EM-Quali Deutschland - Georgien am 11.10. in Leipzig

Alles zur schönsten Nebensache der Welt
Benutzeravatar
Rumpelstilzchen
Administrator
Beiträge: 22832
Registriert: Fr 23. Okt 2009, 12:03
Wohnort: Leipzig
x 76
x 532

Re: EM-Quali Deutschland - Georgien am 11.10. in Leipzig

Beitrag von Rumpelstilzchen » Mo 12. Okt 2015, 13:49

Da waren schon extrem hochkarätige Chancen dabei, ich würde sagen, wir bekommen zwar ähnlich viele, aber nicht so viele gute aufs Feld. Nach dem Ausgleich war es dann eher zäh.
Bild

Benutzeravatar
Elfor
Beiträge: 385
Registriert: Sa 25. Feb 2012, 01:21

Re: EM-Quali Deutschland - Georgien am 11.10. in Leipzig

Beitrag von Elfor » Mo 12. Okt 2015, 14:13

Der Barthel an sich hat geschrieben:[...]
( Gut die Werbebanden wünsche ich uns zu Weihnachten )
[...]
Warum?

Ich finde die blinkenden Werbebanner eher nervig, schließlich will ich doch sehen, was auf dem Spielfeld selber passiert und leider lenkt es mich eher ab (was ja auch so gewollt ist), wenn da während des Spieles z.B. mehrmals ein Flugzeug über die LED-Werbebanner fliegt. Ich war zwar nicht beim Spiel gegen Georgien dabei und weiß nicht wie nervig oder nicht nervig sie dort waren, aber ich kenne sie aus diversen Stadionbesuchen beim VfB Stuttgart und dort stört es mich eher.
Im Internet sind die bewegten Bilder ja auch nicht umsonst bei vielen in Ungnade gefallen und haben Werbeblocker auf den Plan gerufen und die Suchmachine Google mit der eher unauffälligen Werbung zum Siegeszug antreten lassen.
Hoffentlich wünschen sich nicht auch noch welche mehr bewegte Werbung auf der Anzeigetafel mittem im Spiel, wie es in Stuttgart leider auch praktiziert wird. :(

P.S. Daß sich die Werbenden das wünschen und damit auch der Verein mehr Einnahmen machen kann (http://www.handelsblatt.com/sport/fussb ... 338-2.html), ist klar, aber als Zuschauer brauche ich sie nicht.
Nach dem Aufstieg ist vor dem Aufstieg

Fanblock-Gänger
Beiträge: 12622
Registriert: Do 14. Jul 2011, 13:24
x 271

Re: EM-Quali Deutschland - Georgien am 11.10. in Leipzig

Beitrag von Fanblock-Gänger » Mo 12. Okt 2015, 14:19

Jupp hat geschrieben: Ansonsten hat die Organisation rund ums Stadion gepasst? Erinnere mich an Länderspiele, wo man bspw. eine Stunde am Einlass verbracht hat.
Es wäre ein Armutszeugnis, wenn das dieses mal nicht geklappt hätte. Gegenüber dem letzten Länderspiel hat sich ja an der Orga und dem Stadion + Umfeld einiges getan und es gibt einiges an Erfahrung bzgl. publikumsstarker Veranstaltungen. Sicher ein Aspekt, der künftig bei der Länderspielort-Auswahl mit bedacht werden wird. Schlechte Stimmung gibt es auch in anderen Stadien bei Länderspielen, so dass dies wohl bei der Wahl nicht ins Gewicht fallen wird.

Hoffe ich zumindest.

http://leipzig.sportbuzzer.de/em-qualif ... 16804/1061
Schöner Artikel zur Stimmung in der Schüssel, u.a. einem Bahnhofsansager als Stadionsprecher und dem Vergleich zu Thoelke.

Benutzeravatar
RaBaSpo
Beiträge: 1275
Registriert: So 16. Jun 2013, 14:44
Mein Fanclub: Bleibt geheim
x 102

Re: EM-Quali Deutschland - Georgien am 11.10. in Leipzig

Beitrag von RaBaSpo » Mo 12. Okt 2015, 15:26

Die Orga war verkehrstechnisch gelinde gesagt beschissen...

