1. FC Lok Leipzig

Alles zu den Vereinen in und um Leipzig
Benutzeravatar
cruchot
Beiträge: 566
Registriert: Mo 14. Mai 2012, 19:43
x 102
x 26

Re: 1. FC Lok Leipzig

Beitrag von cruchot » So 23. Sep 2012, 12:35

Auch noch das hier:
http://www.spiegel.de/sport/fussball/fa ... 57421.html" onclick="window.open(this.href);return false;

und nun schnell in die RB-Arena und gewinnen :schal:
Diskutiere niemals mit Dummköpfen - sie ziehen dich auf ihr Niveau herunter und schlagen dich dort mit Erfahrung!

UweZH
Beiträge: 1453
Registriert: So 27. Feb 2011, 13:52
Mein Fanclub: Ich liebe Leipzig
Wohnort: Zürich, CH

Re: 1. FC Lok Leipzig

Beitrag von UweZH » So 23. Sep 2012, 12:36

Piesterzwickower hat geschrieben:
Raincatcher hat geschrieben:Es reicht aber nicht nur Forenbeiträge zu liefern - wie das vorhin ein User schon treffend mitteilte - es muss endlich mal was geschehen - die Fans müssen sich klar distanzieren ... das ist Aufgabe der eigenen Fankultur und nicht unsere. Erst wenn die das wirklich geschafft haben, dann kann man über Anerkennung sprechen. Das ist aber ein noch weiter und beschwerlicher Weg für LOK.
Die Frage ist, ob die Lok-Fans überhaupt etwas ausrichten können und nicht vielmehr der Verein gefragt ist. Haben denn RB-Fans, die früher Lok-Fans waren, Lok im Stich gelassen, anstatt zu versuchen dort etwas zu ändern?
Deswegen ja auch meine Frage - hinsichtlich Abstimmung. Wir sind alle Fans, der eine direkt vor Ort oder der andere von entfernt.

Benutzeravatar
matrix44
Beiträge: 1726
Registriert: Fr 9. Okt 2009, 21:21
Wohnort: Markkleeberg
x 3

Re: 1. FC Lok Leipzig

Beitrag von matrix44 » So 23. Sep 2012, 13:13

pro Abstimmung,um in die ewigen Diskusionen Klarheit zu bringen.
TRADITION BEGINNT,WENN MENSCHEN ANFANGEN AN EINE SACHE ZU GLAUBEN

Benny78

Re: 1. FC Lok Leipzig

Beitrag von Benny78 » So 23. Sep 2012, 14:14

Dosenpfand hat geschrieben: Die absolte Mehrheit hier ist froh, wenn der Verein weg ist.

ja und dann, liegen sich alle RB fans in den Armen.




Da würde ich eher einen Thread installieren, wie das sozialverträgliche Ende des Vereins mit der assozialen Fankultur möglichst beschleunigt werden kann, würde sofort 100 € spenden!

na dann viel Spaß beim eröffnen, sorry durch deine Beiträge verschärfst du die Sache nur noch mehr. Und ich rede nicht von Ausschreitungen.


Benutzeravatar
cruchot
Beiträge: 566
Registriert: Mo 14. Mai 2012, 19:43
x 102
x 26

Re: 1. FC Lok Leipzig

Beitrag von cruchot » So 23. Sep 2012, 16:43

Piesterzwickower hat geschrieben:
cruchot hat geschrieben:..., nicht unbedingt nur bei den "Fussbalfans" (die haben sich ja ohne Sinn und Verstand das Projekt RBL dafür auserkoren), ...
Fehlt hier ein Smiley?
klar doch, mein Fehler ;)
Diskutiere niemals mit Dummköpfen - sie ziehen dich auf ihr Niveau herunter und schlagen dich dort mit Erfahrung!

Fanblock-Gänger
Beiträge: 12455
Registriert: Do 14. Jul 2011, 13:24
x 219

Re: 1. FC Lok Leipzig

Beitrag von Fanblock-Gänger » So 23. Sep 2012, 16:52

Also Finger reichen und Lok "helfen": Meine 10 Euro vor 2 Wochen müssen reichen + 8 Euro für ein Kind, die ich ohne WIssen des kostenlosen Einlasses geblecht habe.

