Fans, Ultras etc. allgemein

Alles zur schönsten Nebensache der Welt
Benutzeravatar
Heiko
Beiträge: 2516
Registriert: Sa 12. Nov 2011, 13:16
Mein Fanclub: Holy Bulls (IG)
Wohnort: Leipzig

Re: Fans, Ultras etc. allgemein

Beitrag von Heiko » Do 11. Apr 2013, 11:58

Sachsenporsche hat geschrieben: Der "dumme RBL-Fan" will mit diesen Gruppen doch sowieso nix zu tun haben. Oder ist das neuerdings anders? Ist ja alles bestehende schlecht, und nur das gut was ihr neues tut. Diesen Eindruck hab nicht nur ich sondern viele viele andere ebenso. Dadurch hab ich das Gefühl, das ihr ein Schattendasein fressen werdet. Aber vielleicht wollt ihr mit der traditionellen Fanszene nix zu tun haben und unbedingt euer Ding durchziehen. Kann auch sein. Das Resultat ist das selbe.
Was erlauben "Schdrrrrruuuuunz" ?
Informier dich erstmal über die RBL-Fanszene, ehe du solche Sachen auch nur andeutest.

Sorry, das mußte jetzt sein. Nimms mir nicht übel. ;-)
Ich lass dir deine Meinung, lass du mir meine.
-----
Johannes 8.44 - - Johannes 8; Hosea, Kapitel 8, Vers 7

Wobei beide Schriftzüge jetzt eher billig wirken und ich mir davon kein Trikot kaufen würde.

Benutzeravatar
mahe
Beiträge: 6261
Registriert: Fr 11. Mär 2011, 22:11
Mein Fanclub: SFL
Wohnort: RBA + Auswärtsäcker
x 143
x 237

Re: Fans, Ultras etc. allgemein

Beitrag von mahe » Do 11. Apr 2013, 12:00

eben hast du dich noch aufgeregt, dass rumpel dir beiläufig im PS einen hinweis auf die mehrzahl von kodex gibt und nun kommst du mit groß-/kleinschreibung als hauptthema?

kümmere dich doch erstmal um deine rechtschreibung und grammatik, wenn du plötzlich so einen großen wert darauf legst.

"sinn ergeben" statt "sinn machen"
Sachsenporsche hat geschrieben:Aber es fängt eher an zu nerven als das weiter Sinn macht.
"dasein fristen" statt "dasein fressen"
Sachsenporsche hat geschrieben:Dadurch hab ich das Gefühl, das ihr ein Schattendasein fressen werdet.
"in den wald rufen" statt "in den wald schallen"
Sachsenporsche hat geschrieben:Wie es in den Wald schallt....
usw.


Sachsenporsche hat geschrieben:
mahe hat geschrieben:ist doch nicht so schwer das fazit: der dumme rbl-fan hat das zu fressen, was der allwissende dynamo-fan auf seinem hohen roß ihm hinwirft.
Der "dumme RBL-Fan" will mit diesen Gruppen doch sowieso nix zu tun haben. Oder ist das neuerdings anders?
du merkst es anscheinend nicht, dass du immer wieder selektiv liest. ich rede von dir, du bringst die ultra-gruppen ins spiel.

allwissende dynamo-fan auf seinem hohen roß = sachsenporsche
ich hoffe, du hast es nun im nachgang kapiert.

es geht um deine art und weise, wie du zu diversen themen die diskussionen führtst. denn solange du dies nicht auf augenhöhe vorhast, kannst du gern rbl-fans.de fernbeleiben. es haben schon verschiedene leute dir in letzter zeit einen wink mit dem zaunpfahl gegeben, aber das scheinst du nicht mit zu bekommen.
seit 27.09.2009
33 1.BL (17&16)
65 2.BL (33&32)
38 3L (19&19)
107 RL (49&41) + (10&7)
11 OL (1H) + (7&3)

05 CL (3&2)
09 dfb-pokal (6&3)
13 LP (3&10)

44 tests (33&11)

auswärts-km
15/17 14.530
10/15 22.729

Benutzeravatar
Sachsenporsche
Beiträge: 899
Registriert: Mi 17. Okt 2012, 11:07

Re: Fans, Ultras etc. allgemein

Beitrag von Sachsenporsche » Do 11. Apr 2013, 12:08

Heiko hat geschrieben:
Sachsenporsche hat geschrieben: Der "dumme RBL-Fan" will mit diesen Gruppen doch sowieso nix zu tun haben. Oder ist das neuerdings anders? Ist ja alles bestehende schlecht, und nur das gut was ihr neues tut. Diesen Eindruck hab nicht nur ich sondern viele viele andere ebenso. Dadurch hab ich das Gefühl, das ihr ein Schattendasein fressen werdet. Aber vielleicht wollt ihr mit der traditionellen Fanszene nix zu tun haben und unbedingt euer Ding durchziehen. Kann auch sein. Das Resultat ist das selbe.
Was erlauben "Schdrrrrruuuuunz" ?
Informier dich erstmal über die RBL-Fanszene, ehe du solche Sachen auch nur andeutest.

