1. FC Lok Leipzig

Alles zu den Vereinen in und um Leipzig
SexyBamboo

Re: 1. FC Lok Leipzig

Beitrag von SexyBamboo » So 30. Sep 2012, 21:14

Lok hat dennoch einige Sympathisanten im Umland.... Großlehna, Markranstädt etc.....

Benutzeravatar
lokitech_der_wahre
Beiträge: 120
Registriert: Mi 5. Sep 2012, 20:45

Re: 1. FC Lok Leipzig

Beitrag von lokitech_der_wahre » Mo 1. Okt 2012, 09:07

Fanblock-Gänger hat geschrieben:
Adamson hat geschrieben:Nun finde ich ja, dass Flyer-Aktionen gegen Gewalt so wirkungsvoll sind, wie Hustenbonbons gegen Tuberkulose, aber immerhin, so ganz spurlos scheinen die "Negativ"-Schlagzeilen der letzten Wochen ja nicht am Lok-Vorstand vorbeigegangen zu sein. Guter Slogan: "Wende das Blatt".
Das wird seine Wirkung nicht verfehlen, da bin ich sicher. Von diesem Hieb werden sich die ewig Gestrigen der rechten Szene so schnell nicht erholen und spontan abkehren von ihrem Irrweg. Der Stachel wird lange tief sitzen... (Ironie aus)

Ganz so wirkungslos würde ich das nicht sehen. Immerhin gibt es jetzt eine Reaktion, anscheinend sogar der Vereinsführung! Ist es das Mindeste? Werden sie die 2000 Mitglieder knacken?

Laut LVZ läuft der VVK gegen Jena übrigens schleppend. SK hofft trotzdem auf 10 - 13 000 Zuschauer. :roll:

@ LE-Gohliser: Viele hier, nicht nur Blaugelbe, würden sich wünschen, wenn du hier nicht immer und immer wieder daselbe wiederholst und mit bestimmten Vergleichen das Niveau drückst. Ich glaube auch nicht, dass wir hier das Lok-Forum haarklein analysieren müssen. Beobachtungen und Tendenzen - ok. Aber einzelne Beiträge bzw. Schreiberlinge müssen wir hier nicht sezieren. Also bitte, halte dich mit deiner Wut/ Hass hier bei uns im Forum zurück.
Das sage ich als einer, der höchst selten Lok verteidigt.
Nach langer Abstinenz ein paar Worte zur "Nachbereitung".
Diese Flyeraktion entstand in Zusammenarbeit zwischen Fans und Verein. Und ja. der Slogan soll zum nachdenken animieren. Nur ging bei dem Flyer nicht primär um eine Aktion gegen Gewalt, sondern um die Mitgliedergewinnung. Und jetzt meine Frage. Ich lese bei der LVZ NICHTS, über unseren Sieg. Zumindest wurde es dort nur "beiläufig" erwähnt. Stattdessen wird über eine illegale Motorradausfahrt geschrieben. Wer das nicht richtig liest denkt bei dem Satz: "Polizei muss in die Verlängerung" gleich wieder an die bösen Lokfans. Schade, wie dieses Blatt arbeitet. Mich werden sie wohl so nie als Abonnenten gewinnen.
Das hat nix mit gleichwertiger Berichterstattung zu tun. Aber wehe, jemand lässt ne Dose fallen. 5 Seiten Schlagzeilen....

Zudem finde ich es persönlich höchst amüsant, wie einige die schlechte Besucherzahl für eigene Interpretationen nutzen und eigene Interessen/ Wünsche auf ganz Leipzig stülpen. Upps letzteres tun wir ja mit der Aussage: "Leipzig ist Blau/ Gelb" auch. Wobei. Welche Farben hat unser Stadtwappen? :lol:

Fakt ist, die Leistung unserer Mannschaft war grandios. Auch wenn nicht so elegant anzuschauen wie ein Spiel in Brasilien. Darum geht es aber nicht. Die 3 Punkte haben wir mit nach Hause genommen. Ja richtg gelesen. Für mich wars ein kleines Auswärtsspiel.

