[ehemaliger Spieler] Timo Werner (FC Chelsea)

Halle der Helden - Ehemalige Rasenballsportler

Was denkt ihr? Verlängert Timo oder geht er nächsten Sommer ablösefrei zu einem anderen Verein?

Timo verlängert
33
37%
Timo verlängert nicht
56
63%
 
Abstimmungen insgesamt: 89

Daniel1975
Beiträge: 695
Registriert: So 14. Dez 2014, 10:11
x 79

Re: [11] Timo Werner (Vertrag bis 2020)

Beitrag von Daniel1975 » Do 28. Feb 2019, 17:05

Eventzuschauer hat geschrieben:
Do 28. Feb 2019, 11:47
The-Last-ReBeL hat geschrieben:
Do 28. Feb 2019, 10:43
soviel, wer am längeren Hebel sitzt. Wohl dem wer er sich leisten kann und Bayern, Beratern, und Spielern mal die Stirn bieten kann.
Das ist dann aber Brechstange. Und klingt gerade danach...das man es sich nicht leisten kann.
Und verlieren tun bei der Geschichte alle. Verein, Spieler, Fans.
Keine Ahnung ob das dann noch zur Schlammschlacht mutiert, weil sich Werner ins Training oder den Spielbetrieb klagt weil gültiges Arbeitspapier usw.

Ja es geht um viel Geld. Aber vlt. muss RB auch noch lernen. Lernen Verträge besser auszugestalten, höhere Gehälter zu zahlen oder Verträge eher zu verlängern. Wenn ich mir Aussagen von Rangnick zur Verlängerung von Poulsen anhöre...kratze ich mir schon am Kopf.
Bei Spielern wo der Verein denkt und erkennt das die enorm wichtig sind...oder Marktwerte steigen...muss er vlt. auch mal ins Risiko gehen. Kann sein das man dann auch mal hinten runter fällt und am Ende dann 5 Mille zu viel bezahlt. Aber 3 mal geht's gut und generiert dann 60 Mille Ablöse...als nur 20 oder gar 0.

So wie es sich jetzt darstellt will Werner im Sommer wechseln. Das deckt sich dann mit dem Verständnis was Verein, Spieler und Berater haben. Nun kommen die Bayern ins Spiel. Die müssen die Summe bezahlen die RB sich vorstellt. machen sie das nicht.....was dann? Dann kann man doch Werner nicht an irgendeinen anderen Verein gegen seinen Willen verkaufen. Dann kann man ihm doch nicht den schwarzen Peter zuschieben.

Das einzige was man ihm ankreiden kann (bin ich auch enttäuscht) das er nicht vor einiger Zeit mit X Klauseln verlängert hat. Warum nicht...entzieht sich unserer Kenntnis. Ist vlt. auch vom Berater gesteuert...wer weiß. Aber ansich hat er sich m.M. nach bisher regelkonform verhalten. Selbst wenn er seinen Vertrag erfüllt. Moralisch kann man das sicher von 2 Seiten sehen...je nach Perspektive...aber an den Pranger stellen kann man ihn eigentlich nicht.
Und ja..2 Jahre noch hier und dann zu Bayern...hätte ihm vlt. besser gestanden. Aber vlt. macht er auch alles richtig.

In den Spielbetrieb klagen wäre mir neu! Es ist Sache der sportlichen Leitung ob man einen Spieler einsetzt oder nicht! Soll er doch auf der Tribüne versauern

Benutzeravatar
katmik
Beiträge: 3336
Registriert: Do 27. Apr 2017, 22:09
Mein Fanclub: Sportfreunde Leipzig e. V.
x 412
x 390

Re: [11] Timo Werner (Vertrag bis 2020)

Beitrag von katmik » Do 28. Feb 2019, 17:12

Adamson hat geschrieben:
Do 28. Feb 2019, 16:36
Bestes Beispiel wie man diese Entwicklung verschläft, ist ja Emil. Er hatte das Zeug zur Weltklasse. Dafür hätte er aber vor ein/zwei Jahren den Clara-Zetkin-Park gegen den Hyde-Park, den Parque del Retiro oder den Parco Sempione eintauschen müssen.
Und du meinst, an den genannten Plätzen wären seine Verletzungsprobleme der letzten beiden Saisons nicht aufgetreten? Denn das und nicht die Tatsache, dass er in Leipzig spielt, hat ihn ausgebremst. Meine bescheidene Meinung.
Und ich bin auch der Meinung, dass Timo noch 2 Jahre hier in Leipzig gut tun würden in jeder Hinsicht und der Schritt zu einem größeren Verein zu früh kommt. Zumal die Bayern letztlich auch nur noch national Spitze sind, die großen Titel holen sie nicht mehr.
Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht immer noch schneller als jener, der ohne Ziel umherirrt. (Lessing)

Benutzeravatar
lukahai
Beiträge: 381
Registriert: Sa 16. Okt 2010, 17:58
Wohnort: EB
x 26