Sorry, das mußte jetzt sein. Nimms mir nicht übel. ;-)
Wir haben uns darüber schon mal unterhalten. Und damals hattest du meine Vermutungen eindeutig bestätigt.

Benutzeravatar
Heiko
Beiträge: 2516
Registriert: Sa 12. Nov 2011, 13:16
Mein Fanclub: Holy Bulls (IG)
Wohnort: Leipzig

Re: Fans, Ultras etc. allgemein

Beitrag von Heiko » Do 11. Apr 2013, 12:22

Sachsenporsche hat geschrieben:
Heiko hat geschrieben:
Sachsenporsche hat geschrieben: Der "dumme RBL-Fan" will mit diesen Gruppen doch sowieso nix zu tun haben. Oder ist das neuerdings anders? Ist ja alles bestehende schlecht, und nur das gut was ihr neues tut. Diesen Eindruck hab nicht nur ich sondern viele viele andere ebenso. Dadurch hab ich das Gefühl, das ihr ein Schattendasein fressen werdet. Aber vielleicht wollt ihr mit der traditionellen Fanszene nix zu tun haben und unbedingt euer Ding durchziehen. Kann auch sein. Das Resultat ist das selbe.
Was erlauben "Schdrrrrruuuuunz" ?
Informier dich erstmal über die RBL-Fanszene, ehe du solche Sachen auch nur andeutest.

Sorry, das mußte jetzt sein. Nimms mir nicht übel. ;-)
Wir haben uns darüber schon mal unterhalten. Und damals hattest du meine Vermutungen eindeutig bestätigt.
Das ist das Letzte ... Inhalt von PN's, die nicht einmal hier stattfanden, hier anzusprechen ... und das dann auch noch ungeklärt nach außen zu tragen. Greifst Infos ab, interpretierst das nach Gutdünken und verbreitest Unwahrheiten dann nach außen ... :evil:
Ich sprach eindeutig von Entwicklung in unserer Fanszene, ganz eindeutig nicht davon, mit der traditionellen Fanszene nix zu tun haben und unbedingt unser Ding durchziehen zu wollen.

Ich werde mich aber an unsere Vereinbarung halten, deinen Namen nicht zu nennen, damit du in der Dynamo-Szene unerkannt bleibst, wenn du dich hier tummelst.

Du hast mich maßlos enttäuscht. :(
Ich lass dir deine Meinung, lass du mir meine.
-----
Johannes 8.44 - - Johannes 8; Hosea, Kapitel 8, Vers 7

Wobei beide Schriftzüge jetzt eher billig wirken und ich mir davon kein Trikot kaufen würde.

Benutzeravatar
Sachsenporsche
Beiträge: 899
Registriert: Mi 17. Okt 2012, 11:07

Re: Fans, Ultras etc. allgemein

Beitrag von Sachsenporsche » Do 11. Apr 2013, 12:30

Ich hab keinen Inhalt rein gesetzt. Ich hab ausschließlich gesagt das du anderer Meinung warst und nun tust du so als wäre es nicht an dem.

Wenn ich dich enttäuscht habe tut es mir leid. Aber ich kann dir versichern das PN´s privat bleiben. Aber wenn ich das Gefühl habe das ich verschaukelt werde, wieso auch immer, muss man es halt mal ansprechen- selbstverständlich ohne Inhalte. Denn Hüh und dann Hott. Da steh ich einfach nicht drauf. Wenn dann bitte ehrlich bleiben, auch wenn man mal Unrecht haben sollte (was auch hin und wieder bei mir zutrifft, keine Sorge).

Benutzeravatar
Heiko
Beiträge: 2516
Registriert: Sa 12. Nov 2011, 13:16
Mein Fanclub: Holy Bulls (IG)
Wohnort: Leipzig

Re: Fans, Ultras etc. allgemein

Beitrag von Heiko » Do 11. Apr 2013, 12:33

Sachsenporsche hat geschrieben:Ich hab keinen Inhalt rein gesetzt. Ich hab ausschließlich gesagt das du anderer Meinung warst und nun tust du so als wäre es nicht an dem.

