1. Bundesliga Saison 2018/2019

Alles rund um Bundesliga, DFB-Pokal und Europapokal
Antworten
Daniel1975
Beiträge: 469
Registriert: So 14. Dez 2014, 10:11

Re: 1. Bundesliga Saison 2018/2019

Beitrag von Daniel1975 » Do 12. Jul 2018, 00:26

melzer hat geschrieben:
Karline hat geschrieben:Sonntag Abend ist für die Einschaltquoten in der Sommerzeit bestimmt attraktiver als Nachmittag. Auch wenn es für uns auswärts scheiße ist. Aber das ist es Sonntags sowieso.

Kann man nur auf CL Quali nächstes Jahr hoffen.
Einschaltquoten hin oder her. Ich sehe es halt nur aus der Sicht als Fan vor Ort. Und da ist es definitiv Samstags mit 3000-5000 Mann geiler als Sonntags Abends mit gerade mal 1000. Aber is nun mal leider so.

Aber das wir sehr viele Sonntags- bzw. Montagsspiele diese Saison kriegen werden war doch von vorherein klar! Für einen Autofahrer sollte Dortmund nicht das Problem sein, gegen Mitternacht dürfte man wieder zu Hause sein. Frankfurt ist selbst für mich als Bahnfahrer kein Problem da (nur) sonntags der letzte ICE 21,19 Uhr Frankfurt verlässt und 0,23 Uhr Leipzig erreicht! Und der Termin in Sinsheim lädt geradezu zu einem Wochenende im Kraichgau ein (Therme, Technik-Museum etc.)! Also ich für meinen Teil bin mit den Ansetzungen zufrieden!

Benutzeravatar
Jupp
Moderator
Beiträge: 14211
Registriert: Di 25. Aug 2009, 16:41

Re: 1. Bundesliga Saison 2018/2019

Beitrag von Jupp » Mi 18. Jul 2018, 12:28

Artikel ist sicherlich auch in Teilen von oben herab, aber es sind trotzdem sehr interessante Aussagen dabei.
Wir Deutschen haben einfach keine Ahnung von Fußball

Auch rund um die WM zeigte sich: In Deutschland wird über Fußball zu simpel gedacht. Vielleicht verstehen wir zu wenig von dem Spiel, das wir so lieben.

Taktische Innovationen dieser Art gingen von Deutschland nie aus, wo man noch im Jahr 2000, als einem der letzten Orte dieser Erde, mit einem Libero spielte. Der Libero taucht übrigens wieder in der Bundesliga auf, wird allerdings als Dreierkette verklärt. Zurzeit verschläft man die neuesten Trends im Spiel mit dem Ball. Nach Jürgen Klopps Erfolgen in Dortmund kam zwar das Gegenpressing in Mode. Dieses Spiel gegen den Ball klappt manchmal ganz gut, stößt aber immer wieder an Grenzen. Trotzdem bleiben viele wie vernarrt in die spleenige Idee, es wäre besser, dem Gegner den Ball zu überlassen. Die Folge: Die deutschen Teams fliegen im Europapokal regelmäßig gegen kleine Mannschaften raus.
https://www.zeit.de/sport/2018-07/fussb ... rstaendnis" onclick="window.open(this.href);return false;
RB-Fans.de Facebook: http://www.facebook.com/rbfans.le
RB-Fans.de Twitter: http://twitter.com/rb_fans
RB-Fans.de Instagram: https://instagram.com/rb_fans_de/
RB-Fans.de Google+: https://plus.google.com/115127582430648950066/posts

Karline
Beiträge: 1622
Registriert: So 22. Jan 2017, 12:30

Re: 1. Bundesliga Saison 2018/2019

Beitrag von Karline » Mi 18. Jul 2018, 13:08

Der Artikel ist sowas von Nichtssagend. Hätte man sich bei der Zeit schon denken können. Der Schreiberling hat wohl noch nie von RB Leipzig gehört.

Benutzeravatar
FaulerZauber
Beiträge: 640
Registriert: Mo 23. Jun 2014, 20:32
Mein Fanclub: Schwabenballisten

Re: 1. Bundesliga Saison 2018/2019

Beitrag von FaulerZauber » Mi 18. Jul 2018, 13:48

Der Artikel ist journalistisch das, was die AfD in der Politik ist. Es werden teilweise berechtigte Punkte angesprochen, allerdings in maßlos übertriebener Art und Weise und ohne konkret zu benennen, was besser werden muss.

