Das "Traditions"-Derby am 13.11.

Alles zu den Vereinen in und um Leipzig
Antworten
Schlapperplapper
Beiträge: 645
Registriert: Di 14. Apr 2015, 11:43
x 5

Re: Das "Traditions"-Derby am 13.11.

Beitrag von Schlapperplapper » So 13. Nov 2016, 22:09

Anderson hat geschrieben:
Kuckuck hat geschrieben:Wieviel von den 10.000 potenziellen Möchtegern-Derbyzuschauern aus Probstheida sind denn nun eigentlich beim Public Viewing im BPS am Südfriedhof?
Im Zentralstadion hätte ich mir das Spiel angeschaut, in Leutzsch war das unter den gegebenen Bedingungen für mich keine Option.

Und da das Spiel in voller Länge im Fernsehen kam, habe ich es mir, sicher wie viele andere auch, zu Hause angeschaut. Das Bild ist dort auch nicht schlechter als im Club-Casino im BPS. ;)

Es war eigentlich wie fast immer: Lok gewinnt, Chemie war beim Krätschen klar besser.

Es dürfte die erste Übertragung dieses Derbys in voller Länge im Fernsehen überhaupt gewesen sein - so etwas gab es früher auch nicht.

Schön war der Hinweis auf die Anzugsordnung vor 50 Jahren - da konnten bei Toren noch die Hüte hochgeworfen werden.

PS
Kann mir jemand die Aussage Demuths erklären, dass die über die gesamte Spielzeit bessere Mannschaft verloren hat? Ich habe über weite Strecken eine Lok-Mannschaft gesehen, die auch in Unterzahl das Spiel kontrolliert hat und auch die technisch besseren Einzelspieler hatte.
Im Zentralstadion hätte man sich wohl die 150 Mann-Starke Freefightclique des 1.FC Lok nicht so gut vom Halse halten können wie in Leutzsch. Des Weiteren wären die guten Freunde des 1.FC Lok vom BFC, aus Erfurt und vom HFC mit angereist, denn es hätte ja für jeden Idioten für ne Karte gereicht. Nee, hier hat Chemie alles richtig gemacht, ganz großes Kino das Spiel so sicher über die Bühne zu bringen. Keine Leuchtspur, keine Böller, Nichts.

Lok kann sehr froh sein, das es in der Regionallliga mit Neustrelitz und warscheinlich Luckenwalde zwei noch schlechtere Teams gibt. Denn das war sehr sehr dürftig heute. Sieger der Herzen ist auf jeden Fall Chemie. :respekt:

Benutzeravatar
bruno
Beiträge: 1359
Registriert: Fr 31. Mai 2013, 09:52

Re: Das "Traditions"-Derby am 13.11.

Beitrag von bruno » So 13. Nov 2016, 22:24

Bei diesem personellen Aufwand an Polizei und Sicherheitskräften wäre es unverantwortlich dem Steuerzahler gegenüber gewesen wenn das in die Hose gegangen wäre. LOk war die spielerisch bessere Mannschaft und Chemie hatte nicht das Glück des tüchtigen in der Verlängerung.
Ich halte mich an die Regeln wenn man mich Regeln lässt

meltin1982
Beiträge: 125
Registriert: Sa 10. Nov 2012, 18:15

Re: Das "Traditions"-Derby am 13.11.

Beitrag von meltin1982 » So 13. Nov 2016, 22:25

danke. das sehe ich auch so.

Teekessel
Beiträge: 1085
Registriert: So 20. Mär 2016, 17:01
x 22

Re: Das "Traditions"-Derby am 13.11.

Beitrag von Teekessel » So 13. Nov 2016, 22:28

Das war sowohl auf dem Rasen,als auch auf den Rängen das schlechteste Spiel was ich seit Jahren gesehen habe... Da einen Verlierer der Herzen zu finden,ist schon ne Kunst...

Benutzeravatar
elbosan
Beiträge: 7869
Registriert: Mo 8. Dez 2014, 09:43
Wohnort: Leipzig
x 1
x 109

Re: Das "Traditions"-Derby am 13.11.

Beitrag von elbosan » Mo 14. Nov 2016, 00:49

Ja, schön war wirklich anders. Der Freistoßhammer hätte da einen Treffer verdient gehabt. Selten so ein Geschoss gesehen. Da bebte der Strafraum. Und wie der von Innenpfosten abprallend nur 5cm am anderen Pfosten vorbeifliegen kann.. unklar. Ich behaupte mal.. wenn der Pfosten in nem Bundesligastadion gestanden hätte, wär der reingegangen.

Truckle
Beiträge: 2631
Registriert: So 4. Mai 2014, 07:00
Wohnort: Leipzig
x 28

Re: Das "Traditions"-Derby am 13.11.

Beitrag von Truckle » Mo 14. Nov 2016, 07:21

Statt traditionelles Fußballfest sah das eher nach Beerdigung aus.
Auf dem Feld und Rängen.
Alte Lieder gut und schön, aber teilweise kam man sich in die 80er versetzt vor.
Hat man noch nicht gemerkt in Leutzsch das es die DDR nicht mehr gibt?

