Sportübertragungen bei Servus TV

Alles aus der Welt von Red Bull
Benutzeravatar
Ungustl
Beiträge: 155
Registriert: So 29. Jun 2014, 11:27
Wohnort: Linz

Re: Sportübertragungen bei Servus TV

Beitrag von Ungustl » Mi 4. Mai 2016, 20:43

Fanblock-Gänger hat geschrieben: Ich finde es etwas merkwürdig, wenn tatsächlich die mögliche! Gründung eines Betriebsrates der Grund (gewesen) sein soll. Ich würde DM tatsächlich nahe legen, das Profil von Servus TV neu auszurichten und klarer herauszustellen.
Etwas merkwürdig ist fast ein bisschen milde ausgedrückt. Das ist immerhin ein Grundrecht. Schön und gut, dass die Mitarbeiter von Red Bull keinen Betriebsrat brauchen, weil das Unternehmen wahnsinnig attraktiv für die Arbeitnehmer ist. Gerade deshalb verstehe ich auch nicht, warum ein Betriebsrat ein Problem sein sollte. Mit der Schließung des Unternehmens zu drohen ist da einfach nur Wahnsinn. Das ist in Wahrheit genau der Punkt, der an der Beteiligung von Mäzen im Fußball kritisiert wird. Eine Laune und alles ist vorbei. Ich habe bisher immer gedacht, dass diese Gefahr bei Mateschitz nicht besteht. Diese Angelegenheit bringt mich schon ein bisschen zum Nachdenken.

Truckle
Beiträge: 2765
Registriert: So 4. Mai 2014, 07:00
Wohnort: Leipzig
x 77

Re: Sportübertragungen bei Servus TV

Beitrag von Truckle » Mi 4. Mai 2016, 21:12

Am meisten wettern die gegen die ÖR Programme und die "Zwangsgebühren"
die es dringend nötig hätten die in Dauerschleife zu gucken.
Aber wenn man den ganzen Tag Verblödungs- TV schaut reicht der Horizont eben nur vom Sofa bis zur Mattscheibe.
.

Benutzeravatar
WUPPI
Beiträge: 189
Registriert: Sa 3. Mai 2014, 03:08
Wohnort: Wuppertal

Re: Sportübertragungen bei Servus TV

Beitrag von WUPPI » Do 5. Mai 2016, 04:14

Angeblich hat sich eine Mehrheit der Mitarbeiter gegen einen Betriebsrat ausgesprochen ! Ist schon alles sehr merkwürdig das es doch weiter geht !

Benutzeravatar
Wuppertaler
Beiträge: 5396
Registriert: Fr 3. Dez 2010, 12:33
x 9
x 24

Re: Sportübertragungen bei Servus TV

Beitrag von Wuppertaler » Do 5. Mai 2016, 07:21

WUPPI hat geschrieben:Angeblich hat sich eine Mehrheit der Mitarbeiter gegen einen Betriebsrat ausgesprochen ! Ist schon alles sehr merkwürdig das es doch weiter geht !
Merkwürdig ist das nicht. Das ist einfach Erpressung: einige von euch wollen einen Betriebsrat? Dann mach ich die Bude eben zu. Bedankt euch bei denen, die ihr Recht wahrnehmen wollten (und die vermutlich nicht mal die Mehrheit für die Gründung eines Betriebsrates zusammen bekommen hätten). Nachdem die Mehrheit der Mitarbeiter zu Kreuze gekrochen war und ihrem Führer bestätigen, dass sie so paradisischen Zustände haben, dass sie keinen Betriebsrat bräuchten, nimmt er seine Kündigungen zurück. Dabei zeigt die Drohgebärde eigentlich, dass gerade bei einem Chef wie Mateschitz, der ma eben 300 Kündigungen ausspricht, weil er Betriebsräte doof findet, ein Betriebsrat nicht die schlechteste Idee ist, selbst wenn die Gehälter überdurchschnittlich sind.

Die Beschäftigten der Douglas Holding in Hagen waren auch immer stolz darauf, dass sie so etwas wie einen Betriebsrat nicht bräuchten. Jetzt wird in Hagen fast alles dicht gemacht und der Konzernsitz wandert nach Düsseldorf und die Mitarbeiter müssen jetzt individuell für ihrer Rechte kämpfen. Viele von denen hätten jetzt gerne einen Betriebsrat und gewerkschaftliche Vertretungen.
"Dinge, die Pep Guardiola seit heute Abend auf seinem Manchester City-Einkaufszettel hat: Das Bochumer Publikum!"

