Roter Stern Leipzig '99 e.V.

Alles zu den Vereinen in und um Leipzig
Benutzeravatar
Roter Brauser
Beiträge: 4815
Registriert: So 22. Aug 2010, 20:38
x 3
x 14

Re: Roter Stern Leipzig '99 e.V.

Beitrag von Roter Brauser » Do 18. Mai 2017, 22:35

Anderson hat geschrieben:Dann ist ab sofort Subbotnik ohne Ende angesagt, Beginn jeweils 14:00 Uhr, sofort nach Aufstehen und Frühstück ... :lol:
Ist doch kein Problem...bis 21 Uhr ist es in den nächsten drei Monaten noch hell :D
Satzzeichen und Smileys sind keine Herdentiere!

Ruby Rotkohl
Beiträge: 42
Registriert: Sa 30. Apr 2016, 14:39

Re: Roter Stern Leipzig '99 e.V.

Beitrag von Ruby Rotkohl » Fr 19. Mai 2017, 01:29

Die Connewitzer sind ja im allgemeinen bekannt dafür
Projekte selbstverwaltet "Flott zu machen".
Wenn mann sich mal die Liste anschaut:
https://kiezclub.com/unterstuetzerinnen/
Kulturny Dom Lipsk, Conne Island, Werk 2, UT Connewitz, Similde, Frauenkultur...
die Liste der in Eigenregie renovierten Kiez Projekte scheint endlos lang.
Stellt sich die Frage warum bekommen das andere Stadtteile
nicht in ähnlichem Ausmaß hin?
Obs an der von Anderson ins Spiel gebrachten
gesünderen Aufsteh/Frühstücks Zeit liegt? ;-)

Benutzeravatar
mahe
Beiträge: 5955
Registriert: Fr 11. Mär 2011, 22:11
Mein Fanclub: SFL
Wohnort: RBA + Auswärtsäcker
x 28
x 55

Re: Roter Stern Leipzig '99 e.V.

Beitrag von mahe » Fr 19. Mai 2017, 02:32

Ruby Rotkohl hat geschrieben:Stellt sich die Frage warum bekommen das andere Stadtteile
nicht in ähnlichem Ausmaß hin?
mit CI, UT, zoro und werk II ist connewitz schon ein musikalisches ballungsgebiet.

aber bei mir in viertel gibt es auch viele kreative projekte und begegnungsstätten. man muss sie teils gezielt suchen, um sie zu entdecken.
ich habe das gefühl, dass sich gerade im osten in diese richtung viel bewegt.


mal einige, von denen ich internet-auftritte gefunden habe.

http://p" onclick="window.open(this.href);return false;öge-haus.de/
https://www.facebook.com/pg/Helmut-7160 ... 068/about/" onclick="window.open(this.href);return false;
http://www.kollektivartesmobiles.com/" onclick="window.open(this.href);return false;
http://tron-ton-ton.de/" onclick="window.open(this.href);return false;
http://www.theaterkompanie.de/" onclick="window.open(this.href);return false;
http://www.rosalinde-leipzig.de/" onclick="window.open(this.href);return false;
http://www.teilsaniert.de/" onclick="window.open(this.href);return false;
https://www.krudebude.de/" onclick="window.open(this.href);return false;
http://www.neustaedtermarkt-leipzig.de/" onclick="window.open(this.href);return false;
https://veloismus.de/" onclick="window.open(this.href);return false;
http://www.querbeet-leipzig.de/" onclick="window.open(this.href);return false;
seit 27.09.2009
33 1.BL (17&16)
65 2.BL (33&32)
38 3L (19&19)
107 RL (49&41) + (10&7)
11 OL (1H) + (7&3)

05 CL (3&2)
09 dfb-pokal (6&3)
13 LP (3&10)

44 tests (33&11)

auswärts-km
15/17 14.530
10/15 22.729

Ruby Rotkohl
Beiträge: 42
Registriert: Sa 30. Apr 2016, 14:39

Re: Roter Stern Leipzig '99 e.V.