Fanblock-Gänger
Beiträge: 12138
Registriert: Do 14. Jul 2011, 13:24
x 62

Re: Das "Traditions"-Derby am 13.11.

Beitrag von Fanblock-Gänger » Mo 14. Nov 2016, 08:12

Schlapperplapper hat geschrieben: Im Zentralstadion hätte man sich wohl die 150 Mann-Starke Freefightclique des 1.FC Lok nicht so gut vom Halse halten können wie in Leutzsch. Des Weiteren wären die guten Freunde des 1.FC Lok vom BFC, aus Erfurt und vom HFC mit angereist, denn es hätte ja für jeden Idioten für ne Karte gereicht. Nee, hier hat Chemie alles richtig gemacht, ganz großes Kino das Spiel so sicher über die Bühne zu bringen. Keine Leuchtspur, keine Böller, Nichts.
Wohl war. Man muss auch allen hier Versammelten, die RB im zentral gelegenen Stadion eher selten sehen sagen, dass es in der Schüssel Veränderungen gab, seit Kölmel nicht mehr förmlich im ein Fußballspiel in seinem Stadio bettelt: Neben einem deutlich größeren VIP-Bereich sind vor allem die Zäune zwischen den Blöcken deutlich kleiner/ tiefer. Ein Überqueren dieser wäre ein Leichtes. Nur die Abgrenzungen zum Gästeblock sind sogar leicht aufgerüstet worden. Eine Fantrennung im gesamten Stadion wäre nun kaum noch möglich.

Teekessel
Beiträge: 1085
Registriert: So 20. Mär 2016, 17:01
x 22

Re: Das "Traditions"-Derby am 13.11.

Beitrag von Teekessel » Mo 14. Nov 2016, 08:33

Truckle hat geschrieben:Statt traditionelles Fußballfest sah das eher nach Beerdigung aus.
Auf dem Feld und Rängen.
Alte Lieder gut und schön, aber teilweise kam man sich in die 80er versetzt vor.
Hat man noch nicht gemerkt in Leutzsch das es die DDR nicht mehr gibt?
Die Chemiker supporten eigentlich weniger ihre Mannschaft, sie feiern eher sich selbst... Wie schon geschrieben,mit Derby Stimmung hatte das nichts zu tun... Dieser nie endende Dauersingsang,der allerdings kaum hörbar ist,weil nur 50 Leute mitmachen... Vorwärts-Chemie-Ultras und natürlich Eintracht Frankfurt,mehr kam da nicht... Mit der eigenen Mannschaft hat das recht wenig zu tun.

TeQuillaaaA
Beiträge: 2882
Registriert: So 16. Mai 2010, 21:43
Wohnort: Leipzig
x 5
Kontaktdaten:

Re: Das "Traditions"-Derby am 13.11.

Beitrag von TeQuillaaaA » Mo 14. Nov 2016, 08:35

Auf dem Platz (Rudelbildung) gings ja mehr ab als auf den Rängen. :zzz: :zzz: Dünn ... wir haben nur geschaut um Schlägereien zu sehen. ;) Das EL TRADITIO ist auch nicht mehr das was es mal war ...

Benutzeravatar
Jupp
Moderator
Beiträge: 15510
Registriert: Di 25. Aug 2009, 16:41
x 81
x 172

Re: Das

Beitrag von Jupp » Mo 14. Nov 2016, 09:05

elbosan hat geschrieben:Der Davidstern sollte bei der am Boden liegenden Figur gut zu erkennen sein.
Ne, der Davidstern ist sechseckig. Auf dem Bild sieht man wie ein Nazi (NS) einen von der linken Seite umtritt: https://de.wikipedia.org/wiki/Roter_Stern" onclick="window.open(this.href);return false;
Interessant dabei, wie sich die Gruppe selbst sieht.

Dies konnte ich auch noch bei Twitter lesen:
"JUDENSCHWEINE RAUS!" #LOK Fans. Oder verhöre ich mich? #bsglok
Chemie reagiert mit "Nazischweine"-Rufen.#bsglok
https://twitter.com/Nothingtomove/statu ... 9400165376" onclick="window.open(this.href);return false;

Und während des Spiels greifen Linksextreme eine Wohnung eines vermutlich Rechtsextremen an: http://www.lvz.de/Leipzig/Polizeiticker ... ufgetaucht" onclick="window.open(this.href);return false;

Beides kann weg. Zumindest die Polizei scheint gestern wirklich gute Arbeit gemacht zu haben. Die Bedenken bzgl. der Spielstätte haben sich damit zum Glück nicht bestätigt.
RB-Fans.de Facebook: http://www.facebook.com/rbfans.le
RB-Fans.de Twitter: http://twitter.com/rb_fans
RB-Fans.de Instagram: https://instagram.com/rb_fans_de/

Antworten