1. Bundesliga Saison 2018/2019

Alles rund um Bundesliga, DFB-Pokal und Europapokal
Antworten
Benutzeravatar
elbosan
Beiträge: 7717
Registriert: Mo 8. Dez 2014, 09:43
Wohnort: Leipzig
x 63

Re: 1. Bundesliga Saison 2018/2019

Beitrag von elbosan » Mi 2. Jan 2019, 21:36

Naja. Auf Glückstreffer wie bei Sancho kann man nicht jede Saison hoffen. Und auch der BVB wird merken, dass man mit 64 Millionen nurnoch Spieler mit dem Leistungsvermögen eines Pulisic bekommt. Und dass reicht aktuell kaum mehr für die Startelf aus. Und diese Lobhudeleien nerven. So toll ist der Deal auch nicht. Das Merchandising in den USA hat sich für den BVB damit erledigt.

Benutzeravatar
Wuppertaler
Beiträge: 5372
Registriert: Fr 3. Dez 2010, 12:33
x 8
x 9

Re: 1. Bundesliga Saison 2018/2019

Beitrag von Wuppertaler » Mi 2. Jan 2019, 22:23

elbosan hat geschrieben:
Mi 2. Jan 2019, 21:36
Naja. Auf Glückstreffer wie bei Sancho kann man nicht jede Saison hoffen. Und auch der BVB wird merken, dass man mit 64 Millionen nurnoch Spieler mit dem Leistungsvermögen eines Pulisic bekommt. Und dass reicht aktuell kaum mehr für die Startelf aus. Und diese Lobhudeleien nerven. So toll ist der Deal auch nicht. Das Merchandising in den USA hat sich für den BVB damit erledigt.
Ja klar, weil ein Alcacer nämlich nur das Drittel des Talents und der Klasse eines Pulisic hat, denn der hat ja nur 23 Mio. gekostet.
"Dinge, die Pep Guardiola seit heute Abend auf seinem Manchester City-Einkaufszettel hat: Das Bochumer Publikum!"

11Freunde Liveticker Bochum - Bayern DFB Viertelfinale 2016

Eventi.absolut
Beiträge: 2910
Registriert: Mo 20. Mai 2013, 21:19
x 69
x 18

Re: 1. Bundesliga Saison 2018/2019

Beitrag von Eventi.absolut » Mi 2. Jan 2019, 22:25

Wuppertaler hat geschrieben:
Mi 2. Jan 2019, 22:23
elbosan hat geschrieben:
Mi 2. Jan 2019, 21:36
Naja. Auf Glückstreffer wie bei Sancho kann man nicht jede Saison hoffen. Und auch der BVB wird merken, dass man mit 64 Millionen nurnoch Spieler mit dem Leistungsvermögen eines Pulisic bekommt. Und dass reicht aktuell kaum mehr für die Startelf aus. Und diese Lobhudeleien nerven. So toll ist der Deal auch nicht. Das Merchandising in den USA hat sich für den BVB damit erledigt.
Ja klar, weil ein Alcacer nämlich nur das Drittel des Talents und der Klasse eines Pulisic hat, denn der hat ja nur 23 Mio. gekostet.
Der Wupper lebt :thup: !

