Videobeweis - Fluch oder Segen?

Alles rund um Bundesliga, DFB-Pokal und Europapokal
Antworten
Benutzeravatar
mahe
Beiträge: 5915
Registriert: Fr 11. Mär 2011, 22:11
Mein Fanclub: SFL
Wohnort: RBA + Auswärtsäcker
x 22
x 35

Re: Videobeweis - Fluch oder Segen?

Beitrag von mahe » Mo 22. Okt 2018, 20:37

Jupp hat geschrieben:
Mo 22. Okt 2018, 19:47
Mistgabeln also wieder einpacken. ;)
warum? es geht doch hier im eine hintertorkameraperspektive, bei der mir doch keiner etwas von kalibrierten linien erzählen möchte.
seit 27.09.2009
33 1.BL (17&16)
65 2.BL (33&32)
38 3L (19&19)
107 RL (49&41) + (10&7)
11 OL (1H) + (7&3)

05 CL (3&2)
09 dfb-pokal (6&3)
13 LP (3&10)

44 tests (33&11)

auswärts-km
15/17 14.530
10/15 22.729

Benutzeravatar
Jupp
Moderator
Beiträge: 15327
Registriert: Di 25. Aug 2009, 16:41
x 53
x 76

Re: Videobeweis - Fluch oder Segen?

Beitrag von Jupp » Mo 22. Okt 2018, 20:46

Selbst wenn man die Linie nicht ziehen kann, ist es auch ohne zweifelsfrei zu erkennen, dass es Abseits bei Augustin war. Ich hätte es doch auch gern anders gehabt und ich glaube mit dem Tor hätten wir die Partie gewonnen, aber am Ende ist die Entscheidung richtig.
RB-Fans.de Facebook: http://www.facebook.com/rbfans.le
RB-Fans.de Twitter: http://twitter.com/rb_fans
RB-Fans.de Instagram: https://instagram.com/rb_fans_de/

Tag Eins
Beiträge: 722
Registriert: Sa 21. Dez 2013, 22:04
x 9
x 7

Re: Videobeweis - Fluch oder Segen?

Beitrag von Tag Eins » Mo 22. Okt 2018, 20:54

Selbstverständlich ist die Entscheidung falsch, weil der Video-Schiri gar nicht eingreifen durfte. Und Abseits sollte ohne kalibrierte Linie nicht geprüft werden. Beim nächsten Mal, wenn ihnen ein Elfer für Werner nicht passt, nehmen sie Satellitenbilder vom Wettersatelliten und brauchen drei Tage bis sie irgendetwas gegen RB finden.

Benutzeravatar
RotorBrowser
Beiträge: 1514
Registriert: So 23. Nov 2014, 19:50
x 24

Re: Videobeweis - Fluch oder Segen?

Beitrag von RotorBrowser » Mo 22. Okt 2018, 21:05

Wieviel Zeit lag eigentlich zwischen dem Abseits und dem Pfiff zum 11er?

Das war für mich ewig vom Spielablauf her. Das kann man mit dem normalen Fan nicht machen.
Nie und nimmer wird sich jemand daran gewöhnen, wenn das übers halbe Spielfeld geht und dann ein Tor fällt oder 11er gepfiffen und nicht gegeben wird, da vor mehreren Situationen und Sekunden( im Spiel sind das Ewigkeiten) etwas nicht regelgerecht war. Da müssen verständliche Regeln her. Zum Bsp. eben eine Zeitgrenze, über die man nicht zurück geht. Sollte man auch nicht, denn dann hat da der VAR ja eh schon gepennt.

Ich fänd es auch übrigens noch viel besser, nur mit der Kamera erfaßte, also im Spielfluß unbemerkte Fouls oder Tätlichkeiten, mehr zu ahnden. Auch nach dem Spiel! Da wär der VAR mal sinnvoll.

Karline
Beiträge: 1783
Registriert: So 22. Jan 2017, 12:30
x 26

Re: Videobeweis - Fluch oder Segen?

Beitrag von Karline » Mo 22. Okt 2018, 21:06

Das Interview von Drees ist absoluter Schwachsinn.
Damit ist der gesamte VAR ad absurdum geführt.

Ob die Rücknahme des Elfmeters korrekt war ist nämlich völlig irrelevant. Der Eingriff war laut Regelwerk unzulässig.

Aber offensichtlich sind Regeln egal. Jeder macht was er will. Und nirgends können sich zu Unrecht verpfiffene Vereine beschweren oder gar Entscheidungen anfechten.

Ich bleib dabei. Manipulationswerkzeug par excellence.

Benutzeravatar
RotorBrowser
Beiträge: 1514
Registriert: So 23. Nov 2014, 19:50
x 24

Re: Videobeweis - Fluch oder Segen?

Beitrag von RotorBrowser » Mo 22. Okt 2018, 21:08

,,,irgendwie muß man doch dem BFC helfen wieder Meister zu werden. Hatten wir doch schon letzte Saison zur Genüge.

Ich habs grad wieder satt.....

