LECRATS

RBL Fanclubs und Fanclubgründungen
Benutzeravatar
mahe
Beiträge: 6153
Registriert: Fr 11. Mär 2011, 22:11
Mein Fanclub: SFL
Wohnort: RBA + Auswärtsäcker
x 84
x 175

Re: LECRATS

Beitrag von mahe » Do 16. Apr 2015, 18:59

Viel schlimmer an dem Artikel finde ich, dass die aktive Fanszene auf 4 Gruppennamen reduziert wird.

Tommes hat sich mit dem Artikel keinen Gefallen getan und muss sich nicht wundern, wenn man beim Namen Lecrats die Nase rümpft.

Grundregel von Ultra(afinen) "Sprich nicht mit der Presse"
seit 27.09.2009
33 1.BL (17&16)
65 2.BL (33&32)
38 3L (19&19)
107 RL (49&41) + (10&7)
11 OL (1H) + (7&3)

05 CL (3&2)
09 dfb-pokal (6&3)
13 LP (3&10)

44 tests (33&11)

auswärts-km
15/17 14.530
10/15 22.729

Benutzeravatar
Tewel
Beiträge: 330
Registriert: Mi 23. Okt 2013, 14:52

Re: LECRATS

Beitrag von Tewel » Do 16. Apr 2015, 19:22

mahe hat geschrieben:Viel schlimmer an dem Artikel finde ich, dass die aktive Fanszene auf 4 Gruppennamen reduziert wird.

Tommes hat sich mit dem Artikel keinen Gefallen getan und muss sich nicht wundern, wenn man beim Namen Lecrats die Nase rümpft.

Grundregel von Ultra(afinen) "Sprich nicht mit der Presse"
Dann ist ja gut, dass bei uns Narrenfreiheit herrscht und keiner wem verpflichtet ist. Interessanter Artikel!

Benutzeravatar
syox
Beiträge: 2777
Registriert: Sa 3. Okt 2009, 14:23

Re: LECRATS

Beitrag von syox » Do 16. Apr 2015, 22:28

Loch hat geschrieben:Ist doch so schwer nicht zu verstehen. Die Rasenballisten, wozu ich mich auch zähle, wollen nicht, dass Red Bull überall ist. Es fordert ja niemand, dass Red Bull von den Trikots oder Werbebanden verschwindet, aber wenn man ins Stadion geht, soll man in erster Linie das Gefühl haben, zu einem Fußballspiel- und nicht zu einer Werbeveranstaltung zu gehen. Wenn einem aber überall die "Roten Bullen" entgegenschlagen, sei es im Stadionnamen, auf den Eintrittskarten, im Vereinsheft, beim Stadionmoderator, in den Clips auf der Videoleinwand, auf der Getränkekarte demnächst vielleicht auch noch auf den Sitzplätzen im Stadion, dann fühlt sich manch einer vielleicht mehr bei letzterem als bei ersterem.

Diese Einstellung muss man selbstverständlich nicht teilen. Man kann das alles auch ziemlich egal finden, solange da unten 22 Spieler übers Feld rennen. Aber wie gesagt - so schwer zu verstehen sind die Motive der Rasenballisten doch eigentlich nicht.

(In Ergänzung zu meinem Vorredner)
Genau dann doch lieber gesponserte Ecken Einwürfe Auswechslungen und 3 Fache Werbebanden. :roll:
Das 3-4-3 das 90-60-90 des Fußballs.

RB Leipzig: Lieber Limo als Auto

Benutzeravatar
syox
Beiträge: 2777
Registriert: Sa 3. Okt 2009, 14:23

Re: LECRATS

Beitrag von syox » Do 16. Apr 2015, 22:29

tommesfox hat geschrieben:Ja es geht um die Verbullung. Weil der Bezug zur Stadt auf der Strecke bleibt.

Uns geht es um die Stadt und nicht um RedBull. Muss man nicht verstehen. Aber Wir stehen am Montag wieder für Leipzig im Gäste Block und nicht für RedBull.

Leipziger Jungs statt Rote Bullen.

Siehe auch Dabdab sein Zitat: Wir sind dank aber nicht wegen im Stadion.
Dann mußt du warten bis Bellot und Franke auf dem Platz stehen. Der Rest ist nämlich nicht aus Leipzig. Quark da.
Das 3-4-3 das 90-60-90 des Fußballs.

