RB Fans aus Süddeutschland (Ober/Niederbayern, Opf.)?

RBL Fanclubs und Fanclubgründungen
Herr Berger
Beiträge: 89
Registriert: So 4. Mai 2014, 11:02
Wohnort: Landshut/Ndb.

RB Fans aus Süddeutschland (Ober/Niederbayern, Opf.)?

Beitrag von Herr Berger » So 4. Mai 2014, 11:23

Hallo

Ich wohne in Landshut Ndb. und suche RB Fans aus der Umgebung, die mit mir zu Auswärtsfahrten fahren wollen und eventuell den ersten überregionalen Fanclub gründen möchten.

LuckyLE
Beiträge: 216
Registriert: Mo 25. Nov 2013, 14:28
Mein Fanclub: MingaBuam
Kontaktdaten:

Re: RB Fans aus Süddeutschland (Ober/Niederbayern, Opf.)?

Beitrag von LuckyLE » Mo 26. Mai 2014, 22:11

Ich komme aus München & bin ebenfalls, bei fast allen Spielen dabei. Würde mich sehr über eine Organisation hier unten freuen. Ich weiß leider nicht die Namen, aber beim Spiel in Unterhaching, hab ich drei Leute kennengelernt, die ebenfalls aus München kommen, leider aber nicht Kontaktdaten ausgetauscht. Vllt. ließt eine der Personen hier ja mit.

Benutzeravatar
Mingo
Beiträge: 54
Registriert: Sa 12. Mär 2011, 08:34
Mein Fanclub: Bavarian RBL Fans
Wohnort: Bayern

Re: RB Fans aus Süddeutschland (Ober/Niederbayern, Opf.)?

Beitrag von Mingo » Di 27. Mai 2014, 13:42

Komme aus dem Raum Augsburg. Verfolge das Geschehen seit mittlerweile 4 Jahren. Bin zwar kein aktiver Stadion Gänger (wurde deshalb auch schon von diversen Fanclubs als Mitglied abgelehnt), aber ich würde mich freuen wenn es eine bayrische Interessengemeinschaft oder gar einen bayrischen Fanclub geben würde, wo man auch als passiver Fan mitwirken kann.

Warum gehe ich nicht ins Stadion. Weil es meine Freizeit nicht hergibt. Beruf und Familie stehen im Vordergrund. Aber dank Internet und Medien kann man auch so alles Verfolgen. Mir ist sehr wohl bewusst dass das bei den meisten hier nicht gern gesehen wird (wer nicht ins Stadion geht, ist kein richtiger Fan) aber mit dieser Meinung habe ich mich die letzten 4 Jahre schon auseinander gesetzt und kann gut damit leben.

Ich bin und bleibe RB Leipzig Fan und das kann mir niemand nehmen. Jetzt braucht es blos noch ein paar mehr Gleichgesinnte.
Carpe Diem

Benutzeravatar
Christian
Beiträge: 2928
Registriert: Do 19. Nov 2009, 16:12
Mein Fanclub: BULLS CLUB e.V.
Kontaktdaten:

Re: RB Fans aus Süddeutschland (Ober/Niederbayern, Opf.)?

Beitrag von Christian » Di 27. Mai 2014, 14:05

Überregionale Fanclubs gibt es schon sehr viele bzw. Mitglieder aus den OFC kommen mittlerweile aus ganz Deutschland.

Ihr würdet aber sicherlich der erste Bullenfanclub AUS Bayern sein :rock:

Na dann mal ran an die Sache. Mind. 7 Mitglieder und dann geht's los.
Unter anderem gibt es folgende Voraussetzungen, um den OFC-Status zu erhalten:
- Sieben volljährige Gründungsmitglieder im Club
- Vierteljährlich finden OFC-Treffen, zusammen mit Vereinsvertretern und Spielern, statt. Die Teilnahme an diesen Treffen ist Pflicht
- Alle weiteren Infos bekommt ihr auf Anfrage von unserem Fanbeauftragten in der OFC-Gründungsmappe

(Bei uns mussten es damals noch mind. 20 Mitglieder sein)
BULLS CLUB e.V.

Benutzeravatar
Keiler88
Beiträge: 332
Registriert: Do 17. Okt 2013, 11:45
Mein Fanclub: Bornaer Bullen
Wohnort: im Schönen Vogtland

Re: RB Fans aus Süddeutschland (Ober/Niederbayern, Opf.)?

Beitrag von Keiler88 » Di 27. Mai 2014, 17:39

Christian hat geschrieben:Überregionale Fanclubs gibt es schon sehr viele bzw. Mitglieder aus den OFC kommen mittlerweile aus ganz Deutschland.

Das mag sein aber was ist mit denen die nicht in Stadtion kommen bzw. nur sehr selten? Da ist es ja gerade beim Bulls Club unmöglich Mitglied zu werden wegen der persönlich Vorstellung bei euch!?

Benutzeravatar
matrix44
Beiträge: 1700
Registriert: Fr 9. Okt 2009, 21:21
Wohnort: Markkleeberg

Re: RB Fans aus Süddeutschland (Ober/Niederbayern, Opf.)?

Beitrag von matrix44 » Di 27. Mai 2014, 18:08

Mingo hat geschrieben:Komme aus dem Raum Augsburg. Verfolge das Geschehen seit mittlerweile 4 Jahren. Bin zwar kein aktiver Stadion Gänger (wurde deshalb auch schon von diversen Fanclubs als Mitglied abgelehnt), aber ich würde mich freuen wenn es eine bayrische Interessengemeinschaft oder gar einen bayrischen Fanclub geben würde, wo man auch als passiver Fan mitwirken kann.