Wenn ich dich enttäuscht habe tut es mir leid. Aber ich kann dir versichern das PN´s privat bleiben. Aber wenn ich das Gefühl habe das ich verschaukelt werde, wieso auch immer, muss man es halt mal ansprechen- selbstverständlich ohne Inhalte. Denn Hüh und dann Hott. Da steh ich einfach nicht drauf. Wenn dann bitte ehrlich bleiben, auch wenn man mal Unrecht haben sollte (was auch hin und wieder bei mir zutrifft, keine Sorge).
Es gibt und gab kein Hüh und Hott. Es gab und gibt kein Verschaukeln. :!:
Ich wollte lediglich etwas wissen, was mir beim Verständnis dessen helfen sollte.

Und es gibt keine weiteren Gespräche mehr zwischen uns.

Geh deinen Weg, ich geh den meinen.
Du hast mein Vertrauen missbraucht und Informationen verfälscht und sie auch verfälscht nach außen getragen.
Ich lass dir deine Meinung, lass du mir meine.
-----
Johannes 8.44 - - Johannes 8; Hosea, Kapitel 8, Vers 7

Wobei beide Schriftzüge jetzt eher billig wirken und ich mir davon kein Trikot kaufen würde.

nurnochUK
Beiträge: 233
Registriert: Mo 7. Jan 2013, 16:03

Re: Fans, Ultras etc. allgemein

Beitrag von nurnochUK » Do 11. Apr 2013, 22:36

Heiko hat geschrieben:
Nur nochmal zur Verdeutlichung, das waren meine Fragen:

Was ergibt das für einen Sinn, wenn die einen rufen: "Ihr habt uns die Choreo geklaut!" und die anderen: "Das Lied ist von uns!" :?: - unbeantwortet -
Ist das nicht irgendwie dahingeheuchelt, daß die gleichen, die sich jetzt wegen einer verwendeten Choreo "beschweren", schon "ewig" Liedgut "anderer" verwenden :?: - unbeantwortet -
Was unternehmen Fanszenen zur "Einhaltung" dieses Kodex, wenn er verletzt wurde :?: - unbeantwortet -
Wenn es um den Kodex geht, warum gehen die, die ihn einhalten wollen, durch Diskussionseröffnungen in allen möglichen Online-Medien damit an die Öffentlichkeit :?: - unbeantwortet -

Es fällt mir schwer zu glauben, daß das im Buch steht oder im Internet.
Ich lasse mich aber gern davon überzeugen, daß ich das irgendwo finden kann.
Hast du Tipps, wo ich Antworten explizit auf meine Fragen bekommen kann ?

Erklären kann man diese Thematik einfach nicht, vorallendingen nicht so, dass andere, weniger gut informierte Personen, es verstehen! Das Thema hat etwas mit persönlicher Überzeugung zutun und die haben die 99% bei dem Thema Ultra nicht! So gut wie alle wären froh wenn Ultras nicht da wären! Trotzdem versuche ich vielleicht noch deine Fragen Heiko irgendwie zu erläutern.

Du hast völlig Recht!! Aber Lieder sind immernoch was anderes als Choreos! An Choreos kann man tausene Stunden sitzen, an einem kleinem Lied 10 Sekunden!
Liedgut wird seit Jahren "geklaut", aber von 95% der längeren Szeneliedern, wie Sachsenporsche schon gesagt hat, werden die Finger gelassen. Meist werden Melodien oder der Sinn eines Liedes "geklaut". Denn man kann ja nun nicht das Rad neu erfinden! Und die jenigen, die sich dauernd darüber beschweren, sind jene, die einmal ein Lied bei sich gehört haben und nun denken es wäre von ihrem Verein!

Es muss nichts zur Einhaltung des Kodex unternommen werden! Wieso auch? Deswegen heißt es ja Kodex und nicht Gesetz. Dieser "Kodex" hat einfach was mit Werten der Szene zutun! Und es wird dir jeder Ultra sagen, dass die Grenze zwischen Verstoß bzw. Einhaltung (wenn es das überhaupt gibt) recht verlaufen sind.

und das gleiche ist es auch mit dem Öffentlichkeits Ding! Die Szenen registrieren es, man nimmt es hin und ärgert sich einwenig!

Benutzeravatar
Heiko
Beiträge: 2516
Registriert: Sa 12. Nov 2011, 13:16
Mein Fanclub: Holy Bulls (IG)
Wohnort: Leipzig

Re: Fans, Ultras etc. allgemein

Beitrag von Heiko » Fr 12. Apr 2013, 07:49

Danke dir. ;-)
Ich lass dir deine Meinung, lass du mir meine.
-----
Johannes 8.44 - - Johannes 8; Hosea, Kapitel 8, Vers 7

Wobei beide Schriftzüge jetzt eher billig wirken und ich mir davon kein Trikot kaufen würde.