Dass wir taktisch Nachholbedarf haben und Entwicklungen verpennt haben, ist offensichtlich. Auch wenn es der DFB nicht wahrhaben will. Allerdings ist die Aussage, wir würden Spieler in D zu hoch loben, grotesk. Wir in Spanien mal nen schönen Doppelpass gespielt hat, ist Weltklasse. Da ist doch auch nicht alles toll, wir bekommen hierher aber nur die Highlights transportiert.

Die WM war fußballerisch insgesamt eine Enttäuschung, nicht nur bezogen auf das DFB-Team. Es sind Zyklen, aktuell haben sich viele Nationen defensiv besser eingestellt, der nächste Innovationsschub ist wieder einer in der Offensive.

Der Autor (von dem ich auch nichts anderes erwartet habe) sagt uns aber nicht, wo man seiner Meinung nach ansetzen solle. Theorie und Praxis zu verbinden, ist eine Binsenweisheit, das versucht jeder. Ballbesitzfußball zu verbessern, ebenfalls. Ballbesitz ist aber kein Selbstzweck, genausowenig wie Gegenpressing. Ich sehe ehrlich gesagt nicht, dass Teams aus anderen Ländern im Schnitt taktisch variabler wären als Bundesligisten. Dass Löw es nach 12 Amtsjahren nicht mehr ist, ist mehr ein individuelles als ein Deutsches.

Unser Manko liegt in der Struktur der Nachwuchsarbeit, in dessen Glanz man sich seit 10 Jahren sonnt, an dem man aber auch seit diesen 10 Jahren nichts weiterentwickelt hat - im Gegensatz zu anderen.
What part of our history ist reinvented and under rug swept?
What part of your memory is selective and tends to forget? (A. Morissette)

Benutzeravatar
Jupp
Moderator
Beiträge: 14211
Registriert: Di 25. Aug 2009, 16:41

Re: 1. Bundesliga Saison 2018/2019

Beitrag von Jupp » Mi 18. Jul 2018, 14:06

Ich finde den Artikel wie gesagt auch teilweise von oben herab, aber einige Kernaussagen definitiv interessant. Oliver Fritsch hat schon vor ein paar Jahren mal einen Artikel zum Pressing und Gegenpressingfußball geschrieben mit der Frage, ob man damit Titel holen kann. Wenn ich mir anschaue was die Bundesliga in den letzten Jahren bis auf Bayern an Erfolgen geholt hat, finde ich es definitiv richtig, dass mal grundlegend hinterfragt wird, ob das was aktuell vermittelt wird noch auf der Höhe der Zeit ist. Die Bundesliga war letzte Saison bis auf Bayern, Hoffenheim und teilweile uns sowie dem BVB eine reine Pressingliga. Das Anlaufen des Gegners konnten selbst Teams aus dem Tabellenkeller wie der HSV sehr gut, aber dann mit dem Ball gerade am gegnerischen Sechzehner Ideen zu entwickeln eine Torchance zu kreieren, da kam bei fast allen Teams quasi nix, selbst beim Vizemeister Schalke. International reichte das dann halt nicht und ich bezweifle, dass Schalke mit diesem Fußball in der Champions League was reißt. Die spanischen Vereine als Beispiel haben abseits der Top 3 auch nicht mehr Geld als Schalke oder Wolfsburg, aber trotzdem hat Sevilla bspw. mehrfach die Europa League gewonnen. In der Bundesliga ist man ja schon mitunter froh, wenn man die Gruppenphase übersteht. Grundsätzlich habe ich auch die Hoffnung, dass nach dem Fokus auf Pressing und Gegenpressing jetzt eine Weiterentwicklung kommt. Mit Nagelsmann und auch Tuchel gibt es hier definitiv große Talente in Deutschland, die das auch schon nachgewiesen haben.

Nachwuchsarbeit ist definitiv auch ein Manko, was dann vor allem die Nationalmannschaft betrifft.

