Fans, Ultras etc. allgemein

Alles zur schönsten Nebensache der Welt
Benutzeravatar
Heiko
Beiträge: 2516
Registriert: Sa 12. Nov 2011, 13:16
Mein Fanclub: Holy Bulls (IG)
Wohnort: Leipzig

Re: Champions League / Europa League

Beitrag von Heiko » Do 11. Apr 2013, 08:08

Sachsenporsche hat geschrieben: Es sollte noch immer gewisse Regeln untereinander geben, mit Recht hat das nichts zu tun. Man muss nicht immer ins BGB gucken sondern man hat untereinander Ehrenkodexe und klar fundamentierte Regeln, und an die sollte man sich auch innerhalb der Fanszene halten. Dazu gehört natürlich das man nicht die Choreo des anderen klaut. Macht man einfach nicht. ;)
Regeln und Kodex. Ich verstehe, was du meinst.
Ich stelle mir aber folgende Fragen:
Was ergibt das für einen Sinn, wenn die einen rufen: "Ihr habt uns die Choreo geklaut!" und die anderen: "Das Lied ist von uns!" :?:
Ist das nicht irgendwie dahingeheuchelt, daß die gleichen, die sich jetzt wegen einer verwendeten Choreo "beschweren", schon "ewig" Liedgut "anderer" verwenden :?:
Was unternehmen Fanszenen zur "Einhaltung" dieses Kodex, wenn er verletzt wurde :?:
Wenn es um den Kodex geht, warum gehen die, die ihn einhalten wollen, durch Diskussionseröffnungen in allen möglichen Online-Medien damit an die Öffentlichkeit :?:

Zum besseren Verständnis würde mich das interessieren.
Ob nun Choreo oder Liedgut - das Prinzip ist das gleiche - der "Raub von eigendefiniertem Gedankengut" oder "Besitztum" ...
Ich lass dir deine Meinung, lass du mir meine.
-----
Johannes 8.44 - - Johannes 8; Hosea, Kapitel 8, Vers 7

Wobei beide Schriftzüge jetzt eher billig wirken und ich mir davon kein Trikot kaufen würde.

Benutzeravatar
Sachsenporsche
Beiträge: 899
Registriert: Mi 17. Okt 2012, 11:07

Re: Fans, Ultras etc. allgemein

Beitrag von Sachsenporsche » Do 11. Apr 2013, 08:27

Heiko, bei Lieder geht es um welche die man selbst entwickelt hat. Wie zb. in DD "Ich liebe dich Dynamo" oder "Wir sind der 12. Mann" und nicht Texte wie "Ja, wir sind da, das ganze Jahr..." oder "Steht auf wenn ihr... seid" usw. Das ist damit gemeint.

Und bei Choreos gilt das selbe.

Zur Einhaltung der Kodexe unternimmt man gar nix, das versteht sich einfach von selbst. Jeder kennt sie und normal hält sie auch jeder ein. Deine letzte Frage verstehe ich nicht, zumal es so keine Besitztümer gibt. In der Fanszene basiert alles auf Werten, Normen, inoffizielle Regeln und Ehrenkodexe (Choreos werden nicht geklaut, Choreos bezahlt man grundsätzlich von Spenden und nicht durch Sponsoren und viele andere Dinge). Reglemtierungswahn gibt es genügend im Leben, und das war bisher in der Fanszene auch nicht notwendig. Das wäre auch das Gegenteil von dem, was wir uns als Fanszene, Vereinsleben usw. vorstellen.

Benutzeravatar
Heiko
Beiträge: 2516
Registriert: Sa 12. Nov 2011, 13:16
Mein Fanclub: Holy Bulls (IG)
Wohnort: Leipzig

Re: Fans, Ultras etc. allgemein

Beitrag von Heiko » Do 11. Apr 2013, 08:34

Sachsenporsche hat geschrieben:Heiko, bei Lieder geht es um welche die man selbst entwickelt hat. Wie zb. in DD "Ich liebe dich Dynamo" oder "Wir sind der 12. Mann" und nicht Texte wie "Ja, wir sind da, das ganze Jahr..." oder "Steht auf wenn ihr... seid" usw. Das ist damit gemeint.

Und bei Choreos gilt das selbe.

