Seite 24 von 25

Re: [22] Benjamin Bellot (Vertrag bis 2018)

Verfasst: Sa 6. Jun 2015, 13:02
von F-Lion
Nach dem Wechsel von Gulacsi spricht vieles dafür, dass Bellot die Nr.1 in der U23 wird oder?

Re: [22] Benjamin Bellot (Vertrag bis 2018)

Verfasst: Sa 6. Jun 2015, 13:22
von mike shinoda
Glaub ich nicht. Er ist und wird (vermutlich für die nächsten zehn Jahre) die Nummer drei der ersten Mannschaft sein. Spielen wird er bei der U23 wahrscheinlich genauso häufig wie Dähne in dieser Saison. Sprich, er wird sicherlich mehrere Spiele in der U23 machen, wird aber offiziell die Nummer 3 von RB sein.

Re: [22] Benjamin Bellot (Vertrag bis 2018)

Verfasst: Sa 6. Jun 2015, 15:59
von Rumpelstilzchen
Mit Legien und Ernst sind zwei von drei Ü23 Positionen besetzt, das wird es für Bellot auch dort schwer machen, denn die verbliebene Position braucht man auch für Kicker aus der Ersten. Ich denke ebenfalls, dass er Nr.3 bleiben wird, man kann es als TW auch definitiv schlechter treffen.

Re: [22] Benjamin Bellot (Vertrag bis 2018)

Verfasst: Sa 6. Jun 2015, 16:07
von bruno
Sein Studium ist Bellot eh wichtiger als irgendwo anders die Nr.1 zu sein , darum nimmt er die Nr. 3 in Kauf. Mal sehen was die Vorbereitung bringt, auf jeden Fall wird er gebraucht.

Re: [22] Benjamin Bellot (Vertrag bis 2018)

Verfasst: Do 30. Jul 2015, 18:29
von bullish!
Herzlichen Glückwunsch zum 25. Geburtstag! Bild

Re: [22] Benjamin Bellot (Vertrag bis 2018)

Verfasst: So 7. Jul 2019, 06:48
von Spencerle

Re: [22] Benjamin Bellot (Vertrag bis 2018)

Verfasst: Mo 8. Jul 2019, 09:04
von Schlapperplapper
Da bin ich ja auf Anderson's Reaktion gespannt. Er ist ja Kenner von Torhütern und ehemaligen Lok-und Chemiespielern, und kann so etwas immer ganz gut einschätzen.

Re: [22] Benjamin Bellot (Vertrag bis 2018)

Verfasst: Mo 8. Jul 2019, 11:13
von Teekessel
Mal ehrlich,Bellot konnte sich überall wo er war nicht durchsetzen und hat gern den Bankwärmer gespielt. Ich hatte bei ihm auch nie das Gefühl,dass er den Ehrgeiz hatte, dass er irgendwann mal mehr als nur ein Bankwärmer wird... Mal schauen,ob er sich vielleicht wenigstens bei einem Regionalligisten durchsetzen kann...

Re: [22] Benjamin Bellot (Vertrag bis 2018)

Verfasst: Do 11. Jul 2019, 09:39
von Schlapperplapper
https://www.youtube.com/watch?v=NPkHKTU ... vPYKDGDFqI

Jedenfalls ist Kirsten von Lok jetzt nicht mehr der "Star-Torwart" der Regionalliga NO.

Re: [22] Benjamin Bellot (Vertrag bis 2018)

Verfasst: Do 11. Jul 2019, 11:02
von Anderson
Schlapperplapper hat geschrieben:
Mo 8. Jul 2019, 09:04
Da bin ich ja auf Anderson's Reaktion gespannt. Er ist ja Kenner von Torhütern und ehemaligen Lok-und Chemiespielern, und kann so etwas immer ganz gut einschätzen.
Ich habe Bellot nie spielen sehen, deshalb kann ich ihn auch überhaupt nicht einschätzen.
Ob er aber an das Niveau von Kirsten herankommt (gerade im spielerischen und taktischen Bereich), wird sich erst noch zeigen müssen. Ich habe da leichte Zweifel.

Interessanter ist sind für mich zwei Dinge:

1. Mir fällt es schwer zu glauben, dass Bellot in Leutzsch für meinetwegen 1200 € einen auf Halbprofi macht. Chemie scheint mir auch auf dem Weg zu stärkerer Professionalisierung zu sein (zumindest bei den Spielergehältern ;) ). Ich bin gespannt, wie man das den Anhängern verkauft, die mehrheitlich ja wohl schon noch davon ausgehen, dass alle Spieler wegen Chemie bei Chemie sind und nicht wegen des Geldes.

2. Ich würde nicht darauf wetten, dass der bisherige Stammtorhüter bleibt. Er hat schon deshalb schlechtere Karten, weil ihm der Stallgeruch fehlt, der gerade in Leutzsch ja immer noch extrem wichtig zu sein scheint. Und dann habe ich gelesen, welche jungen Torhüter Chemie getestet haben soll, wahrscheinlich als Backup für Bellot und gleichzeitig als U23-Spieler für das Protokoll: Schlosser (Aue) und Hiemann (CFC). Die sind beide Jg. 1999, die kenne ich lange und auch ganz gut. Beide sind keine Blinden, aber nicht ganz auf dem Niveau des gleichaltrigen Wenzel bei Lok (vorher Erfurt, Nürnberg). Mir persönlich hat Hiemann immer besser gefallen, Schlosser war aber öfter bei der sächsischen Landesauswahl, wahrscheinlich, weil da auch mind. zwei Spieler aus Aue sein mussten und sich aus sportlichen Gründen nur ein Feldspieler anbot (Schimmel). Meine persönlichen Bindungen zum CFC (Stab, Eltern) waren über die Jahre aber enger als die nach Aue, vielleicht bin ich deshalb auch voreingenommen. Ich bin jedenfalls gespannt, wie sich die Dinge entwickeln, beide kommen sicher auf OL-Niveau, mal sehen, ob sie auch RL-Niveau schaffen.