[ehemaliger Spieler] Timo Werner (FC Chelsea)

Halle der Helden - Ehemalige Rasenballsportler

Was denkt ihr? Verlängert Timo oder geht er nächsten Sommer ablösefrei zu einem anderen Verein?

Timo verlängert
33
37%
Timo verlängert nicht
57
63%
 
Abstimmungen insgesamt: 90

Fatherandson
Beiträge: 547
Registriert: Sa 7. Jul 2012, 19:49

Re: [11] Timo Werner (Vertrag bis 2020)

Beitrag von Fatherandson » Do 28. Feb 2019, 11:41

Meine Wunschvorstellung ist 40-50 jetzt, Zuschläge bei Titeln und Beteiligung bei Weiterverkauf. Alle sind glücklich

Olaf2603
Beiträge: 590
Registriert: Di 28. Apr 2015, 16:28
x 63
x 80

Re: [11] Timo Werner (Vertrag bis 2020)

Beitrag von Olaf2603 » Do 28. Feb 2019, 11:44

Es würde ja klar vereinbart das Werner nicht in ein letztes Jahr ohne Vertragsverlängerung geht laut Mintzlaff SportBild, also ganz entspannt bleiben. Er wird nach München gehen nach der Saison, die Frage ist ja nur was RB dafür bekommt. Ich denke schon das es 60 Mio werden.

Benutzeravatar
Eventzuschauer
Beiträge: 4324
Registriert: Sa 10. Dez 2011, 23:08
Wohnort: Leipzig
x 61
x 172

Re: [11] Timo Werner (Vertrag bis 2020)

Beitrag von Eventzuschauer » Do 28. Feb 2019, 11:47

The-Last-ReBeL hat geschrieben:
Do 28. Feb 2019, 10:43
soviel, wer am längeren Hebel sitzt. Wohl dem wer er sich leisten kann und Bayern, Beratern, und Spielern mal die Stirn bieten kann.
Das ist dann aber Brechstange. Und klingt gerade danach...das man es sich nicht leisten kann.
Und verlieren tun bei der Geschichte alle. Verein, Spieler, Fans.
Keine Ahnung ob das dann noch zur Schlammschlacht mutiert, weil sich Werner ins Training oder den Spielbetrieb klagt weil gültiges Arbeitspapier usw.

Ja es geht um viel Geld. Aber vlt. muss RB auch noch lernen. Lernen Verträge besser auszugestalten, höhere Gehälter zu zahlen oder Verträge eher zu verlängern. Wenn ich mir Aussagen von Rangnick zur Verlängerung von Poulsen anhöre...kratze ich mir schon am Kopf.
Bei Spielern wo der Verein denkt und erkennt das die enorm wichtig sind...oder Marktwerte steigen...muss er vlt. auch mal ins Risiko gehen. Kann sein das man dann auch mal hinten runter fällt und am Ende dann 5 Mille zu viel bezahlt. Aber 3 mal geht's gut und generiert dann 60 Mille Ablöse...als nur 20 oder gar 0.

So wie es sich jetzt darstellt will Werner im Sommer wechseln. Das deckt sich dann mit dem Verständnis was Verein, Spieler und Berater haben. Nun kommen die Bayern ins Spiel. Die müssen die Summe bezahlen die RB sich vorstellt. machen sie das nicht.....was dann? Dann kann man doch Werner nicht an irgendeinen anderen Verein gegen seinen Willen verkaufen. Dann kann man ihm doch nicht den schwarzen Peter zuschieben.

Das einzige was man ihm ankreiden kann (bin ich auch enttäuscht) das er nicht vor einiger Zeit mit X Klauseln verlängert hat. Warum nicht...entzieht sich unserer Kenntnis. Ist vlt. auch vom Berater gesteuert...wer weiß. Aber ansich hat er sich m.M. nach bisher regelkonform verhalten. Selbst wenn er seinen Vertrag erfüllt. Moralisch kann man das sicher von 2 Seiten sehen...je nach Perspektive...aber an den Pranger stellen kann man ihn eigentlich nicht.
Und ja..2 Jahre noch hier und dann zu Bayern...hätte ihm vlt. besser gestanden. Aber vlt. macht er auch alles richtig.