goldi-RBL
Beiträge: 161
Registriert: Do 23. Jul 2015, 21:49
x 1

Re: 1. Bundesliga Saison 2018/2019

Beitrag von goldi-RBL » Mi 2. Jan 2019, 23:17

Vorab - ich mag den BVB überhaupt nicht, ich hoffe ich schaffe es, das man das meinem Text nicht zu sehr anmerkt. Naja, der BVB hat in den Vorsaisons Dembele und Auba gehen lassen müssen, in dieser Saison Pulisic (aus der Jugendmannschaft). Wenn sie es schaffen immer neue leistungsstarke Spieler zu kaufen und dann zu einer Mannschaft zu formen, so wie es diese Saison bisher gelungen ist, dann kann es der richtige Weg sein. Trotzdem habe ich das Gefühl, dass der börsennotierte Verein da durchkommt. So wirkliche Identifikationsfiguren gibts dort ja auch nicht wirklich, weil die Halbwertzeit der Spieler in den letzten Jahren zu kurz ist. Eigentlich "nur" noch Schmelzer (aus der Jugend), Piszcek (?), Reus und Kagawa. Alle anderen sind erst 3 Jahre oder kürzer dabei. Da können wir mit unserer kurzen Geschichte schon mehr Spieler aufbieten, die länger in Leipzig sind (und dass heißt 2. Liga), obwohl wir ja letztes Jahr 2 ganz besondere und erfahrene Spieler gehen lassen mussten (Dome und Fabio) und natürlich Naby. So ist Yussi nun unser Dienstältester, dann Diego, dann Emil, Sabi (gut mit einem Jahr Leihe) und dann Lukas. Und ich finde es einfach toll, wie die jungen Burschen in Leipzig zu Männern werden. Da unsere Jungs oft erst 18/19 Jahre sind freue ich mich, wenn ich die wirklichen Entwicklungsstufen der Jungs in Leipzig erleben darf und diese dann wenigstens 5 Jahre in LE bleiben. Bei Timo werden wir sehen, ob wir seine nächsten Entwicklungsschritte noch bei uns sehen. Wünschen würde ich es mir sehr. Also, ich gehe lieber unseren bisherigen Weg mit vollster Überzeugung weiter und möchte die meisten Leipziger Jungs nicht hergeben und freue mich auf die weiteren Entwicklungsschritte von Nordi, Celo und Cunha und JeKa und Bruma haben hoffentlich nun auch den nächsten Schritt gemacht. Das finde ich spannend

Benutzeravatar
katmik
Beiträge: 2958
Registriert: Do 27. Apr 2017, 22:09
Mein Fanclub: Sportfreunde Leipzig e. V.
x 101
x 100

Re: 1. Bundesliga Saison 2018/2019

Beitrag von katmik » Mi 2. Jan 2019, 23:56

Der BVB ist ein Ausbildungsverein auf hohem Niveau. So wie Freiburg es immer wieder schafft, neue junge Talente hochzubringen, die dann weggekauft werden, nur dass beim BVB dann die europäischen Top-Vereine kaufen und der Verein die Talente kaum aus der eigenen Jugend rekrutiert sondern den Weltmarkt genauso abgrast wie wir.
Rangnick hat ja schon mehrfach gesagt, dass wir nicht für andere Vereine ausbilden, sondern nur für uns. Keita ist bis jetzt der einzige Spieler, der unfreiwillig abgegeben wurde. Ich hoffe auch, dass das so bleibt und man da einen anderen Weg beschreitet als der BVB. Ich würde gern sehen, wie die Jungs hier bei uns zu erwachsenen Profis wachsen und nicht nach 1-2 tollen Saisons die Biege machen.
Ja, ich weiß, ganz schön viel Träumerei, aber muss auch mal sein. :angel:
Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht immer noch schneller als jener, der ohne Ziel umherirrt. (Lessing)

Benutzeravatar
Jupp
Moderator
Beiträge: 15268
Registriert: Di 25. Aug 2009, 16:41
x 48
x 68

Re: 1. Bundesliga Saison 2018/2019

Beitrag von Jupp » Do 3. Jan 2019, 09:47

Ja, sehr viel Träumerei, siehe die aktuelle Diskussion um Werner, aber was wäre das Leben ohne Träume? :)

Mintzlaff hat zuletzt im Doppelpass deutlich gemacht, dass er den BVB in vielen Bereichen als absolutes Vorbild sieht. Natürlich müssen auch wir Spieler verkaufen, wenn sie denn unbedingt weg wollen und ein anderer Verein eine hohe Ablöse zahlt. In Deutschland muss letztlich nur der FC Bayern keine Spieler verkaufen, weshalb sie ja auch in den letzten 6 Jahren an der Tabellenspitze standen. Entscheidend für Vereine wie unseren ist ja letztlich, wie wir das Geld dann einsetzen. Geht bspw. ein Werner für 60 Mio. €, kann man sicherlich drei neue Toptalente holen, wovon zwei vielleicht wieder einschlagen und man ist am Ende sogar besser als vorher.
RB-Fans.de Facebook: http://www.facebook.com/rbfans.le
RB-Fans.de Twitter: http://twitter.com/rb_fans
RB-Fans.de Instagram: https://instagram.com/rb_fans_de/

Benutzeravatar
elbosan
Beiträge: 7717
Registriert: Mo 8. Dez 2014, 09:43
Wohnort: Leipzig
x 63

