OFC-Status für Fanclubs - Pro und Contra

RBL Fanclubs und Fanclubgründungen
tommesfox
Beiträge: 258
Registriert: So 27. Jul 2014, 12:55
Mein Fanclub: LCRS

Re: OFC-Status für Fanclubs - Pro und Contra

Beitrag von tommesfox » Fr 19. Aug 2016, 12:32

Mahe ist doch auch eins also schonmal 2.
23. März auf die Straße zum Erhalt des Internets wie wir es kennen, lieben und leben. Gemeinsam gegen Artikel 11 und 13!

Benutzeravatar
elbosan
Beiträge: 8649
Registriert: Mo 8. Dez 2014, 09:43
Wohnort: Leipzig
x 3
x 421

Re: OFC-Status für Fanclubs - Pro und Contra

Beitrag von elbosan » Fr 19. Aug 2016, 13:12

Na Mensch, da war ich mit meinen 2% ja ziemlich weit weg.

Schlapperplapper

Re: OFC-Status für Fanclubs - Pro und Contra

Beitrag von Schlapperplapper » Fr 19. Aug 2016, 13:13

Ist Nicole H. nicht auch dabei ?

RB-Junky
Beiträge: 1158
Registriert: Di 1. Sep 2009, 22:53
x 43
x 12

Re: OFC-Status für Fanclubs - Pro und Contra

Beitrag von RB-Junky » Mo 22. Aug 2016, 12:03

Ach da ist das Thema ja wieder. Und ich sehe, ich stehe mit meiner Meinung gar nicht allein da :shock: .

Beim überfliegen stellt man fest, dass die größten Kritikpunkte an den OFC´s Inaktivität und Schnorrerei sind. Endlich wurde das Offensichtliche mal erkannt!!!

Die Fankultur halten doch eigentlich nur die FC´s und IG´s in Ehren. Sie organisieren aufwändige Choreos, sind bei jedem Spiel auswärts vertreten (es gibt OFC´s, da ist zu manch einem Auswärtsspiel nicht ein Mitglied vertreten :clap2: ), organisieren einen Fanstand mit eigens entworfenem Material, Sammeln Kleiderspenden für Bedürftige... UND UND UND

Was kommt von den OFC´s? WENIG BIS NICHTS!!!

Bravo :clap2: :clap2: :clap2: :clap2:
Scheiß Erfolgsfans!

RasenBallsport Leipzig
Für immer Zentralstadion!

Nach den Sternen gegriffen, sie gesehen, aber nie erreicht.
RIP Red Aces Leipzig!
9 Jahre purer Wahnsinn


FUCK RACISM

Benutzeravatar
mahe
Beiträge: 6153
Registriert: Fr 11. Mär 2011, 22:11
Mein Fanclub: SFL
Wohnort: RBA + Auswärtsäcker
x 103
x 175

Re: OFC-Status für Fanclubs - Pro und Contra

Beitrag von mahe » Mo 22. Aug 2016, 13:37

und da ist wieder das problem des nicht differenzieren. wer so pauschalisiert, dem spreche ich ab, dass er sich mit den OFCs im einzelnen überhaupt beschäftigt hat.

nicht jeder möchte über einen kam geschoren werden, dann sollte man es auch selbst nicht tun.
seit 27.09.2009
33 1.BL (17&16)
65 2.BL (33&32)
38 3L (19&19)
107 RL (49&41) + (10&7)
11 OL (1H) + (7&3)

05 CL (3&2)
09 dfb-pokal (6&3)
13 LP (3&10)

44 tests (33&11)

auswärts-km
15/17 14.530
10/15 22.729

Benutzeravatar
Jupp
Moderator
Beiträge: 16698
Registriert: Di 25. Aug 2009, 16:41
x 217
x 622

Re: OFC-Status für Fanclubs - Pro und Contra

Beitrag von Jupp » Mo 22. Aug 2016, 13:39

mahe hat geschrieben:und da ist wieder das problem des nicht differenzieren. wer so pauschalisiert, dem spreche ich ab, dass er sich mit den OFCs im einzelnen überhaupt beschäftigt hat.

nicht jeder möchte über einen kam geschoren werden, dann sollte man es auch selbst nicht tun.
Danke mahe! Es nervt wirklich wie sich hier teilweise gegenseitig angegangen wird. Pauschalisierungen helfen allen Seiten nicht weiter.
RB-Fans.de Facebook: http://www.facebook.com/rbfans.le
RB-Fans.de Twitter: http://twitter.com/rb_fans
RB-Fans.de Instagram: https://instagram.com/rb_fans_de/

Adamson
Beiträge: 6026
Registriert: Do 26. Apr 2012, 19:02
x 284
x 451

Re: OFC-Status für Fanclubs - Pro und Contra

Beitrag von Adamson » Mo 22. Aug 2016, 15:05

Aber auch pauschal jeden Vorwurf von sich zu weisen bringt das Thema nicht weiter, denn das Problem existiert.
Und so zu tun, als tun die OFCs alles menschenmögliche, erklärt die 1.800 Leute nach Dresden und die vielleicht 500 Hanseln nach Hoffenheim nicht. Jeder schiebt hier die „Verantwortung“ zum nächsten und alles bleibt wie es ist. Man hat das Gefühl eine heilige Kuh schlachten zu wollen, wenn man das Thema anspricht.
Worin sehen denn die OFC’s ihre Aufgabe, wenn nicht in der gemeinsamen Unterstützung ihres Vereins egal wo und wann. Es kann nicht sein, dass Mitgliedschaften in solchen Clubs nur als Vergünstigungsprogramm angesehen werden (können). Hier sind auch die OFC selbst gefragt mehr Einfluss auf ihre Mitglieder zu nehmen und vielleicht gilt hier auch Qualität vor Quantität. Jedem künftigen Mitglied muss klar sein, was sich mit einer Mitgliedschaft verbindet und das muss mehr sein, als das Lernen des gemeinsamen Liedgutes.
Liebet eure Feinde, vielleicht schadet das ihrem Ruf!

