E-Sportler vom VfL Wolfsburg verpflichtet

Alles zur schönsten Nebensache der Welt
Benutzeravatar
ELMax
Beiträge: 1655
Registriert: Mi 29. Feb 2012, 20:01
x 5

Re: E-Sportler vom VfL Wolfsburg verpflichtet

Beitrag von ELMax » Fr 22. Mai 2015, 15:58

Peppermint Pig hat geschrieben:Gibt es beim E-Sport auch mehrere Sportarten oder nur Fußball und besteht die Gefahr dass der Nicht-E-Sport dadurch abgelöst wird?
Die "Sportarten" werden hier eher durch die verschiedenen Spiele bestimmt. Es ist im Prinzip alles vertreten an Spielen, mit denen man sich gegenseitig messen kann. Die Populärsten findet man im Bereich Echtzeit-Strategie (LoL, Warcraft, Starcraft, WoW), Ego-Shooter (Counter-Strike, Halo, Quake, etc.) oder halt Sportsimulation (Fifa eben). Bei den genannten Spielen gibt es die meisten Spieler und Turniere weltweit, aber es gibt auch z.B. verschiedene Rennspiele, welche eben im kleineren Kreis laufen und nicht so viel Aufmerksamkeit bekommen. So gibt es virtuelle Rennserien mit 24h-Rennen, wie im echten Leben, nur das man dafür weniger Aufwand betreiben muss und auch weniger Kosten hat.

Eine Gefahr für den Nicht-E-Sport besteht aber nicht, da es ja nur Sportsimulationen betreffen würde und keiner z.B. das echte Fußballspiel ersetzen könnte.

Gemeiner Grundhai
Beiträge: 415
Registriert: Sa 19. Nov 2011, 14:09
Mein Fanclub: Blauhai
x 2

Re: E-Sportler vom VfL Wolfsburg verpflichtet

Beitrag von Gemeiner Grundhai » Fr 22. Mai 2015, 16:13

ELMax hat geschrieben:
Peppermint Pig hat geschrieben:Gibt es beim E-Sport auch mehrere Sportarten oder nur Fußball und besteht die Gefahr dass der Nicht-E-Sport dadurch abgelöst wird?
[...]

Eine Gefahr für den Nicht-E-Sport besteht aber nicht, da es ja nur Sportsimulationen betreffen würde und keiner z.B. das echte Fußballspiel ersetzen könnte.
Wer weiß, wohin uns das hier https://www.youtube.com/watch?v=fbu8OUq1CUE führt :D

Bald sitzen wir wettergeschützt in einem Kino in Leipzig, unten stehen 11 Spieler in solchen Apparaturen und auf der Leinwand sehen wir live ein FIFA26-Match gegen Spieler in einem Kino in Berlin. :corn:

Nagut, wir sind 3.Welt auf dem Kontinent Neuland, bei uns dauert das paar Dekaden länger, als in Südostasien oder Amerika.

Benutzeravatar
Peppermint Pig
Beiträge: 3378
Registriert: Mo 3. Okt 2011, 18:19
x 546
x 85

Re: E-Sportler vom VfL Wolfsburg verpflichtet

Beitrag von Peppermint Pig » Fr 22. Mai 2015, 17:54

Danke.
-Bild-------Rasenballsportgemeinschaft Red Bull Leipzig---❶❷⓿⓿⓿⓿⓿⓿⓿⓿⓿⓿⓿⓿⓿⓿---25 • 35? • 55 • 75
-Bild

Benutzeravatar
syox
Beiträge: 2777
Registriert: Sa 3. Okt 2009, 14:23

Re: E-Sportler vom VfL Wolfsburg verpflichtet

Beitrag von syox » Fr 22. Mai 2015, 18:50

:thumb: Super ELMax. :clap2:

Außerdem fördert das Zocken die Toleranz! Kenne so viele nette Leute aus aller Herren Länder. 8-)

Nur die Russen bei GTA V gehen mir im Moment auf den Sack. :evil:
Das 3-4-3 das 90-60-90 des Fußballs.