Benutzeravatar
Jupp
Moderator
Beiträge: 15327
Registriert: Di 25. Aug 2009, 16:41
x 53
x 76

Re: Videobeweis - Fluch oder Segen?

Beitrag von Jupp » Mo 22. Okt 2018, 21:13

Sorry, aber es stimmt einfach nicht, dass der Videoeingriff in Augsburg unzulässig war. Der Fall ist natürlich komplex, ohne Frage, weshalb er ja auch so lange gedauert hat, aber die Entscheidung wegen Abseits den Elfmeter nicht zu geben, ist richtig. Unsere Verantwortlichen haben das deshalb auch akzeptiert und nur die Dauer der Entscheidung kritisiert. Auch nochmal Collinas Erben dazu: https://www.n-tv.de/sport/fussball/coll ... 81838.html

Dr. Jochen Drees ist übrigens Leiter zum Thema Videobeweis des DFB seit dieser Saison.
RB-Fans.de Facebook: http://www.facebook.com/rbfans.le
RB-Fans.de Twitter: http://twitter.com/rb_fans
RB-Fans.de Instagram: https://instagram.com/rb_fans_de/

Benutzeravatar
Zeitzer
Beiträge: 497
Registriert: Do 23. Apr 2015, 16:16
x 36

Re: Videobeweis - Fluch oder Segen?

Beitrag von Zeitzer » Mo 22. Okt 2018, 22:04

Jupp hat geschrieben:
Mo 22. Okt 2018, 21:13
Sorry, aber es stimmt einfach nicht, dass der Videoeingriff in Augsburg unzulässig war. Der Fall ist natürlich komplex, ohne Frage, weshalb er ja auch so lange gedauert hat, aber die Entscheidung wegen Abseits den Elfmeter nicht zu geben, ist richtig. Unsere Verantwortlichen haben das deshalb auch akzeptiert und nur die Dauer der Entscheidung kritisiert. Auch nochmal Collinas Erben dazu: https://www.n-tv.de/sport/fussball/coll ... 81838.html

Dr. Jochen Drees ist übrigens Leiter zum Thema Videobeweis des DFB seit dieser Saison.
Ebenfalls SORRY, ich akzeptiere die Entscheidung.
Aber wird jetzt wirklich JEDER Elfer und JEDES Tor daraufhin von VAR überprüft, ob im Spielverlauf (mittelbar) ein Abseits oder ein Foul vorausging?

Ich glaube der VAR hat sich damit eine Bärendienst erwiesen und die Diskussionen werden (zurecht) noch größer werden :shock:
Ab sofort wird nicht mehr nur über Elfer oder Tor diskutiert, sondern auch noch, war da vielleicht vorher noch was?
Die Geister, die ich rief . . . :x
Im nächsten Leben werde ich Vulkanier

Benutzeravatar
mahe
Beiträge: 5915
Registriert: Fr 11. Mär 2011, 22:11
Mein Fanclub: SFL
Wohnort: RBA + Auswärtsäcker
x 22
x 35

Re: Videobeweis - Fluch oder Segen?

Beitrag von mahe » Mo 22. Okt 2018, 22:30

so lange wie gebraucht wurde, passendes material fürs abseits zu finden, kann das abseits nicht der grund gewesen sein, dass der schiri für den elfer einen hinweis vom VAR bekommen hat. entweder war der elferpfiff falsch, weil es kein elfer war oder man hat schon belegbares material für das abseits, dann hätte man aber nicht knapp 5 min + die zeit vom abseits bis zum elferpfiff benötigt, um das richtig zu stellen.
seit 27.09.2009
33 1.BL (17&16)
65 2.BL (33&32)
38 3L (19&19)
107 RL (49&41) + (10&7)
11 OL (1H) + (7&3)

05 CL (3&2)
09 dfb-pokal (6&3)
13 LP (3&10)

44 tests (33&11)

auswärts-km
15/17 14.530
10/15 22.729

Benutzeravatar
elbosan
Beiträge: 7756
Registriert: Mo 8. Dez 2014, 09:43
Wohnort: Leipzig
x 65

Re: Videobeweis - Fluch oder Segen?

Beitrag von elbosan » Mo 22. Okt 2018, 22:33

Jupp hat geschrieben:Selbst wenn man die Linie nicht ziehen kann, ist es auch ohne zweifelsfrei zu erkennen, dass es Abseits bei Augustin war. Ich hätte es doch auch gern anders gehabt und ich glaube mit dem Tor hätten wir die Partie gewonnen, aber am Ende ist die Entscheidung richtig.
Kostic? Du erinnerst dich? Deutlich im Abseits, jedoch ohne Linie kein Eingreifen durch den VAR.

Sorry.. aber der Verdacht hier zwanghaft etwas zu konstruieren ist schon ziemlich augenscheinlich.

Und 4 Minuten für eine Entscheidung. Sorry. Da muss doch selbst dem letzen auffallen, dass dieses Experiment gescheitert ist. Wir sind einfach unfähig die Technik so ausgewogen zu verwenden, dass für den Zuschauer ein positiver Eindruck hängenbleibt. Eine Mischung aus Gerechtigkeit und Fingerspitzengefühl.

Antworten