Wechselt Callum Hudson-Odoi (FC Chelsea) zu RB Leipzig?

Was? Der wurde mal in Leipzig gehandelt...?
Benutzeravatar
EisenerBulle
Beiträge: 11746
Registriert: Di 24. Feb 2015, 17:08
Wohnort: Leipzig
x 1327
x 697

Re: Wechselt Callum Hudson-Odoi (FC Chelsea) zu RB Leipzig?

Beitrag von EisenerBulle » So 30. Dez 2018, 21:33

elbosan hat geschrieben:
So 30. Dez 2018, 21:19
Ein Talent welches nur das Geld sieht, wird nie mehr als ein Talent bleiben und auch bei uns nicht ins Team passen. In dem Fall sind die Bayern die bessere Wahl. Bild
Mehr wollte ich eigentlich auch nicht sagen. Danke für's Wort zum Sonntag, elbo! :cool:
"Tradition ist die Weitergabe des Feuers, nicht die Anbetung der Asche." (Gustav Mahler)

mike shinoda
Beiträge: 2613
Registriert: So 11. Apr 2010, 10:44
x 5
x 7

Re: Wechselt Callum Hudson-Odoi (FC Chelsea) zu RB Leipzig?

Beitrag von mike shinoda » Mo 31. Dez 2018, 00:16

Ich mag diese Herangehensweise dolle...

Wechsel für 22 Mio (inkl. 4 Millionen-Gehalt) zu RB:
Er will unbedingt spielen und verzichtet daher bereitwillig auf viel Geld. Guter Junge.

Wechsel für 22 Mio (inkl. 4 Millionen-Gehalt) zu Bayern:
Er sieht nur das Geld, da er von vornherein weiß, dass er keine Chance auf Einsatzzeit hat. Schlechter Junge.

Beispiele wie Kimmich und Coman werden wieder völlig außen vor gelassen. Diese Herangehensweise ist soo langweilig...
Und dann wird bestimmt wieder Sinan Kurt als Beispiel ausgepackt. Oder Rode oder Kirchhoff...
Wobei man von Anfang an wusste, dass Coman und Kimmich Spieler sind, die es schaffen werden, werden es die anderen oben genannten von Anfang an mehr als schwer hatten... die waren halt billig und man hat es mal versucht...
CHO ist ein Spieler des Kalibers Coman/Kimmich. Mit anderen Worten, er wird zu Bayern Wechseln, weil Bayern der größere Club ist und er sich dort auf Grund seiner Qualität durchsetzen wird und mehr Titeln gewinnen wird als bei RB. So der Normalfall.

Falls er doch zu RB wechseln sollte, Chapeau und Glückwunsch zu einem überragenden Talent.
Trost für Traditionalisten: Das Neue kann der Anfang einer langen Tradition werden.
Walter Ludin

Benutzeravatar
EisenerBulle
Beiträge: 11746
Registriert: Di 24. Feb 2015, 17:08
Wohnort: Leipzig
x 1327
x 697

Re: Wechselt Callum Hudson-Odoi (FC Chelsea) zu RB Leipzig?

Beitrag von EisenerBulle » Mo 31. Dez 2018, 00:40

mike shinoda hat geschrieben:
Mo 31. Dez 2018, 00:16
Ich mag diese Herangehensweise dolle...

Wechsel für 22 Mio (inkl. 4 Millionen-Gehalt) zu RB:
Er will unbedingt spielen und verzichtet daher bereitwillig auf viel Geld. Guter Junge.

Wechsel für 22 Mio (inkl. 4 Millionen-Gehalt) zu Bayern:
Das glaubst Du? Ok, wenn es so ist, dann schwenke ich die weiße Fahne. Vielleicht verstehe ich auch einfach Deine Ironie nicht. Kenne Dich ja auch nicht persönlich.
Ansonsten ist der Vergleich einfach nur (Entschuldigung) Schwachsinn. Bayern würde uns sowohl in der Ablöse als auch beim Gehalt überbieten. Was der Spieler möchte, weiß ich nicht. Du anscheinend schon... :roll:
"Tradition ist die Weitergabe des Feuers, nicht die Anbetung der Asche." (Gustav Mahler)

Benutzeravatar
elbosan
Beiträge: 8688
Registriert: Mo 8. Dez 2014, 09:43
Wohnort: Leipzig
x 3
x 443

Re: Wechselt Callum Hudson-Odoi (FC Chelsea) zu RB Leipzig?

