1. FC Lok Leipzig

Alles zu den Vereinen in und um Leipzig
Benutzeravatar
Clubeule
Beiträge: 112
Registriert: Di 21. Okt 2014, 14:42
Kontaktdaten:

Re: 1. FC Lok Leipzig

Beitrag von Clubeule » Di 14. Nov 2017, 14:24

Wolkser Kuh hat geschrieben:
mahe hat geschrieben:VfB Leipzig
VR 201 (aufgelöst?)

Lok Leipzig
VR 3907

wenn die beiden fusionieren, dann haben die lokis mMn auch die schulden des vfbs zu tragen.

man sucht sich halt das raus, was gefällt :clap2:
So viel wie ich weiß soll das auch geschehen.

Stand auch irgendwann mal bei der Liz.


Gesendet von meinem Apollo Lite mit Tapatalk

Fanblock-Gänger
Beiträge: 11987
Registriert: Do 14. Jul 2011, 13:24

Re: 1. FC Lok Leipzig

Beitrag von Fanblock-Gänger » Di 14. Nov 2017, 18:09

Ob und wann der VfB aufgelöst wurde weiß sicher vor allem das Vereinsregister und der Insolvenzverwalter Struwe.

Was hier anscheinend unter "aufgelöst" verstanden wird ist der Rückzug aus dem Spielbetrieb.

2009 gab es ein "Testspiel" von Lok Leipzig gegen Bayer Leverkusen im Zentralstadion.

Besser gesagt: Ein Spiel des VfB Leipzig gegen Bayer Leverkusen, um die bis dahin nie bezahlte Ablösesumme für René Adler wenigstens mit Hilfe der Zuschauereinnahmen rein zu bekommen. Veranstalter war der VfB Leipzig um Friedbert Struwe, der so ein Teil der ausstehenden Forderungen des VfB einzutreiben.
Auf lief Lok, mangels eigener Mannschaft.
http://www.bild.de/sport/fussball/tests ... .bild.html" onclick="window.open(this.href);return false;

Wie lange ein Insolvenzverfahren dauert, wann es abgeschlossen ist... Sicher wird Lok wissen, wie es um die Finanzen des offenbar noch existierenden VfB Leipzig steht. Sonst würden sie doch nicht ernsthaft in Betracht ziehen...

obwohl.... :zzz:

Benutzeravatar
Adamson
Beiträge: 5134
Registriert: Do 26. Apr 2012, 19:02
Wohnort: 51° 21′ N , 12° 32′ O

Re: 1. FC Lok Leipzig

Beitrag von Adamson » Di 14. Nov 2017, 18:33

Wenn sich Lok ordentlich ins Zeug legt, dann findet man sicher auch noch Verbindungen zum TSV Friedland 1814...
¡Hoy más que nunca!

Benutzeravatar
Clubeule
Beiträge: 112
Registriert: Di 21. Okt 2014, 14:42
Kontaktdaten:

Re: 1. FC Lok Leipzig

Beitrag von Clubeule » Di 14. Nov 2017, 19:08

Adamson hat geschrieben:Wenn sich Lok ordentlich ins Zeug legt, dann findet man sicher auch noch Verbindungen zum TSV Friedland 1814...
Eher nicht, da der TSV Friedland glaube nie in Probstheida beheimatet war Bild



Gesendet von meinem Apollo Lite mit Tapatalk

Benutzeravatar
Rumpelstilzchen
Administrator
Beiträge: 21900
Registriert: Fr 23. Okt 2009, 12:03
Wohnort: Leipzig

Re: 1. FC Lok Leipzig

Beitrag von Rumpelstilzchen » Di 14. Nov 2017, 20:06

Clubeule hat geschrieben:
Adamson hat geschrieben:Wenn sich Lok ordentlich ins Zeug legt, dann findet man sicher auch noch Verbindungen zum TSV Friedland 1814...
Eher nicht, da der TSV Friedland glaube nie in Probstheida beheimatet war Bild



Gesendet von meinem Apollo Lite mit Tapatalk
Ach wenn es danach geht - der Ur-VfB spielte ja desöfteren am Cottaweg, besonders in seiner erfolgreichen Zeit.
Bild