Beitrag von Ruby Rotkohl » Fr 19. Mai 2017, 03:35

Im Leipziger Osten pulsiert zur Zeit die Szene am stärksten. In keinem anderen Stadtteil entstehen so viele neue Projekte. Nach Connewitz entstanden zunächst im Westen kleine Linke oder Alternative Inseln Plaque, Gieszer, Klinge, Dietze, Spelunke, Zolle, Squat und vor ca. 10 Jahren ging das ganze im Osten mit dem Atari los. Klaushaus, Zu Spät, Ery, Remozymia, Pöge, Watschi, Wurze. Connewitz war irgendwann wohl voll, aber da Leipzig als Linke Hochburg gilt, ziehen immer mehr alternative Menschen her, besonders die jungen. Diese Entwicklung wird sich damit wohl noch auf andere Viertel ausweiten. Bemerkenswert wie viele Projekte davon in der Liste von Roter Stern zu finden sind.

Benutzeravatar
Anderson
Beiträge: 1962
Registriert: Mo 21. Jan 2013, 10:31
x 30

Re: Roter Stern Leipzig '99 e.V.

Beitrag von Anderson » Fr 19. Mai 2017, 16:00

Ruby Rotkohl hat geschrieben:Die Connewitzer sind ja im allgemeinen bekannt dafür
Projekte selbstverwaltet "Flott zu machen".
Wenn mann sich mal die Liste anschaut:
https://kiezclub.com/unterstuetzerinnen/
Kulturny Dom Lipsk, Conne Island, Werk 2, UT Connewitz, Similde, Frauenkultur...
die Liste der in Eigenregie renovierten Kiez Projekte scheint endlos lang.
Stellt sich die Frage warum bekommen das andere Stadtteile
nicht in ähnlichem Ausmaß hin?
Obs an der von Anderson ins Spiel gebrachten
gesünderen Aufsteh/Frühstücks Zeit liegt? ;-)
Es liegt wohl eher daran, dass es im Süden eine gewachsene linksliberale bis linke Subkultur gibt, die inzwischen auch eine eigene feste wirtschaftliche Basis hat (wenn auch nicht in Größenordnungen des internationalen Großkapitals).
Diese Szene geht weit über ein Paar Dutzend Autonome hinaus, die immer als Feindbild herhalten müssen. Inzwischen ist ein guter Teil der Leute dort Ende 40/Anfang 50, die meisten (soweit nötig ;) ) auch im ganz normalen bürgerlichen Leben zu Gange, also Arbeit, Familie ...
Dazu kommt natürlich der Zuzug junger Leute, der neuen Input an Ideen, auch "Personal" und natürlich auch Kaufkraft in den Kiez bringt.
Ich bin guter Dinge, dass RSL die Teichstraße wuppen wird.

Ruby Rotkohl
Beiträge: 42
Registriert: Sa 30. Apr 2016, 14:39

Re: Roter Stern Leipzig '99 e.V.

Beitrag von Ruby Rotkohl » Mi 14. Jun 2017, 08:06

Roter Stern Ultras mit Pyro zum Stern Fest
https://www.youtube.com/watch?v=yVq0ovcjpU0" onclick="window.open(this.href);return false;
:rock:

loco
Beiträge: 94
Registriert: Di 6. Dez 2011, 13:25
x 1

Re: Roter Stern Leipzig '99 e.V.

Beitrag von loco » So 18. Jun 2017, 06:08

Die Gewaltbereitschaft unter den RSL-Fans steigt in letzter Zeit, so zumindest mein Eindruck. Man spielt Weimarer Republik und trifft mit seinen Schlägern dabei logischerweise auch Unschuldige. Sehr schade um diesen Verein!

https://www.l-iz.de/sport/fussball/2017 ... tet-181018" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
Allgäuer
Beiträge: 307
Registriert: Mo 26. Jan 2015, 20:55

Re: Roter Stern Leipzig '99 e.V.

Beitrag von Allgäuer » So 18. Jun 2017, 07:02

loco hat geschrieben:Die Gewaltbereitschaft unter den RSL-Fans steigt in letzter Zeit, so zumindest mein Eindruck. Man spielt Weimarer Republik und trifft mit seinen Schlägern dabei logischerweise auch Unschuldige. Sehr schade um diesen Verein!

https://www.l-iz.de/sport/fussball/2017 ... tet-181018" onclick="window.open(this.href);return false;
Ersten Wortmeldungen zufolge sei der Angriff dem Umstand geschuldet, dass die Polizei die 215 einzeln erfolgenden Ermittlungsverfahren gegen die damals Beteiligten noch nicht abgeschlossen hätten. Die Polizei Leipzig erklärt hingegen seit Monaten, dass jede Tatbeteiligung auch einzeln belegt werden muss, was die Ermittlungen in die Länge zöge.

http://t.lvz.de/Leipzig/Polizeiticker/P ... ingestellt" onclick="window.open(this.href);return false;
Knapp 16 Monate nach den schweren Krawallen von Linksautonomen am Leipziger Amtsgericht stehen die Ermittlungen offenbar kurz vor dem Abschluss. Ergebnis: Fast alle der ursprünglich 198 Beschuldigten haben nach den massiven Ausschreitungen am 15. Januar 2015 keine Strafverfolgung mehr zu befürchten.
Das scheint ein generelles Problem der Justiz zu sein. Eigentlich kann man doch auf linker Seite froh sein, das es genau so läuft?