Edit: Artikel von damals gefunden:
Ralf Rangnick:
Vielleicht hat er doch recht


Die Gegenwart von RB Leipzig ist wunderbar. Doch irgendwann stellen sich zwei Fragen: Wie hoch hinaus will Red Bull? Und gewinnt Ralf Rangnicks Fußball erstmals Titel?
https://www.zeit.de/sport/2016-10/rb-le ... ettansicht" onclick="window.open(this.href);return false;
RB-Fans.de Facebook: http://www.facebook.com/rbfans.le
RB-Fans.de Twitter: http://twitter.com/rb_fans
RB-Fans.de Instagram: https://instagram.com/rb_fans_de/
RB-Fans.de Google+: https://plus.google.com/115127582430648950066/posts

Benutzeravatar
bullish!
Beiträge: 5204
Registriert: So 10. Okt 2010, 16:40

Re: 1. Bundesliga Saison 2018/2019

Beitrag von bullish! » So 29. Jul 2018, 17:54

Bevor sich so garnichts auf dem deutschenTransfermarkt bewegt. :shock:
Bremen hat sich den letzten noch geradeaus laufenden
Spieler geangelt - Glückwunsch zu Claudio Pizarro.
Wird im Oktober ja erst 40 Jahre alt und kann sicher zur
Attraktivität der BuLi beitragen.
Wer sein Ziel kennt, findet den Weg.
Tippspiel-Vizemeister 2016
Tippspiel 2018 - 3. Platz

Benutzeravatar
elbosan
Beiträge: 7019
Registriert: Mo 8. Dez 2014, 09:43
Wohnort: Leipzig

Re: 1. Bundesliga Saison 2018/2019

Beitrag von elbosan » So 29. Jul 2018, 23:33

Bremen hat doch noch einen geholt. Von Everton. Und keinen schlechten was ich so gehört habe.

Benutzeravatar
The-Last-ReBeL
Beiträge: 1822
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 09:59

Re: 1. Bundesliga Saison 2018/2019

Beitrag von The-Last-ReBeL » Mo 30. Jul 2018, 06:57

bullish! hat geschrieben:Bevor sich so garnichts auf dem deutschenTransfermarkt bewegt. :shock:
Bremen hat sich den letzten noch geradeaus laufenden
Spieler geangelt - Glückwunsch zu Claudio Pizarro.
Wird im Oktober ja erst 40 Jahre alt und kann sicher zur
Attraktivität der BuLi beitragen.
Man kann daran nichts verwerfliches finden, dass man ggf einen sehr erfahrenen Mann als Joker holt. Zeig aber trotzdem das in der BL keine Visionen, Ziele da sind.
Gerade solche Mannschaften wie Werder oder Hertha, haben nicht den Anspruch mal irgendwie vorn mitspielen zu wollen. Umfeld, " Tradition" ist ja alles da. Da vermisste ich wirklich mal einen Plan, ob über Zusammenstellung einer homogenen Mannschaft über Talenteförderung oder sonst etwas. Man gibt sich dem Mittelmaß hin. Es ist schwer, aber ich denke da haben es andere Vereine schwerer.
https://www.youtube.com/watch?v=x-D33GlUfyw

„Wenn du laufen willst dann lauf eine Meile. Willst du aber ein neues Leben, dann lauf Marathon.“ Emil Zàtopek

Benutzeravatar
bullish!
Beiträge: 5204
Registriert: So 10. Okt 2010, 16:40

Re: 1. Bundesliga Saison 2018/2019

Beitrag von bullish! » Di 31. Jul 2018, 19:32

FC Bayern MünchenSanches, Robben, Ribéry: Gewinner und Verlierer der USA-Reise
https://www.focus.de/sport/fussball/ulr ... 37016.html

Die 35- und 34- jährigen Nachwuchstalente Franck Ribéry und Arjen Robben konnten sich demnach perspektivisch anbieten :mrgreen:
Wer sein Ziel kennt, findet den Weg.
Tippspiel-Vizemeister 2016
Tippspiel 2018 - 3. Platz

Benutzeravatar
Jupp
Moderator
Beiträge: 14211
Registriert: Di 25. Aug 2009, 16:41

Re: 1. Bundesliga Saison 2018/2019

Beitrag von Jupp » Mo 6. Aug 2018, 15:06

Nach Delaney verstärkt sich der BVB mit Witsel im zentralen Mittelfeld. Dazu Diallo in der Abwehr. Finden sie noch einen starken Stürmer, sollten sie mit Favre als Trainer wieder dorthin kommen, wo sie hingehören und das ist Platz 2 hinter den Bayern mit Abstand zu den weiteren Teams.
RB-Fans.de Facebook: http://www.facebook.com/rbfans.le
RB-Fans.de Twitter: http://twitter.com/rb_fans
RB-Fans.de Instagram: https://instagram.com/rb_fans_de/
RB-Fans.de Google+: https://plus.google.com/115127582430648950066/posts

Antworten