Wer sich jetzt daran mukiert sollte mal paar Spiele zurückspulen. Da haben die anderen "dreckig" gewonnen und wir unverdient verloren. Abgesehen die 2. HZ gegen Cottbus.

Diesmal haben wir reagiert und wurden mit 3 Punkten belohnt. Genial fand ich ja unseren letzten Konter mit 9 Mann der leider am Aussenpfosten endete. Zeugte aber von Entschlossenheit, das Ding nach Hause zu fahren und sich keineswegs nur hinten reinzustellen.

Die Stimmung war einfach genial und ich hatte echt knapp 40 Minuten Herzkasper. Nachdem unser Keeper von Platz gestellt wurde (übrigens völlig unstrittig), wurden auch meine Hoffnungen auf 3 Punkte begraben. Doch weit gefehlt. Es war ein Fest zuzuschauen, wie Jena Versuch um Versuch angerannt kam und scheiterte. Das Du mit 9 Mann gegen solch eine Mannschaft nicht offensiv wirst, sollte jedem klar sein. Daher Respekt.
Ich hoffe, der Knoten reißt und unsere volle Stärke kommt in den nächsten Spielen zur Geltung.
Damit wir dem Keller weiter entfliehen und unser Ziel "Klassenerhalt" nicht verfehlen.

Danke für dieses Fest. Und an alle Lokfans, die lieber zu Hause geblieben sind. Schade. Ihr habt echt was verpasst.

Benutzeravatar
Jupp
Moderator
Beiträge: 17416
Registriert: Di 25. Aug 2009, 16:41
x 439
x 882

Re: 1. FC Lok Leipzig

Beitrag von Jupp » Mo 1. Okt 2012, 10:54

In der heutigen LVZ ist genauso ein Spielbericht zum Lokspiel, wie zu unserem Spiel in Auerbach. Dazu noch ein Kurzinterview mit Rose. Auf LVZ Online war lange der Spielbericht zu eurem Spiel ganz oben auf der Startseite. Kein Grund sich also hierzu aufzuregen.
Freut euch doch über die drei Punkte. :)
RB-Fans.de Facebook: http://www.facebook.com/rbfans.le
RB-Fans.de Twitter: http://twitter.com/rb_fans
RB-Fans.de Instagram: https://instagram.com/rb_fans_de/

Fanblock-Gänger
Beiträge: 12617
Registriert: Do 14. Jul 2011, 13:24
x 270

Re: 1. FC Lok Leipzig

Beitrag von Fanblock-Gänger » Mo 1. Okt 2012, 10:56

lokitech_der_wahre hat geschrieben:
Nach langer Abstinenz ein paar Worte zur "Nachbereitung".
Diese Flyeraktion entstand in Zusammenarbeit zwischen Fans und Verein. Und ja. der Slogan soll zum nachdenken animieren. Nur ging bei dem Flyer nicht primär um eine Aktion gegen Gewalt, sondern um die Mitgliedergewinnung. Und jetzt meine Frage. Ich lese bei der LVZ NICHTS, über unseren Sieg. Zumindest wurde es dort nur "beiläufig" erwähnt. Stattdessen wird über eine illegale Motorradausfahrt geschrieben. Wer das nicht richtig liest denkt bei dem Satz: "Polizei muss in die Verlängerung" gleich wieder an die bösen Lokfans. Schade, wie dieses Blatt arbeitet. Mich werden sie wohl so nie als Abonnenten gewinnen.
Das hat nix mit gleichwertiger Berichterstattung zu tun. Aber wehe, jemand lässt ne Dose fallen. 5 Seiten Schlagzeilen....
Stimmt, die LVZ ignoriert das Spiel und druckt nur 2 Fotos. Dabei waren es 90 Minuten Spiel! Und drüber nur ein dreispaltiger Artikel. Zuzüglich Trainerinterview. Eigentlich hätte Lok ne ganze Seite bekommen müssen.
Und genau: Man bekommt den Eindruck, die Rocker und Lok-Problemfans stünden im Zusammenhang. :rofl: :rofl: :rofl:

Auch wenn du die LVZ nicht abonniert hast, so hast du die heutige Ausgabe trotzdem irgendwie wahrgenommen. Gelesen hast du sie aber nicht. Oder war dein Einwurf ironisch gemeint?

