OFC "Holy Bulls"

RBL Fanclubs und Fanclubgründungen
Benutzeravatar
Heiko
Beiträge: 2516
Registriert: Sa 12. Nov 2011, 13:16
Mein Fanclub: Holy Bulls (IG)
Wohnort: Leipzig

Re: Interessengemeinschaft "Holy Bulls"

Beitrag von Heiko » Fr 10. Mai 2013, 10:15

Rumpelstilzchen hat geschrieben:
Heiko hat geschrieben:
Quelle hat geschrieben:Zum Tatzenkreuz und dem christlichen Fanclub:

Grundsätzlich halte ich die Verknüpfung von religiösen Symbolen und Fußball für eine äußerst explosive Mischung. Damit wird der Sport mit einer zusätzlichen, globalen und für viele Menschen sehr emotionalen Konfliktebene verknüpft.

Symbole des Islam, des Judentums und der Christenheit gehören in Kirchen, Synagogen und Moscheen, wo sie auch einen besonderen Schutz genießen, aber nicht an die Zäune von Fußballstadien.
Und Christen oder christlichen Werten Zugeneigten nicht in ein Fußball-Stadion ?
Von den Menschen ist doch keine Rede, nur von den Symbolen. ;) Aber diese Diskussion bitte hier weiterführen.
Nun, das kommt auf das Auge des Betrachters an, solange seine Worte diesen Schluß zulassen, weil sie es nicht eindeutig ausschließen, könnte man das so interpretieren. Deshalb auch als Frage von mir formuliert.
Ich lass dir deine Meinung, lass du mir meine.
-----
Johannes 8.44 - - Johannes 8; Hosea, Kapitel 8, Vers 7

Wobei beide Schriftzüge jetzt eher billig wirken und ich mir davon kein Trikot kaufen würde.

RB-Junky
Beiträge: 1090
Registriert: Di 1. Sep 2009, 22:53
x 12
x 1

Re: 18. Spieltag:RB Leipzig - Lok Leipzig, 08.05.2013, 18:00

Beitrag von RB-Junky » Fr 10. Mai 2013, 10:16

Elektrozaun hat geschrieben:Ich persönlich bin geschockt, dass es bei RB einen Fanclub gibt, der dem Mörder Anders Breivik huldigt. Dieser Fanclub nennt sich "Holy Bulls" und nutzt als Wappen das gleiche Bild, das der Mörder von Ütoya für seine Hassschrift als Titelbild nutzt. Damit wird in meinen Augen der Mord an zig jungen Menschen als Sensation verwendet. Das ekelt mich an. Pfui.
Was bist´n du für´n Vogel?

Das kann man doch nicht vergleichen!!

Troll dich
RasenBallsport Leipzig
Für immer Zentralstadion!

Benutzeravatar
Heiko
Beiträge: 2516
Registriert: Sa 12. Nov 2011, 13:16
Mein Fanclub: Holy Bulls (IG)
Wohnort: Leipzig

Re: 18. Spieltag:RB Leipzig - Lok Leipzig, 08.05.2013, 18:00

Beitrag von Heiko » Fr 10. Mai 2013, 10:17

Rumpel, kannst du bitte die restlichen Beiträge zu den Holy Bulls auch in den entsprechenden Thread verschieben ? Danke.
Ich lass dir deine Meinung, lass du mir meine.
-----
Johannes 8.44 - - Johannes 8; Hosea, Kapitel 8, Vers 7

Wobei beide Schriftzüge jetzt eher billig wirken und ich mir davon kein Trikot kaufen würde.

Benutzeravatar
cruchot
Beiträge: 544
Registriert: Mo 14. Mai 2012, 19:43
x 26
x 10

Re: 18. Spieltag:RB Leipzig - Lok Leipzig, 08.05.2013, 18:00

Beitrag von cruchot » Fr 10. Mai 2013, 10:19

Quelle hat geschrieben:Zum Tatzenkreuz und dem christlichen Fanclub:

Grundsätzlich halte ich die Verknüpfung von religiösen Symbolen und Fußball für eine äußerst explosive Mischung. Damit wird der Sport mit einer zusätzlichen, globalen und für viele Menschen sehr emotionalen Konfliktebene verknüpft.

Symbole des Islam, des Judentums und der Christenheit gehören in Kirchen, Synagogen und Moscheen, wo sie auch einen besonderen Schutz genießen, aber nicht an die Zäune von Fußballstadien.
Der christliche Glaube ist eine historische Grundlage und ein großer Bestandteil unserer Gesellschaft.
Und Fußball - na... merkste was? ;)
Und der Begriff "Judentum"... man, man, man... :no:

Kurz gesagt, diese Art von hirnlosen Provokationen nervt gewaltig!
Diskutiere niemals mit Dummköpfen - sie ziehen dich auf ihr Niveau herunter und schlagen dich dort mit Erfahrung!

Fundi
Beiträge: 6
Registriert: Di 5. Feb 2013, 17:48

Re: 18. Spieltag:RB Leipzig - Lok Leipzig, 08.05.2013, 18:00

Beitrag von Fundi » Fr 10. Mai 2013, 10:25

Finde das mit dem Kreuz nicht schlimm, auch der Thor Steinar Träger ist doch nur ein Spiegelbild unserer Gesellschaft.
Es wird nicht mehr lange dauern, dann sieht es bei RB auf den Rängen aus, wie bei Lok oder Chemie. :lokbeer:
„Dem traue nie, der einmal Treue brach.“

William Shakespeare

Benutzeravatar
Annachi
Beiträge: 38
Registriert: So 6. Nov 2011, 20:47
Mein Fanclub: Holy Bulls

Re: Interessengemeinschaft "Holy Bulls"

Beitrag von Annachi » Fr 10. Mai 2013, 10:26

@Rumpelstilzchen.
Danke fürs Verschieben. Die Diskussion ist aber wirklich wichtig.