Nein der Verein bekommt von mir kein Mitleid mehr, nicht nach dem, was in den letzten 2 Wochen passiert - und NICHT passiert ist.

Und eigentlich ist es egal, ob es die nächsten Ausschreitungen nächste Woche oder in 3 Wochen gibt... Wegen dem Krug und so.

Benutzeravatar
Dosenpfand
Beiträge: 875
Registriert: Sa 6. Aug 2011, 21:56
Wohnort: Gohlis

Re: 1. FC Lok Leipzig

Beitrag von Dosenpfand » So 23. Sep 2012, 17:22

Benny78 hat geschrieben:
Dosenpfand hat geschrieben: Die absolte Mehrheit hier ist froh, wenn der Verein weg ist.

ja und dann, liegen sich alle RB fans in den Armen.




Da würde ich eher einen Thread installieren, wie das sozialverträgliche Ende des Vereins mit der assozialen Fankultur möglichst beschleunigt werden kann, würde sofort 100 € spenden!

na dann viel Spaß beim eröffnen, sorry durch deine Beiträge verschärfst du die Sache nur noch mehr. Und ich rede nicht von Ausschreitungen.

Wenn du schon zitierst, dann alles, nicht das was dir nicht passt, weglassen. Armseliger Beitrag!
Mann muss ja ein Ziel haben- Champions League Sieger 2020

Benutzeravatar
Dosenpfand
Beiträge: 875
Registriert: Sa 6. Aug 2011, 21:56
Wohnort: Gohlis

Re: 1. FC Lok Leipzig

Beitrag von Dosenpfand » So 23. Sep 2012, 17:23

Fanblock-Gänger hat geschrieben:Also Finger reichen und Lok "helfen": Meine 10 Euro vor 2 Wochen müssen reichen + 8 Euro für ein Kind, die ich ohne WIssen des kostenlosen Einlasses geblecht habe.

Nein der Verein bekommt von mir kein Mitleid mehr, nicht nach dem, was in den letzten 2 Wochen passiert - und NICHT passiert ist.

Und eigentlich ist es egal, ob es die nächsten Ausschreitungen nächste Woche oder in 3 Wochen gibt... Wegen dem Krug und so.
Genauso siehts aus. Lok merkt gar nicht, daß sie sich selbst langsam kaputtmachen, Zuschauerzahlen lügen nicht. Schuld sind natürlich immer andere.
Mann muss ja ein Ziel haben- Champions League Sieger 2020

Benutzeravatar
jezek
Beiträge: 1003
Registriert: Fr 22. Okt 2010, 21:47
x 61

Re: 1. FC Lok Leipzig

Beitrag von jezek » So 23. Sep 2012, 18:10

Hier noch ein sportlicher Rückblick auf das Spiel FSV Zwickau - 1.FC LOK LEIPZIG

Pressekonferenz
http://www.youtube.com/watch?v=raXnmkpf ... e=youtu.be" onclick="window.open(this.href);return false;

Video mit Spielausschnitten
http://www.youtube.com/watch?v=BmbFIgX6JgU" onclick="window.open(this.href);return false;
Menotti: „Wir spielen nicht für die Ehrentribüne voller Militärs, wir spielen für die Leute. Wir verteidigen nicht die Diktatur, sondern die Freiheit...“

Guellekalle
Beiträge: 361
Registriert: Sa 25. Aug 2012, 14:31

Re: 1. FC Lok Leipzig

Beitrag von Guellekalle » So 23. Sep 2012, 21:25

Da ja die LOK Fans nicht selber drauf kommen hier mal ein Tip wie man Anfangen kann wieder Positiv zuerscheinen.
http://www.mdr.de/sport/fussball_rl/fus ... erComments

Ich meine nicht den Text. Man schaue das Bild am Ende des Artikels an.
Diesen Link habe ich übrigens dem LOK Forum entnommen. Keiner ist dort draufgekommen das man sowas tun könnte.

Nun noch ein Zeig wie eine Vereinsführung reagieren kann . Stake Leistung finde ich.

http://www.mdr.de/sport/fussball_3l/cfc_boykott100.html

Antworten