1. FC Lok Leipzig

Alles zu den Vereinen in und um Leipzig
Benutzeravatar
Muldentaler
Beiträge: 545
Registriert: So 14. Aug 2011, 14:25
Wohnort: Bennewitz

Re: 1. FC Lok Leipzig

Beitrag von Muldentaler » Fr 30. Nov 2012, 15:09

jako hat geschrieben:
Muldentaler hat geschrieben:
mahe hat geschrieben:
Auch in Probstheida sollen Bagger rollen. Investor Stefan Lindner, 50, hat mit dem finanziell darbenden 1. FC Lok eine GmbH gegründet, will angeblich auch den Lok-Teil der 25000-Euro-Stammeinlage übernehmen. Termin beim Amtsgericht ist Montag. Lindners Plan: Das Plache-Stadion soll modernisiert werden, dazu eine Eishalle entstehen. Insgesamt sollen 30 Millionen Euro aus St. Petersburg fließen. Falls das Lok-Stadion zeitweise nicht zur Verfügung steht, wird im Grimmaer Stadion der Freundschaft gekickt.
Kontakt zu Friedbert Striewe, 53, hat Lindner keinen hergestellt. Dabei geht ohne den Insolvenzverwalter, der das Nutzungsrecht am Plache verwaltet, gar nichts. Für den Verkauf des Erbbaurechts ruft Striewe 130000 Euro auf. Die sollte/wollte Lok-Präsident Michael Notzon, 52, stemmen, müssen jetzt von Lindner kommen. Striewe glaubt offenbar nicht an die Nachhaltigkeit des Lindnerschen Vorstoßes.
dann hätte lok, keine ausgaben für die gmbh
das wird dor Sargnachel für de LokscheBild

Der letzte, der andere wurde schon benutzt. Wer geglaubt hat, dass Lok auf lange Sicht hier eine Chance hat, na ja.
Hätte mich doch gewundert, wenn D.M. und sein Imperium noch jemanden anderes in der Stadt neben sich geduldet hätte.
U23 mit neuem Stadion für 8000 ZS und der Plan 3.Liga. Wer sagst es denn.
jako, das ist doch jetzt nicht dein Ernst sämtliche Unzulänglichkeiten die es zur Zeit bei Lok gibt auf RB abzuwälzen. Ich selber weiß aus eigener Erfahrung und das bestätigen auch noch Lok fans, das die Probleme beim Club schon vor 2009 begannen.

jako

Re: 1. FC Lok Leipzig

Beitrag von jako » Fr 30. Nov 2012, 15:18

Das habe ich nicht gesagt. Ich habe nur den anderen geschrieben. Und ich weiß selber das es nicht allein an RB hängt, doch ein wenig schon.

Fanblock-Gänger
Beiträge: 12437
Registriert: Do 14. Jul 2011, 13:24
x 211

Re: 1. FC Lok Leipzig

Beitrag von Fanblock-Gänger » Fr 30. Nov 2012, 15:28

Aber RB ist höchstens passiv beteiligt.
Ich sehe aber schon die nächste Diskussion herauf beschworen, analog zum Hauptpunkt:
So mancher Lokist sieht sich in der Planung eines Stadions für eine angedachte 3.Liga-Mannschaft für RB II bedroht. Motto: RB will nicht nur in die 1. BL sondern auch noch mittelfristig bis langfristig in die 3. und bedroht damit die Existenz von Lok.

Ich bin mir nicht sicher, wie attraktiv ein Besuch der II. Mannschaft dann sein wird. Und auch hier ist das kein Angriff auf Lok sondern eine ganz normale Entwicklung und Vision eines angehenden Bundesligisten.

Und auch hier kommt wieder daselbe zum tragen: RB hat eine Vision, Lok nicht. Und bevor die II. Mannschaft überhaupt sportlich in der Lage dazu ist ein solches Stadion voll zu bekommen muss Lok seinen Platz in der Leipziger Fußballlandschaft finden. Das funktioniert nicht bloß, in dem euer Lok-Mirko dazu aufruft, offen seine Abneigung gegen RB kund zu tun. Das kommt für mich einem Aufhetzen gleich.

