Sportübertragungen bei Servus TV

Alles aus der Welt von Red Bull
Antworten
Benutzeravatar
Grinch1969
Beiträge: 2709
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 21:06

Re: Sportübertragungen bei Servus TV

Beitrag von Grinch1969 » Di 18. Okt 2016, 12:52

Eine Mehrheit von 51% der jungen Befragten lehnt den Kapitalismus in heutiger Form ab, genauso allerdings auch sozialistische Ideen.

Rasenballsport, das aufgezwungene Feigenblatt in der BuLi für Red Bull....

22

Fanblock-Gänger
Beiträge: 12013
Registriert: Do 14. Jul 2011, 13:24
x 20

Re: Sportübertragungen bei Servus TV

Beitrag von Fanblock-Gänger » Di 18. Okt 2016, 14:33

Schön! Ich denke mal, es wird ähnlich wie jetzt sein: Direkt für den deutschen Markt wird nichts mehr produziert. Während in Österreich Spezialprogramm läuft, kommt in der deutschen Version irgend eine Doku oder abgehangene Serie. Viel Mehrkosten dürfte Servus TV da nicht haben. Ich verstehe nur nicht, warum Sport & Talk erst nach Mitternacht kommt. Vielleicht hat das was mit den Bildrechten an bestimmten Sportarten, Moto GP..., zu tun.

Insgesamt ist das Mediengeschäft von Red Bull aber auch sprunghaft. Mal will man ein lineares Red Bull TV, dann wieder nicht... Vielleicht sollte sich DM mal ähnlich wie beim Fußball einen großen Denker und Macher ins Boot holen. Helmut Thoma, ehemals RTL-Chef?

Benutzeravatar
Grinch1969
Beiträge: 2709
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 21:06

Re: Sportübertragungen bei Servus TV

Beitrag von Grinch1969 » Di 18. Okt 2016, 15:23

Kann ich dir nur voll und ganz zustimmen. Mir fehlt da auch die Linie und vielleicht die Köpfe im Hintergrund.
Eine Mehrheit von 51% der jungen Befragten lehnt den Kapitalismus in heutiger Form ab, genauso allerdings auch sozialistische Ideen.

Rasenballsport, das aufgezwungene Feigenblatt in der BuLi für Red Bull....

22

Fanblock-Gänger
Beiträge: 12013
Registriert: Do 14. Jul 2011, 13:24
x 20

Re: Sportübertragungen bei Servus TV

Beitrag von Fanblock-Gänger » Mo 9. Jan 2017, 08:55

Servus TV mit einer "Programmoffensive" für den deutschen Markt, berichten diverse Medien. Man wolle "verstärkt" in Sport-Events investieren.

Konkret scheint es aber vor allem um die Wiederherstellung eines Zustands zu gehen, den es schon mal gab:
Das Frühstücks-TV, das in Österreich weiter zu sehen war, allerdings nicht mehr in Deutschland, ist nun wieder da. "Sport und Talk" wieder zur Sendezeit, wie auch in Österreich, um 21.15 und nicht mehr irgendwann nach 23 Uhr. Sport meint vor allem Events, die von Red Bull ausgerichtet werden, bspw. Red Bull TV.
Aber im Vorabend gibt es nun ein neues Magazin und eine Quizshow.

Interessant übrigens, dass der DEL-Geschäftsführer sagt, dass die Eishockey-Bundesliga bei Sport 1 ca. doppelt so viele Zuschauer erreicht als es bei Servus TV der Fall war.

ICH finde die Rückkehr zum "normalen" Programm gut. Ob da wirklich mehr Zuschauer kommen ist die Frage.
http://meedia.de/2017/01/05/servus-tv-s ... siv-sport/" onclick="window.open(this.href);return false;

Antworten