RB Leipzig: Lieber Limo als Auto

Benutzeravatar
jeahmon
Beiträge: 5608
Registriert: Do 19. Nov 2009, 22:59
Mein Fanclub: Contrada

Re: LECRATS

Beitrag von jeahmon » Do 16. Apr 2015, 22:36

OMG, Pioniereisenbahn, Thomanerchor, Montagsdemo, RBL...ja macht Sinn

Gose statt Red Bull, AKS statt Arena, Franke, Bellot, statt Poulsen und Kaiser...

21 Jahrhundert, nach Faschismus und Stalinismus nun Ballismus...Danke

Ich habe die Lösung wird aber nicht gut ankommen...
Pro Doping!
Man sollte nur die eingenommenen Präperate aufs Trikot drucken. Das wäre das Erste ehrliche Sponsoring im Sport + ergebnisorientierte Werbung, bei der jeder sehen kann was das umworbene Produkt wirklich bringt!

Red Bull macht den Anfang!

tortor_et
Beiträge: 1366
Registriert: So 4. Dez 2011, 14:22
x 31
x 25

Re: LECRATS

Beitrag von tortor_et » Do 16. Apr 2015, 23:01

Loch hat geschrieben:Ist doch so schwer nicht zu verstehen. Die Rasenballisten, wozu ich mich auch zähle, wollen nicht, dass Red Bull überall ist. Es fordert ja niemand, dass Red Bull von den Trikots oder Werbebanden verschwindet, aber wenn man ins Stadion geht, soll man in erster Linie das Gefühl haben, zu einem Fußballspiel- und nicht zu einer Werbeveranstaltung zu gehen. Wenn einem aber überall die "Roten Bullen" entgegenschlagen, sei es im Stadionnamen, auf den Eintrittskarten, im Vereinsheft, beim Stadionmoderator, in den Clips auf der Videoleinwand, auf der Getränkekarte demnächst vielleicht auch noch auf den Sitzplätzen im Stadion, dann fühlt sich manch einer vielleicht mehr bei letzterem als bei ersterem.
Artikel ist doch ganz ok. Ganz ohne Mediencoaching. ;-)

Ich denke, es ist vor allem wichtig die Entwicklung kritisch zu begleiten. Ich bin mir auch sicher, dass dies bei RB auf einer Weise geschätzt wird. Letztlich wird es nur erfolgreich, wenn die Entwicklung weiter so lebendig bleibt. Die oft herbeigeschriebene emotionslose Werbeveranstaltung gibt es in Leipzig nicht.

Ich finde auch die Werbebotschaften im Gegensatz zu vielen anderen Stadien eher sehr zurückhaltend. Ich verknüpfe auch mit Rote Bullen nicht RedBull Leipzig (Die Bilder und Wortspiele mit den roten Bullen sind wahrscheinlich zu verlockend.)

Das wir dann Rasenball und Leipzig nach vorn bringen ist doch ein guter Reibungspunkt. Und bin ich durchaus sehr dankbar, dass ALLE aktiven Rasenballisten immer mal daran erinnern...

Benutzeravatar
Loch
Beiträge: 5311
Registriert: Fr 4. Sep 2009, 17:06
Wohnort: Leipzig

Re: LECRATS

Beitrag von Loch » Fr 17. Apr 2015, 00:07

mahe hat geschrieben:Grundregel von Ultra(afinen) "Sprich nicht mit der Presse"
Aha, hast du das aus dem "Ultrà-Manifest"? Das scheint in Leipzig wohl nicht verkauft worden zu sein. Anders kann ich mir nicht erklären, dass selbst die Diablos mit "der Presse" reden, schlimmer noch: Da hält sogar ein Capo sein Gesicht in die Kamera.
https://www.youtube.com/watch?v=bH-W2_UmBaM" onclick="window.open(this.href);return false;

Und der Lauterer Ultrà, der sich vor einiger Zeit mit SpiegelOnline über die Proteste gegen RB unterhalten hat, wurde mittlerweile vermutlich unehrenhaft aus dem Fanblock entlassen.