Re: [11] Timo Werner (Vertrag bis 2020)

Beitrag von lukahai » Do 28. Feb 2019, 17:25

Vielleicht reden wir uns hier um Kopf und Kragen und hinter den Kulissen ist bereits alles zu aller Zufriedenheit geklärt?
Nein, sicher nicht! Traue ich dem RB-Management nicht zu! Hatten wir ja bereits bei den Neuzugängen, besser gesagt bei den Nicht-Neuzugängen.
Da wird von Gott und der Welt geschwafelt, und was passiert? Nicht viel!
Vom Stadionumbau will ich jetzt gar nicht anfangen :lol:
Aber was soll so eine Aussage, dass man mit Werner ohne Vertragsverlängerung nicht in die letzte Saison geht? Nichts! Man kann nix machen! Und wenn er sich ein Jahr lang auf die Tribüne setzt... Die Deppen sind wieder mal RB!
Hoffe, dass alles anders kommt, leider sicher vergeblich :roll:

Benutzeravatar
michawhv
Beiträge: 1971
Registriert: Mo 9. Sep 2013, 18:03
Wohnort: Wilhelmshaven, (Niedrischsachsen)
x 255

Re: [11] Timo Werner (Vertrag bis 2020)

Beitrag von michawhv » Do 28. Feb 2019, 19:27

lukahai hat geschrieben:
Do 28. Feb 2019, 17:25
Vielleicht reden wir uns hier um Kopf und Kragen und hinter den Kulissen ist bereits alles zu aller Zufriedenheit geklärt?
Nein, sicher nicht! Traue ich dem RB-Management nicht zu! Hatten wir ja bereits bei den Neuzugängen, besser gesagt bei den Nicht-Neuzugängen.
Da wird von Gott und der Welt geschwafelt, und was passiert? Nicht viel!
Vom Stadionumbau will ich jetzt gar nicht anfangen :lol:
Aber was soll so eine Aussage, dass man mit Werner ohne Vertragsverlängerung nicht in die letzte Saison geht? Nichts! Man kann nix machen! Und wenn er sich ein Jahr lang auf die Tribüne setzt... Die Deppen sind wieder mal RB!
Hoffe, dass alles anders kommt, leider sicher vergeblich :roll:
Und das ist genau das, was nicht nur mich in diesem Geschäft abnervt.
Die fehlende Transparenz.
Während der laufenden Saison halböffentlich um Spieler buhlen, die Medien und unser Interesse tun ihr Übriges zur Mißstimmung.
Sowas bringt Unruhe in der Mannschaft und unter den Fans.
Wozu gibt es überhaupt die Transferfenster, in denen ver- und gehandelt wird, wenn alles in der Saison schon "geklärt" wird, oder auch nicht?

Ok, es ist nunmal so, wir werden es nicht ändern und müssen uns mit abfinden.
Wie schonmal bemerkt, kein Mensch würde Timo verübeln, wenn er zu den Bayern geht. Aber dieses Hinhalten und der Leistungsabfall nervt gewaltig.
Stimmung ist Stimmung:

www.youtube.com/watch?v=n0SrgVO5Ih4

heRBert46
Beiträge: 51
Registriert: So 15. Feb 2015, 19:43
x 27

Re: [11] Timo Werner (Vertrag bis 2020)

Beitrag von heRBert46 » Do 28. Feb 2019, 19:35

Das Problem stellt sich für mich so dar:
Timo hat Vertrag bis 2020. Wenn er den Vertrag erfüllt, kann er ablösefrei gehen. So weit, so gut.
Der Verein hat ihm aber zu verstehen gegeben, dass man für ihn eine Ablöse generieren will bzw. muss. D.h. er geht entweder in diesem Sommer, oder er verlängert um ein Jahr oder auch zwei und geht dann vor Vertragsende, damit Ablöse fällig wird.
Wenn Timo aber nicht verlängert und 2020 zu den Bayern wechselt, finde ich das sehr befremdlich bzw. undankbar. Schließlich hat Timo RB einiges zu verdanken. Hier ist er immerhin zum Nationalspieler geworden.
Wie es aussieht, hat Timo ganz schön daran zu knabbern. Seine Leistung auf dem Platz stimmt hinten und vorn nicht. Chancen, die er vor zwei Jahren mit geschlossenen Augen verwertet hat, versiebt er jetzt am Stück. Diese Krise ist hausgemacht. Was wollen wir mit einem Stürmer, der mit seinen Gedanken ganz woanders ist? Da gibts nur die Tribüne!
In der Wirtschaft wird genau so gehandelt! Wer in leitenden Positionen verkündet, dass er in Kürze zur Konkurrenz wechselt, wird freigestellt. Irgendwie logisch.
Sauber wäre gewesen, wenn er sich erklären würde ( hat er bis jetzt noch nicht getan ), damit jeder weiß, woran er ist. Im vorliegenden Fall muss man ihm Geldgier unterstellen, Stichwort Handgeld. Wenn es stimmt, dass er bei uns 6 Mio. pro Jahr verdienen würde, sehe ich das nicht als Hungerlohn. Anscheinend ist das aber nicht genug.
Es ist nicht so, dass ich ihm einen Wechsel zu den Bayern nicht gönne, aber nicht auf diese Art. Zumal ich sehr skeptisch bin, dass es sportlich passt. Timo ist ein Konterstürmer. Bayern spielt auf Ballbesitz. Im 1 gegen 1 hat er auch nicht seine Stärken. Aber das ist seine Sache.
Bin sehr gespannt, wie die Sache ausgeht.

