Dynamo Dresden

Alles zur schönsten Nebensache der Welt
Benutzeravatar
Wuppertaler
Beiträge: 5450
Registriert: Fr 3. Dez 2010, 12:33
x 15
x 44

Re: Dynamo Dresden

Beitrag von Wuppertaler » Mi 13. Feb 2013, 13:15

Sanitöter hat geschrieben:
DerWürfler hat geschrieben:Wenn ich mich nicht täusche nimmt die SGD am Spielbetrieb der 2.Liga teil. Somit hat sich der Verein klaren Spielregeln unterworfen, die durch DFL und DFB geregelt sind. Wüßte nicht warum die für Dynamo jetzt außer Kraft gesetzt werden sollten? Statt ständig über die Konsequenzen die nach solchen Vorkommnissen drohen zu ningeln und ständig nach Ausreden zu suchen (bei dir, der Fingerzeig zu anderen Vereinen) sollte man mal nach einer sinnvollen Lösung für das Problem suchen. Ist aber auch einfacher einfach nur zu ningeln als selber anzupacken. Was machst du denn konkret dagegen @Homer?
Was sollte er deiner Meinung nach tun? Wie ein Held in jede Auseinandersetzung werfen? Es immer skurriler hier.
Fan von RB-L werden. Denn da gibt es dies Problem (noch) nicht und man kann sich schön weit aus dem Fenster lehnen.
"Dinge, die Pep Guardiola seit heute Abend auf seinem Manchester City-Einkaufszettel hat: Das Bochumer Publikum!"

11Freunde Liveticker Bochum - Bayern DFB Viertelfinale 2016

Benutzeravatar
Homer
Beiträge: 1106
Registriert: Do 20. Aug 2009, 17:00
Wohnort: Landeshauptstadt Dresden

Re: Dynamo Dresden

Beitrag von Homer » Mi 13. Feb 2013, 13:16

Ich hab auch keinen wirklichen Lösungsansatz und klar haste recht das es auch Sportarten gibt wo nichts oder viel weniger passiert. Denen geht es nunmal auch um mediale Aufmerksamkeit um sich dann nach ihren Taten zuhause schön auf der Couch Nachrichten anschauen zu können und sich dabei einen ... (na du weißt schon).
Beim Fußball und mittlerweile insbesondere bei Dynamo haste nunmal die höchste mediale Präsenz. Auch wenns sehr überspitzt klingt kommt man sich derzeit so vor als sei das Dynamo Logo der neue Judenstern.
Es wird einfach mal Zeit das von denen paar verhaftet werden und ordentlich dafür bestraft werden. Bisher ist ja noch nie wirklich was in der Richtung passiert aber bei unserer Kuscheljustiz mit Täterschutz wartet man vermutlich vergeblich auf sowas. Denn ansonsten würden die vllt. mal anfangen zwei mal zu überlegen (falls die dazu in der Lage sind).

@Würfler
Was soll ich denn dagegen tun? Denkste ich stell mich in weg wenn Leute mit Steinen und Flaschen auf Busse schmeißen? Ich bin doch nicht bescheuert und es ist auch nicht meine Aufgabe. Desweiteren hat der DFB keinerlei Rechte die Vereine für irgendetwas zu bestrafen was außerhalb des Stadion passiert denn dort ist nunmal einzig und allein der Staat zuständig.
Außerdem ningel ich nicht über die Konsequenzen sondern darüber das es niemanden von denen trifft die wirklich daran Schuld sind.
SG Dynamo Dresden e.V.
"Es ist besser zu schweigen und als Idiot verdächtigt zu werden, als zu reden und dadurch alle Zweifel zu beseitigen." A. Lincoln
https://www.ich-fuehl-mich-sicher.de/

Benutzeravatar
DerWürfler
Beiträge: 1850
Registriert: Sa 12. Dez 2009, 21:45
Wohnort: L.E.