Ich war mit meinem Vater beim Länderspiel, sind per Auto angereist. Schon an der Kreuzung Jahnallee/Marschnerstraße staute sich alles und die Krönung kam noch. Am Parkplatz von der Arena hatten sich zwei Ordner postiert, die Fußgänger immer schön durchgewunken, und obwohl noch ein Haufen Parkplätze frei waren wurde immer wieder die Zufahrt blockiert und die Autos weiter geradeaus gelenkt. Fazit war, das am Ende 30 Minuten Fußweg bewältigt werden mussten und obendrein noch eine Viertelstunde Parkplatzsuche im Waldstraßenviertel hinzukam. Die Straßenbahnen stauten sich durch die desolate Verkehrslenkung bis in die nördliche Jahnallee, dort ging nix mehr, ich hab Leute gesehen die aus der Straßenbahn raus sind und zu Fuß weiter zum Stadion gelaufen sind, nach dem Abpfiff ging am Waldplatz ebenfalls zeitweise nichts mehr.
RBL-Anhänger: seit 2011
erstes Spiel: gg. Schalke 1:2 (1:1), 24.07.10
Stammplatz: Sektor B

gesehene Spiele: 120 (wird laufend ergänzt)
Heim: 115 (65/25/25)
Auswärts: 5 (5/0/0)

Benutzeravatar
Grinch1969
Beiträge: 2708
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 21:06

Re: EM-Quali Deutschland - Georgien am 11.10. in Leipzig

Beitrag von Grinch1969 » Mo 12. Okt 2015, 15:32

Ich finde es ein bißchen merkwürdig was von einigen hier so bei einem N11 Spiel erwartet wird. Man konnte doch schon in den Spielen seit der WM sehen das einige Spieler nicht adequat ersetzt werden konnten wie z.B. Lahm und Klose. Wenn es dann noch bei einem Müller hakt steht es zur Pause halt 0:0 statt 3:0 wie es normalerweise verdient gewesen wäre. Dass nach dem 1:1 lange nichts ging war eine rein psychologische Geschichte, die Spieler hatten sich drauf eingestellt die Georgier nun mit mindestens zwei weiteren Toren nach Hause zu fideln und bekommen dann einen Sonntagsschuß verpasst den der gute Junge so wahrscheinlich nie wieder eintütet.

Zum Drumherum, ja, ist anders als ein Ligaspiel bei Red Bull Leipzig aber das Klientel und die Athmosphäre ist genau das wo wir auch mit Liga 1 und 2 landen werden dank einiger Patienten im Stadion die gewisse Dinge nicht lassen können.
Eine Mehrheit von 51% der jungen Befragten lehnt den Kapitalismus in heutiger Form ab, genauso allerdings auch sozialistische Ideen.

Rasenballsport, das aufgezwungene Feigenblatt in der BuLi für Red Bull....

22

Benutzeravatar
Jupp
Moderator
Beiträge: 17421
Registriert: Di 25. Aug 2009, 16:41
x 439
x 884

Re: EM-Quali Deutschland - Georgien am 11.10. in Leipzig

Beitrag von Jupp » Mo 12. Okt 2015, 15:36

RBLforeverandever hat geschrieben:Die Orga war verkehrstechnisch gelinde gesagt beschissen...