Benutzeravatar
jezek
Beiträge: 1113
Registriert: Fr 22. Okt 2010, 21:47
x 100

Re: [11] Timo Werner (Vertrag bis 2020)

Beitrag von jezek » Do 28. Feb 2019, 12:42

Auch wenn ich denke, dass die Bayern wegen ihrer besonderen Beziehung zu RedBull und Mateschitz etwas Beisshemmung haben, kann ich mir nicht vorstellen, dass Mintzlaff oder Rangnick ihren Geldgeber um Hilfe rufen. Prinzipiell kann ich mir aber auch vorstellen, dass die Bayern etwas „feinfühliger“ mit Leipzig Geschäfte machen und ggf. kommt am Ende doch ein Deal raus, der beide Seiten gut dastehen lässt. Vielleicht bleibt Werner bis zum Ende der nächsten Saison und München zahlt vergleichbar wie im Fall Keita eine größere Summe nur dafür, dass er nicht nach Liverpool, Turin oder sonstwohin wechselt.
Menotti: „Wir spielen nicht für die Ehrentribüne voller Militärs, wir spielen für die Leute. Wir verteidigen nicht die Diktatur, sondern die Freiheit...“

nevermore
Beiträge: 1573
Registriert: Mo 12. Jun 2017, 13:59
x 84
x 223

Re: [11] Timo Werner (Vertrag bis 2020)

Beitrag von nevermore » Do 28. Feb 2019, 13:06

Eventzuschauer hat geschrieben:
Do 28. Feb 2019, 11:47
The-Last-ReBeL hat geschrieben:
Do 28. Feb 2019, 10:43
soviel, wer am längeren Hebel sitzt. Wohl dem wer er sich leisten kann und Bayern, Beratern, und Spielern mal die Stirn bieten kann.
Das ist dann aber Brechstange. Und klingt gerade danach...das man es sich nicht leisten kann.
Und verlieren tun bei der Geschichte alle. Verein, Spieler, Fans.
Keine Ahnung ob das dann noch zur Schlammschlacht mutiert, weil sich Werner ins Training oder den Spielbetrieb klagt weil gültiges Arbeitspapier usw.

Ja es geht um viel Geld. Aber vlt. muss RB auch noch lernen. Lernen Verträge besser auszugestalten, höhere Gehälter zu zahlen oder Verträge eher zu verlängern. Wenn ich mir Aussagen von Rangnick zur Verlängerung von Poulsen anhöre...kratze ich mir schon am Kopf.
Die Aussagen zu Poulsen verstehe ich auch nicht, aber bei Werner weiß ich nicht, was man falsch gemacht hätte. Der Verein versucht seit Sommer 2017, also nach Werners erster Saison bei RB, den Vertrag zu verlängern. Höhere Gehälter zahlen? Mit 3 Mio von einem Zweitligaclub zu einem Aufsteiger war Werner gut bedient, und bei RB Spitzenverdiener. Dass er bis heute nicht mehr verdient, ist allein seiner Weigerung, den Vertrag zu verlängern, geschuldet.

Verträge besser ausgestalten? Was meinst du damit? Was hätten sie denn sonst noch vereinbaren sollen, außer dass nicht mit Werner in eine letzte Saison gegangen wird?

Benutzeravatar
Eventzuschauer
Beiträge: 4324
Registriert: Sa 10. Dez 2011, 23:08
Wohnort: Leipzig
x 61
x 172

Re: [11] Timo Werner (Vertrag bis 2020)

Beitrag von Eventzuschauer » Do 28. Feb 2019, 13:58

War jetzt nicht direkt auf Werner bezogen...sondern allgemeiner Natur.

Ja mag sein das 3 Mill. recht stattlich sind. Wenn man aber betriebswirtschaftlich denkt (was ja einige so verlangen) hätten es vlt. 2 Mill. mehr sein müssen...um eine Verlängerung früher hinzubekommen. Gerne auch mit Ausstiegsklausel. Ob es funktioniert hätte...ich weiß nicht.
Vlt. hat man auch schon gelernt...wenn Upa z.B. 100 Mio fix drin stehen hat (sofern das stimmt).