Ich behaupte mal, dass viele Ultràs an sich kein Problem mit "der Presse" hätten - aber in Anbetracht des Wissens eines Großteils deutscher Sportjournalisten über Fan- und Ultràkultur kann ich es durchaus nachvollziehen, bei der Auswahl der Gesprächspartner sehr wählerisch zu sein.
syox hat geschrieben:Genau dann doch lieber gesponserte Ecken Einwürfe Auswechslungen und 3 Fache Werbebanden.
Genau. Oder einfach weder noch...
#niewieda

Benutzeravatar
mahe
Beiträge: 6153
Registriert: Fr 11. Mär 2011, 22:11
Mein Fanclub: SFL
Wohnort: RBA + Auswärtsäcker
x 84
x 175

Re: LECRATS

Beitrag von mahe » Fr 17. Apr 2015, 00:39

wie du selbst von tommes nachlesen kannst, kommt das ein oder andere aus anderen quellen als seinem mund.
seit 27.09.2009
33 1.BL (17&16)
65 2.BL (33&32)
38 3L (19&19)
107 RL (49&41) + (10&7)
11 OL (1H) + (7&3)

05 CL (3&2)
09 dfb-pokal (6&3)
13 LP (3&10)

44 tests (33&11)

auswärts-km
15/17 14.530
10/15 22.729

Benutzeravatar
Ossischwabe
Beiträge: 722
Registriert: Mi 22. Jul 2009, 13:18

Re: LECRATS

Beitrag von Ossischwabe » Fr 17. Apr 2015, 11:26

dabdab hat geschrieben: Außerdem bringt es ein Satz im Text schön auf den Punkt: Sie gehen nicht wegen Red Bull zum Fußball, sondern dank Red Bull ;)
Aber Red Bull ist nun mal der Gast, der die Zeche zahlt. Und da kann man nicht sagen "hier darf aber nicht so viel Red Bull" sein. Das ist totaler quatsch. Dass man als Leipziger nicht will, dass alles mit Red Bull zugekleistert wird, verstehe ich ja grundsätzlich. Aber genau das Gefühl habe ich ja eben nicht. Bei anderen Vereinen wird jeder Einwurf gesponsert, das alles gibts bei uns nicht. Wenn Lecrats ja noch nicht mal das RB - Logo verwenden will, oder nicht mal Red Bull Arena sagen will, geht mir das einfach zu weit. Der Verein ist ganz einfach ein Werbeprodukt. Mir gefällt das auch nicht unbedingt. Aber das sind nun mal die Voraussetzungen, unter denen wir hier Profifussball sehen dürfen. Und dann sollte man sich damit auch arrangieren.
Loch hat geschrieben:Ist doch so schwer nicht zu verstehen. Die Rasenballisten, wozu ich mich auch zähle, wollen nicht, dass Red Bull überall ist. Es fordert ja niemand, dass Red Bull von den Trikots oder Werbebanden verschwindet, aber wenn man ins Stadion geht, soll man in erster Linie das Gefühl haben, zu einem Fußballspiel- und nicht zu einer Werbeveranstaltung zu gehen.
Auch hierzu nur noch mal ganz kurz: Grundsätzlich verstehe ich den Ansatz, trotzdem kanns nicht sein, dass Lecrats nich tmal RB-Arena, etc. sagen will. Und die Werbung in und ums Stadion sind so dermaßen minimal, im Vergleich zu anderen Mannschaften, dass man das auf jeden Fall akzeptieren kann. Das ist nämlich der Vorteil, wenn man als Verein nicht auf jeden Cent von (anderen) Sponsoren angewiesen ist. Red Bull ist ein Segen für den Verein, wer das nicht akzpetieren kann, soll bitte zu grün-weiß oder blau-gelb gehen.
Old habits die hard

Benutzeravatar
raceface
Beiträge: 6371
Registriert: Sa 14. Apr 2012, 14:44
x 18
x 134

Re: LECRATS

Beitrag von raceface » Fr 17. Apr 2015, 11:35

Vielleicht sagen Sie das auch nur, um von anderen Ultragruppierungen anerkannt zu werden?
Otto Rehhagel: „Wenn ich heute fünf Talente einbaue und mehrere Spiele hintereinander verliere, dann lassen die Leute an den Blumen, die sie mir zuwerfen, plötzlich die Töpfe dran.“

Antworten