1. FC Lok Leipzig

Alles zu den Vereinen in und um Leipzig
Benutzeravatar
mahe
Beiträge: 5974
Registriert: Fr 11. Mär 2011, 22:11
Mein Fanclub: SFL
Wohnort: RBA + Auswärtsäcker
x 30
x 60

Re: 1. FC Lok Leipzig

Beitrag von mahe » Mi 12. Jun 2019, 17:06

der bereich heißt "Sportbereich und Abseits des Platzes" und es geht um das thema "1. FC Lok Leipzig". nirgendwo steht, dass es nur um den e. V. gehen soll, sonst hätte das thema vermutlich auch dieses anhängsel.

ansonsten ist für mich abseits des platzes ein sehr weit gefasstes feld.
seit 27.09.2009
33 1.BL (17&16)
65 2.BL (33&32)
38 3L (19&19)
107 RL (49&41) + (10&7)
11 OL (1H) + (7&3)

05 CL (3&2)
09 dfb-pokal (6&3)
13 LP (3&10)

44 tests (33&11)

auswärts-km
15/17 14.530
10/15 22.729

Benutzeravatar
Clubeule
Beiträge: 131
Registriert: Di 21. Okt 2014, 14:42
x 7
Kontaktdaten:

Re: 1. FC Lok Leipzig

Beitrag von Clubeule » Mi 12. Jun 2019, 21:00


mahe hat geschrieben:der bereich heißt "Sportbereich und Abseits des Platzes" und es geht um das thema "1. FC Lok Leipzig". nirgendwo steht, dass es nur um den e. V. gehen soll, sonst hätte das thema vermutlich auch dieses anhängsel.

ansonsten ist für mich abseits des platzes ein sehr weit gefasstes feld.
Ok wir verstehen uns super Bild

Eine schwere Körperverletzung auf Malle hat mit Lok zu tun. Bild





Gesendet von meinem SM-A510F mit Tapatalk



[IMG]//uploads.tapatalk-cdn.com/201906 ... 07f3df.jpg[/IMG]

Theophil R.
Beiträge: 522
Registriert: Sa 22. Mär 2014, 14:14
x 75
x 10

Re: 1. FC Lok Leipzig

Beitrag von Theophil R. » Mi 12. Jun 2019, 22:32

Clubeule hat geschrieben:
Mi 12. Jun 2019, 21:00

Eine schwere Körperverletzung auf Malle hat mit Lok zu tun. Bild
Wenn sie von zwei Lok-Hools begangen wird? Definitiv.

Hier noch ein Artikel dazu.

Benutzeravatar
Jupp
Moderator
Beiträge: 15461
Registriert: Di 25. Aug 2009, 16:41
x 77
x 131

1. FC Lok Leipzig

Beitrag von Jupp » Do 13. Jun 2019, 08:51

Seit wann sind Fans von einem Verein völlig unabhängig zu bewerten? Das ist doch hier wieder der Klassiker, wenn die Stimmung gut ist, tolle Choreos erarbeitet werden oder auch außerhalb tolle Aktionen durchgeführt werden, dann werden diese gern von den Fans der jeweiligen Vereine geteilt. Passiert aber sowas, dann gehören die ja nicht zum Verein und haben nix mit Lok zu tun. Wenn Lok Fans hier schreiben, dass man Fußball und Politik bitte trennen soll, dann kann man das kaum ernst nehmen. Als würden Menschen ihre politische Haltung am Einlass abgeben oder wenn sie als Fangruppe auf Mallorca unterwegs sind. Die Gruppe um Benjamin B. hat jahrelang die Fanszene geprägt um Lok, obwohl deren rechtsextreme Gesinnung sowie deren Gewaltpotenzial bekannt ist. Immer wieder sind sie durch negative Aktionen aufgefallen und haben Angst und Schrecken verbreitet. In der Anfangsphase wurden wesentliche Fehler gemacht von der Lok-Führung. Auch wenn sie sich heute klar gegen diese Typen positionieren und diese nicht mehr im Stadion haben wollen, bekommt man diese nur begrenzt weg.

Was ich mich dabei frage, ob von Polizei und Verfassungsschutz alles getan wird, um gegen diese Gruppe zu ermitteln. Zur Erinnerung, Chemie-Fans wurden illegal abgehört, gab es eigentlich auch Maßnahmen gegen diese Gruppe? Ich habe davon nix wahrgenommen, medial ist das im Gegensatz zur Eisenbahnstraße, Connewitz oder die Drogenproblematik in Bahnhofsnähe kaum Thema, auch bei der Kommunalwahl spielte das keine Rolle. Mittlerweile sind etliche von denen im Leipziger Imperium Fighting-Team in der Kamenzer Straße. Die dortige Halle ist mittlerweile bekannter Treff der rechtsextremen Szene aus Leipzig und Umland. Wird halt immer wieder vergessen, dass im vermeintlich linken Leipzig auch Probleme mit Rechtsextremen existieren, nicht zuletzt auch am Überfall auf Connewitz zu sehen. Leipzig ist in Sachsen der einzige Ort in dem sowohl Links-als auch Rechtsextremismus eine wesentliche Rolle spielen, im Umland sowie im weiteren Sachsen ist natürlich letzteres deutlich führend. Wenn man auf die Probleme in Fanszenen in Sachsen oder woanders schaut, drücken sich die gesellschaftlichen Ausprägungen dann auch im Stadion aus.

