Thema Asyl

Hier kann alles rein, was sonst nirgends passt
Benutzeravatar
schmidder
Beiträge: 2153
Registriert: So 23. Nov 2014, 18:43
x 79

Re: Thema Asyl

Beitrag von schmidder » Do 7. Jan 2016, 10:25

jeahmon hat geschrieben:Erstaunlich ruhig für das Geschehene...
Es ist doch alles gesagt:
demonstrierende Bürger = Schande
>100 Anzeigen in Köln wegen sexueller Belästigung = nicht erwähnenswert

und Schuld ist am Ende ega die Polizei. Plane auch schon einen Banküberfall, das Geld würde mir gut tun, verantworten muss sich ja dann der Streifenpolizist, der gerade nicht vor Ort war.

Und überhaupt: das Leben ist viel einfacher, wenn man einfach eine armlänge Abstand hält

Ps. (ich sags lieber) das war jetzt schon ein wenig ironisch/überspitzt dargestellt
So lange besser möglich ist, ist gut nicht genug

Benutzeravatar
Grinch1969
Beiträge: 2708
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 21:06

Re: Thema Asyl

Beitrag von Grinch1969 » Do 7. Jan 2016, 10:38

Ich stimme dir da vollumfänglich zu Schmidder.
Eine Mehrheit von 51% der jungen Befragten lehnt den Kapitalismus in heutiger Form ab, genauso allerdings auch sozialistische Ideen.

Rasenballsport, das aufgezwungene Feigenblatt in der BuLi für Red Bull....

22

Benutzeravatar
jeahmon
Beiträge: 5608
Registriert: Do 19. Nov 2009, 22:59
Mein Fanclub: Contrada

Re: Thema Asyl

Beitrag von jeahmon » Do 7. Jan 2016, 10:39

Adamson hat geschrieben:Wahrscheinlich will niemand mehr vom Fakten-Fetischismus erdrückt werden. :D
https://www.facebook.com/fruehstuecksfe ... 6/?theater

Hier ist alles zusammengefasst mit erstaunlich kurzer und nachvollziehbarer Analyse.
Ich denke diese Geschehnisse sind seit Massenmissbrauch/-gewalt von/gegen Frauen nach dem 2. Weltkrieg, inkl. der peinlichen Behandlung dieser Geschehnisse durch Medien und vor allem der Sicherheitsorgane, die die Sicherheit von uns und unseren Familien gewährleisten sollen, einmalig seit 1945!

Ich und meine Familie fangen an die Dinge anders zu beurteilen...

Edit: @ Schmidder oder so...
Pro Doping!
Man sollte nur die eingenommenen Präperate aufs Trikot drucken. Das wäre das Erste ehrliche Sponsoring im Sport + ergebnisorientierte Werbung, bei der jeder sehen kann was das umworbene Produkt wirklich bringt!

Red Bull macht den Anfang!

Benutzeravatar
Grinch1969
Beiträge: 2708
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 21:06

Re: Thema Asyl

Beitrag von Grinch1969 » Do 7. Jan 2016, 11:01

Danke für den Beitrag Jaehmon, sehr sehenswert mit nachvollziehbarer Analyse. Es wird aber wohl wahrscheinlicher weiter rumgeeiert und diesen Subjekten "Toleranz" entgegengebracht. Ich mache mir da inzwischen keinerlei Illusionen mehr.
Eine Mehrheit von 51% der jungen Befragten lehnt den Kapitalismus in heutiger Form ab, genauso allerdings auch sozialistische Ideen.

Rasenballsport, das aufgezwungene Feigenblatt in der BuLi für Red Bull....

22

Benutzeravatar
Grinch1969
Beiträge: 2708
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 21:06

Re: Thema Asyl

Beitrag von Grinch1969 » Do 7. Jan 2016, 11:06

Ich möchte dein Zitat ergänzen Lindenauer

"Wir schaffen das uns abzuschaffen!" :lol: :D
Eine Mehrheit von 51% der jungen Befragten lehnt den Kapitalismus in heutiger Form ab, genauso allerdings auch sozialistische Ideen.

Rasenballsport, das aufgezwungene Feigenblatt in der BuLi für Red Bull....

22

Benutzeravatar
mahe
Beiträge: 6153
Registriert: Fr 11. Mär 2011, 22:11
Mein Fanclub: SFL
Wohnort: RBA + Auswärtsäcker
x 106
x 175

Re: Thema Asyl

Beitrag von mahe » Do 7. Jan 2016, 11:16

was ist da einmalig? bei jedem münchner oktoberfest sind sexuelle belästigungen von frauen ein massenphänomen.