Re: Dynamo Dresden

Beitrag von DerWürfler » Mi 13. Feb 2013, 13:28

Niemend verlang das jemend seine Gesundheit wegen so ein paar Volliditoen auf´s Spiel setzt. Aber ein Ansatz wäre z.B. das sich die "normale" und gemäßigte Fanszene mal greifbar organisiert und klar Kante zeigt.

Wieso ist man in Rostock in der Lage "braune Kameraden" aus dem Stadion zu eskortieren? Kann man das nicht ebenso auch mit Pyromanen tun?

Wieso lässt man sich von irgendwelchen Ultras im Kampf gegen Investoren mit Rufen wie "Ihr macht unseren Sport kaputt" vor den Karren spannen? Sind es nicht eher die Gewalttäter die versuchen gegnerische Blöcke zu stürmen (siehe Kaiserlautern)?
Wären diese Rufe nicht da angebracht?

Nur mal so als Denkanstoß...

Man kann natürlich auch den Weg des geringsten Wiederstands gehen. (das war schon immer so und geht mich nichts an, ist nicht meine Aufgabe etc. pp)
Sooo...Sommerpause ist vorbei!

Benutzeravatar
matrix44
Beiträge: 1726
Registriert: Fr 9. Okt 2009, 21:21
Wohnort: Markkleeberg
x 3

Re: Dynamo Dresden

Beitrag von matrix44 » Mi 13. Feb 2013, 13:28

Sanitöter hat geschrieben:
DerWürfler hat geschrieben:Wenn ich mich nicht täusche nimmt die SGD am Spielbetrieb der 2.Liga teil. Somit hat sich der Verein klaren Spielregeln unterworfen, die durch DFL und DFB geregelt sind. Wüßte nicht warum die für Dynamo jetzt außer Kraft gesetzt werden sollten? Statt ständig über die Konsequenzen die nach solchen Vorkommnissen drohen zu ningeln und ständig nach Ausreden zu suchen (bei dir, der Fingerzeig zu anderen Vereinen) sollte man mal nach einer sinnvollen Lösung für das Problem suchen. Ist aber auch einfacher einfach nur zu ningeln als selber anzupacken. Was machst du denn konkret dagegen @Homer?
Was sollte er deiner Meinung nach tun? Wie ein Held in jede Auseinandersetzung werfen? Es immer skurriler hier.
z.B.Fotos die zur Ergreifung der Idioten beitragen?
TRADITION BEGINNT,WENN MENSCHEN ANFANGEN AN EINE SACHE ZU GLAUBEN

Benutzeravatar
Homer
Beiträge: 1106
Registriert: Do 20. Aug 2009, 17:00
Wohnort: Landeshauptstadt Dresden

Re: Dynamo Dresden

Beitrag von Homer » Mi 13. Feb 2013, 13:34

Ich war doch garnicht dort und wenn dann will ich dich sehen wie du zu solchen Leuten hingehst und versuchst die so zu fotografieren das man die identifizieren kann. Dann haste deine Kamera sicher nicht mehr lange.
Wenn ich sonst normal zum Stadion laufe auswärts laufe ich jedes mal mindestens an 3 Polizisten vorbei die eine Kamera haben aber genau bei solchen Situationen sind die dann alle nicht mehr da oder was?

Was soll das denn ändern wenn ich denen zurufe das ich das total scheiße finde? Mit solchen Leuten kann man nicht reden noch sonstwas, das interessiert die einfach nicht. Und es ist nicht der Weg des geringsten Widerstandes sondern einfach der bei dem ich meine Gesundheit nicht in Gefahr sehe. Schön wenn du noch nie sowas miterlebt hast aber da denkt man nicht als erstes dran diese Leute zu fotografieren etc.
Sonst könnte ich auch sagen, die Leute im Bus hätten ja mal paar Videos und Fotos machen können, die hatten die beste Sicht.
SG Dynamo Dresden e.V.
"Es ist besser zu schweigen und als Idiot verdächtigt zu werden, als zu reden und dadurch alle Zweifel zu beseitigen." A. Lincoln
https://www.ich-fuehl-mich-sicher.de/