Benutzeravatar
Jupp
Moderator
Beiträge: 16698
Registriert: Di 25. Aug 2009, 16:41
x 217
x 622

Re: OFC-Status für Fanclubs - Pro und Contra

Beitrag von Jupp » Mo 22. Aug 2016, 15:09

Adamson hat geschrieben:Aber auch pauschal jeden Vorwurf von sich zu weisen bringt das Thema nicht weiter, denn das Problem existiert.
Und so zu tun, als tun die OFCs alles menschenmögliche, erklärt die 1.800 Leute nach Dresden und die vielleicht 500 Hanseln nach Hoffenheim nicht. Jeder schiebt hier die „Verantwortung“ zum nächsten und alles bleibt wie es ist. Man hat das Gefühl eine heilige Kuh schlachten zu wollen, wenn man das Thema anspricht.
Worin sehen denn die OFC’s ihre Aufgabe, wenn nicht in der gemeinsamen Unterstützung ihres Vereins egal wo und wann. Es kann nicht sein, dass Mitgliedschaften in solchen Clubs nur als Vergünstigungsprogramm angesehen werden (können). Hier sind auch die OFC selbst gefragt mehr Einfluss auf ihre Mitglieder zu nehmen und vielleicht gilt hier auch Qualität vor Quantität. Jedem künftigen Mitglied muss klar sein, was sich mit einer Mitgliedschaft verbindet.
Mir ging es eher um so Sätze wie von RB-Junky:
Die Fankultur halten doch eigentlich nur die FC´s und IG´s in Ehren.
Das stimmt letztlich einfach nicht und trägt nicht zur Versachlichung des Themas bei. Das der ein oder andere Fanklub mehr Aktivität zeigen könnte, sehe ich definitiv so.
RB-Fans.de Facebook: http://www.facebook.com/rbfans.le
RB-Fans.de Twitter: http://twitter.com/rb_fans
RB-Fans.de Instagram: https://instagram.com/rb_fans_de/

Adamson
Beiträge: 6026
Registriert: Do 26. Apr 2012, 19:02
x 284
x 451

Re: OFC-Status für Fanclubs - Pro und Contra

Beitrag von Adamson » Mo 22. Aug 2016, 15:26

Jupp und genau das meinte ich: … der eine oder andere Fanclub.
Wenn es nur der eine oder andere wäre, dann kann ich mir die Zahlen der Auswärtsfahrer nicht erklären, denn es fahren auch eine Menge Leute mit, die nicht organisiert sind. Hier gibt es ein Defizit bei fast allen OFC’s.
Liebet eure Feinde, vielleicht schadet das ihrem Ruf!

Benutzeravatar
raceface
Beiträge: 6480
Registriert: Sa 14. Apr 2012, 14:44
x 19
x 160

Re: OFC-Status für Fanclubs - Pro und Contra

Beitrag von raceface » Mo 22. Aug 2016, 15:38

RB-Junky hat geschrieben:Ach da ist das Thema ja wieder. Und ich sehe, ich stehe mit meiner Meinung gar nicht allein da :shock: .

Beim überfliegen stellt man fest, dass die größten Kritikpunkte an den OFC´s Inaktivität und Schnorrerei sind. Endlich wurde das Offensichtliche mal erkannt!!!

Die Fankultur halten doch eigentlich nur die FC´s und IG´s in Ehren. Sie organisieren aufwändige Choreos, sind bei jedem Spiel auswärts vertreten (es gibt OFC´s, da ist zu manch einem Auswärtsspiel nicht ein Mitglied vertreten :clap2: ), organisieren einen Fanstand mit eigens entworfenem Material, Sammeln Kleiderspenden für Bedürftige... UND UND UND

Was kommt von den OFC´s? WENIG BIS NICHTS!!!

Bravo :clap2: :clap2: :clap2: :clap2:
Typisches Ultragehabe! Wir, nur wir, nie die anderen! Jaja...

Gerne würden wir aktiv an einer Choreo mitwirken, auch wenn es nur Sach oder Geldspenden sind.

Aber meist werden wir doch vor vollendeten Tatsachen gestellt.
Ich sage nur Choreo mit dem Joint.

Und aus auswärts sind wir auch meist vertreten. Mal mehr, mal weniger Leute.
Otto Rehhagel: „Wenn ich heute fünf Talente einbaue und mehrere Spiele hintereinander verliere, dann lassen die Leute an den Blumen, die sie mir zuwerfen, plötzlich die Töpfe dran.“

Antworten