RB Leipzig: Lieber Limo als Auto

Benutzeravatar
TutnixzurSache
Beiträge: 1261
Registriert: Mi 2. Jul 2014, 10:54
x 770
x 57

Re: E-Sportler vom VfL Wolfsburg verpflichtet

Beitrag von TutnixzurSache » Mo 1. Jun 2015, 09:52

http://www.lvz.de/Kultur/Games/Games-Co ... Nachfolger


Na es geht mit der Entwicklung voran :D

Benutzeravatar
Homer
Beiträge: 1106
Registriert: Do 20. Aug 2009, 17:00
Wohnort: Landeshauptstadt Dresden

Re: E-Sportler vom VfL Wolfsburg verpflichtet

Beitrag von Homer » Mo 1. Jun 2015, 14:46

Ich hab ja selber vor 10 Jahren mal Semiprofessionel Counter Strike gespielt daher verfolge ich das immer noch und Spiel auch noch(aber nur zum Spaß).
Das ist schon richtig Arbeit wenn man das Professionel aufziehen will und auch wenn es für Außenstehende meist eher lächerlich klingt ist das schon ziemlich Anstrengend und auch nicht so einfach zu Meistern. Bei Dota verbringt man ja schon knapp 500-1000h Spielzeit nur damit mal die Helden etwas besser kennen zu lernen, da hat man dann erstmal die Grundlagen zusammen.
Es gab früher schon mal eine größere E-Sport Szene in Europa die aber zwischendurch quasi Tot war, seit 3-4 Jahren lebt das ganze aber mittlerweile immer mehr auf, auch dank Twitch und vielen Youtube Let´s Plays etc. wo Leute nur fürs spielen und auf YT hochladen schon massig Geld bekommen.
Freut mich das das mittlerweile immer bekannter wird und richtig auflebt, in der EU vorallem mit CS:Go, LOL und Dota. Fifa wurde zwar schon auch immer gespielt aber wird glaube ich auch eher Nische bleiben. Aber auch im E-Sport entwickelt man dann gewisse Sympathien und Antipathien für Teams eben durch ihre taktische Spielweise oder auch das auftreten in LANs und Interviews auf größeren Events.
Das das ganze mittlerweile auch schon zu Kommerzveranstaltungen verkommt liegt wohl in der Natur der Sache, da kommen solche Sachen wie die Verpflichtung der Spieler durch Konzerne ja gerade recht.
Aber irgendwo müssen die immer weiter steigenden Preisgelder ja finanziert werden, zum Teil übernimmt das ja die Community noch selbst aber in den sphären wo das mittlerweile endet reicht diese nicht mehr aus.

PS. Wer mal bock auf ne Runde CS:Go hat einfach PN :)
SG Dynamo Dresden e.V.
"Es ist besser zu schweigen und als Idiot verdächtigt zu werden, als zu reden und dadurch alle Zweifel zu beseitigen." A. Lincoln
https://www.ich-fuehl-mich-sicher.de/

TeQuillaaaA
Beiträge: 2905
Registriert: So 16. Mai 2010, 21:43
Wohnort: Leipzig
x 15
Kontaktdaten:

Re: E-Sportler vom VfL Wolfsburg verpflichtet

Beitrag von TeQuillaaaA » Mo 1. Jun 2015, 14:56

Homer hat geschrieben:Ich hab ja selber vor 10 Jahren mal Semiprofessionel Counter Strike gespielt daher verfolge ich das immer noch und Spiel auch noch(aber nur zum Spaß).
Das ist schon richtig Arbeit wenn man das Professionel aufziehen will und auch wenn es für Außenstehende meist eher lächerlich klingt ist das schon ziemlich Anstrengend und auch nicht so einfach zu Meistern. Bei Dota verbringt man ja schon knapp 500-1000h Spielzeit nur damit mal die Helden etwas besser kennen zu lernen, da hat man dann erstmal die Grundlagen zusammen.
Es gab früher schon mal eine größere E-Sport Szene in Europa die aber zwischendurch quasi Tot war, seit 3-4 Jahren lebt das ganze aber mittlerweile immer mehr auf, auch dank Twitch und vielen Youtube Let´s Plays etc. wo Leute nur fürs spielen und auf YT hochladen schon massig Geld bekommen.
Freut mich das das mittlerweile immer bekannter wird und richtig auflebt, in der EU vorallem mit CS:Go, LOL und Dota. Fifa wurde zwar schon auch immer gespielt aber wird glaube ich auch eher Nische bleiben. Aber auch im E-Sport entwickelt man dann gewisse Sympathien und Antipathien für Teams eben durch ihre taktische Spielweise oder auch das auftreten in LANs und Interviews auf größeren Events.
Das das ganze mittlerweile auch schon zu Kommerzveranstaltungen verkommt liegt wohl in der Natur der Sache, da kommen solche Sachen wie die Verpflichtung der Spieler durch Konzerne ja gerade recht.
Aber irgendwo müssen die immer weiter steigenden Preisgelder ja finanziert werden, zum Teil übernimmt das ja die Community noch selbst aber in den sphären wo das mittlerweile endet reicht diese nicht mehr aus.
War auch sehr aktiv in der Szene vor etlichen Jahren. Jedoch eher als Chefredakteur bei verschiedenen namhaften Clans. Da stimme ich dir zu. Das Geschäft hat sich die letzten Jahre sehr professionalisiert. Teilweise werden dicke, fette Ablösesummen gezahlt. Einige Spieler verdienen ein Haufen Kohle. Bin mal echt gespannt was hier in Leipzig aufgezogen wird.

Homer erzähl doch mal ein bisschen mehr darüber, wo du damals gezockt hast. Viellecht ist man sich ja mal über den Weg gelaufen -> PN.

Benutzeravatar
Eventzuschauer
Beiträge: 4324
Registriert: Sa 10. Dez 2011, 23:08
Wohnort: Leipzig
x 61
x 172

Re: E-Sportler vom VfL Wolfsburg verpflichtet

Beitrag von Eventzuschauer » Mo 1. Jun 2015, 23:02

TeQuillaaaA hat geschrieben:Homer erzähl doch mal ein bisschen mehr darüber, wo du damals gezockt hast. Viellecht ist man sich ja mal über den Weg gelaufen -> PN.
Müsste es nicht eher heißen...vlt. hat man sich ja mal über den Haufen geschossen. :D

TeQuillaaaA
Beiträge: 2905
Registriert: So 16. Mai 2010, 21:43
Wohnort: Leipzig
x 15
Kontaktdaten:

Re: E-Sportler vom VfL Wolfsburg verpflichtet

Beitrag von TeQuillaaaA » Di 2. Jun 2015, 14:17

http://www.dreamhack-leipzig.de/" onclick="window.open(this.href);return false;

Die Dreamhack, weltweit größtes LAN-Event, bekommt einen deutschen "Ableger" in der schönsten Stadt der Welt.

Benutzeravatar
TaurinFan
Beiträge: 5176
Registriert: Sa 21. Jul 2012, 11:27

Re: E-Sportler vom VfL Wolfsburg verpflichtet

Beitrag von TaurinFan » Di 2. Jun 2015, 14:56

schmidder hat geschrieben: Weiß ich, aber dennoch gibt es doch Varianten, die eher zum Torerfolg führen (also rein logisch betrachtet, da es einen Programmcode gibt, der im Gegensatz zur Realität wenig variabel ist).
Jein.
Umso komplexer Spiele werden, umso weniger lässt sich ein wirklich attraktiver Wettbewerb gestalten. Nicht umsonst sind teilweise doch ziemlich alte Spiele da immer noch der Renner.

So wirkliche Lobeshymnen kann man auf den E-Sport Sektor auch nicht singen. Da spricht man nun schon seit locker 10-12 Jahren davon das die großen Gelder umgesetzt werden und alles professionell wird.

Am Ende ist es auch heute noch von ein paar Firmen getragen die damit bestimmte Zielgruppen ansprechen wollen. Da haut man halt mal Preisgelder raus und bekommt dafür nen Marketing Effekt und wenn man Glück hat noch ein jugendliches Image.

Das geht genau so lange wie das ganze zumindest halbwegs "in" bleibt. Danach ist der Ofen ziemlich schnell aus.

Antworten