1. Bundesliga Saison 2018/2019

Alles rund um Bundesliga, DFB-Pokal und Europapokal
Rubi
Beiträge: 17
Registriert: Mi 17. Apr 2019, 21:06
x 13
x 13

Re: 1. Bundesliga Saison 2018/2019

Beitrag von Rubi » Di 14. Mai 2019, 14:57

mahe hat geschrieben:
Di 14. Mai 2019, 14:44
frankfurt wird alles versuchen, ihr chance auf CL zu wahren.
Dafür müsste Gladbach zu Hause nicht gewinnen und Leverkusen auswärts gegen Hertha ebenfalls. Das ganze dann noch gegen Bayern in deren Stadion, die nach einem Rückstand aber gewaltig Druck machen würden.

Ich denke, ein 0 : 0 zur Halbzeit ist ziemlich wahrscheinlich.
Sollte einer der Konkurrenten Frankfurts dann zur Halbzeit führen, wird zumindest Frankfurt nicht mehr auf Sieg spielen in München

Benutzeravatar
EisenerBulle
Beiträge: 10129
Registriert: Di 24. Feb 2015, 17:08
Wohnort: Leipzig
x 204
x 76

Re: 1. Bundesliga Saison 2018/2019

Beitrag von EisenerBulle » Di 14. Mai 2019, 15:35

Rubi hat geschrieben:
Di 14. Mai 2019, 14:57
mahe hat geschrieben:
Di 14. Mai 2019, 14:44
frankfurt wird alles versuchen, ihr chance auf CL zu wahren.
Dafür müsste Gladbach zu Hause nicht gewinnen und Leverkusen auswärts gegen Hertha ebenfalls. Das ganze dann noch gegen Bayern in deren Stadion, die nach einem Rückstand aber gewaltig Druck machen würden.

Ich denke, ein 0 : 0 zur Halbzeit ist ziemlich wahrscheinlich.
Sollte einer der Konkurrenten Frankfurts dann zur Halbzeit führen, wird zumindest Frankfurt nicht mehr auf Sieg spielen in München
Was Du Dir den Kopf zerbrichst - zudem über ne Menge "wenn und falls". :roll:
Es ist das letzte Spiel der Saison. Für Frankfurt könnte das Ende in einem "Disaster" enden. Platz 8 zum Beispiel. Danach können sie sich für ihre ach so tolle EL-Saison (fast) nichts mehr kaufen. Spieler werden dann gehen. Egal ob es da Verträge gibt oder nicht. Die sind ein eingeschworener Haufen und werden gegen Bayern alles geben. Hab Deine Frage eh nicht so richtig verstanden. Auf Grund der Tabellenkonstellation geht's doch für beide um sehr viel.
"Tradition ist die Weitergabe des Feuers, nicht die Anbetung der Asche." (Gustav Mahler)
Dank an "tomsen" für den Avatar.

Rubi
Beiträge: 17
Registriert: Mi 17. Apr 2019, 21:06
x 13
x 13

Re: 1. Bundesliga Saison 2018/2019

Beitrag von Rubi » Di 14. Mai 2019, 15:57

dersichdenwolftanzt hat geschrieben:
Di 14. Mai 2019, 14:48

Nun, gehen wir mal davon aus, das die Gladbacher in Dortmund verlieren, dann bleiben sie bei 55 Punkten
Hertha BSC gegen Bayer 04 Leverkusen - das könnte vielleicht ein unentschieden werden, dann hätte Bayer04 56 Punkte

Wenn Frankfurt nun bei den Bayern gewinnt - dann wären sie mit 57 Punkten auf Platz 4.
Hier mal eine Beispiel-Rechnung:
sp34.jpg
Weiss ich alles. Aber warum sollte man davon ausgehen, dass BEIDE Mannschaften nicht gewinnen? Kann passieren, sehr wahrscheinlich ist es nicht.
Nehmen wir einmal die Wettquoten (ich bin kein Wetter):

Das Spiel in Gladbach ist relativ ausgeglichen, Dortmund ist nur ganz leichter Favorit.
In Berlin ist Bayer dagegen sehr klarer Favorit.
In München der FCB natürlich auch, interessanterweise gibt es aber auch sehr viel Geld für denjenigen, der auf ein Remis tippt.

Geht man von Wettquoten aus, ist die Chance, dass Eintracht sogar noch seinen Europacup - Platz verliert, sollten sie gegen Bayern verlieren, sehr viel Grösser als die Chance auf die CL. Wolfsburg und Hoffenheim sind beide klare Favoriten in ihren Spielen. Allerdings müssten da natürlich auch BEIDE Spiele zu ungunsten Frankfurts ausgehen.