Warum gehe ich nicht ins Stadion. Weil es meine Freizeit nicht hergibt. Beruf und Familie stehen im Vordergrund. Aber dank Internet und Medien kann man auch so alles Verfolgen. Mir ist sehr wohl bewusst dass das bei den meisten hier nicht gern gesehen wird (wer nicht ins Stadion geht, ist kein richtiger Fan) aber mit dieser Meinung habe ich mich die letzten 4 Jahre schon auseinander gesetzt und kann gut damit leben.

Ich bin und bleibe RB Leipzig Fan und das kann mir niemand nehmen. Jetzt braucht es blos noch ein paar mehr Gleichgesinnte.
Ich glaube kaum,das dich hier jemand ans Kreuz nageln will,weil du nicht ins Stadion gehst.Wie du schon sagst-Beruf und Familie stehen sicherlich in der Rangliste vor der schönsten Nebensache der Welt.Schön aber zu wissen das es Fans weit ab der Basis gibt.Von daher von mir ein ganz klares :thumb: und hoffe das es was wird mit der Interessengemeinschaft.
TRADITION BEGINNT,WENN MENSCHEN ANFANGEN AN EINE SACHE ZU GLAUBEN

Benutzeravatar
Mingo
Beiträge: 54
Registriert: Sa 12. Mär 2011, 08:34
Mein Fanclub: Bavarian RBL Fans
Wohnort: Bayern

Re: RB Fans aus Süddeutschland (Ober/Niederbayern, Opf.)?

Beitrag von Mingo » Mi 28. Mai 2014, 09:32

Sobald sich :rbflag: in der 1. Bundesliga etabliert hat, werden auch im Süden Deutschlands diverse Fangruppen bzw. Interessengemeinschaften oder sogar Fanclubs entstehen.

Muss es zwingend ein OFC sein? kommt drauf an welche Vorteile man sich dadurch erhofft. Mir geht es hauptsächlich darum, mit Gleichgesinnten in irgendeiner Art und Weise friedlich dem gemeinsamen Hobby zu frönen.

Dass diverse OFC darauf bestehen dass man im Stadion erscheint um aufgenommen zu werden, ist deren gutes Recht. Mich hat es damals geärgert weil ich gern den Fanclub repräsentiert hätte und dementsprechend auch in Bayern für den Fanclub geworben hätte. Aber es hat nicht sollen sein. "Und wer nicht will, der hat bekanntlich schon" ;)

Aber vielleicht haben wir ja bald den ersten bayrischen :schal: Fanclub :rock:
Carpe Diem

Benutzeravatar
Christian
Beiträge: 2928
Registriert: Do 19. Nov 2009, 16:12
Mein Fanclub: BULLS CLUB e.V.
Kontaktdaten:

Re: RB Fans aus Süddeutschland (Ober/Niederbayern, Opf.)?

Beitrag von Christian » Mi 28. Mai 2014, 10:06

Die persönliche Vorstellung soll lediglich vor Schmarotzern schützen, die nur Vorteile ergattern wollen und damit wir wissen, mit wem es zu tun haben.

Wir zum Beispiel machen das Engagement in unserem Fanclub nicht zwingend von Stadionbesuchen abhängig.

Es ist schön zu sehen, dass sich in Deutschland etwas tut.
BULLS CLUB e.V.

Benutzeravatar
Mingo
Beiträge: 54
Registriert: Sa 12. Mär 2011, 08:34
Mein Fanclub: Bavarian RBL Fans
Wohnort: Bayern

Re: RB Fans aus Süddeutschland (Ober/Niederbayern, Opf.)?

Beitrag von Mingo » Mi 28. Mai 2014, 11:00

Christian hat geschrieben: Wir zum Beispiel machen das Engagement in unserem Fanclub nicht zwingend von Stadionbesuchen abhängig.
... das hat sich damals aber anders angehört ... ich wurde strikt abgelehnt, weil ich es nicht geschafft habe in einem gewissen Zeitrahmen nach Leipzig zu kommen.
... ich hab damals schon nicht verstanden wie man bei einem einzigen Treffen im Stadion eine Person für gut oder für schlecht befinden kann ;)
Aber wie schon erwähnt ... der Club bestimmt die Regeln und wer rein will, muss die Bedingungen erfüllen. Das ist absolut legitim. :thumb:
Carpe Diem

Benutzeravatar
Christian
Beiträge: 2928
Registriert: Do 19. Nov 2009, 16:12
Mein Fanclub: BULLS CLUB e.V.
Kontaktdaten:

Re: RB Fans aus Süddeutschland (Ober/Niederbayern, Opf.)?

Beitrag von Christian » Mi 28. Mai 2014, 11:18

Nein, das siehst du falsch.
Natürlich ist es nach wie vor wichtig, dass du deinen Antrag direkt vor Ort abgibst. Diese Art der Aufnahme hatten wir damals noch nicht, da konnte sich jeder bewerben und sich danach vorstellen. Leider haben wir dadurch aber eine Flut von Antragstellern gehabt, die auf alles aus waren, aber nicht auf ein wirkliches Engagement im BC.

Wir könnten heute wahrscheinlich weit über 1.000 Mitglieder haben, wenn wir so weiter gemacht hätten.

Heute muss jemand, der zu uns will, uns davon überzeugen, dass er zu uns passt. Tut er das nicht, wird er nicht aufgenommen. Das beginnt mit der persönlichen Übergabe des Antrags in der Red Bull Arena und geht weiter mit der Teilnahme an internen Veranstaltungen, die es bei uns zuhauf gibt. Wir haben mittlerweile zig Mitgliederbetreuer und Funktionsträger, die dann aus ihren Erfahrungen heraus mit dem Bewerber eine Empfehlung für eine Aufnahme oder eine Ablehnung geben.

Mit diesem Prinzip fahren wir bisher sehr gut.
BULLS CLUB e.V.

Antworten