Red Bull mit Team in England?

Alles aus der Welt von Red Bull
Benutzeravatar
duetti
Beiträge: 8
Registriert: Mo 20. Jun 2016, 16:10

Re: Red Bull mit Team in England?

Beitrag von duetti » Do 5. Jan 2017, 10:38

Im Interview mit dem Kicker sagt Mintzlaff "... Wir konzentrieren uns auch weiterhin auf die Engagements bei unseren bisherigen Klubs..."

Quelle: http://www.kicker.de/news/fussball/intl ... t-aus.html" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
Rumpelstilzchen
Administrator
Beiträge: 21898
Registriert: Fr 23. Okt 2009, 12:03
Wohnort: Leipzig

Re: Red Bull mit Team in England?

Beitrag von Rumpelstilzchen » Do 5. Jan 2017, 13:09

duetti hat geschrieben:Im Interview mit dem Kicker sagt Mintzlaff "... Wir konzentrieren uns auch weiterhin auf die Engagements bei unseren bisherigen Klubs..."

Quelle: http://www.kicker.de/news/fussball/intl ... t-aus.html" onclick="window.open(this.href);return false;
Ich finde es ja regelmäßig sehr befremdlich, wenn Mintzlaff in seiner Eigenheit als Red Bull Soccer Chef den Red Bull Gerüchten zu England eine Absage erteilt und nur Sekunden später die Struktur zwischen Salzburg und Leipzig bzw. in letzter Konsequenz zwischen Red Bull und RBL als genügend entwirrt bezeichnet, wenn es um Financial Fairplay geht.
Bild

Benutzeravatar
schmidder
Beiträge: 1978
Registriert: So 23. Nov 2014, 18:43

Re: Red Bull mit Team in England?

Beitrag von schmidder » Do 5. Jan 2017, 14:46

Rumpelstilzchen hat geschrieben:
duetti hat geschrieben:Im Interview mit dem Kicker sagt Mintzlaff "... Wir konzentrieren uns auch weiterhin auf die Engagements bei unseren bisherigen Klubs..."

Quelle: http://www.kicker.de/news/fussball/intl ... t-aus.html" onclick="window.open(this.href);return false;
Ich finde es ja regelmäßig sehr befremdlich, wenn Mintzlaff in seiner Eigenheit als Red Bull Soccer Chef den Red Bull Gerüchten zu England eine Absage erteilt und nur Sekunden später die Struktur zwischen Salzburg und Leipzig bzw. in letzter Konsequenz zwischen Red Bull und RBL als genügend entwirrt bezeichnet, wenn es um Financial Fairplay geht.
Treffend auf den Punkt gebracht. Ich habe auch so ein ganz ungutes Gefühl, das es im Sommer ein böses Erwachen gibt, wenn es ggf. um Europa für RBS UND RBL geht.

Ab über 30% Beteiligung an den Gesamteinnahmen gilt ein Sponsor als einflussreich, da wird man in Leipzig dran zu knappern haben und in Salzburg braucht glaube bei RED BULL Salzburg keiner mit "reines Sposoring" kommen.

Vielleicht wäre so eine aufm Deckel aber auch gar nicht so schlecht, mir gefällt diese Verflechtung zw beiden Clubs ega nicht.
So lange besser möglich ist, ist gut nicht genug

Caesar
Beiträge: 39
Registriert: So 2. Jun 2013, 17:04

Re: Red Bull mit Team in England?

Beitrag von Caesar » Do 5. Jan 2017, 16:07

schmidder hat geschrieben: Vielleicht wäre so eine aufm Deckel aber auch gar nicht so schlecht, mir gefällt diese Verflechtung zw beiden Clubs ega nicht.
Aber was hast du denn anderes erwartet? Ob nun Red Bull Salzburg oder Leipzig. Auch wenn es sich auf den Papier um eigenständige Vereine handelt. Praktisch ist die finanzielle und strategische Führung zentral geregelt. Ob man das gut findet oder nicht, muss jeder selbst für sich entscheiden. Ich kann mir bei diesen vorhandenen Strukturen nur schwer vorstellen, wie eine Entflechtung vonstattengehen soll.

Benutzeravatar
schmidder
Beiträge: 1978
Registriert: So 23. Nov 2014, 18:43

Re: Red Bull mit Team in England?

