[Ehemaliger Spieler] Fabio Coltorti (Karriereende)

Halle der Helden - Ehemalige Rasenballsportler
Benutzeravatar
EisenerBulle
Beiträge: 12138
Registriert: Di 24. Feb 2015, 17:08
Wohnort: Leipzig
x 1567
x 987

Re: [Ehemaliger Spieler] Fabio Coltorti (Karriereende)

Beitrag von EisenerBulle » Do 13. Aug 2020, 14:50

elbosan hat geschrieben:
Do 13. Aug 2020, 14:41
Ja, das war der Wahnsinn. Einer von 4 Momenten in denen man wirklich sagen kann, dass der Kessel explodiert ist.

Die anderen Momente waren das 1:0 von Keita in der 89. gegen dem BVB, der Kopfball-Ausgleich in der 96 von Forsberg zum 2:2 CL-Achtelfinaleinzug und der Siegtreffer in der 90. von Yussi gegen Leverkusen in Unterzahl.
Hast Du doch glatt Lotte vergessen. ;) Ansonsten fand ich damals das 2:0 beim HSV von Timo noch ziemlich grandios. Sieht man auch nicht sooo oft.
"Tradition ist die Weitergabe des Feuers, nicht die Anbetung der Asche." (Gustav Mahler)

Nordhäuser
Beiträge: 1252
Registriert: Di 7. Mär 2017, 16:02
x 168

Re: [Ehemaliger Spieler] Fabio Coltorti (Karriereende)

Beitrag von Nordhäuser » Do 13. Aug 2020, 15:39

Nehmen wir noch das 3:3 in Dortmund mit rein und Timos Grußerweisung vor dem Fanblock.

Benutzeravatar
Raincatcher
Beiträge: 2192
Registriert: Mo 14. Feb 2011, 16:43
x 84
x 50

Re: [Ehemaliger Spieler] Fabio Coltorti (Karriereende)

Beitrag von Raincatcher » Do 13. Aug 2020, 16:30

Weitere emotionale Höhepunkte waren das 3:2 gg. Halberstadt im Jahre 2011, wo es bis 10 Minuten vor Schluss noch 0:2 gg. uns stand.

Oder ebenfalls 2011 die Frahnshow gg. WOB im DFB-Pokal.
Was ich gut finde? Natürlich uns!

Benutzeravatar
DN41
Beiträge: 456
Registriert: Fr 23. Okt 2009, 21:09
Mein Fanclub: Block 28
Wohnort: Leipzig
x 117
x 27

Re: [Ehemaliger Spieler] Fabio Coltorti (Karriereende)

Beitrag von DN41 » Fr 14. Aug 2020, 12:01

Vergesst mir nicht Ilsanker zum 1:2 Last-Minute in Fürth!

Ab 8:55


Da stand Coltorti auch noch im Tor um die Verbindung zum Thread mal wieder herzustellen :biggrin:
Insofern ist es mir relativ egal wie der Verein sich nennt [...] ob er nun Red Bull heißt oder Nutella. Es ist der Lauf der Dinge. [...] Wir können nur dankbar sein." (Guido Schäfer, MDR, 2010)

Antworten