Re: 1. Bundesliga Saison 2018/2019

Beitrag von elbosan » Do 3. Jan 2019, 13:32

Wuppertaler hat geschrieben:
elbosan hat geschrieben:
Mi 2. Jan 2019, 21:36
Naja. Auf Glückstreffer wie bei Sancho kann man nicht jede Saison hoffen. Und auch der BVB wird merken, dass man mit 64 Millionen nurnoch Spieler mit dem Leistungsvermögen eines Pulisic bekommt. Und dass reicht aktuell kaum mehr für die Startelf aus. Und diese Lobhudeleien nerven. So toll ist der Deal auch nicht. Das Merchandising in den USA hat sich für den BVB damit erledigt.
Ja klar, weil ein Alcacer nämlich nur das Drittel des Talents und der Klasse eines Pulisic hat, denn der hat ja nur 23 Mio. gekostet.
Der Alcacer ist einer von der Resterampe Barca und Einwechsler und zudem ein Glückstreffer. In Barcelona hat er aus 5 Metern keinen LKW getroffen. Und Pulisic kann sich schonmal anschauen wie Chelsea mit Spielern agiert, die nicht in der A-Elf stehen. Die dürfen auf der Tribünen Platz nehmen und wenn Bayern anfragt werden Mondpreise aufgerufen. Talente-Hamsterei à la bonne heure.

Benutzeravatar
Wuppertaler
Beiträge: 5372
Registriert: Fr 3. Dez 2010, 12:33
x 8
x 9

Re: 1. Bundesliga Saison 2018/2019

Beitrag von Wuppertaler » Do 3. Jan 2019, 15:12

elbosan hat geschrieben:
Do 3. Jan 2019, 13:32
Wuppertaler hat geschrieben:
elbosan hat geschrieben:
Mi 2. Jan 2019, 21:36
Naja. Auf Glückstreffer wie bei Sancho kann man nicht jede Saison hoffen. Und auch der BVB wird merken, dass man mit 64 Millionen nurnoch Spieler mit dem Leistungsvermögen eines Pulisic bekommt. Und dass reicht aktuell kaum mehr für die Startelf aus. Und diese Lobhudeleien nerven. So toll ist der Deal auch nicht. Das Merchandising in den USA hat sich für den BVB damit erledigt.
Ja klar, weil ein Alcacer nämlich nur das Drittel des Talents und der Klasse eines Pulisic hat, denn der hat ja nur 23 Mio. gekostet.
Der Alcacer ist einer von der Resterampe Barca und Einwechsler und zudem ein Glückstreffer. In Barcelona hat er aus 5 Metern keinen LKW getroffen. Und Pulisic kann sich schonmal anschauen wie Chelsea mit Spielern agiert, die nicht in der A-Elf stehen. Die dürfen auf der Tribünen Platz nehmen und wenn Bayern anfragt werden Mondpreise aufgerufen. Talente-Hamsterei à la bonne heure.
Das bedeutet ja dann, dass die BVB-Verantwortlichen noch besser sind als du es ihnen jetzt schon nicht zugestehen willst: Sie verkaufen nicht nur einen (Ersatz-)Spieler für 63 Mio. Euro, der nach deiner Ansicht in Chelsea noch nicht mal zum Zug kommen wird. Und dann sind die auch noch im Einkaufen gut und finden einen Sancho (Glückstreffer) und kurze Zeit später gleich noch mal einen auf der Resterampe von Barcelona, der zudem dort nie das Tor traf (was jetzt eh nicht so stimmt, aber gut). Und Lewandowski, Aubameyang und Dembele waren auch einfach nur Glückstreffer. Die Verantwortlichen beim BVB sollten Lotto spielen bei so vielen Glückstreffern über so einen kontinuierlichen Zeitraum.
"Dinge, die Pep Guardiola seit heute Abend auf seinem Manchester City-Einkaufszettel hat: Das Bochumer Publikum!"