Zur Einhaltung der Kodexe unternimmt man gar nix, das versteht sich einfach von selbst. Jeder kennt sie und normal hält sie auch jeder ein. Deine letzte Frage verstehe ich nicht, zumal es so keine Besitztümer gibt. In der Fanszene basiert alles auf Werten, Normen, inoffizielle Regeln und Ehrenkodexe (Choreos werden nicht geklaut, Choreos bezahlt man grundsätzlich von Spenden und nicht durch Sponsoren und viele andere Dinge). Reglemtierungswahn gibt es genügend im Leben, und das war bisher in der Fanszene auch nicht notwendig. Das wäre auch das Gegenteil von dem, was wir uns als Fanszene, Vereinsleben usw. vorstellen.
Okay, u.a. darauf wollte ich ja hinaus.
Wenn es kein Besitztum gibt, verstehe ich darausfolgend die ganze Aufregung nicht.
Ohne die Existenz von Eigentum kann sich doch jemand anderes auch nicht "beraubt" fühlen.
Fakt ist, der Kodex, den du nennst, wurde von Anfang an verletzt und nie eingehalten. Lieder wurden schon immer "geklaut".
Und offensichtlich kümmert sich auch niemand um dessen Einhaltung.
Die Öffentlichkeit soll aber daran teilhaben. Warum klärt man das nicht "unter sich" in fruchtbaren Gesprächen ?
Ich lass dir deine Meinung, lass du mir meine.
-----
Johannes 8.44 - - Johannes 8; Hosea, Kapitel 8, Vers 7

Wobei beide Schriftzüge jetzt eher billig wirken und ich mir davon kein Trikot kaufen würde.

Benutzeravatar
Sachsenporsche
Beiträge: 899
Registriert: Mi 17. Okt 2012, 11:07

Re: Fans, Ultras etc. allgemein

Beitrag von Sachsenporsche » Do 11. Apr 2013, 08:39

Lieder werden nicht immer geklaut, der Kodex wird zum großen Teil eingehalten. Nur weil ein Auto mal mit Rot über die Ampel fährt, bedeutet das nicht, das die stvo nie eingehalten wurde.

Und sicher kann man sich auch "beraubt" fühlen. Das ist auch völlig verständlich wenn man so empfindet.

Zu deinem letzten Satz: Wer sagt das man nicht intern darüber spricht? Wird man schon tun...

Benutzeravatar
Heiko
Beiträge: 2516
Registriert: Sa 12. Nov 2011, 13:16
Mein Fanclub: Holy Bulls (IG)
Wohnort: Leipzig

Re: Fans, Ultras etc. allgemein

Beitrag von Heiko » Do 11. Apr 2013, 08:42

Sachsenporsche hat geschrieben:Lieder werden nicht immer geklaut, der Kodex wird zum großen Teil eingehalten. Nur weil ein Auto mal mit Rot über die Ampel fährt, bedeutet das nicht, das die stvo nie eingehalten wurde.

Und sicher kann man sich auch "beraubt" fühlen. Das ist auch völlig verständlich wenn man so empfindet.

Zu deinem letzten Satz: Wer sagt das man nicht intern darüber spricht? Wird man schon tun...
Okay, das hilft mir jetzt nicht wirklich. Ich sehe meine Fragen nicht beantwortet.
Es fehlt mir an Untermalung oder Begründung.
So kann ich mich leider in die Materie nicht vertiefen. Ich hätte es gern verstanden.

Der Kodex wird eben nicht eingehalten, da es ständig Unter-die-Nase-Reibungen gibt, das Liedgut anderer verwendet zu haben. Kann man doch online fast nach jedem Wochenende lesen.


Gibt es eventuell einen anderen Szene-Kundigen, der mir meine Fragen beantworten kann.
Ich lass dir deine Meinung, lass du mir meine.
-----
Johannes 8.44 - - Johannes 8; Hosea, Kapitel 8, Vers 7

Wobei beide Schriftzüge jetzt eher billig wirken und ich mir davon kein Trikot kaufen würde.

Benutzeravatar
Sachsenporsche
Beiträge: 899
Registriert: Mi 17. Okt 2012, 11:07

Re: Fans, Ultras etc. allgemein

Beitrag von Sachsenporsche » Do 11. Apr 2013, 08:59

Was will man denn da beantworten? Wenn man für seine Szene ein Lied oder eine Choreo bastelt, was irgendwo einen ideellen Wert hat, mit dem man sich identifiziert, wo auch Arbeit dran steckt, und dann von jemand anderen übernommen wird, klar fühlt man sich dann beklaut. Macht man einfach nicht. Man muss sich deswegen kein Copyright drauf setzen. Das schöne ist ja in dieser Volkssportart, das es eine Szene gibt die ihre eigen Werte und Normen lebt. Benimmt sich jemand im Stadion daneben, dann muss man den nicht unbedingt raus eskortieren. Sondern man klärt das im oder vorm Block untereinander. In dieser Gesellschaft gibt es genug Gesetze, Verordnungen, Verbote, Zensur, Strafen usw. Das brauchen wir nicht auch noch untereinander in der Fanszene.

