Seite 2 von 230

Re: Dynamo Dresden

Verfasst: Mi 1. Jun 2011, 12:34
von ThunderBlaze
Klar doch.... :roll:

Ich zitiere mal ein Auszug aus der SZ:
Trotzdem spart auch die Stadt durch den Aufstieg – sie zahlt nächste Saison 1,67Millionen Euro weniger, als es in der 3.Liga gewesen wären. Die freiwerdenden Mittel werden in Abstimmung mit dem Kreissportbund für Instandhaltungs- und Sanierungsmaßnahmen anderer Sporteinrichtungen genutzt. Dafür verwendet werden soll auch die höhere Summe, die Dynamo von dem 2008 gewährten städtischen Darlehen zurückzahlt. Statt wie bisher 200000 Euro pro Saison will der Klub nun 450000 abstottern.
Weder verschleudert die Stadt Steuergelder noch hieft sie den Verein künstlich in die erste Liga. A) verdient sie an Dynamo und B) wird bezugnehmend zum Stadion jeder Penny zurück bezahlt. Und das mit Zinsen. Wenn wir die Zeit gehabt und vernünftige Verhandlungspartner gehabt hätten, dann bräuchten wir die Stadt auch nicht...

Re: Dynamo Dresden

Verfasst: Mi 1. Jun 2011, 12:38
von Puma
wie hoch sind denn die schulden der sgd?

ganz abgesehen davon ist ein zweitligist für die stadt sicher auch wirtschaftlich nicht schlecht.

Re: Dynamo Dresden

Verfasst: Mi 1. Jun 2011, 12:45
von ThunderBlaze
Puma hat geschrieben:wie hoch sind denn die schulden der sgd?

ganz abgesehen davon ist ein zweitligist für die stadt sicher auch wirtschaftlich nicht schlecht.
Wirtschaftlich waren wir schon in der dritten Liga für die Stadt nicht schlecht. Wie schon mal gesagt wurde eine Aufstellung erstellt das pro Heimspiel die Stadt und Geschäfte rund 200.000 plus x eingenommen haben. Ich will gar nicht wissen wie viel es in der ersten oder zweiten Liga dann sein könnte. Außerdem gehört Dynamo genauso zu Dresden wie die Semperoper. Es ist ein wichtiges Kulturgut für den Bürger. Und wenn denn wirklich Stadt-Gelder in den Verein fließen, dann find ich das immer noch besser als in die Waldschlößchenbrücke.

Schulden? Ca. 7-8 Millionen. Los wirste die wohl nur in Liga 1. :?

@Lindenauer
Deine Antwort ist wohl beispielhaft wenn einem die Argumente ausgehen.... Wenn man schon keine Ahnung hat... Den Rest kennste.

Re: Dynamo Dresden

Verfasst: Mi 1. Jun 2011, 13:10
von ThunderBlaze
Wie ich schon sagte: Solange Kommune bzw. Stadt davon wirtschaftlich profitiert, ist es alles andere als verschleuderte Kohle. Schließlich kann eben genau das Geld in die Hand genommen werden und in andere Bereiche investiert werden (wie zb. Kindergärten, was allerdings eher Kreis-Politik ist). Frag mal die Münchner wie sie von den Bayern profitieren.

Re: Dynamo Dresden

Verfasst: Mi 1. Jun 2011, 13:12
von Elektrozaun
Mann, dann soll RB doch Kindergärten bauen. So ein Scheinargument! In Dresden laufen die Uhren eben anders als in Leipzig und da regt sich auch keiner darüber auf wenn Dynamo Geld von der Stadt bekommt. Versuch mal in Leipzig die Kultur zu kürzen, dann steigen dir die Leute auch aufs Dach. Das Geld wird letzten Endes so ausgegeben wie es die Leute wollen. Wenn man dauerhaft gegen den Willen der Bürger Dynamo subventionieren würde, würde man abgewählt. In Dresden wird aber niemand gewählt, der sich gegen Dynamo stellt. Das ist dort eben so.

Re: Dynamo Dresden

Verfasst: Mi 1. Jun 2011, 13:15
von Homer
Geht der Mist jetzt hier schon wieder los, mein Gott is ja ni auszuhalten.
Diese sinnlosen Kindergarten Argumente kannste sein lassen das is eh nur gequatsche vom Vorjohann. Dafür is genug Geld da nur ums ni machen zu müssen schiebt man halt die Schuld mal wieder auf Dynamo. Den Postplatz hätte man auch für 5 Mille bauen können anstatt für 50 da hätte man auch ne Menge Kitas bauen können aber das interessiert keinen.

