BSG Chemie Leipzig

Alles zu den Vereinen in und um Leipzig
Antworten
Benutzeravatar
ThunderBlaze
Beiträge: 1036
Registriert: Mo 17. Aug 2009, 23:17

BSG Chemie Leipzig

Beitrag von ThunderBlaze » Di 5. Apr 2011, 16:09

Bild

Durch eure Threads hier hab ich vernormen das sich wohl Ex-FCS Fans die Chemie neu gegründet hat. In der Lokalpresse hab ich das gar nicht vernommen, in der Presse hier zu Dresden war es kein Thema.

Interessant find ich aber auf jeden Fall deren Leitbild:
http://www.chemie-leipzig.de/verein/ver ... tbild.html" onclick="window.open(this.href);return false;

Es deckt sich also ziemlich mit den Vorstellungen was für Fussball die RB-Fans sehen wollen. Nur zu dem Unterschied das dort Fans, Mitglieder usw. mit integriert werden aktiv den Verein nach vorn zu bringen. Der einzige negative Punkt ist wohl das sie in den nächsten 10-20 Jahren keine 2. oder gar 1. Liga sehen werden.

Ein gutes hat es was ich so aus Dresden übers Netz beobachte: Eure Einwohner, sprich Fussballfreunde, machen was damit die Stadt dort hin gehört wo auch Rostock, Aue, Halle, Gera, (Union)-Berlin, Magdeburg, Jena, Chemnitz, Zwickau und nicht zu letzt auch Dresden hingehört: In den bezahlten Fussball.
Bild

lorus
Beiträge: 241
Registriert: Mi 9. Sep 2009, 09:43
x 1

Re: BSG Chemie Leipzig

Beitrag von lorus » Di 5. Apr 2011, 16:21

Fankulturmäßig aufjedenfall jetzt schon Bundesliga-Niveau.
Beim letzten Spiel kamen stolze 850(!!!) Zuschauer. Wohlgemerkt zu einem Spiel in der 1.Kreisklasse (10.Liga) !!!

http://www.youtube.com/watch?v=7glI9c6M ... ideo_title" onclick="window.open(this.href);return false;

Wenn Sie ihrem Leitbild allerdings wirklich Treu bleiben wollen, wird es für sie nie weiter als bis zur Stadtliga gehen können. Da sie aber für Ideale wirklich einzustehen scheinen, ist ihnen das sicher aber auch völlig egal und wahrscheinlich sind sie gar nicht unbedingt darauf aus, irgendwann in der Bundesliga zu landen.

Benutzeravatar
Arrmaniac
Beiträge: 2343
Registriert: Mi 3. Nov 2010, 14:33
Mein Fanclub: Block27
Wohnort: Onolzbach
Kontaktdaten:

Re: BSG Chemie Leipzig

Beitrag von Arrmaniac » Di 5. Apr 2011, 16:32

Wie aus dem Leitbild hervorgeht, haben sich nicht wenige Sachsenfans und -mitglieder von der Vereinspolitik des FCS enttäuscht gezeigt und der BSG zugewandt. Dazu gehört auch die Ultragruppe Diablos. Man hat sich sozusagen im Streit getrennt. In meinen Augen bremst das nun die Entwicklung beider Vereine, da so Kräfte geteilt wurden. Andererseits kann man eben auch erkennen, dass eine Zusammenarbeit einfach nicht mehr möglich war.

Seit der Existenz der Ballspielgemeinschaft gab es auch immer wieder Gespräche mit dem "Hauptnutzer" des AKS, die unter anderem ein Konterangebot zum Erwerb der Jugendmannschaften des FCS betrafen. Ich kenne mich nicht mit dem momentanen Gesundheitszustand des Vereins aus, aber große finanzielle Sprünge sind dort eben nicht zu erwarten.

Fakt ist alledings, dass die BSG in dieser Saison noch kein Spiel verloren hat und bei drei Spielen weniger die Tabelle der 1. Kreisklasse Staffel I mit 2 Punkten Vorsprung anführt.
Bild


We can thank our lucky fate which has rescued us for a few short hours from the insufferable fatigues of idleness.

Benutzeravatar
Rojiblanco
Moderator
Beiträge: 6951
Registriert: Fr 23. Apr 2010, 14:12
Wohnort: Leipzig

Re: BSG Chemie Leipzig

Beitrag von Rojiblanco » Di 5. Apr 2011, 16:35

Gibt aber auch schon wieder Negativschlagzeilen:
http://nachrichten.lvz-online.de/leipzi ... 82502.html" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
ThunderBlaze
Beiträge: 1036
Registriert: Mo 17. Aug 2009, 23:17