Benutzeravatar
matrix44
Beiträge: 1726
Registriert: Fr 9. Okt 2009, 21:21
Wohnort: Markkleeberg
x 3

Re: Dynamo Dresden

Beitrag von matrix44 » Mi 13. Feb 2013, 13:42

Homer hat geschrieben:Ich war doch garnicht dort und wenn dann will ich dich sehen wie du zu solchen Leuten hingehst und versuchst die so zu fotografieren das man die identifizieren kann. Dann haste deine Kamera sicher nicht mehr lange.
Wenn ich sonst normal zum Stadion laufe auswärts laufe ich jedes mal mindestens an 3 Polizisten vorbei die eine Kamera haben aber genau bei solchen Situationen sind die dann alle nicht mehr da oder was?
Ich will dir jetzt mal eins sagen Homer.Wenn solche Idioten bei uns aufschlagen und sie durch etwaige Aktionen im Stadion auffällig werden,werden wir sie höchstpersönlich den Ordnungskräften übergeben.Da sind sich auch die Fanclubs einig.Da solltet ihr mal anfangen.Aber entweder gibts bei euch diesbezüglich keine Einigkeit oder einige der
FC´s oder sogar OFC´s hängen da im Sumpf schon mittendrin.
Außerdem kann ich mir gut vorstellen,wenn diese Gewaltaktionen nicht bald enden und die Politik sich der Sache annimmt sehe ich es durchaus im Bereich des Möglichen,das Dynamo in allen Spielbetrieben gesperrt wird.
TRADITION BEGINNT,WENN MENSCHEN ANFANGEN AN EINE SACHE ZU GLAUBEN

LE79
Beiträge: 3097
Registriert: Do 23. Aug 2012, 14:06

Re: Dynamo Dresden

Beitrag von LE79 » Mi 13. Feb 2013, 13:50

@matrix44
Das mit den Leuten mobilisieren, sagt sich bei uns einfacher. Wenn bei uns mal ne Gruppe austickt, dann sind das wahrscheinlich ne Handvoll (die nichtmal zu RB gehören). Was ich aber auch noch nicht erlebt habe.
Aber bei Dynamo reden wir von 100-200 (?) oder mehr. Da musst du auch erstmal ne Masse an Gegenleuten finden.
Ich gebe Homer recht, hier sind die Ordnungskräfte und die Polizei gefragt, vor allem wenn der Verein danach ruft. Dann muss die Polizei ran und die Leute vorläufig festsetzen und deren Personalien (inkl. Foto) aufnehmen. Dann hast Du die Chance gegen solche Leute juristisch vorzugehen.

Benutzeravatar
matrix44
Beiträge: 1726
Registriert: Fr 9. Okt 2009, 21:21
Wohnort: Markkleeberg
x 3

Re: Dynamo Dresden

Beitrag von matrix44 » Mi 13. Feb 2013, 13:58

LE79 hat geschrieben:@matrix44
Das mit den Leuten mobilisieren, sagt sich bei uns einfacher. Wenn bei uns mal ne Gruppe austickt, dann sind das wahrscheinlich ne Handvoll (die nichtmal zu RB gehören). Was ich aber auch noch nicht erlebt habe.
Aber bei Dynamo reden wir von 100-200 (?) oder mehr. Da musst du auch erstmal ne Masse an Gegenleuten finden.
Ich gebe Homer recht, hier sind die Ordnungskräfte und die Polizei gefragt, vor allem wenn der Verein danach ruft. Dann muss die Polizei ran und die Leute vorläufig festsetzen und deren Personalien (inkl. Foto) aufnehmen. Dann hast Du die Chance gegen solche Leute juristisch vorzugehen.