2012: steigende opferzahlen
http://www.sueddeutsche.de/muenchen/sex ... -1.1484407" onclick="window.open(this.href);return false;

2013: 156 opfer
http://www.welt.de/regionales/bayern/ar ... rzelt.html" onclick="window.open(this.href);return false;

2014: nette tipps
http://web.de/magazine/gesundheit/ktobe ... n-30078706" onclick="window.open(this.href);return false;

2015: jährlich grüßt das murmeltier
http://www.oktoberfest-live.de/wiesn/ok ... 77965.html" onclick="window.open(this.href);return false;
https://www.tz.de/muenchen/wiesn/oktobe ... 73825.html" onclick="window.open(this.href);return false;



für mich ist es nebensächlich, dass in köln möglicherweise migranten, asylanten, asylbewerber und/oder illegale zum täterkreis gehörten. fakt ist, es sind täter, genauso wie die jedes jahr auf den wiesen erwischten und nicht erwischten täter. in beiden fällen ist die ermittlung, verurteilung und bestrafung wünschenswert.

und was ich gar nicht gutheiße, dass unqualifizierte politiker die opfer verhöhnen, indem verhaltenstipps gegeben werden. nicht die opfer haben fehler gemacht!
seit 27.09.2009
33 1.BL (17&16)
65 2.BL (33&32)
38 3L (19&19)
107 RL (49&41) + (10&7)
11 OL (1H) + (7&3)

05 CL (3&2)
09 dfb-pokal (6&3)
13 LP (3&10)

44 tests (33&11)

auswärts-km
15/17 14.530
10/15 22.729

Eventi.absolut
Beiträge: 3378
Registriert: Mo 20. Mai 2013, 21:19
x 205
x 224

Re: Thema Asyl

Beitrag von Eventi.absolut » Do 7. Jan 2016, 11:21

Eine Horde von 1.000 Männern bedrängt, bestiehlt, beraubt usw. systematisch Frauen wie auf dem Oktoberfest? Manchen ist auch nicht mehr zu helfen mit ihrer Relativierung.

Laut Bild auch interessant:
Neben den oben geschilderten Situationen kamen noch folgende Ereignisse/Vorfälle, die hier nicht alle aufgeführt werden, hinzu:
1. Zerreißen von Aufenthaltstiteln mit einem Grinsen im Gesicht und der Aussage: „Ihr könnt mir nix, hole mir morgen einen neuen.“
2. „Ich bin Syrer, ihr müsst mich freundlich behandeln! Frau Merkel hat mich eingeladen.“
http://www.bild.de/news/inland/silveste ... .bild.html" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
schmidder
Beiträge: 2153
Registriert: So 23. Nov 2014, 18:43
x 79

Re: Thema Asyl

Beitrag von schmidder » Do 7. Jan 2016, 11:33

mahe hat geschrieben:was ist da einmalig? bei jedem münchner oktoberfest sind sexuelle belästigungen von frauen ein massenphänomen.
Ich denke es ist ein Unterschied, ob auf einen mehrtätigen Fest vereinzelt Betrunkene, Frauen sexuell belästigen oder sich eine Horde von Spinnern zusammenrottet und innerhalb weniger Stunden massenhaft Frauen belästigen/angreifen. In der Art und Intensivität ist es tatsächlich einmalig.

Und da sei schon die Frage erlaubt, warum - in Zeiten der medialen Massenhysterie - ein solcher Vorfall keine Beachtung findet (/finden darf). Denn ob nun Nordafrikaner oder Deutsche, der Vorfall hätte eine faire Berichterstattung verdient gehabt. Ebenso die Zusicherung der Kanzlerin:" Wir schaffen das ... wir finden die Schuldigen".

Nochmal überspitzt und polemisch: Was wäre wohl los gewesen, wenn hunderte von Deutschen (am Besten mit Glatze und Springerstiefeln) massenhaft nordafrikanische Frauen belästigt hätten...hätte sich Heiko Maas direkt erhängt?
So lange besser möglich ist, ist gut nicht genug

Adamson
Beiträge: 6081
Registriert: Do 26. Apr 2012, 19:02
x 307
x 503

Re: Thema Asyl

Beitrag von Adamson » Do 7. Jan 2016, 11:37

schmidder hat geschrieben:Nochmal überspitzt und polemisch: Was wäre wohl los gewesen, wenn hunderte von Deutschen (am Besten mit Glatze und Springerstiefeln) massenhaft nordafrikanische Frauen belästigt hätten...hätte sich Heiko Maas direkt erhängt?
Einspruch, Euer Ehren: Polemik! ;)
Liebet eure Feinde, vielleicht schadet das ihrem Ruf!

Benutzeravatar
schmidder
Beiträge: 2153
Registriert: So 23. Nov 2014, 18:43
x 79

Re: Thema Asyl

Beitrag von schmidder » Do 7. Jan 2016, 11:42

Adamson hat geschrieben:
schmidder hat geschrieben:Nochmal überspitzt und polemisch: Was wäre wohl los gewesen, wenn hunderte von Deutschen (am Besten mit Glatze und Springerstiefeln) massenhaft nordafrikanische Frauen belästigt hätten...hätte sich Heiko Maas direkt erhängt?
Einspruch, Euer Ehren: Polemik! ;)
Billige Unterstellung! Hörensagen! Spekulation! ;)
So lange besser möglich ist, ist gut nicht genug

Antworten