Auf RBL übertragen, spielen die beiden extremen Pole weiterhin zum Glück eine untergeordnete Rolle, weil die in der Region andere Anlaufstellen haben. Bei aller Diskussion um die negative Entwicklung in unserer Fanszene kann man feststellen, dass wir noch weit weg von solchen Dingen sind. Chemie-Fans randalierten übrigens beim letzten Spiel in Gera im Zug.
RB-Fans.de Facebook: http://www.facebook.com/rbfans.le
RB-Fans.de Twitter: http://twitter.com/rb_fans
RB-Fans.de Instagram: https://instagram.com/rb_fans_de/

Benutzeravatar
Adamson
Beiträge: 5559
Registriert: Do 26. Apr 2012, 19:02
x 102
x 148

Re: 1. FC Lok Leipzig

Beitrag von Adamson » Do 13. Jun 2019, 10:04

Ich verstehe, dass du das jetzt mal loswerden wolltest, Jupp :frech: , aber ich kann leider immer noch nicht erkennen, was das Ganze mit dem Verein Lok Leipzig zu tun hat.
Es ist ziemlich daneben einem Verein eine Mitschuld daran anzulasten, was seine Anhänger in ihrem Urlaub auf Malle anstellen. Oder bezahlt RB auch mein Parkticket aus Malaga-Altstadt?
Liebet eure Feinde, vielleicht schadet das ihrem Ruf!

Benutzeravatar
Jupp
Moderator
Beiträge: 15461
Registriert: Di 25. Aug 2009, 16:41
x 77
x 131

Re: 1. FC Lok Leipzig

Beitrag von Jupp » Do 13. Jun 2019, 10:39

Wenn ein Fanklub von RBL bei uns außerhalb von Spieltagen gemeinsam verreist und dort gewalttätig wird, hat das für mich definitiv was mit dem Verein und vor allem deren Fanszene zu tun. Natürlich wär das bei uns hier Thema, alles andere würde mich stark wundern und wäre traurig. Ich möchte nicht mit solchen Leuten im Stadion stehen. Das die aktuellen Verantwortlichen von Lok wenig damit zu tun haben, da bin ich ganz bei dir. Im Gegensatz zu früheren Zeiten positionieren sie sich sehr klar. Letztlich gesellschaftliche Probleme, die früher bei Lok eine Plattform bekamen, die sie jetzt nur weg bekommen, wenn Verein, Fans und Polizei an einem Strang ziehen. Zwei von denen sind ja immerhin mal im Stadion im Knast.
RB-Fans.de Facebook: http://www.facebook.com/rbfans.le
RB-Fans.de Twitter: http://twitter.com/rb_fans
RB-Fans.de Instagram: https://instagram.com/rb_fans_de/

Benutzeravatar
Adamson
Beiträge: 5559
Registriert: Do 26. Apr 2012, 19:02
x 102
x 148

Re: 1. FC Lok Leipzig

Beitrag von Adamson » Do 13. Jun 2019, 13:16

Ja na klar, wäre das Thema. Ich sage ja gar nicht, dass es nicht ins Thema gehört, sondern nervt mich nur der erhobene Zeigefinger und das ständig jemand den Verein Lok Leipzig über irgendwelche radikalen Spinner definiert.
Wenn ich beispielsweise an solche *** wie die Red Aces etc. denke, dann haben wir hier genug eigene Sorgen und da niemand bereit ist, auch nur einen Finger zu rühren um gegen solche Auswüchse bei uns vorzugehen, werden wir in ein paar Jahren, wenn sich das Problem erst mal verselbständigt und etabliert hat, ähnlich dumm aus der Wäsche gucken, wie Lok seinerzeit.
Liebet eure Feinde, vielleicht schadet das ihrem Ruf!

Schlapperplapper
Beiträge: 643
Registriert: Di 14. Apr 2015, 11:43
x 3

Re: 1. FC Lok Leipzig

Beitrag von Schlapperplapper » Do 13. Jun 2019, 13:28

Naja Adamson, es gehört aber schon viel Fantasie dazu die Red Aces mit den NPD-Kampfsportlern der LOK-Freefighter gleichzusetzen.

Benutzeravatar
Adamson
Beiträge: 5559
Registriert: Do 26. Apr 2012, 19:02
x 102
x 148

Re: 1. FC Lok Leipzig

Beitrag von Adamson » Do 13. Jun 2019, 13:32

Wenn das Endergebnis nahezu dasselbe ist, ist der input auch egal.
Liebet eure Feinde, vielleicht schadet das ihrem Ruf!

Karline
Beiträge: 1783
Registriert: So 22. Jan 2017, 12:30
x 26

Re: 1. FC Lok Leipzig

Beitrag von Karline » Do 13. Jun 2019, 16:14

Welches Endergebnis.
Mir ist nicht bekannt, dass die Red Aces, gepaart mit Konsorten anderer Vereine, durch Connewitz ziehen und zahlreiche Lokale und Geschäfte verwüsten.

Bei LOK ist der Anteil Idioten, gemessen an der Zuschauer-/Fanzahl, nunmal wesentlich höher.

Antworten