Die Ausgangslage ist wirklich interessant.
Wären Spielabsprachen in der Bundesliga legitim, wäre ich mir sicher, beide Mannschaften würden sofort das Unentschieden nehmen, da die Chancen für die Eintracht auf die CL doch relativ gering sind.

Zuletzt noch die Quote, dass Eintracht die CL schafft:
Die liegt bei 1 :20, also fast drei mal so hoch wie die Quote, dass die Eintracht in Bayern gewinnt.
Und zu allerletzt:
Die Wette, dass Bayern Meister wird, ist möglich, die Quote liegt bei 1,02.
Wer 100 000 euro einsetzt, kann damit dann immerhin 2000 Euro verdienen!

Rubi
Beiträge: 17
Registriert: Mi 17. Apr 2019, 21:06
x 13
x 13

Re: 1. Bundesliga Saison 2018/2019

Beitrag von Rubi » Di 14. Mai 2019, 16:05

EisenerBulle hat geschrieben:
Di 14. Mai 2019, 15:35

Was Du Dir den Kopf zerbrichst - zudem über ne Menge "wenn und falls". :roll:
Es ist das letzte Spiel der Saison. Für Frankfurt könnte das Ende in einem "Disaster" enden. Platz 8 zum Beispiel. Danach können sie sich für ihre ach so tolle EL-Saison (fast) nichts mehr kaufen. Spieler werden dann gehen. Egal ob es da Verträge gibt oder nicht. Die sind ein eingeschworener Haufen und werden gegen Bayern alles geben. Hab Deine Frage eh nicht so richtig verstanden. Auf Grund der Tabellenkonstellation geht's doch für beide um sehr viel.
Komischer Beitrag von Dir.

Bestätigst Du jetzt meine Ansicht oder nicht?
Wie Du richtig sagst:

Es geht für beide Mannschaften um sehr viel.
Der Verlust der Meisterschaft wäre für Bayern eine riesige Schmach. Bei einem Remis sind sie aber sicher Meister.
Für Eintracht Frankfurt sind die Chancen auf die CL sehr gering. Europa wäre bei einem Remis sicher. Das verpassen der Europa - Ränge wäre eine herbe Enttäuschung.

Das Remis dagegen ist eine Win - Win Situation...

Benutzeravatar
Eventzuschauer
Beiträge: 4274
Registriert: Sa 10. Dez 2011, 23:08
Wohnort: Leipzig
x 40
x 147

Re: 1. Bundesliga Saison 2018/2019

Beitrag von Eventzuschauer » Di 14. Mai 2019, 16:10

Wie soll denn so ein Nichtangriffspakt aussehen?
Treffen sich erst die Spieler der jeweiligen Vereine und bereden das? Wenn dann Einigkeit herrscht, weiht man Trainer und Funktionäre ein. Und wenn die sagen...Jawoll geile Idee...fragt man mal vorsichtig beim Gegner nach?
Und wenn der noch sagt...ehhh...die Idee :idea: hatten wir auch...gibt's Handshake?

Oder flüstern sich die Kapitäne vor dem Anpfiff kurz ins Ohr...nicken...und dann zwinkert jeder seinen Mannschaftskollegen zu und alle grinsen schelmisch.

Mit anderen Worten und um auf Deine Frage
Rubi hat geschrieben:
Di 14. Mai 2019, 14:37
Gibt es einen Nichtangriffspakt von München?

Was meint ihr?
konkret zu antworten.

Nein.

Benutzeravatar
Jupp
Moderator
Beiträge: 15265
Registriert: Di 25. Aug 2009, 16:41
x 46
x 67