Verträge besser ausgestalten? Vlt. wenn Du nach 2 Jahren den Vertrag verlängerst...bekommst einmalig Summe X als Bonus...oder man beteiligt Spieler und Berater mit X% an der Ablöse. Einfach Dinge die sicherstellen...das ein Spieler mit hohem Marktwert nicht ins letzte vertragslose Jahr geht, sondern das er verlängert ohne das er sich einen Weg verbaut (gewisse Austiegsklauseln, natürlich mit Summe X) und der Verein garantiert Ablöse generiert.
Grau ist alle Theorie

Benutzeravatar
Jupp
Moderator
Beiträge: 17426
Registriert: Di 25. Aug 2009, 16:41
x 442
x 888

Re: [11] Timo Werner (Vertrag bis 2020)

Beitrag von Jupp » Do 28. Feb 2019, 15:33

Ich mache da unseren Verantwortlichen keinen Vorwurf. Werner hatte schon bei einem Wechsel ein damals absolutes Topgehalt und jetzt dürfte er das beste Angebot vorliegen haben, was je ein Spieler vorliegen hatte. Wobei ja jetzt hier der falsche Ausdruck ist, unsere Verantwortlichen haben sich ja sehr früh um eine Vertragsverlängerung gekümmert. Hat bloß nicht geklappt, weil Werner RBL offensichtlich nicht so toll findet zu den aktuellen Bedingungen und er wechseln will. Da kann man leider nichts machen. Jetzt gilt es für RBL das Bestmögliche rauszuholen in Form einer hohen Ablöse.
RB-Fans.de Facebook: http://www.facebook.com/rbfans.le
RB-Fans.de Twitter: http://twitter.com/rb_fans
RB-Fans.de Instagram: https://instagram.com/rb_fans_de/

Nordhäuser
Beiträge: 1265
Registriert: Di 7. Mär 2017, 16:02
x 168

Re: [11] Timo Werner (Vertrag bis 2020)

Beitrag von Nordhäuser » Do 28. Feb 2019, 16:03

Hat halt nicht jeder die Bullen im Herzen,wie Fabio,Domme oder Yussi.

Adamson
Beiträge: 6200
Registriert: Do 26. Apr 2012, 19:02
x 371
x 646

Re: [11] Timo Werner (Vertrag bis 2020)

Beitrag von Adamson » Do 28. Feb 2019, 16:36

Und meinst du, wenn Fabio, Domme oder Yussi zur richtigen Zeit ein richtig gutes Angebot bspw. vom FC Bayern erhalten hätten, dass sie dann noch viel auf den Bullen im Herzen gegeben hätten.

Wenn Werner irgendwann den Sprung in die Weltklasse schaffen will und ich traue ihm das zu, dann ist Leipzig halt zu klein. Er hatte hier eine gute Zeit, wir haben ihm auch viel zu verdanken, aber wenn er weiterkommen will, dann muss er zu einem anderen Verein.
Bestes Beispiel wie man diese Entwicklung verschläft, ist ja Emil. Er hatte das Zeug zur Weltklasse. Dafür hätte er aber vor ein/zwei Jahren den Clara-Zetkin-Park gegen den Hyde-Park, den Parque del Retiro oder den Parco Sempione eintauschen müssen.
La cura para todo siempre es el agua salada: el sudor, las lagrimas o el mar!

Benutzeravatar
EisenerBulle
Beiträge: 12196
Registriert: Di 24. Feb 2015, 17:08
Wohnort: Leipzig
x 1589
x 1022

Re: [11] Timo Werner (Vertrag bis 2020)

Beitrag von EisenerBulle » Do 28. Feb 2019, 16:58

Is ja richtig was los hier. :cool:
Naja, es kam wie es kommen musste. Wir alle haben ja schon vor längerer Zeit befürchtet, dass es ohne ein klares Signal von Werner/Förster richtig unruhig wird. Und fast jeden Tag werden schon längst bekannte Aussagen von den Medien aufgewärmt, in dem man dann einfach nur ein paar Sätze umformuliert und ggf. neue Spekulationen vom Stapel lässt. :roll:
Ich spring da nicht mehr über jedes Stöckchen. Das ist mir echt zu blöd. Es ist wie es ist. Einen besonders "sauberen" Abgang von Timo wird es sicher nicht (mehr) geben. Bin gespannt was im Sommer passieren wird. Und solange sich keine der beteiligten Parteien äußert, ist eh alles Spekulatius.
"Tradition ist die Weitergabe des Feuers, nicht die Anbetung der Asche." (Gustav Mahler)

Antworten