Ich war mit meinem Vater beim Länderspiel, sind per Auto angereist. Schon an der Kreuzung Jahnallee/Marschnerstraße staute sich alles und die Krönung kam noch. Am Parkplatz von der Arena hatten sich zwei Ordner postiert, die Fußgänger immer schön durchgewunken, und obwohl noch ein Haufen Parkplätze frei waren wurde immer wieder die Zufahrt blockiert und die Autos weiter geradeaus gelenkt. Fazit war, das am Ende 30 Minuten Fußweg bewältigt werden mussten und obendrein noch eine Viertelstunde Parkplatzsuche im Waldstraßenviertel hinzukam. Die Straßenbahnen stauten sich durch die desolate Verkehrslenkung bis in die nördliche Jahnallee, dort ging nix mehr, ich hab Leute gesehen die aus der Straßenbahn raus sind und zu Fuß weiter zum Stadion gelaufen sind, nach dem Abpfiff ging am Waldplatz ebenfalls zeitweise nichts mehr.
Warum willst du auch mit dem Pkw direkt zum Stadion? Als RB-Fans solltest du dich doch auskennen und es wurde auch überall vorher gesagt, dass man den direkten Stadionbereich mit dem Auto lieber meiden sollte. Tipp z.B. bei so vollen Spielen: Auto nähe Gohliser Schlößchen parken und dann ein feiner Spaziergang durchs Rosental. Oder natürlich Park+Ride nutzen bzw. als Leipziger zu Fuß oder mit dem Fahrrad zum Spiel.
RB-Fans.de Facebook: http://www.facebook.com/rbfans.le
RB-Fans.de Twitter: http://twitter.com/rb_fans
RB-Fans.de Instagram: https://instagram.com/rb_fans_de/

Benutzeravatar
Stiller_Support
Beiträge: 4220
Registriert: Di 28. Apr 2015, 22:47

Re: EM-Quali Deutschland - Georgien am 11.10. in Leipzig

Beitrag von Stiller_Support » Mo 12. Okt 2015, 15:41

RBLforeverandever hat geschrieben:Die Orga war verkehrstechnisch gelinde gesagt beschissen...

Ich war mit meinem Vater beim Länderspiel, sind per Auto angereist. Schon an der Kreuzung Jahnallee/Marschnerstraße staute sich alles und die Krönung kam noch. Am Parkplatz von der Arena hatten sich zwei Ordner postiert, die Fußgänger immer schön durchgewunken, und obwohl noch ein Haufen Parkplätze frei waren wurde immer wieder die Zufahrt blockiert und die Autos weiter geradeaus gelenkt. Fazit war, das am Ende 30 Minuten Fußweg bewältigt werden mussten und obendrein noch eine Viertelstunde Parkplatzsuche im Waldstraßenviertel hinzukam. Die Straßenbahnen stauten sich durch die desolate Verkehrslenkung bis in die nördliche Jahnallee, dort ging nix mehr, ich hab Leute gesehen die aus der Straßenbahn raus sind und zu Fuß weiter zum Stadion gelaufen sind, nach dem Abpfiff ging am Waldplatz ebenfalls zeitweise nichts mehr.
Mal ehrlich, mit dem Auto direkt vor das Stadion ?
Das hättest dir auch denken können. Gibt nicht umsonst den Hinweis P+R zu benutzen. Was , muss ich zugeben, nicht immer so optimal ist aber um einen Fussweg kommst halt nicht herum.
Ich war bei den 70000 auf der Festwiese da und da musst halt zeit einplanen. Ist übrigens nicht anders wie zum Beispiel auf Schalke. Da hab ich auch schon mal ne Stunde im Auto gesessen um da wegzukommen.
PS : War nicht zum Fussball da ;)
........

Fanblock-Gänger
Beiträge: 12622
Registriert: Do 14. Jul 2011, 13:24
x 271

Re: EM-Quali Deutschland - Georgien am 11.10. in Leipzig

Beitrag von Fanblock-Gänger » Mo 12. Okt 2015, 16:39

RBLforeverandever hat geschrieben: sind per Auto angereist.
1. Fehler. Zumindest innerhalb der Stadt.
RBLforeverandever hat geschrieben:Schon an der Kreuzung Jahnallee/Marschnerstraße staute sich alles und die Krönung kam noch. Am Parkplatz von der Arena hatten sich zwei Ordner postiert, die Fußgänger immer schön durchgewunken, und obwohl noch ein Haufen Parkplätze frei waren wurde immer wieder die Zufahrt blockiert und die Autos weiter geradeaus gelenkt
Zweiter Fehler: Warum fährst du die Jahnallee direkt am Stadion lang?
RBLforeverandever hat geschrieben:Fazit war, das am Ende 30 Minuten Fußweg bewältigt werden mussten
Finde ich ehrlich gesagt eine Frechheit! 30 Minuten Fußmarsch zu einem Stadion, in das knapp 44 000 andere auch wollen. Und kein Parkplatz direkt davor!