jimmy.klitschi
Beiträge: 649
Registriert: Fr 8. Sep 2017, 23:31
x 210
x 87

Re: [11] Timo Werner (Vertrag bis 2020)

Beitrag von jimmy.klitschi » Do 28. Feb 2019, 19:40

@ heRBert46: Meine Meinung. :thup:
Schol, schla, schli kommt immer von idti. (Frau Fehrl)

Benutzeravatar
Zeitzer
Beiträge: 556
Registriert: Do 23. Apr 2015, 16:16
x 75

Re: [11] Timo Werner (Vertrag bis 2020)

Beitrag von Zeitzer » Do 28. Feb 2019, 19:42

Das Streuen von Gerüchten über vermeintliche Abwerbungen gehört doch genau so zum Geschäft von den Bayern, wie das Abwerben selbst.
Entweder man schwächt die Konkurrenz durch Abwerben der besten Spieler oder man schwächt die Konkurrenz mit Gerüchten.

Einfach nicht so viel drüber nachdenken.
Gib mir die Kraft das zu ändern, was ich ändern kann,
gib mir die Gelassenheit das hinzunehmen, was ich ich nicht ändern kann und
gib mir den Verstand das eine vom anderen unterscheiden zu können.
Im nächsten Leben werde ich Vulkanier

Benutzeravatar
hoschi
Beiträge: 134
Registriert: Do 21. Nov 2013, 17:21
x 6

Re: [11] Timo Werner (Vertrag bis 2020)

Beitrag von hoschi » Do 28. Feb 2019, 19:58

lukahai hat geschrieben:
Do 28. Feb 2019, 17:25
....
Vom Stadionumbau will ich jetzt gar nicht anfangen :lol:
Aber was soll so eine Aussage, dass man mit Werner ohne Vertragsverlängerung nicht in die letzte Saison geht? Nichts! Man kann nix machen! Und wenn er sich ein Jahr lang auf die Tribüne setzt... Die Deppen sind wieder mal RB!
Hoffe, dass alles anders kommt, leider sicher vergeblich :roll:

jetzt ist mir klar, warum am stadion nix passiert. weil die schon beim kader überfordert sind :crazy:

@ heRBert46 genau so! !! der zeitzer hat natürlich auch recht... :beer:

heRBert46
Beiträge: 51
Registriert: So 15. Feb 2015, 19:43
x 27

Re: [11] Timo Werner (Vertrag bis 2020)

Beitrag von heRBert46 » Do 28. Feb 2019, 20:22

Timo sagt nix. Garnix. Warum sagt er z.B. nicht, dass er abwarten will, ob RB die CL erreicht? Wäre völlig verständlich. Er könnte auch sagen, dass er zu einem "größeren Klub" wechseln will, um Titel zu gewinnen. Aber er sagt nix. D.H. für mich, er wechselt. Das ist auch völlig legitim zu wechseln. Keiner wird ernsthaft glauben, dass er bei RB seine Karriere beendet.
Bei Naby Keita wurde mit offenen Karten gespielt und eine saubere Trennung vollzogen. Er geht und RB kassiert eine angemessene Ablöse. Alles gut. Jeder gönnt Naby diesen Wechsel. Bei Timo ist das anders, zumal seine Leistung darunter leidet. Würde er sich für RB bis zum Saisonende zerreißen, wäre das ok.
Deshalb raus mit der Sprache und auf dem Platz zeigen, dass er sich voll reinhängt, und warum er wechseln will. Genau das fehlt.

Leutzscher_org
Beiträge: 275
Registriert: Fr 12. Jun 2015, 00:54
x 16

Re: [11] Timo Werner (Vertrag bis 2020)

Beitrag von Leutzscher_org » Do 28. Feb 2019, 20:31

Bin mir ziemlich sicher, dass sich im Moment die Anwälte beider Parteien ein abschließendes Bild über die momentane Vertragslage machen. Im Kern wird es dabei um die mündliche Nebenabrede gehen. Momentan wohl der einzige, erfolgversprechende Ansatz und eine durchaus nachvollziehbare Verhandlungsstrategie. Offensichtlich sind alle anderen Ansätze gescheitert. Das ist bedauerlich, aber sollte akzeptiert werden. Solange diese Dinge geräuschlos stattfinden ist alles gut. Sollte es allerdings öffentlich eskalieren, wird es Timo am meisten beschädigen.

Antworten