Mit 2 Fotos war Lok übrigens besser vertreten als RB, da gab es "nur" ein Foto. 8-)

Benutzeravatar
Phantom
Beiträge: 1089
Registriert: So 11. Jul 2010, 17:58

Re: 1. FC Lok Leipzig

Beitrag von Phantom » Mo 1. Okt 2012, 10:57

Ja,habt schon gut gekämpft am Samstag @lokitech...Kulisse war natürlich jämmerlich,aber auch von Jena fand ich...Die hatten auch keine 1500 dabei,wie sie auf ihrer Homepage Stolz schreiben,das dürften auch nur ca.700-800 gewesen sein...

Benutzeravatar
Raincatcher
Beiträge: 2192
Registriert: Mo 14. Feb 2011, 16:43
x 84
x 50

Re: 1. FC Lok Leipzig

Beitrag von Raincatcher » Mo 1. Okt 2012, 13:25

Warum kann denn keiner eine plausible Antwort liefern, weshalb zu so einem Traditionsduell nur 3500 Hanseln zuschauen? Die Erklärung mit dem Monatsende - also bitte ... als Anhänger eines Traditionsvereins würde ich bei so einem Duell daraufhin sparen.
Was ich gut finde? Natürlich uns!

Benutzeravatar
TaurinFan
Beiträge: 5176
Registriert: Sa 21. Jul 2012, 11:27

Re: 1. FC Lok Leipzig

Beitrag von TaurinFan » Mo 1. Okt 2012, 13:50

Raincatcher hat geschrieben:Warum kann denn keiner eine plausible Antwort liefern, weshalb zu so einem Traditionsduell nur 3500 Hanseln zuschauen? Die Erklärung mit dem Monatsende - also bitte ... als Anhänger eines Traditionsvereins würde ich bei so einem Duell daraufhin sparen.
Weils für Jena mittlerweile eher um die goldene Ananas geht und lok tief unten drin stand würde ich aus dem stand mal tippen.

Zumal 3500 für Regionalliga Verhältnisse eigentlich immer noch recht anschaulich ist.

Guellekalle
Beiträge: 361
Registriert: Sa 25. Aug 2012, 14:31

Re: 1. FC Lok Leipzig

Beitrag von Guellekalle » Mo 1. Okt 2012, 16:37

Die Sportliche Leistung war stark. Erfreulich die 3 Halbzeit fiel aus. Lag vielleicht daran da es kein Bier im Stadion gab. ;)

Aber die Zuschauer Überraschen viele auch wenn sie es nicht zugeben wollen. Es sind immer noch weniger Zuschauer als zu Beginn der Oberliga vorige Saison. Und da lief es für LOK auch nicht gut.
Ich glaube man will sich nicht eingestehen an was es liegt.

Benutzeravatar
lokitech_der_wahre
Beiträge: 120
Registriert: Mi 5. Sep 2012, 20:45

Re: 1. FC Lok Leipzig

Beitrag von lokitech_der_wahre » Mo 1. Okt 2012, 16:53

Ja, ich gebe euch recht. Ich habe die LVZ nicht gelesen. Aber online war für mich auch nix zu sehen, was einer objektiven Berichterstattung entsprach. Es ist und bleibt für mich eine sehr einseitige und nicht objektive Berichterstattung. Warum?

Vergleicht man doch mal die Schlagzeilen.

"RB Leipzig kämpft sich gegen Auerbach zurück an die Spitze - Rasantes Spiel mit sieben Toren"

vs.