Re: BSG Chemie Leipzig

Beitrag von ThunderBlaze » Di 5. Apr 2011, 16:50

lorus hat geschrieben: Wenn Sie ihrem Leitbild allerdings wirklich Treu bleiben wollen, wird es für sie nie weiter als bis zur Stadtliga gehen können. Da sie aber für Ideale wirklich einzustehen scheinen, ist ihnen das sicher aber auch völlig egal und wahrscheinlich sind sie gar nicht unbedingt darauf aus, irgendwann in der Bundesliga zu landen.
Hab mir das Spiel auf Youtube gegen Markleebergs II. gesehen. Technisch und lauferischer guter Fussball. Da haben sie wirklich ein starkes Team geformt. Aber das was du sagst mit der Stadtliga ist für mich sinnfrei. Warum sollte nicht mal 4. oder 3. Liga mal drinne sein? Spricht ja nix gegen.
Arrmaniac hat geschrieben:Wie aus dem Leitbild hervorgeht, haben sich nicht wenige Sachsenfans und -mitglieder von der Vereinspolitik des FCS enttäuscht gezeigt und der BSG zugewandt. Dazu gehört auch die Ultragruppe Diablos. Man hat sich sozusagen im Streit getrennt. In meinen Augen bremst das nun die Entwicklung beider Vereine, da so Kräfte geteilt wurden. Andererseits kann man eben auch erkennen, dass eine Zusammenarbeit einfach nicht mehr möglich war.
Ich seh da Parallelen zu 60. Die eine Partei befürwortet eine Neugründung und Bayernliga, die andere Partei will den Verein an einen Jordanier verkaufen. Für mich ist letzteres eher eine moderne Insolvenzverschleppung. Im Ausland gibt es genug Beispiele das sowas in die Hose gehen wird. Gut, muss ja nicht. Kann ja sein das er die Anteile wieder abgibt wenn der Verein wieder gesund aufgestellt ist. Aber das Risiko wäre mir zu groß. Eine Ende mit Schrecken ist besser als ein Schrecke ohne Ende. Selbiges haben wir damals ja auch in Dresden gefordert. Aber nun steht das neue Stadion und da wäre eine Insolvenz ein finanzieller Super GAU für die Stadt Dresden.
Rojiblanco hat geschrieben:Gibt aber auch schon wieder Negativschlagzeilen:
http://nachrichten.lvz-online.de/leipzi ... 82502.html" onclick="window.open(this.href);return false;
Ähnliches war in Zwickau beim Sachsenpokal Spiel gegen Chemnitz. Aber da nutzte wohl eine Gruppe der Polizei die Chance mit den Fans alleine im Tunnel zu sein und meinte mal die Fäuste fliegen zu lassen, die Fanbeauftrage der Chemnitzer wurde mal Schnur-Stracks gegen den Getränkeautomaten geschmettert:
http://ostfussball.com/chemnitzer-fc-po ... mment-4254" onclick="window.open(this.href);return false;
http://www.cfc-fanpage.de/forum/read.php?1,242385" onclick="window.open(this.href);return false;

Ich sehe solche Berichte deswegen immer mit Argusaugen.
Bild

Benutzeravatar
OzzyRBL
Administrator
Beiträge: 2191
Registriert: Di 16. Jun 2009, 17:44
x 8
x 2

Re: BSG Chemie Leipzig

Beitrag von OzzyRBL » Di 5. Apr 2011, 17:30

Also, ich habe aus privaten Gründen einen ziemlich guten Einblick in die aktuelle Lage
bei der BSG und muss sagen das ich die BSG im Moment gesamtheitlich vorn sehe.

Sportlich läuft es gut. Wie lange das so sein wird liegt am Management. Die Spieler sind nicht
durch Verträge gebunden, können also von heute auf morgen weg sein. Bei einem Nichtaufstieg
gäbe es sicher ein paar Kandidaten die sofort weg wären.
Die Trainingsmotivation ist auch schwankend, was in dieser Liga noch geht, aber möchte man höherklassig spielen, müsste sich da einiges tun.
Der Trainer hat das Glück, auf ein paar durch den Namen Chemie angezogene, starke Individualisten zurückgreifen zu können. Damit kommt man in dieser Liga soweit zurecht.
Eine eigene Spielstätte ist nicht vorhanden, was auch vorrübergehend funktioniert, aber kein Dauerzustand sein kann.

Die Fanabspaltung hat es definitiv gegeben. Und das deutlich zum Nachteil von Sachsen Leipzig. Versuche der Wiedervereinigung sind gescheitert. Nicht zuletzt weil der FC Sachsen bezüglich der Leitlinien wenig kompromissbereit war.

Die Fans sind das große Pro der BSG. Die können uneingeschränkt ihr Ding machen und sind auch sehr aktiv. Aufwändige Choreos, Pyro, Videos, Feiern geben dem Verein das Gesicht was er sonst nicht hätte.