Pass auf, damit du diese Szene verstehst. Bestellt dir "Ultras im Abseits?: Porträt einer verwegenen Fankultur" für 14,90:
http://www.amazon.de/Ultras-Abseits-Por ... y_b_text_y" onclick="window.open(this.href);return false;
Oder meinetwegen auch "Blickfang Ultra":
http://www.blickfang-ultra.de/" onclick="window.open(this.href);return false;

Richtig, die meisten sind keine Ultras-Mitglieder. Aber eben in der aktiven Fanszene integriert. Da gelten die selben Normen wie bei den Ultras. Da lebt man die selben Werte-Vorstellungen und hält sich an die selben Kodexe. Drum ist das dennoch toller Lesestoff. Gerade das Buch ist klasse.
Heiko hat geschrieben: Der Kodex wird eben nicht eingehalten, da es ständig Unter-die-Nase-Reibungen gibt, das Liedgut anderer verwendet zu haben. Kann man doch online fast nach jedem Wochenende lesen.
Falsch.

Benutzeravatar
Rumpelstilzchen
Administrator
Beiträge: 22830
Registriert: Fr 23. Okt 2009, 12:03
Wohnort: Leipzig
x 75
x 527

Re: Fans, Ultras etc. allgemein

Beitrag von Rumpelstilzchen » Do 11. Apr 2013, 09:36

Sachsenporsche hat geschrieben:
Heiko hat geschrieben:Der Kodex wird eben nicht eingehalten, da es ständig Unter-die-Nase-Reibungen gibt, das Liedgut anderer verwendet zu haben. Kann man doch online fast nach jedem Wochenende lesen.
Falsch.
Ich erinnere nur mal an die Frankfurter Störung der Mainzer Jubiläumschoreo, da hast du es übrigens weit weniger aufregend gefunden:
Sachsenporsche hat geschrieben:Zwischen Eintracht und Mainz hat das aber gewisse Hintergründe, die beiden nehmen sich gegenseitig gar nix.... Ist nicht viel anders zu bewerten wie die Schalker Flagge auf dem Dach des Signul Iduna Parks.
Und sowas sind ja immer nur die Spitzen der Eisberge, insofern wird dauernd der "Kodex" verletzt, daher ist "falsch" in seiner Absolutheit absolut nicht richtg. :mrgreen:

ps: Der Plural von Kodex ist übrigens Kodizes.
Bild

Benutzeravatar
Sachsenporsche
Beiträge: 899
Registriert: Mi 17. Okt 2012, 11:07

Re: Fans, Ultras etc. allgemein

Beitrag von Sachsenporsche » Do 11. Apr 2013, 09:42

Rumpelstilzchen hat geschrieben: Ich erinnere nur mal an die Frankfurter Störung der Mainzer Jubiläumschoreo, da hast du es übrigens weit weniger aufregend gefunden
Genau, und die Erklärung hat noch immer Bestand. Im übrigen wurde da keine Blockfahne entwendet.
Rumpelstilzchen hat geschrieben: Und sowas sind ja immer nur die Spitzen der Eisberge, insofern wird dauernd der "Kodex" verletzt, daher ist "falsch" in seiner Absolutheit absolut nicht richtg. :mrgreen:

ps: Der Plural von Kodex ist übrigens Kodizes.
Setz dich mal genauer mit der Fanszene, und den jeweiligen Fanszenen auseinander. Auch was die Rivalitäten untereinander bestrifft, was zu den Kodexen gehört, was durchaus im Rahmen des vertretbaren ist und viele andere Geschichten die unsere kunterbunten Kurven so prägen. Ganz nebenbei sind die Spiele, wo es Gruppen gibt, die sich nicht gern an Kodexen halten, in einer Saison auch im Promillebereich. Somit ist deine Aussage ebenso absolut unwahr.