Christliche Symbole gehören nun einmal zu unserer abendländischen Kultur, insofern ist es auch logisch, dass Christen, die als solche in der Öffentlichkeit auftreten, dies auch unter gemeinsamen Symbolen tun. In der Satzung unserer IG haben wir festgeschrieben, dass wir nicht Missionierung als Ziel unseres Auftrittes sehen. Aber wir möchten durchaus als Christen erkannt werden. Wie übrigens auch die anderen christlichen Fanclubs deutscher Fußballvereine, die unter dem Dachverband "Totale Offensive" mit dem auch bekannten Fisch-Zeichen vereint sind (das übrigens in Dortmund nicht zu übersehen ist).
Wohin führt eine gesellschaftliche Debatte, die das Ziel hat, dass christliche Symbolik und Gebräuche nur in Kirchen ihren Platz haben? Dann hättest du z.B. gestern arbeiten gehen müssen, weil du dann den Feiertag "Christi Himmelfahrt" nicht brauchst. Weihnachten sähe es bei Dir dann auch recht öde aus, denn warum sollte man sich was schenken, wenn man Christi Geburt nur in der Kirche und nicht auch im öffentlichen Raum oder zu Hause feiern dürfte?
Und noch eine Randbemerkung: Als Schüler habe in der DDR-Schule der 1980er Jahre dafür gekämpft, einen Kreuzanhänger offen tragen zu dürfen - ich habe mich damals durchgesetzt. Mitten im Sozialismus. Wenn heute in der freien Gesellschaft Kreuze in der Öffentlichkeit unerwünscht werden, dann hat das nicht nur für mich einen ganz unangenehmen Nebengeschmack.
++++++++++++++
Denn ihre Schützen werden nicht schießen und ihre Geharnischten werden sich nicht wehren können. So verschonet nun ihre junge Mannschaft nicht... (Jeremia 51/3)

Benutzeravatar
Annachi
Beiträge: 38
Registriert: So 6. Nov 2011, 20:47
Mein Fanclub: Holy Bulls

Re: 18. Spieltag:RB Leipzig - Lok Leipzig, 08.05.2013, 18:00

Beitrag von Annachi » Fr 10. Mai 2013, 10:41

@fundi, das will ich nicht hoffen! Zumindest derzeit werden rassistische und menschenfeindliche Äußerungen im Sektor B, die es von einzelnen ja durchaus schon gab (Augsburg-Spiel, Kiel-Spiel) nicht geduldet. Gerade für meinen heranwachsenden Sohn scheint es mir wichtig, dass er trotz aller männlichen Emotionen erfährt, dass Affenlaute, "Neger"-Rufe oder auch "Wenn wir wollen, schlagen wir euch tot" absolute No-Gos sind. Wir haben angesichts der vielen Kinder im Block 28 auch einen erzieherischen Auftrag.
++++++++++++++
Denn ihre Schützen werden nicht schießen und ihre Geharnischten werden sich nicht wehren können. So verschonet nun ihre junge Mannschaft nicht... (Jeremia 51/3)

kingfisher
Beiträge: 213
Registriert: So 5. Aug 2012, 20:08

Re: 18. Spieltag:RB Leipzig - Lok Leipzig, 08.05.2013, 18:00

Beitrag von kingfisher » Fr 10. Mai 2013, 10:50

Quelle hat geschrieben:Zum Tatzenkreuz und dem christlichen Fanclub:

Grundsätzlich halte ich die Verknüpfung von religiösen Symbolen und Fußball für eine äußerst explosive Mischung. Damit wird der Sport mit einer zusätzlichen, globalen und für viele Menschen sehr emotionalen Konfliktebene verknüpft.

Symbole des Islam, des Judentums und der Christenheit gehören in Kirchen, Synagogen und Moscheen, wo sie auch einen besonderen Schutz genießen, aber nicht an die Zäune von Fußballstadien.
kannst du so seh'n dein gutes Recht, wir sehen es eben anders, auch unser Recht

ich persönlich habe schon "Römische Legionäre" / Centurio's, ganz in orange gekleidete "Indianer", als gallischer "Hahn" verkleidete usw. Fans in Europa's Stadien gesehen (jeweils "in voller Montur"), und erst die Afrikanischen Teams haben Fan"verkleidungen" da geht erst richtig die Post ab (und Brasilien nicht zu vergesen) - merkste was ??

Benutzeravatar
Elektrozaun
Beiträge: 1289
Registriert: Sa 16. Okt 2010, 16:15

Re: 18. Spieltag:RB Leipzig - Lok Leipzig, 08.05.2013, 18:00

Beitrag von Elektrozaun » Fr 10. Mai 2013, 11:26

Nun denn, ich entschuldige mich für die vorschnelle und drastische Wertung. Vielleicht sind wir ja jetzt alle ein wenig langsamer darin, politische oder historische Bezüge zu in der Fankultur verwendeten Sprüchen und Symbolen herzustellen.
ZAP!

Benutzeravatar
Annachi
Beiträge: 38
Registriert: So 6. Nov 2011, 20:47
Mein Fanclub: Holy Bulls

Re: 18. Spieltag:RB Leipzig - Lok Leipzig, 08.05.2013, 18:00

Beitrag von Annachi » Fr 10. Mai 2013, 11:28

@elektrozaun:
Entschuldigung von meiner Seite her angenommen...
++++++++++++++
Denn ihre Schützen werden nicht schießen und ihre Geharnischten werden sich nicht wehren können. So verschonet nun ihre junge Mannschaft nicht... (Jeremia 51/3)

Antworten