Der Name Chemie, der als wichtiger Schachzug des Herrn Heier, übernommen werden konnte, hält alles zusammen und wird auch hart verteidigt :)

Sollte also Sachsen noch Ambitionen zum weitermachen haben, müssten die als erstes sehen das die Rückfusion stattfindet und allen Beteiligten vernünftige Posten angeboten werden. (Auf dem Feld und neben dem Feld) Außerdem müsste man sich den Namen zurückholen, denn umso länger die Trennung besteht, umso weniger ist der FC Sachsen auch "Chemie Leipzig".

Benutzeravatar
Arrmaniac
Beiträge: 2343
Registriert: Mi 3. Nov 2010, 14:33
Mein Fanclub: Block27
Wohnort: Onolzbach
Kontaktdaten:

Re: BSG Chemie Leipzig

Beitrag von Arrmaniac » Di 5. Apr 2011, 17:37

OzzyRBL hat geschrieben:[...] müsste man sich den Namen zurückholen, denn umso länger die Trennung besteht, umso weniger ist der FC Sachsen auch "Chemie Leipzig".
Das stimmt allerdings. Wenn in der Stadt von Chemie die Rede ist, geht es schon lange nicht mehr um den FCS!
OzzyRBL hat geschrieben: [...]
Eine eigene Spielstätte ist nicht vorhanden, was auch vorrübergehend funktioniert, aber kein Dauerzustand sein kann.
[...]
In der BSG wird schon das Ende des FCS "herbeigesehnt", um es mal fies auszudrücken. Davon verspricht man sich die Rückkehr an die Heimspielstätte.
Bild


We can thank our lucky fate which has rescued us for a few short hours from the insufferable fatigues of idleness.

Liga1 2015
Beiträge: 2453
Registriert: Sa 16. Jan 2010, 13:18

Re: BSG Chemie Leipzig

Beitrag von Liga1 2015 » Di 5. Apr 2011, 19:00

Achtung Ironie!

Da schleicht man dann des Nachts über den Friedhof und gräbt klamm heimlich längst Verstorbene wieder aus.
Ein paar neue Kleider, ein bischen zurechtgeschminkt und kurzerhand auf einen imaginären Thron aus "gute alte Zeiten Holz geschnitzt" gehoben ist das zuweilen totgeglaubte plötzlich wieder allgegenwärtig; nicht wenigen wird so die Mähr der Wiederauferstehung glaubhaft rübergebracht.
Das schwelgen in Erinnerungen aus längst vergangenen Zeiten festigt die Reihen und lockt die "Alten" hinterm Ofen hervor. Die allwöchentlichen "Veteranentreffen" eignen sich bestens dazu, die in den Köpfen haften gebliebenen glorreichen Zeiten wieder aufleben zu lassen.

So vernebelt vergisst man dann nur allzusehr, dass das Rad der Geschichte sich nicht zurückdrehen lässt und inzwischen längst Neues entstanden ist.

Die Zukunft wird zeigen, wie weit an die geschichtlichen Erfolge angeknüpft werden kann; ich persönlich denke, das es manchmal vielleicht besser ist Tote ruhen zu lassen. Chemie und LOK wird sich nicht wiederholen, zumindest nicht so wie es mal war. ;)
Auch Tradition beginnt mit Tag 1

lorus
Beiträge: 241
Registriert: Mi 9. Sep 2009, 09:43
x 1

Re: BSG Chemie Leipzig

Beitrag von lorus » Di 5. Apr 2011, 19:05

ThunderBlaze hat geschrieben:
lorus hat geschrieben: Wenn Sie ihrem Leitbild allerdings wirklich Treu bleiben wollen, wird es für sie nie weiter als bis zur Stadtliga gehen können. Da sie aber für Ideale wirklich einzustehen scheinen, ist ihnen das sicher aber auch völlig egal und wahrscheinlich sind sie gar nicht unbedingt darauf aus, irgendwann in der Bundesliga zu landen.
Hab mir das Spiel auf Youtube gegen Markleebergs II. gesehen. Technisch und lauferischer guter Fussball. Da haben sie wirklich ein starkes Team geformt. Aber das was du sagst mit der Stadtliga ist für mich sinnfrei. Warum sollte nicht mal 4. oder 3. Liga mal drinne sein? Spricht ja nix gegen.
Wünschen würde ich es mir auf jeden Fall. Aber was dagegen spricht? Das Leitbild an sich! Zumindest wenn man diesem wirklich treu bleiben will. Dritte oder vierte Liga ohne größere Sponsoren, und der damit zwangsweise verbundenen Kommerzialisierung, halte ich für ausgeschlossen.

Benutzeravatar
OzzyRBL
Administrator
Beiträge: 2191
Registriert: Di 16. Jun 2009, 17:44
x 8
x 2

Re: BSG Chemie Leipzig

Beitrag von OzzyRBL » Di 5. Apr 2011, 19:07

Chemie und LOK wird sich nicht wiederholen, zumindest nicht so wie es mal war. ;)
Definitv...

Antworten