Konkurrenz belebt das Geschäft. Wenn aber der ewige Platzhirsch (mal nicht wörtlich nehmen) Entwicklungen verschläft und unfähiges Leitungspersonal hat, dann ist in der Tat nur für einen Platz, geht die Konkurrenz unter. Beispiele? Schlecker ist pleite, Neckermann ist pleite, Quelle ist pleite, Zalaando boomt, Ebay boomt, Amazon boomt.
Warum? Weil die Platzhirsche die Zeit verschlafen haben.

Und bevor Lok in die Puschen kommt ist RB in der 3. und viell. sogar 2. Liga. Wenn Lok dann mal die Zeichen der Zeit erkannt hat ist es in der Tat für den Verein u.U. zu spät.

In dem Zusammenhang dann etwas zu riskieren nach dem Motto: Entweder so (mit Lindner) oder Tot - ist nachvollziehbar. Aber mit Verlaub: Selbst Leipziger, die keine Lok-Fans sind, beäugen dieses Vorgehen als äußerst fragwürdig.
Und Lok als demokratischer Verein scheint in einer solch für den Verein existenziellen Frage nicht zu greifen. Das ist bitter für euch. Und bestärkt mich im Gefühl, dass ich kein schlechtes Gewissen ob der Vereinsstruktur bei RB haben muss.

Benutzeravatar
Muldentaler
Beiträge: 545
Registriert: So 14. Aug 2011, 14:25
Wohnort: Bennewitz

Re: 1. FC Lok Leipzig

Beitrag von Muldentaler » Fr 30. Nov 2012, 15:38

Der letzte, der andere wurde schon benutzt. Wer geglaubt hat, dass Lok auf lange Sicht hier eine Chance hat, na ja.
Hätte mich doch gewundert, wenn D.M. und sein Imperium noch jemanden anderes in der Stadt neben sich geduldet hätte.
U23 mit neuem Stadion für 8000 ZS und der Plan 3.Liga. Wer sagst es denn.
Bei allem Respekt jako, aber das klingt nach arger Verschwörungstheorie.

Neutrales Publikum anzuziehen hatten alle leipziger Vereine selbst in der Hand. Der Eine tat das erfolgreicher, der Andere weniger, aber das ist nicht der Punkt. Das nach der der Insolvenz des FC Sachsen genügend derer Fans zu RB schwenken war doch klar (schon rein perspektivisch gesehen).

Ein Sonderfall ist Lok. Dort haben sich seit Neugründung anno 03 Strukturen aufgebaut, die in höchstem Maße für die jetzige finanzielle Situation (vergraulte mögliche fähige Führungskräfte mit Sponsorenbezug), als auch für die Außendarstellung(Kommunikation zu Presse/Mitgliedern und Fans) verantwortlich zeichnen. Der nächste Punkt ist, es kommen durchaus auch Zuschauer der Stimmung halber ins Stadion. Seit jedoch die achso guten Supporter von Tor1 das sagen haben, ist die Stimmung im Plache so tot wie auf dem Friedhof nebenan. Ok den guten Support und die gelungene Choreo zum Derby will ich nicht unterschlagen, aber was kam seit dem??? Richtig nichts, es haben die Alten Lokhasen für Stimmung gesorgt und nicht Tor1. Hast du dich mal gefragt wo die ganzen BSLer hin sind? Nein, die sitzen bestimmt nicht auf der Tribüne oder stehen auf der Gegengerade.

All diese Sachen zusammen sind der Sargnagel, den sich Lok aber über die letzten 7-8 Jahre selbst geschmiedet hat.