Genau das habe ich doch gesagt.Nur das wir als Fans mit dazu beitragen würden um die Deppen festzusetzen.
TRADITION BEGINNT,WENN MENSCHEN ANFANGEN AN EINE SACHE ZU GLAUBEN

Benutzeravatar
Rainbird
Beiträge: 314
Registriert: Sa 20. Nov 2010, 13:37

Re: Dynamo Dresden

Beitrag von Rainbird » Mi 13. Feb 2013, 14:01

LE79 hat geschrieben:@matrix44
Das mit den Leuten mobilisieren, sagt sich bei uns einfacher. Wenn bei uns mal ne Gruppe austickt, dann sind das wahrscheinlich ne Handvoll (die nichtmal zu RB gehören). Was ich aber auch noch nicht erlebt habe.
Aber bei Dynamo reden wir von 100-200 (?) oder mehr. Da musst du auch erstmal ne Masse an Gegenleuten finden.
Ich gebe Homer recht, hier sind die Ordnungskräfte und die Polizei gefragt, vor allem wenn der Verein danach ruft. Dann muss die Polizei ran und die Leute vorläufig festsetzen und deren Personalien (inkl. Foto) aufnehmen. Dann hast Du die Chance gegen solche Leute juristisch vorzugehen.
Ich kann aber auch nicht das Kind offenen Auges in den Brunnen fallen lassen und dann hinterher jammern, dass ich jetzt nicht mehr rankomme und es haben sich gefälligst andere darum zu kümmern, das ist nicht meine Aufgabe. Von daher haben der Verein und die gemäßigte Fanbasis auf jeden Fall eine Mitschuld an der aktuellen Situation, da man ewig keinen Handlungsbedarf sah und erst reagiert hat, als es viel zu spät war. Es haben sich ja wohl kaum 100-200 Leute spontan überlegt "Hey wir machen ab heute mal Terror bei Dynamo!" Die Bühne wurde da sicher auch erst von ein paar Hanseln bereitet, die man damals von allen Seiten noch weggelächelt hat.

Benutzeravatar
Homer
Beiträge: 1106
Registriert: Do 20. Aug 2009, 17:00
Wohnort: Landeshauptstadt Dresden

Re: Dynamo Dresden

Beitrag von Homer » Mi 13. Feb 2013, 14:12

Es ist nunmal so das sich das natürlich über einen gewissen Zeitraum gebildet hat keine Frage aber das war eben zu Zeiten so wo es noch niemanden interessiert hat was da passiert ist. Das gibts ja nicht erst seit 2-3 Jahren sondern war früher noch viel schlimmer dagegen ist das heute Kindergarten. Siehe Geschichten wie Belgrad und Spiele gegen BFC etc.
Es war zwar auch zu den Zeiten schon nicht gewollt aber es hat auch keinen gestört weil da ja meist noch "unter sich" gekloppt wurde.
Was die Pyrotechnik im Stadion angeht geb ich Euch ja in ansätzen recht das man da als Fanszene was tun könnte. Aber außerhalb des Stadion wo sich alles vermischt und keiner mehr wirklich weiß wer zu wem gehört da dann eben viele ihre Utensilien wegpacken und die Leute sich sowieso verteilen geht das einfach nicht.
Und so sehr um Pyro geht es ja derzeit garnicht sondern eher um diese sinnlose Gewalt vor den Stadien und wie erwartet ist dieses beschlossene Sicherheitskonzept in diesem Teil absolut nutzlos.
Ihr habt ja gegen Lok in Ansätzen gesehen was vor dem Stadion so passieren kann ohne das da wer großartig eingreift. Und wenn Dynamo verschwindet geht das eben woanders weiter.
SG Dynamo Dresden e.V.
"Es ist besser zu schweigen und als Idiot verdächtigt zu werden, als zu reden und dadurch alle Zweifel zu beseitigen." A. Lincoln
https://www.ich-fuehl-mich-sicher.de/

Antworten