Carsten Kammlott (Rot-Weiß Erfurt)

Halle der Helden - Ehemalige Rasenballsportler
Benutzeravatar
DerWürfler
Beiträge: 1850
Registriert: Sa 12. Dez 2009, 21:45
Wohnort: L.E.

Re: [27] Carsten Kammlott (Vertrag bis 2014)

Beitrag von DerWürfler » So 19. Aug 2012, 12:29

Mensch Jako du ziehst dir heute auch mal wieder die Hosen mit der Kneifzange an? War doch nur´n Spaß. Ist mir schonklar das ihr euch einen Stürmer dieses Formats nicht leisten könnt, wenn der Beck schon extern finanziert werden müßte. Scheinbar haben diverse Scharmützel, Anfeindungen und Missverständnise Spuren bei Dir hinterlassen, das du so dünnhäutig reagierst!? Bleib doch mal locker - alles easy. ;)
Sooo...Sommerpause ist vorbei!

mike shinoda
Beiträge: 2613
Registriert: So 11. Apr 2010, 10:44
x 5
x 7

Re: [27] Carsten Kammlott (Vertrag bis 2014)

Beitrag von mike shinoda » So 19. Aug 2012, 12:52

Anderson hat geschrieben:Mein Mitleid mit dem Spieler hält sich in sehr engen Grenzen. Er war in Erfurt als junger Spieler richtig gut und hatte für die Zukunft alle Möglichkeiten.

Er wollte oder musste aber nur wegen des Geldes eine Liga tiefer gehen und hat somit seine Karriere selbst in eine Sackgasse manövriert.

Intelligente Fußballer haben für die Zukunft die Möglichkeit, auch aus diesem Fall zu lernen, das kurzfristiger finanzieller Nutzen am Ende richtig teuer werden und eine Karriere kosten kann.
Ich hab schon mal gesagt, dass ich jemanden kenne der den Carsten gut kennt (nein das ist keine Wichtigtuerei sondern Fakt).. Carsten ist nicht der Typ Mensch der mit 20 sagt, dass er jetzt irgendwo anders höherklassig spielen will und dafür alles stehen und liegen lässt.. er hatte ein sehr konkretes Angebot vom MSV Duisburg, dazu waren einige andere Vereine sehr interessiert.. er hat es jedoch vorgezogen in seiner Heimat zu bleiben, da er das Umfeld/die Umgebung brauchte.. das war ja auch der Grund warum er in Erfurt längerfristig unterschrieben hat.. Angebote aus der direkten Umgebung gab es damals nicht.. keine Ahung warum, war aber so.. nun kam das Angebot von RB..
Perspektive: in 1-3 Jahren über RWE spielen, evtl sogar 2. Bundesliga UND weiterhin heimatnah zu bleiben.. Carsten ist kein geldgeiler Sack, dass er das Geld gern mitnimmt ist doch klar.. wer würde das denn nicht machen.. (wer was anderes sagt ist in meinen Augen ein Populist)
Im übrigen kann man gern mal in Erfurt nachfragen, wie hart es gewesen sein muss die 800.000 € aus Leipzig bekommen zu haben.... so viel hätten sie von KEINEM anderen Verein bekommen!! Ein absoluter Wahnsinnsbetrag..

Zum Thema an sich.. CK hat sich bei zwei völlig unterschiedlichen Trainern (Oral und Pacult) nicht durchgesetzt und saß am ersten Spieltag unter dem dritten Trainer auch wieder auf der Bank.. es ist also eindeutig kein RB LEIPZIG Problem, sondern ein Problem des Spielers Carsten Kammlott.
Trost für Traditionalisten: Das Neue kann der Anfang einer langen Tradition werden.
Walter Ludin

Benutzeravatar
Peppermint Pig
Beiträge: 3282
Registriert: Mo 3. Okt 2011, 18:19
x 312
x 45

Re: [27] Carsten Kammlott (Vertrag bis 2014)

Beitrag von Peppermint Pig » So 19. Aug 2012, 13:03

Nur ne Frage. Kann es sein, das für CK die Stürmerkonkurrenz mit Frahn und Kutschke, den sogar Magath will, bei RB höher ist, als es bei Erfurt war?