Benutzeravatar
Clubeule
Beiträge: 112
Registriert: Di 21. Okt 2014, 14:42
Kontaktdaten:

Re: 1. FC Lok Leipzig

Beitrag von Clubeule » Di 14. Nov 2017, 20:14

Rumpelstilzchen hat geschrieben:
Clubeule hat geschrieben:
Adamson hat geschrieben:Wenn sich Lok ordentlich ins Zeug legt, dann findet man sicher auch noch Verbindungen zum TSV Friedland 1814...
Eher nicht, da der TSV Friedland glaube nie in Probstheida beheimatet war Bild



Gesendet von meinem Apollo Lite mit Tapatalk
Ach wenn es danach geht - der Ur-VfB spielte ja desöfteren am Cottaweg, besonders in seiner erfolgreichen Zeit.
Ja aber der Ur VfB hat sich das Grundstück und das Stadion selbst finanziert, weil er als einer der deutschen Topverein bis 1922 keine echte eigene Heimat hatte. Vorher hat man auf wechselnden und mit anderen Mannschaften geteilten Sportplätzen gespielt.

Benutzeravatar
Rumpelstilzchen
Administrator
Beiträge: 21900
Registriert: Fr 23. Okt 2009, 12:03
Wohnort: Leipzig

Re: 1. FC Lok Leipzig

Beitrag von Rumpelstilzchen » Di 14. Nov 2017, 20:38

Wenn schon Tradition dann richtig, in Lindenau, wo alles begann.
Bild

Benutzeravatar
Clubeule
Beiträge: 112
Registriert: Di 21. Okt 2014, 14:42
Kontaktdaten:

Re: 1. FC Lok Leipzig

Beitrag von Clubeule » Mi 15. Nov 2017, 04:57

Rumpelstilzchen hat geschrieben:Wenn schon Tradition dann richtig, in Lindenau, wo alles begann.
Bild dann bitte das selbe vom eigenen Verein fordern und zur nächsten Mitgliederversammlung die Umbenennung in RB Markranstädt verlangen Bild

Und wenn dann fing alles in Gohlis an auf dem damaligen Exerzierplatz.

Benutzeravatar
The-Last-ReBeL
Beiträge: 1905
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 09:59

Re: 1. FC Lok Leipzig

Beitrag von The-Last-ReBeL » Mi 15. Nov 2017, 06:45

der Leipziger Fußball war das Größte in Deutschland.
Ein Glück das ein Österreicher mit Geld kam und ein paar Schwaben mit Know how, sonst würden die Leipziger Mannschaften um die Intergallaktische Meisterschaft mit dem Mars Champion spielen .
:lol:
https://www.youtube.com/watch?v=x-D33GlUfyw

„Wenn du laufen willst dann lauf eine Meile. Willst du aber ein neues Leben, dann lauf Marathon.“ Emil Zàtopek

Benutzeravatar
Rumpelstilzchen
Administrator
Beiträge: 21900
Registriert: Fr 23. Okt 2009, 12:03
Wohnort: Leipzig

Re: 1. FC Lok Leipzig

Beitrag von Rumpelstilzchen » Mi 15. Nov 2017, 08:01

Clubeule hat geschrieben:
Rumpelstilzchen hat geschrieben:Wenn schon Tradition dann richtig, in Lindenau, wo alles begann.
Bild dann bitte das selbe vom eigenen Verein fordern und zur nächsten Mitgliederversammlung die Umbenennung in RB Markranstädt verlangen Bild

Und wenn dann fing alles in Gohlis an auf dem damaligen Exerzierplatz.
Sei mal lieber froh, dass RBL im hier und jetzt verwurzelt ist, sonst würde Rangnick dem Insolvenzverwalter noch ne Mark Fuffzig und ein Appel mehr bieten, um sich den Titel erster Meister zu erkaufen.

Wie widersinnig dieses Reiten des schon lange dreifach toten Traditionsesels und das Feiern von drei Geburtstagen im Jahr ist, scheint man wohl nicht wahrhaben zu wollen.
Bild

Antworten