11Freunde Liveticker Bochum - Bayern DFB Viertelfinale 2016

Benutzeravatar
elbosan
Beiträge: 7717
Registriert: Mo 8. Dez 2014, 09:43
Wohnort: Leipzig
x 63

Re: 1. Bundesliga Saison 2018/2019

Beitrag von elbosan » Do 3. Jan 2019, 15:58

Wuppertaler hat geschrieben:
elbosan hat geschrieben:
Do 3. Jan 2019, 13:32
Wuppertaler hat geschrieben:
elbosan hat geschrieben:
Mi 2. Jan 2019, 21:36
Naja. Auf Glückstreffer wie bei Sancho kann man nicht jede Saison hoffen. Und auch der BVB wird merken, dass man mit 64 Millionen nurnoch Spieler mit dem Leistungsvermögen eines Pulisic bekommt. Und dass reicht aktuell kaum mehr für die Startelf aus. Und diese Lobhudeleien nerven. So toll ist der Deal auch nicht. Das Merchandising in den USA hat sich für den BVB damit erledigt.
Ja klar, weil ein Alcacer nämlich nur das Drittel des Talents und der Klasse eines Pulisic hat, denn der hat ja nur 23 Mio. gekostet.
Der Alcacer ist einer von der Resterampe Barca und Einwechsler und zudem ein Glückstreffer. In Barcelona hat er aus 5 Metern keinen LKW getroffen. Und Pulisic kann sich schonmal anschauen wie Chelsea mit Spielern agiert, die nicht in der A-Elf stehen. Die dürfen auf der Tribünen Platz nehmen und wenn Bayern anfragt werden Mondpreise aufgerufen. Talente-Hamsterei à la bonne heure.
Das bedeutet ja dann, dass die BVB-Verantwortlichen noch besser sind als du es ihnen jetzt schon nicht zugestehen willst: Sie verkaufen nicht nur einen (Ersatz-)Spieler für 63 Mio. Euro, der nach deiner Ansicht in Chelsea noch nicht mal zum Zug kommen wird. Und dann sind die auch noch im Einkaufen gut und finden einen Sancho (Glückstreffer) und kurze Zeit später gleich noch mal einen auf der Resterampe von Barcelona, der zudem dort nie das Tor traf (was jetzt eh nicht so stimmt, aber gut). Und Lewandowski, Aubameyang und Dembele waren auch einfach nur Glückstreffer. Die Verantwortlichen beim BVB sollten Lotto spielen bei so vielen Glückstreffern über so einen kontinuierlichen Zeitraum.
Keine Ahnung was du aus meinen paar Zeilen wieder rausgelesen hast. Der Deal wird gerade als „meisterlich“ gefeiert. Letztes Jahr haben wir Keita mit 1 Jahr Restlaufzeit für 60 Millionen an Liverpool verkauft und ihn dazu noch bis zu Vertragsende für uns spielen lassen. Wo waren da die „meisterlichen“ Sondermeldungen der Springerpresse und öffentliche Lobhudeleien der selbsternannten Fussballelite in Deutschland. Der Kicker vergisst Keita sogar in seiner hervorragend recherchierten Top 10 der Transfers der Bundesliga. Und ja, der BVB hat die letzte Transferperiode einige Glücksgriffe gehabt. Da wurde entweder gut gearbeitet, oder es war eine ordentliche Portion Glück dabei. Immerhin hat man Perioden davor ehr mit Durchschnitt geglänzt. Insgesamt wird da aktuell auch der ein oder andere Spieler überbewertet. Wenn ich mir die Bewertung der Verteidiger beim BVB anschaue frage ich mich, wie die beste Abwehr der Liga da vergleichsweise unter dem Radar fliegen kann. Da wird Akanji, Diallo und Hakimi hochgejubelt als wären sie ohne Gegentreffer durch die Vorrunde gekommen. Da fehlt mir einfach die Verhältnismäßigkeit. Das Problem ist, dass die Preise auf dem Markt sich auch an diesem Hype orientieren.
Da Problem beim Hype sind die sportlichen Erwartungen des Umfeldes.

Wie hoch man bei Chelsea bspw. den Pulisic Transfer sportlich ansiedelt, weiß man wenn man sich vor Augen führt, dass der Trainer von Chelsea Sarri von dem Transfer nichts wusste. Mario Götze und Bayern lässt grüßen. Der Spieler ist dahingehend augenscheinlich mehr als schlecht beraten.

Eventi.absolut
Beiträge: 2910
Registriert: Mo 20. Mai 2013, 21:19
x 69
x 18

Re: 1. Bundesliga Saison 2018/2019

Beitrag von Eventi.absolut » Do 3. Jan 2019, 16:10

Zumal die selbsternannten "Moral-Grahlshüter der Tradition" vom Börsen- ähm Borsigplatz zu Dortmund Chelsea dabei helfen etwaige Verbandssperren zu umgehen. :happy:

Antworten