Beitrag von schmidder » Do 5. Jan 2017, 16:32

Caesar hat geschrieben:
schmidder hat geschrieben: Vielleicht wäre so eine aufm Deckel aber auch gar nicht so schlecht, mir gefällt diese Verflechtung zw beiden Clubs ega nicht.
Aber was hast du denn anderes erwartet? Ob nun Red Bull Salzburg oder Leipzig. Auch wenn es sich auf den Papier um eigenständige Vereine handelt. Praktisch ist die finanzielle und strategische Führung zentral geregelt. Ob man das gut findet oder nicht, muss jeder selbst für sich entscheiden. Ich kann mir bei diesen vorhandenen Strukturen nur schwer vorstellen, wie eine Entflechtung vonstattengehen soll.
schon klar, aber so offensichtlich (siehe bernardo Transfer) muss es dann auch nicht sein. Und momentan läuft es ja, da ist es natürlich schwer sowas zu sagen, aber oft habe ich mir gewünscht, das man bei Transfers eine externe/kreativere Lösung findet. Viele Salzburgkicker haben uns dann nicht wirklich weitergebracht.
So lange besser möglich ist, ist gut nicht genug

Benutzeravatar
EisenerBulle
Beiträge: 9118
Registriert: Di 24. Feb 2015, 17:08
Wohnort: Leipzig

Re: Red Bull mit Team in England?

Beitrag von EisenerBulle » Do 5. Jan 2017, 17:17

Aber einige schon und da zähle ich Sabitzer dazu, denn dass RBL ihn gleich gekauft hat war ja nur der damaligen Situation geschuldet. Wenn er innerhalb der ÖL hätte wechseln dürfen, dann wäre er direkt dorthin gegangen und wir hätten ihn "kaufen" müssen. Wenn ich mal Keita, Sabitzer und Bernardo nehme, dann hat sich dass doch absolut gelohnt. Ich mach mir mittlerweile keinen Kopf mehr dass wir diesen Vorteil nutzen.
"Tradition ist die Weitergabe des Feuers, nicht die Anbetung der Asche." (Gustav Mahler)
Dank an "tomsen" für den Avatar.

Benutzeravatar
roger
Beiträge: 2051
Registriert: So 7. Aug 2011, 13:47

Re: Red Bull mit Team in England?

Beitrag von roger » Do 5. Jan 2017, 20:28

Das Gerede mit Problemen wegen RBS / RBL in Europa ist doch genauso leer wie alles Verein / Gemeinnützigkeit / Mitgliedschaft / Lizenz / Logo / 50 + 1 blablabla vorher.
"Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom.", Albert Einstein

Benutzeravatar
elbosan
Beiträge: 7072
Registriert: Mo 8. Dez 2014, 09:43
Wohnort: Leipzig

Red Bull mit Team in England?

Beitrag von elbosan » Do 5. Jan 2017, 22:23

Habt ihr euch mal überlegt das bei Financial FairPlay Transferseinnahmen angerechnet werden? Würde mich nicht wundern, wenn ein Spieler der auf dem Sprung zwischen U23 und 1. Mannschaft ist, für 35 Millionen nach Salzburg wechselt.

Le_Shakesbear
Beiträge: 323
Registriert: Mo 14. Mär 2016, 10:31

Re: Red Bull mit Team in England?

Beitrag von Le_Shakesbear » Mo 9. Jan 2017, 14:25

elbosan hat geschrieben:Habt ihr euch mal überlegt das bei Financial FairPlay Transferseinnahmen angerechnet werden? Bild Würde mich nicht wundern, wenn ein Spieler der auf dem Sprung zwischen U23 und 1. Mannschaft ist, für 35 Millionen nach Salzburg wechselt. Bild
Lieber gleich für 75+ dann haben wir noch etwas Spielraum für weitere Käufe. :mrgreen: und so oder so wird der Aufschrei (wenn, dann berechtigter weise) riesig sein.

Aber mal ernsthaft:
Mal sehen wie es nun mit UK in Zukunft wird. Wenn Leipzig regelmässig Europa analog Salzburg verpasst ( wir wissen nicht wie die Rückrunde läuft und was die Zukunft bringt) muss man so realistisch sein, das es noch in anderen europäischen ligen probiert wird(UK, Italien, o.ä.) aber solange Leipzig liefert und europäisch spielt (träumen wir mal vom anhaltenden Erfolg), glaube ich nicht, dass ein weiteres Engagement aufgebaut wird.

Benutzeravatar
FaulerZauber
Beiträge: 640
Registriert: Mo 23. Jun 2014, 20:32
Mein Fanclub: Schwabenballisten

Re: Red Bull mit Team in England?

Beitrag von FaulerZauber » Mi 11. Jan 2017, 14:25

Wenn es in Deutschland nicht klappt, sich für die internationalen Wettbewerbe zu qualifizieren, wird die Konsequenz sicher nicht sein, es in England zu probieren, wo der finanzielle Aufwand und die Konkurrenz noch größer sind.

Für ein Engagement in England spräche die Strahlkraft der dortigen Liga, sicher aber nicht die europäische Perspektive.
What part of our history ist reinvented and under rug swept?
What part of your memory is selective and tends to forget? (A. Morissette)

Antworten