Seite 38 von 39

Re: Kooperation mit Lok Leipzig im Nachwuchs gescheitert

Verfasst: Di 8. Feb 2011, 20:29
von Rumpelstilzchen
jako hat geschrieben:Wer weiß. Zur MV waren sie nicht da, außer einige.
Ein Satz zum einrahmen... ;) :lol:

Re: Kooperation mit Lok Leipzig im Nachwuchs gescheitert

Verfasst: Di 8. Feb 2011, 20:45
von kentstopem
Dafür gibts doch nen Fred ;)

Re: Kooperation mit Lok Leipzig im Nachwuchs gescheitert

Verfasst: Di 8. Feb 2011, 20:54
von Apollo14
Wie jetzt, der alte Vorstand war für die Koop, der neue Vorstand ist für eine Koop, der neue Vereinschef war / ist für die Koop, ausgewiesene Fachleute wie A. Steffens sind für eine Koop und die meisten Nachwuchstrainer sind für die Koop und trotzdem wird sie abgelehnt?!

Da bestimmt also bei Lok keiner der oben genannten Personen die Richtung sondern der gemeine und in seinem Überblick eingeschränkte Fan? " :respekt: "

Bin ich froh, dass sowas bei RBL nicht möglich ist, sondern Profis das Geschehen lenken!!!

Re: Kooperation mit Lok Leipzig im Nachwuchs gescheitert

Verfasst: Di 8. Feb 2011, 20:56
von kentstopem
Apollo14 hat geschrieben:Bin ich froh, dass sowas bei RBL nicht möglich ist, sondern Profis das Geschehen lenken!!!
Naja, da kann man geteilter Meinung sein.

Re: Kooperation mit Lok Leipzig im Nachwuchs gescheitert

Verfasst: Di 8. Feb 2011, 20:57
von prAx
kentstopem hat geschrieben:
Apollo14 hat geschrieben:Bin ich froh, dass sowas bei RBL nicht möglich ist, sondern Profis das Geschehen lenken!!!
Naja, da kann man geteilter Meinung sein.
du wolltest jetzt nicht gerade ebend das rb management mit herrn linke gleichsetzen?

Re: Kooperation mit Lok Leipzig im Nachwuchs gescheitert

Verfasst: Di 8. Feb 2011, 20:58
von Apollo14
Ja da kann man geteilter Meinung sein, aber wenn die Fakten darüber stimmen, bin ich wirklich froh!

Re: Kooperation mit Lok Leipzig im Nachwuchs gescheitert

Verfasst: Di 8. Feb 2011, 21:04
von kentstopem
prAx hat geschrieben:du wolltest jetzt nicht gerade ebend das rb management mit herrn linke gleichsetzen?
Meine Aussage war eher allgemein gehalten und nicht explizit auf LOK bezogen. Ich bin nach wie vor der Meinung, dass mitgliedergeführte Vereine ein wesentlich höheres Identifikationspotential haben.

Re: Kooperation mit Lok Leipzig im Nachwuchs gescheitert

Verfasst: Di 8. Feb 2011, 21:08
von Arrmaniac
Also ich hab bis jetzt noch keine belastbare Aussage dazu gehört, dass die Lok-Jugendtrainer für/gegen die Koop gestimmt haben/waren/sind. Nur von Herrn Steffens, der eben für die Herrenmannschaft verantwortlich zeichnet(e), gibt es diese Aussage.

Re: Kooperation mit Lok Leipzig im Nachwuchs gescheitert

Verfasst: Di 8. Feb 2011, 21:19
von prAx
kentstopem hat geschrieben:
prAx hat geschrieben:du wolltest jetzt nicht gerade ebend das rb management mit herrn linke gleichsetzen?
Meine Aussage war eher allgemein gehalten und nicht explizit auf LOK bezogen. Ich bin nach wie vor der Meinung, dass mitgliedergeführte Vereine ein wesentlich höheres Identifikationspotential haben.

gut, aber ich möchte nicht fan eines vereins sein, wo die möglichkeit besteht sich zu entwickeln in den verbindungen strukturen etc. aber zuviele sozialromantiker meinen wunsch und der der vereinsführung abschmettern.

ich wünsch mir höherklassigen fußball und 51% voten jedesmals gegen fortschritt oder veränderungen für das was mich in der kreisklasse hält, na dann wechsel ich den club.........bei aller liebe zum verein.

war jetzt nicht auf lok bezogen, da kann man jeden unterklassigen amateurhaften mitgliedergeführten verein einsetzen....

Re: Kooperation mit Lok Leipzig im Nachwuchs gescheitert

Verfasst: Di 8. Feb 2011, 21:25
von kentstopem
siehe PN.