Re: 1. Bundesliga Saison 2018/2019

Beitrag von Jupp » Mi 15. Mai 2019, 14:44

Ich hatte noch gar nicht auf dem Schirm, dass auf Basis der internationalen Erfolge so hohe TV-Gelder generiert werden:
RB Leipzig zur kommenden Saison mit dem großen Sprung in der TV-Einnahmetabelle. Von Platz 13 geht es rauf auf Rang 6. Das ist mit 15 bis 20 Millionen Euro mehr verbunden. Von da aus sind die Schritte Richtung Platz 3 nun (finanziell) nur noch recht klein. Vor allem in der internationalen TV-Vermarktung der Bundesliga kann man allerdings noch große Sprünge machen, wenn man denn mal fünf Jahre am Stück europäisch gespielt hat (die Erlöse aus der internationalen Bundesliga-Vermarktung werden auf der Basis der Erfolge in europäischen Wettbewerben vergeben). Da liegen zwischen Bayern und Leipzig noch geschätzte 30 Millionen Euro (in der Bundesliga nur rund zehn). Ganz einholen wird man die Bayern eh nie können, aber sich TV-einnahmetechnisch auf das Niveau des BVB und halbwegs auf das des FCB zu bringen, ist ein nicht unwesentlicher Aspekt bei der Umsatzsteigerung, bei der ja das Ziel ist, sich erstmal wirtschaftlich als Nummer 3 zu etablieren (aktuell schätzt man den Etat als irgendwas zwischen Platz 4 und 6 der Liga; vermutlich ist es eher 4 als 6).
https://rotebrauseblogger.de/2019/05/14 ... 4-05-2019/

Edit: Hier mal eine Übersicht aus der Saison 2017/2018: https://fussball-geld.de/fernsehgelder- ... rnational/

Da bestehen für RBL jedenfalls mal ordentliche Wachstumspotenziale. Also Vorrunde diese Saison überstehen.
RB-Fans.de Facebook: http://www.facebook.com/rbfans.le
RB-Fans.de Twitter: http://twitter.com/rb_fans
RB-Fans.de Instagram: https://instagram.com/rb_fans_de/

Rubi
Beiträge: 17
Registriert: Mi 17. Apr 2019, 21:06
x 13
x 13

Re: 1. Bundesliga Saison 2018/2019

Beitrag von Rubi » Mi 15. Mai 2019, 17:51

Eventzuschauer hat geschrieben:
Di 14. Mai 2019, 16:10
Wie soll denn so ein Nichtangriffspakt aussehen?
Treffen sich erst die Spieler der jeweiligen Vereine und bereden das? Wenn dann Einigkeit herrscht, weiht man Trainer und Funktionäre ein. Und wenn die sagen...Jawoll geile Idee...fragt man mal vorsichtig beim Gegner nach?
Und wenn der noch sagt...ehhh...die Idee :idea: hatten wir auch...gibt's Handshake?

Oder flüstern sich die Kapitäne vor dem Anpfiff kurz ins Ohr...nicken...und dann zwinkert jeder seinen Mannschaftskollegen zu und alle grinsen schelmisch.

Mit anderen Worten und um auf Deine Frage
Rubi hat geschrieben:
Di 14. Mai 2019, 14:37
Gibt es einen Nichtangriffspakt von München?

Was meint ihr?
konkret zu antworten.

Nein.
Nichtsangriffspakte gab es schon öfter, wenn auch nicht so extrem wie in Gijon.

Ich nehme an Du bist noch relativ neu beim Fussball und schaust wenig internationale Spiele?

Natürlich braucht es dazu keine Absprachen, denn alle kennen ja die Ausgangsposition!
Nichtangriffspakte bzw einvernehmliche Ergebnisse gibt es immer wieder mal, wenn auch nicht mehr ganz so offensichtlich wie 1982.

https://www.kicker.de/news/fussball/u21 ... hande.html

Ich wünsche mir natürlich auch, dass Bayern das Spiel dominiert und die Eintracht mit 6 : 0 aus dem Stadion schiesst. Wir werden sehen was passiert...
Es wäre der „Worst Case“ für die Azzurri - und die Erinnerungen an 2004 würden sicher hochkochen: Damals reichte ihr knapper 2:1-Erfolg gegen Bulgarien nicht, da sich Dänemark und Schweden tatsächlich wie erwartet 2:2 trennten: Exakt das Resultat, das beiden Teams reichte. Und die Art, wie es zustande kam, sorgte nicht gerade für Beruhigung der Gemüter: Dänemarks Torwart Thomas Sörensen begünstigte an jenem 22. Juni 2004 in der 89. Minute mit einem Patzer den 2:2-Ausgleich der Schweden durch Mattias Jonson, der der skandinavischen Allianz ins Viertelfinale half.
https://www.faz.net/aktuell/sport/fussb ... 89627.html

Benutzeravatar
EisenerBulle
Beiträge: 10129
Registriert: Di 24. Feb 2015, 17:08
Wohnort: Leipzig
x 204
x 76

Re: 1. Bundesliga Saison 2018/2019

Beitrag von EisenerBulle » Mi 15. Mai 2019, 18:13

Rubi hat geschrieben:
Di 14. Mai 2019, 16:05
EisenerBulle hat geschrieben:
Di 14. Mai 2019, 15:35

Was Du Dir den Kopf zerbrichst - zudem über ne Menge "wenn und falls". :roll:
Es ist das letzte Spiel der Saison. Für Frankfurt könnte das Ende in einem "Disaster" enden. Platz 8 zum Beispiel. Danach können sie sich für ihre ach so tolle EL-Saison (fast) nichts mehr kaufen. Spieler werden dann gehen. Egal ob es da Verträge gibt oder nicht. Die sind ein eingeschworener Haufen und werden gegen Bayern alles geben. Hab Deine Frage eh nicht so richtig verstanden. Auf Grund der Tabellenkonstellation geht's doch für beide um sehr viel.
Komischer Beitrag von Dir.