ps: Ich hasse Plurals und Rechtschreibverbesserer. Wenn es nach denen ginge würde es bald Taschentücher/Taschentücherinnen heißen:
http://www.bild.de/regional/koeln/sexue ... .bild.html" onclick="window.open(this.href);return false;

Drum halt ich es gern wie Pippi Langstrumpf... :mrgreen:

Benutzeravatar
Rumpelstilzchen
Administrator
Beiträge: 22830
Registriert: Fr 23. Okt 2009, 12:03
Wohnort: Leipzig
x 75
x 527

Re: Fans, Ultras etc. allgemein

Beitrag von Rumpelstilzchen » Do 11. Apr 2013, 09:53

Zeigt einfach wie du an Sachen herangehst... Wer nicht mal gender mainstreaming von Pluralbildungen trennen kann, der maßt sich an, in anderen Dingen die absolute Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben. Fakt ist mal, dass es offensichtlich keinen generellen Einhalt von Ehrenkodizes gibt (was du letztlich sowieso eingestehen musst), das zeigen solche Aktion genauso wie Überfälle usw. (vom Diebstahl eine Fahne habe ich übrigens nichts geschrieben, auch sowas passiert und auch dies verstößt letztlich gegen solche Kodizes).

Auf deine Totschlagargumente a la, setzt dich mal damit auseinander, ich weiß es eh besser, gebe ich mal so wenig wie du auf Rechtschreibung. Insofern zeigt sich wieder einmal die Schwäche deiner Argumentation in der Fundamentalität deiner Aussagen.

Ich denke daher, dass sich hier wieder künstlich aufgeregt wird, über Umstände die weit verbreiteter sind, als manche die es mit einer rosaroten Fanbrille sehen wollen, zuzugeben bereit sind.
Bild

Benutzeravatar
Sachsenporsche
Beiträge: 899
Registriert: Mi 17. Okt 2012, 11:07

Re: Fans, Ultras etc. allgemein

Beitrag von Sachsenporsche » Do 11. Apr 2013, 10:00

Rumpelstilzchen hat geschrieben:Zeigt einfach wie du an Sachen herangehst... Wer nicht mal gender mainstreaming von Pluralbildungen trennen kann, der maßt sich an in anderen Dingen die absolute Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben.
Für mich der selbe Rotz... Meinst ich beschäftige mich mit diesen Quatsch oder was?
Rumpelstilzchen hat geschrieben: Fakt ist mal, dass es offensichtlich keinen generellen Einhalt von Ehrenkodizes gibt, das zeigen solche Aktion genauso wie Überfälle usw. (vom Diebstahl eine Fahne habe ich übrigens nichts geschrieben, auch sowas passiert und auch dies verstößt letztlich gegen solche Kodizes).
Fakt ist mal das du rein gar nichts von der Fanszene verstehst und hier wieder mal irgendwelche sinnfreien Einzelfälle, welche nun echt im Promillebereich liegen, verschwimmst. Ich mag nicht sonderlich viel Ahnung von diesem Plural-Mist haben, will ich och net, aber du offenbar ebenso wenig von der Fanszene.
Rumpelstilzchen hat geschrieben: Auf deine Totschlagargumente a la, setzt dich mal damit auseinander, ich weiß es eh besser gebe ich mal so wenig wie du auf Rechtschreibung. Insofern zeigt sich wieder einmal die Schwäche deiner Argumentation in der Fundamentalität deiner Aussagen.
Was hat die Rechtschreibung mit dem Thema zu tun? Im übrigen ist es kein Totschlagargument sondern schlicht die Wahrheit. Du konstruierst hier irgendwas ohne jegliches Hintergrundwissen. Das macht echt kein Spaß so eine Diskussion zu führen. Das ist wie wenn ein Elektriker mit einem Anwalt über Jura diskutiert.
Rumpelstilzchen hat geschrieben: Ich denke daher, dass sich hier wieder künstlich aufgeregt wird, über Umstände die weit verbreiteter sind, als manche die es mit einer rosaroten Fanbrille sehen wollen, zuzugeben bereit sind.
Ich reg mich mitnichten auf... Und ne Fanbrille hab ich schon mal gar nicht auf der Näse. Das wäre ein echtes Totschlagargument. Das einzige was mich nervt ist dieses Unwillen von Diskussionspartner sich wirklich informieren zu wollen. Wenn man schon keine Literatur kaufen möchte, wäre bissel Internetrecherche nicht zuviel verlangt.

Antworten