"Sicherheitsspiel: Lok Leipzig empfängt Jena – Verein startet „Mitgliederoffensive“"

Die LVZ schafft es immer ihrer Berichterstattung LOK gegenüber, einen faden Beigeschmack zu verpassen. Das sieht man natürlich als RB Anhänger mit roter Brille nicht. ;) Ich bin kein Freund von Vorurteilen oder ähnlichem. Ich bilde mir meine Meinung auf Grund diverser Erkenntnisse und Beobachtungen.
Egal, darum soll es jetzt auch nicht gehen. Wer sich mit dieser Thematik näher beschäftigt, wird die Berichterstattungsmethotik dieses Blattes einzuschätzen wissen. Leider viel zuwenige in unserer Stadt, welche dann als Zuschauer fehlen. Somit habe ich für mich eine Teilerklärung für dieses Zuschauerergebnis.

Und daraus resultierend unsere Aktionen. Wir wollen zeigen, das es auch anders geht. Das letzte Spiel war, wenn man es näher betrachtet, ein ganz normales Spiel.
Ohne Ausschreitungen, ohne umgekickte Rollstuhlfahrer (was es laut Hr. Frahns Dementi auch nicht gab), ohne Frauen, die ihr Kind verloren hatten etc. Nur eben mit zuwenig Zuschauern.

Mich hat es auch nicht gestört, das es keinen Alkohol im Stadion gab. Was übrigens viele schon aus Prinzip verweigerten, da man das Geld auch bloß der ZSL in den Rachen wirft. Laut Aussage diverser Mitarbeiter vor Ort hätte unser Verein nix davon gehabt. Zitat sz-online von 2006 "Einzig bei der Verpflegung gebe es kaum Spielraum, weil die ZSL an eine Catering- Firma gebunden ist. " Ich kann mir vorstellen, das sich da nix geändert hat.

Das lasse ich also als Argument nicht gelten. Und das Monatsende war, ist die idiotischste Argumentation. Da beschleicht mich der Hintergedanke, das doch jeder denkt alle Lokis sind nur HarzIV Empfänger.

Ich denke, der Zuschauerschwund liegt einfach an der lange geführten Medienhetze gegen Lok, welche nun ihre Wirkung zeigt und der es positiv entgegen zu treten gilt.
Was wir nun offensichtlich tun. Man darf gespannt sein.

Benutzeravatar
Imperator
Beiträge: 10272
Registriert: Do 8. Okt 2009, 11:18

Re: 1. FC Lok Leipzig

Beitrag von Imperator » Mo 1. Okt 2012, 17:16

Was erwartest Du?
Das man bei uns schreibt, wir hätten ein Sicherheitsspiel gehabt, und ihr habt euch an die Spitze zurückgekämpft?

Sorry, aber langsam wirds lächerlich.
Die Schlagzeilen beinhalten nunmal die Fakten.


Oder gehts Dir darum, das unsere Überschrift ein paar Buchstaben mehr hat?

Ein kurzes und knappes "Frahnsinn" gefällt euch doch auch nicht.

Was immer ihr für Verfolgungswahnpillen nehmt, ... lasst sie mal lieber in Zukunft weg.

Edit:
Und mal so nebenbei, ... das einzige was MANCHE unter euch nur dulden würden wären Schlagzeilen wie "Drecksbrause verpulvert Milliarden und steigt in Kreisklasse ab" ... und ... "Lokgiganten, sind noch größer als die Größten der Welt und holen zum 35x in Folge, den Champions League Titel."

Mal ehrlich, alles was darunter ist, ist für MANCHE von euch immer eine ach so arme Benachteiligung von Lok. :roll:
Alexander Zorniger:
"In anderen Vereinen werden die Spieler auch mit Geld bezahlt und nicht mit ehemaligen Meisterwimpeln."


"Wer die Wahrheit sagt, sollte sein Pferd gesattelt lassen."
(Sprichwort)

Antworten