11Freunde Liveticker Bochum - Bayern DFB Viertelfinale 2016

Benutzeravatar
Grinch1969
Beiträge: 2709
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 21:06

Re: Sportübertragungen bei Servus TV

Beitrag von Grinch1969 » Do 5. Mai 2016, 09:46

Grundlage dieser Diskussion und der 300 Jobs ist ein Unternehmen was von Herrn Matteschitz gegründet wurde. Zu seinen Vorstellungen und seinen Bedingungen im gesetzlichen Rahmen. Warum er einen Betriebsrat ablehnt hat man grundsätzlich mit ihm zu diskutieren aber letztlich bleibt die Fortführung oder Liquidierung des Unternehmens seine alleinige Entscheidung. Dass man das doof finden kann sehe ich ja ein aber er hat ganz klar zum Ausdruck gebracht wie er sich den Betrieb vorstellt oder Ende.....

Ja es widerspricht gewissen Vorstellungen aber wer die Musik bestellt und bezahlt bestimmt was gespielt wird und wie lange!
Eine Mehrheit von 51% der jungen Befragten lehnt den Kapitalismus in heutiger Form ab, genauso allerdings auch sozialistische Ideen.

Rasenballsport, das aufgezwungene Feigenblatt in der BuLi für Red Bull....

22

Benutzeravatar
Lindenauer reloaded
Beiträge: 163
Registriert: Mi 16. Mär 2016, 08:07

Re: Sportübertragungen bei Servus TV

Beitrag von Lindenauer reloaded » Do 5. Mai 2016, 10:46

Grinch1969 hat geschrieben:Grundlage dieser Diskussion und der 300 Jobs ist ein Unternehmen was von Herrn Matteschitz gegründet wurde. Zu seinen Vorstellungen und seinen Bedingungen im gesetzlichen Rahmen. Warum er einen Betriebsrat ablehnt hat man grundsätzlich mit ihm zu diskutieren aber letztlich bleibt die Fortführung oder Liquidierung des Unternehmens seine alleinige Entscheidung. Dass man das doof finden kann sehe ich ja ein aber er hat ganz klar zum Ausdruck gebracht wie er sich den Betrieb vorstellt oder Ende.....

Ja es widerspricht gewissen Vorstellungen aber wer die Musik bestellt und bezahlt bestimmt was gespielt wird und wie lange!
Genau so und nicht anders. Jeder Mensch kann seine Arbeit frei wählen, keiner zwingt ihn für DM zu arbeiten.
Daher wie immer ein völlig sinnfreier Beitrag von Wuppertaler.

pups
Beiträge: 150
Registriert: Sa 16. Jun 2012, 15:22

Re: Sportübertragungen bei Servus TV

Beitrag von pups » Do 5. Mai 2016, 10:57

Es wäre aber schon ein Armutszeugnis sollte es wirklich stimmen, dass eine möglichen Arbeitnehmervertretung der Grund die Schließung des Senders gewesen wäre.

Benutzeravatar
Grinch1969
Beiträge: 2709
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 21:06

Re: Sportübertragungen bei Servus TV

Beitrag von Grinch1969 » Do 5. Mai 2016, 10:59

Warum sollte das ein Armutszeugnis sein, er will keinen Betriebsrat, nach den Gründen muss man ihn fragen.

Das hat doch nichts mit Armutszeugnis zu tun?!
Eine Mehrheit von 51% der jungen Befragten lehnt den Kapitalismus in heutiger Form ab, genauso allerdings auch sozialistische Ideen.

Rasenballsport, das aufgezwungene Feigenblatt in der BuLi für Red Bull....

22

Benutzeravatar
Grinch1969
Beiträge: 2709
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 21:06

Re: Sportübertragungen bei Servus TV

Beitrag von Grinch1969 » Do 5. Mai 2016, 11:35

Eine Mehrheit von 51% der jungen Befragten lehnt den Kapitalismus in heutiger Form ab, genauso allerdings auch sozialistische Ideen.

Rasenballsport, das aufgezwungene Feigenblatt in der BuLi für Red Bull....

22

Benutzeravatar
Lindenauer reloaded
Beiträge: 163
Registriert: Mi 16. Mär 2016, 08:07

Re: Sportübertragungen bei Servus TV

Beitrag von Lindenauer reloaded » Do 5. Mai 2016, 12:17

pups hat geschrieben:Es wäre aber schon ein Armutszeugnis sollte es wirklich stimmen, dass eine möglichen Arbeitnehmervertretung der Grund die Schließung des Senders gewesen wäre.
Warum???

Antworten