BildBildBildBildBild
Rasenballsportgemeinschaft Red Bull Leipzig----------.①②⓪⓪⓪⓪⓪⓪⓪⓪⓪⓪⓪⓪⓪⓪
----------------------------------------------------------------.....Bild
-----------------------------------------------------------------BildBild

Benutzeravatar
DerWürfler
Beiträge: 1850
Registriert: Sa 12. Dez 2009, 21:45
Wohnort: L.E.

Re: [27] Carsten Kammlott (Vertrag bis 2014)

Beitrag von DerWürfler » So 19. Aug 2012, 13:24

Ich würde sagen definitiv. Es ist aber müßig darüber zu spekulieren wie die Enrwicklung ausgesehen hätte, wenn er in Erfurt geblieben wäre.
Sooo...Sommerpause ist vorbei!

Anderson

Re: [27] Carsten Kammlott (Vertrag bis 2014)

Beitrag von Anderson » So 19. Aug 2012, 15:21

mike shinoda hat geschrieben: ... es ist also eindeutig kein RB LEIPZIG Problem, sondern ein Problem des Spielers Carsten Kammlott.
... oder seines Beraters, der wohl eher die sofortige Kohle als die langfristige sportliche Perspektive seines Mandanten im Blick hatte - einverstanden!

Dass RB einen jungen vielversprechenden Spieller aus der Region nimmt, verstehe ich, auch, dass Erfurt den Transfererlös einsteckt.
Piesterzwickower hat geschrieben:Nur ne Frage. Kann es sein, das für CK die Stürmerkonkurrenz mit Frahn und Kutschke, den sogar Magath will, bei RB höher ist, als es bei Erfurt war?
Dagegen spricht aber die Tatsache, dass man den dritten Anlauf in der Regionalliga nimmt, während Erfurt weiterhin 3. Liga spielt. Qualität sollte sich eigentlich in Ergebnissen niederschlagen. Wenn die Ergebnisse auf Dauer nicht kommen, muss man die Qualität hinterfragen. RB ist nach wie vor nur ein großes Versprechen auf die Zukunft, mehr nicht.

Benutzeravatar
TaurinFan
Beiträge: 5176
Registriert: Sa 21. Jul 2012, 11:27

Re: [27] Carsten Kammlott (Vertrag bis 2014)

Beitrag von TaurinFan » So 19. Aug 2012, 15:37

Ob die Entscheidung am Ende gut oder schlecht war wird sich erst zeigen. Ob man Erfurt wirklich relatistisch in den nächsten Jahren Aufstiegschancen zurechnen kann ist fraglich, es war demnach nur ein "abstieg" um 1 Liga.

Sobald RBL aufsteigt hat es sich quasi schon gelohnt.

Natürlich hätte er evtl. auch woanders hingehen können, aber mit wievielen Vereinen man sich hätte einigen können um wirklich nen Schritt vorwärts zu machen weiss man auch nicht.

Chippy ist noch jung das könnte sich für ihn am Ende durchaus lohnen. Wenn der Trainer ihm sein Vertrauen schenkt heisst es natürlich.

Benutzeravatar
Rumpelstilzchen
Administrator
Beiträge: 22686
Registriert: Fr 23. Okt 2009, 12:03
Wohnort: Leipzig
x 52
x 386

Re: [27] Carsten Kammlott (Vertrag bis 2014)

Beitrag von Rumpelstilzchen » So 19. Aug 2012, 17:06

Anderson hat geschrieben:Dagegen spricht aber die Tatsache, dass man den dritten Anlauf in der Regionalliga nimmt, während Erfurt weiterhin 3. Liga spielt. Qualität sollte sich eigentlich in Ergebnissen niederschlagen. Wenn die Ergebnisse auf Dauer nicht kommen, muss man die Qualität hinterfragen. RB ist nach wie vor nur ein großes Versprechen auf die Zukunft, mehr nicht.
Die dritte Liga zu halten dürfte jedoch um einiges leichter sein, als in selbige aufzusteigen.

Daneben wird ja gern vergessen, dass RWE in der Saison mit CK und Rocke zwar eine Überraschungsmannschaft war, aber schlechter abgeschni9tten hat als in den beiden Folgesaisons.