Bestätigst Du jetzt meine Ansicht oder nicht?
(...)
Woher soll ich dass denn wissen? Bei Deinen Beiträgen ist es schon schwer, eine Ansicht zu erkennen. :think:
"Tradition ist die Weitergabe des Feuers, nicht die Anbetung der Asche." (Gustav Mahler)
Dank an "tomsen" für den Avatar.

Benutzeravatar
Eventzuschauer
Beiträge: 4274
Registriert: Sa 10. Dez 2011, 23:08
Wohnort: Leipzig
x 40
x 147

Re: 1. Bundesliga Saison 2018/2019

Beitrag von Eventzuschauer » Mi 15. Mai 2019, 21:40

Rubi hat geschrieben:
Mi 15. Mai 2019, 17:51
Ich nehme an Du bist noch relativ neu beim Fussball und schaust wenig internationale Spiele?
Mein Gründungsjahr war 1975 und ich habe seit ungefähr 1985 eine Sektion Fußball.
Musst Du nun für Dich entscheiden ob das neu ist.

Mir ist schon klar das es sogenannte Nichtangriffspakte gab...und vlt. auch mal wieder geben wird. Aber wie Du selber schriebst, ist das nicht mehr so häufig oder einfach wie noch vor Jahren. Dazu ist das Ganze Geschäft viel gläserner geworden.
Und meist waren das dann Spiele wo es keine weitere Beeinflussung von außen oder unbekannte Variablen wie Parallelspiele gab, bzw. deren Ausgang unrelevant war. Da stand von vorn herein fest was passiert.
Ich wollte einfach mal mit etwas Augenrollen auf solche Verschwörungstheorien eingehen. Gerade in der Konstellation jetzt ist es aus meiner Sicht eben nicht so...das beide Parteien mit einem unentschieden etwas sicher haben. Bayern ja...aber die können wenn es dumm läuft und Frankfurt in der 90. mal zufällig ein Tor schießt...ziemlich alt aussehen. Frankfurt will und muss seine allerletzte Chance oder den Strohhalm nutzen um zu gewinnen, damit sie in die CL kommen. Nur so können sie vlt. noch den ein oder anderen Spieler halten..oder haben mehr finanzielle Mittel neue Spieler zu holen. Die würden sich in den Allerwertesten beißen...wenn Leverkusen in 89. das 1:0 bekommt und sich selber schön an das langweilige 0:0 gehalten haben. Oder was passiert wenn in der HZ Leverkusen schon 2:0 hinten liegt?
Wie sieht dann der Nichtangriffspakt aus?
Oder wie schon geschrieben die Bayern....wenn sich auf einmal Frankfurt nicht dran hält und in Führung geht? Wie reagieren die dann?

Was mich wundert...das Dein Szenario vom 24.04.19 so halb eingetreten ist und am Ende fast so in der Art aufgehen kann. Das alles mit einem lockerem oder Last Minute Sieg der Bayern. Damit Dortmund nicht Meister...Frankfurt unter Umständen komplett raus aus dem internationalem Geschäft und Deine Bayern jubeln.
Jetzt Aber sprichst Du von einem getürktem Spiel!? :shh:

Benutzeravatar
Peppermint Pig
Beiträge: 3144
Registriert: Mo 3. Okt 2011, 18:19
x 96
x 19

Re: 1. Bundesliga Saison 2018/2019

Beitrag von Peppermint Pig » Fr 17. Mai 2019, 16:12

Eventzuschauer hat geschrieben:
Mi 15. Mai 2019, 21:40
Mein Gründungsjahr war 1975 und ich habe seit ungefähr 1985 eine Sektion Fußball.
:lol: :lol: :lol:
Rasenballsportgemeinschaft Red Bull Leipzig---①①⓪⓪⓪⓪⓪⓪⓪⓪⓪⓪⓪⓪⓪⓪-------------------------Bild---Bild---Bild

Antworten