Benutzeravatar
TaurinFan
Beiträge: 5176
Registriert: Sa 21. Jul 2012, 11:27

Re: 1. FC Lok Leipzig

Beitrag von TaurinFan » Fr 30. Nov 2012, 21:30

Vor RB2 brauch Lok nicht wirklich Angst zu haben, die werden sportlich sicherlich ihren Weg gehen. Aber auch bei RB wird den 2. den Weg der meisten 2. Mannschaften gehen und sicher keine Zuschauerrekorde schreiben.

Die angedachte Grösse des Stadions ist wohl eher geforderten Kapazitäten zuzuschreiben sowie der sicherlich auch angenehmen location für freundschaftsspiele der 1. wo die Arena einfach überdimensioniert ist.

blackbull
Beiträge: 552
Registriert: Di 1. Mai 2012, 11:05
Wohnort: Leipzig

Re: 1. FC Lok Leipzig

Beitrag von blackbull » Fr 30. Nov 2012, 23:03

jako hat geschrieben: hätte mich doch gewundert, wenn D.M. und sein Imperium noch jemanden anderes in der Stadt neben sich geduldet hätte

...

Und ich weiß selber das es nicht allein an RB hängt, doch ein wenig schon.

jako, bitte erkläre doch deine geäußerten Theorien, welche für mich (sorry) ein wenig nach Verschwörungstheorien klingen.

Ich wäre sehr interessiert an detaillierten Erläuterungen dazu!!!

Benutzeravatar
DerWürfler
Beiträge: 1850
Registriert: Sa 12. Dez 2009, 21:45
Wohnort: L.E.

Re: 1. FC Lok Leipzig

Beitrag von DerWürfler » Fr 30. Nov 2012, 23:48

jako hat geschrieben:Das habe ich nicht gesagt. Ich habe nur den anderen geschrieben. Und ich weiß selber das es nicht allein an RB hängt, doch ein wenig schon.
Genau wie damals eure Mitgliederversammlung mit bekanntem Ausgang aus falschem Stolz. Aber nur ein klein wenig.... ;)
Sooo...Sommerpause ist vorbei!

Benutzeravatar
Rumpelstilzchen
Administrator
Beiträge: 22680
Registriert: Fr 23. Okt 2009, 12:03
Wohnort: Leipzig
x 51
x 378

Re: 1. FC Lok Leipzig

Beitrag von Rumpelstilzchen » Sa 1. Dez 2012, 02:13

http://www.bild.de/regional/leipzig/lok ... .bild.html" onclick="window.open(this.href);return false;

Jetzt will Lindner auch noch Goldgas kaufen...
Bild

Benutzeravatar
geronimo
Beiträge: 584
Registriert: Fr 9. Dez 2011, 21:07
Mein Fanclub: RB-Fans.de
Wohnort: freistaat sachsen

Re: 1. FC Lok Leipzig

Beitrag von geronimo » Sa 1. Dez 2012, 04:56

GUTEN MORGEN SACHSEN : permanente Sperre , für Phantom , wie lange . Es ist bald WEIHNACHTEN !!!! Einen schönen Tag .
"Semper parati " - "Allzeit bereit " !!!

jako

Re: 1. FC Lok Leipzig

Beitrag von jako » Sa 1. Dez 2012, 06:58

DerWürfler hat geschrieben:
jako hat geschrieben:Das habe ich nicht gesagt. Ich habe nur den anderen geschrieben. Und ich weiß selber das es nicht allein an RB hängt, doch ein wenig schon.
Genau wie damals eure Mitgliederversammlung mit bekanntem Ausgang aus falschem Stolz. Aber nur ein klein wenig.... ;)

Was anderes meinte ich doch nicht. Und aus falschem Stolz, kann man so sehen oder so. Für mich war und ist dieser Vertrag eine Farce, denn ich kenn andere. Aber das gehört nicht hier her.
Man hätte sich lieber gleich zu 100% kaufen lassen sollen, dann wäre es ruhig.

Antworten