CK hat eine gute Spielzeit im Herrenbereich, d.h. eben zwingend noch nicht, dass es auch zu mehr reicht. Zumal zu einem Profi eben auch das mentale Rüstzeug gehört.
Bild

SexyBamboo

Re: [27] Carsten Kammlott (Vertrag bis 2014)

Beitrag von SexyBamboo » Mo 20. Aug 2012, 14:23

DerWürfler hat geschrieben:Ich würde sagen definitiv. Es ist aber müßig darüber zu spekulieren wie die Enrwicklung ausgesehen hätte, wenn er in Erfurt geblieben wäre.
Eins vorweg, auf dieser Tastatur hier in Malaga gibt es kein Eszett und kein OE AE UE :lol:

Zum Sachverhalt CK:

(man schreibt sich das ******) In Erfurt hat Kammlott in einer komplett durchmotivierten Mannschaft gespielt, dies kam ihm zu Gute. Bei Rb sind zu viele Spieler, deren letzte Gegner Profimannschaften waren, nicht komplett durchmotiviert und mit Motivation meine ich nicht das was Sportfreund Kutschke an den Tag legt.

Motivation aeusert sich in den Leistungen von CK in den Testspielen gegen Schalke und Hertha und nicht in sinnlosen gelben Karten, nur um mal geklart zu haben wie Motivation im Sport auzusehen haben sollte. Allerdings bringt dies alles nichts, wenn man gegen Tuerkiyemspor nur sche*ss Anspiele bekommt, weil der Rest der Truppe den Gegner auf die leichte Schulter nimmt. Auch das Testspiel gegen Eilenburg am Cottaweg war mehr Alibi im Mittelfeld als leistungsorientiert. Was willst du da als Stuermer rennen, wenn da sowieso nur Schrott ankommt. Die Rockenbach und Roettger Flanken gegen Wolfburg habe ich seitdem nie mehr gesehen (von der Qualitaet), CK sollte in eine motivierte Truppe wechseln, wo es egal ist wie der Gegner heisst. Auffaeliig ist, dass wir gegen zweiten Mannschaften die meisten Punkte liegen lassen, nicht weil die besser spielen als die anderen, aber anscheind denken unsere Kicker, dass sie gegen die Teenager die teils noch zur Schule gehen sowieso nicht verlieren·

Hasta luego !

Benutzeravatar
Rumpelstilzchen
Administrator
Beiträge: 22686
Registriert: Fr 23. Okt 2009, 12:03
Wohnort: Leipzig
x 52
x 386

Re: [27] Carsten Kammlott (Vertrag bis 2014)

Beitrag von Rumpelstilzchen » Mo 20. Aug 2012, 14:41

Zusammengefasst: Alle Schuld außer Chippy... :roll:

Motivation äußert sich eben nicht in Testspielen gegen Gegner gegen die du eh nur gewinnen kannst aka Schalke oder Hertha. Das ist wie im DFB Pokal, da ne gute Leistung abzurufen ist keine Schwierigkeit.

Deine Beschreibungen zu den Probelmen in Ligaspielen treffen nunmal auch auf Kammlott zu. Mit der Problematik der schlechten Zuspiele haben auch die anderen zu kämpfen - trotzdem gelingen ihnen die Tore; CK ist derzeit nur SPitze im Elfer rausholen.

Aber warten wir mal ab, was er gegen Union gzeigt hat war jedenfalls m.E. deutlich besser als das was man die ganze letzte Saison bei seinen Einsätzen beobachten konnte. Gegen die TSG hat er ja nun wohl die Zeit und die Position zurück, die ihm schon Oral in der Hinrunde damals eingeräumt hat, wir werden sehen, was er draus macht.

Gemäß deiner Diktion ist er ja jedenfalls unschuldig, wenn es wieder nicht klappen sollte, dann waren es natürlich seine Mitspieler.
Bild

Benutzeravatar
TaurinFan
Beiträge: 5176
Registriert: Sa 21. Jul 2012, 11:27

Re: [27] Carsten Kammlott (Vertrag bis 2014)

Beitrag von TaurinFan » Mo 20. Aug 2012, 15:00

Wichtig ist das er mal über mehrere Spiele Vertrauen bekommt und vor allem falls er mal nicht 90min durchspielt sondern Jokereinsätze bekommt beim einwechseln auch wirklich in Stürmerposition eingesetzt wird.

Das fand ich unter PP sehr durcheinander. Im Prinzip konnte doch da eigentlich keiner der Stürmer so richtig wissen woran er war.

Antworten