Naja ich halt mich da jetzt raus mir egal mittlerweile...
Thunder du machst das schon :D

Re: Dynamo Dresden

Verfasst: Mi 1. Jun 2011, 13:24
von ThunderBlaze
Lindenauer hat geschrieben:Mag doch sein, aber dann ist doch ein Projekt wie RB noch viel rentabler für die Stadt, da sie ohne Kosten nur Gewinn macht :mrgreen:
Ist richtig und nun?
Lindenauer hat geschrieben: Mensch dann verstehe ich aber euren Hass auf so ein Projekt überhaupt nicht :lol:
Ach ich vergaß, wir machen ja euren Sport kaputt :mrgreen:
Die Frage haste dir ja selbst beantwortet. Wobei ich eher Sportkultur sagen würde. Verstehst du nicht, das sind Dinge die erfordern schon ein anderes denken. ;)

Re: Dynamo Dresden

Verfasst: Mi 1. Jun 2011, 14:21
von Wuppertaler
Lindenauer hat geschrieben:
ThunderBlaze hat geschrieben:Wie ich schon sagte: Solange Kommune bzw. Stadt davon wirtschaftlich profitiert, ist es alles andere als verschleuderte Kohle. Schließlich kann eben genau das Geld in die Hand genommen werden und in andere Bereiche investiert werden (wie zb. Kindergärten, was allerdings eher Kreis-Politik ist). Frag mal die Münchner wie sie von den Bayern profitieren.

Mag doch sein, aber dann ist doch ein Projekt wie RB noch viel rentabler für die Stadt, da sie ohne Kosten nur Gewinn macht :mrgreen:
Mensch dann verstehe ich aber euren Hass auf so ein Projekt überhaupt nicht :lol:

Ach ich vergaß, wir machen ja euren Sport kaputt :mrgreen:
Bis auf die Ausgabe der Stadt für Infrastrukturanpassungen im Rahmen des Trainingszentrums Cottaweg. Und wie war das nochmal mit der Altlastensanierung in diesem Kontext. Hat sich die Notwendigkeit bestätigt und wenn ja, wer zahlt? RB oder die Stadt? Und wie war das nochmal mit dem enormen städtischen Zuschuss zum Umbau des ZS. Für den Betrag den Leipzig da beigesteuert hat (Laut Freie Presse 21 Mio. Euro http://www.freiepresse.de/NACHRICHTEN/T ... 666377.php), könnten wir unserer Fischerwiese komplett umbauen mit überdachten Rängen auf allen vier Seiten. Als ob die Stadt für RBL kein Geld in die Hand nehmen würde bzw. als ob RBL nicht von städtischen Investitionen profitieren würde.

Re: Dynamo Dresden

Verfasst: Mi 1. Jun 2011, 14:50
von Homer
Du solltest einfach mal aufhören hier Schwachsinn zu verbreiten...
Das Stadion in DD kommt sicher vielen anderen auch zu gute siehe aktuell Kirchentag...
Weeß ni was du uns hier jetzt erzählen willst. Bleib bei deinem Vorzeigeclub in L aber erzähl uns ni was wir hier alles falsch machen und wie böse wir doch sind, weil wir ja nur die Stadt betrügen etc.

Re: Dynamo Dresden

Verfasst: Mi 1. Jun 2011, 15:09
von ThunderBlaze
Lindenauer hat geschrieben:Wem kommt ein Trainingszentrum zugute???Ich denke mal vielen Kindern und Jugendlichen und einer ersten Männermannschaft!!!
Wem kommt das Stadion in DD zugute, nur der ersten Männermannschaft!!!
Äpfel mit Birnen Vergleich also!!!
Unser Stadion wird als Multi-Event-Stadion genutzt:
-Tagungen der Stadt Dresden
-Schlager-Nächte
-Konzerte
-WM/EM Spiele bzw. Frauen-WM
-Dresden Monarchs (Football, aufgrund des Rasens nur wenige Spiele)
-Ingenieursmesse
-Ausbildungsplatzbörse
-Kirchentag

Ich könnte die Liste noch ewig weiter runter rattern...