RBLforeverandever hat geschrieben: und obendrein noch eine Viertelstunde Parkplatzsuche im Waldstraßenviertel hinzukam.
Ober-Frechheit: Im Waldstraßenviertel, das eigentlich auch gesperrt sein sollte und in dem auch Menschen wohnen, die gern wohnungsnah parken wollen, war kein Platz frei? Ehrlich, was für eine sch*** Orga.
RBLforeverandever hat geschrieben:Die Straßenbahnen stauten sich durch die desolate Verkehrslenkung bis in die nördliche Jahnallee, dort ging nix mehr, ich hab Leute gesehen die aus der Straßenbahn raus sind und zu Fuß weiter zum Stadion gelaufen sind, nach dem Abpfiff ging am Waldplatz ebenfalls zeitweise nichts mehr.
Schon mal überlegt, dass sich die Straßenbahnen u.a. wegen solcher Typen wie dir in der Jahnallee stauen?

Wozu gibt es die MDV-Option auf den Tickets? Wozu P&R-Plätze und Sonderstraßenbahnen?

Da kann ich jetzt nur den Kopp schütteln. Und da du sicher nicht das erste mal im Stadion bist erst Recht. Selbst schuld. Und hoffentlich lautet dein Fazit, das Auto künftig weiter weg abzustellen und die Straßenbahn zu nehmen.

Fazit: Du hast in Sachen An- und wohl auch Abreise alles!, alles! verkehrt gemacht was man nur verkehrt machen kann und genau das Gegenteil dessen getan, was stets von Stadt und ZSL zur Anreise geraten wird.

Und dass man bei 25 000 wie auch bei 30 oder 44 000 nicht mit dem Auto 5 Gehminuten vom Stadion weg parken kann, schon gar nicht in LE, sollte jedem klar sein, der ungefähr weiß, wo sich das Stadion in dieser Stadt befindet.

Ich als regelmäßiger Stadionbesucher, der die MDV-Option auf dem Ticket nutzt und mit der Bahn im Stau steht, weil Bequemlichkeits-Parkplatzsucher die Straßen verstopfen kriege gerade große Augen.

Lößniger
Beiträge: 156
Registriert: Mi 1. Mai 2013, 14:30

Re: EM-Quali Deutschland - Georgien am 11.10. in Leipzig

Beitrag von Lößniger » Mo 12. Okt 2015, 16:57

Ich hab mir gestern das Anreise-Szenario mal angesehen und mit dem Kopf geschüttelt. Vor der Arena reihten sich viele ein, die unbedingt vor dem Stadion parken wollten, etliche auch mit Leipziger Kennzeichen.
Als Leipziger sollte man doch wissen das es sinnvoll ist mit der Tram zum Stadion zu fahren.
Die Jahnallee wurde ab der Haltestelle Leibnitzstr. für den MIV gesperrt, so gegen 20 Uhr.
Dennoch waren auch die Bahnen sehr voll.

Fanblock-Gänger
Beiträge: 12622
Registriert: Do 14. Jul 2011, 13:24
x 271

Re: EM-Quali Deutschland - Georgien am 11.10. in Leipzig

Beitrag von Fanblock-Gänger » Di 13. Okt 2015, 11:40

Niersbach äußerte sich nach dem Spiel vor Kameras: 15 länderspieltaugliche Stadien gäbe es (über 40 000), demzufolge sei jeder Standort im Schnitt alle 3 Jahre dran - und Leipzig auch, Leipzig habe ein Stein im Brett.

Guido S. kritisiert offen die Pfiffe im Stadion: "Wann kapiert das Leipziger Publikum, dass man eine Nationalmannschaft nicht auspfeift, wenn die Sütrmer vom Strand aus das Meer nicht treffen? Wohl nie. Beim DFB hat man diesbezüglich feine Antennen..."

Antworten