Benutzeravatar
Raincatcher
Beiträge: 2097
Registriert: Mo 14. Feb 2011, 16:43
x 10

Re: Roter Stern Leipzig '99 e.V.

Beitrag von Raincatcher » So 18. Jun 2017, 07:24

Es gab/gibt ja einige Symphatien in unserer Kurve zu diesen Verein. Ich hoffe es kommt keiner auf die Idee, nächste Saison in meiner Nähe eine Tapete im Rahmen einer Solidaritätsbekundung zu diesen Verein hochzuhalten. :evil:
Was ich gut finde? Natürlich uns!

Ruby Rotkohl
Beiträge: 42
Registriert: Sa 30. Apr 2016, 14:39

Re: Roter Stern Leipzig '99 e.V.

Beitrag von Ruby Rotkohl » So 18. Jun 2017, 12:15

Ich war am Freitag Abend vor Ort.
Unter den Roter Stern Fans fielen, im Zusammenhang mit dem Überfall auf Connewitz vom 11.01.2016, ca. 15 Namen. Namen von Menschen, die zu diesem Spiel anwesend waren. Dabei Typen im Fanbereich des LSV Stahlfeuer und auch ein Spieler. Ein sichtlich angetrunkener "Stahlfeuer Fan" rief während des Spiels zum Stern Anhang: "Wir werden euren Kiez wieder zerlegen und die Bullen werden uns wieder sicher nach Hause bringen!"
Der Stern Anhang verließ nach der Siegerehrung das Gelände. Dabei kam es am Eingangstor zu Provokationen von 5 Männern, die den Bereich verengten und offensichtlich "Kontakt" zu den Stern Fans suchten. Dabei kam es zu wüsten Wortgefechten. Ein Mensch auf dessen Gürteltasche das Logo der Marke Thor Steinar zu sehen war, fing an die Szenerie zu Filmen, wobei er aber die Kamera nur auf die Stern Fans hielt. Ungefähr 5-7 zogen sich daraufhin Tücher, T-Shirt und 2 auch "Sturmhauben" vor ihr Gesicht. Auf den Hinweis "Mach die Kamera aus!" reagierte der Kameramann mit Lachen. Daraufhin spitzte sich die Situation zu, eskalierte aber nicht. Ich fragte warum die RSL Fans nicht einfach gehen. Darauf entgegnete mir jemand: "UND DIE MANNSCHAFT ZURÜCK LASSEN?! Wenn Nazis da sind, warten wir immer bis alle Spieler umgezogen sind und reisen gemeinsam ab." Nachdem die Spieler alle umgezogen waren, wollten die RSL Fans das Gelände in zwei Richtungen verlassen (die eine Gruppe war offensichtlich mit Fahrrädern angereist) Plötzlich wurde die eine RSL Gruppe angegriffen, woraufhin auch die andere RSL Gruppe, die schon fast außer Sichtweite war, zurück rannte. Ab da eskalierte die Situation. RSL Fans vermummten sich und rannten den Angreifern aufs Gelände hinterher. Auf Seiten von Stahlfeuer suchten ca. 20 Männer den Kontakt, auf Stern Seite min ebenso viele. In der folgenden Massenschlägerei flog alles durch die Luft was nicht Niet und Nagelfest war. Diverse Kleingruppen lieferten sich heftige Faustkämpfe. Dabei waren die RSL "Hools" den Stahlfeuer "Hools" deutlich überlegen und trieben sie immer weiter vor sich her. Nachdem einige Stahlfeuer "Hools" liegen blieben und sich die Szenerie immer mehr auf den ca. 20 Meter entfernten "Familienfest" Bereich zubewegte, ließen die RSL Hools plötzlich von ihren Gegnern ab und verließen endgültig das Gelände.

Antworten