Pokalschlappe
Beiträge: 411
Registriert: So 22. Apr 2012, 12:49

Re: Kann RB Leipzig seine angestrebten Ziele erreichen?

Beitrag von Pokalschlappe » Fr 12. Apr 2013, 15:42

FCN hat geschrieben:@k.s.
Sein Wissen hat er bestimmt von hier und den Kommentaren :) ...
http://www.youtube.com/watch?v=UcM-2FJ2Bos" onclick="window.open(this.href);return false;

@Roter Brauser....aha...wir sind Spinner...ich gebs weiter...ich fühle mich aber nicht Beleidigt...
Meine Güte, wer zieht sich denn freiwillig so einen Schwachsinn herein?
Und dann noch die Komentare lesen?

Mein "Wissen" ist doch eine Tatsache die niemand bestreiten kann, die "Fanszene" von Erstligisten ist in der Regel immer grösser als die von unterklssigen Vereinen, die grösse der "Fanszene" oder nenne sie meinetwegen "Ultras" ist eben direkt abhängig vom Erfolg eines Vereines. Ultras = Erfolgsfans, wer das ernsthaft bestreitet macht sich doch lächerlich!

Und lieber K.S. Ruch, für mich sind Leute die für irgendwelche kruden "Traditionswerte" vorgeben zu kämpfen, gleichzeitig aber das Produkt Fussball konsumieren und irgendwelchen 19-jährigen Jungmillionären huldigen einfach nur Spinner die ich nicht ernst nehmen kann.

Wie wäre es denn einmal, Du klärst uns auf:
Wieso jubeln "Ultras" mit ihrer "Kommerzkritik" denn jetzt genau solchen Leuten zu, die nur des Geldes wegen für einen Verein kicken? Wie passt denn das jetzt deiner Meinung nach zusammen.

Und bitte keine hohlen Phrasen und Ausflüchte, sondern nehm doch einfach mal zur Sache Stellung!

Pokalschlappe
Beiträge: 411
Registriert: So 22. Apr 2012, 12:49

Re: Kann RB Leipzig seine angestrebten Ziele erreichen?

Beitrag von Pokalschlappe » Fr 12. Apr 2013, 16:11

Wuppertaler hat geschrieben:
Und auch seine Klischees aus der unteren Ebene? "Die meisten eh Geringverdiener" etc. Pokalschlappen schreibt einfach zu 70% Müll und kann im Normalfall wegen argumentativer Plattheit ignoriert werden (nur so als Hinweis Sachsenporsche, so wie man nicht jeden deiner unzähligen Beiträge kommentieren muss, mußt du dies ebenso wenig)
Ach Gott, Wuppertaler, weisst Du was Dein Problem ist:

Deine Sichtweise ist getragen von einem Wunschdenken, welches leider nichts mit der Realität zu tun hat.

Es ist doch einfach eine Tatsache, dass Ultras (meist ziemlich jung) eher Geringverdiener und eher seltener Bankdirektoren , Rechtsanwälte oder Ingenieure sind. Glaubst Du den wirklich lieber Wuppertaler, jemand mit einem gewissem gesellschaftlichen Status könnte es sich erlauben, ein "Ultra" zu sein?
Bist Du wirklich so naiv oder stellst Du Dich hier absichtlich dumm?

Es ist eben das Grundproblem der "Fanszene", sie kritisieren das "Produkt Fussball" aber sie konsumieren es, indem sie in die Stadien gehen und den Fussballmillionären ihr Geld in den Rachen werfen und wenn dann mal so ein Millionär das Megafon vom "Capo" (heisst dieser Oberultra so, ich hab ja leider keine Ahnung davon?) ergreift sind die Ultras natürlich ganz entzückt.
Solche Leute sind Spinner und solche Leute kann ich nicht ernst nehmen, aber vielleicht kannst Du mich ja mal erleuchten und mir erklären wie das zusammenpasst?

Natürlich ist alles was in deine rosarote Traumwelt nicht hineinpasst "Müll", leider hast Du meinem "Müll" sachlich nichts entgegenzusetzen, daher diese Sticheleien gegen die Person, denn wenn es sachlich wird hast Du ja leider wenig bis nichts entgegenzusetzen.

Daher wird RB auch seine Ziele erreichen, denn diese Form des "Vereins" ist die Zukunft, die gespaltenen Persönlichkeiten der "Anti Komerz Fraktion" werden sich über kurz oder lang doch selbst ins Abseits stellen. (Puh, gerade nochmal die Kurve zum Threadthema hinbekommen ;) )

Antworten