Beitrag von elbosan » Mo 31. Dez 2018, 01:47

mike shinoda hat geschrieben:
Mo 31. Dez 2018, 00:16
Ich mag diese Herangehensweise dolle...

Wechsel für 22 Mio (inkl. 4 Millionen-Gehalt) zu RB:
Er will unbedingt spielen und verzichtet daher bereitwillig auf viel Geld. Guter Junge.

Wechsel für 22 Mio (inkl. 4 Millionen-Gehalt) zu Bayern:
Er sieht nur das Geld, da er von vornherein weiß, dass er keine Chance auf Einsatzzeit hat. Schlechter Junge.

Beispiele wie Kimmich und Coman werden wieder völlig außen vor gelassen. Diese Herangehensweise ist soo langweilig...
Und dann wird bestimmt wieder Sinan Kurt als Beispiel ausgepackt. Oder Rode oder Kirchhoff...
Wobei man von Anfang an wusste, dass Coman und Kimmich Spieler sind, die es schaffen werden, werden es die anderen oben genannten von Anfang an mehr als schwer hatten... die waren halt billig und man hat es mal versucht...
Sorry,
das ist Unsinn. Dein ironisch gemeinter Unterschied zwischen Gut und Böse trifft es ziemlich genau. Kein Spieler der Wert auf Spielzeiten legt, wechselt von Top 10 Verein A zu Top 10 Verein B weil er sich bei Verein A nicht durchsetzen konnte und erhofft sich dann mehr Spielzeit.

Coman/Kimmich hatten beide nur Glück. Das Glück hieß Pep Guardiola. Kimmich ließ er immer wieder entgegen jeder Kritik als RV spielen. In seiner ersten Saison unter Pep spielte er gleich mal 2427 Minuten in 3 Wettbewerben. Kein anderer Trainer außer vielleicht Van Gaal hätte die Eier gehabt, ihn auf der Lahm Position spielen zu lassen, vor allem nach dem ein oder anderen Schnitzer auch in der CL. Coman profitiert einfach davon, dass Ribery und Robben immer öfter ausgefallen sind und er beide Positionen spielen kann.

Und die von dir genannten Talente sind ja nur die Spitze des Eisbergs. In den letzten Jahrzehnten haben etliche Spieler die Reihen der Bayern bereichert und durften dort Bekanntschaft mit der Auswechselbank machen.

Ich erinnere an Spieler wie Petersen, Usami, Hashemian, Kraft, Baumjohann, Breno, Daei, Höjbjerg, Rizzitelli, Weiser, Cerny, Papin, Jansen, Mihajlovic, Rensing, Götze, Ekici, Sattelmaier, Podolski, Shakiri, Hughes, Schlaudraff, Sosa, Wessels, Herzog, Kostadinov, Münch, dos Santos, Rau, Sternkopf oder Sutter. Der ein oder andere hat dann anderswo sein Glück gefunden. Manche haben ihre Karriere auch im Klo runtergespült.

Wir werden sehen, wie es beispielsweise Alphonso Davies ergeht, der zum 1.1.19 bei den Bayern als ohne Zweifel hochgelobtes Talent im Kader für die Rückrunde zur Verfügung steht.

Wenn ich mir 20 aktuell wertvollsten Spieler bis 23 Jahre anschaue, dann sind dort keine Spieler dabei, die ihren Durchbruch bei Barcelona, City, Real, Liverpool, Chelsea, PSG oder Juve hatten.

Die Bayern haben mit Kimmich nur einen Spieler in dieser Liste, der seinen Marktwert so immens steigern konnte. (Und wo der herkam wissen wir ja.)
Monaco führt diese Liste mit 3 Spielern an, dann mit jeweils 2 Spielern Ajax, Genua und RB Leipzig (Werner und Keita). Der BVB ist mit Sancho auch dabei.

Sicherlich schaut die Liste anders aus, wenn man das Alter im 1 Jahr erhöht, es zeigt aber auch deutlich, dass Talente ehr bei Vereinen wie Leverkusen, Schalke, Tottenham, oder Monaco (Hut ab) das nächste Level erreichen, anstatt bei den Dickschiffen, denen der Erfolg in erster Linie vor "Jugend forscht" geht.

mike shinoda
Beiträge: 2613
Registriert: So 11. Apr 2010, 10:44
x 5
x 7

Re: Wechselt Callum Hudson-Odoi (FC Chelsea) zu RB Leipzig?

Beitrag von mike shinoda » Mo 31. Dez 2018, 07:53

Das Bayern mehr zahlen kann, wenn sie das wollen habe ich nie bezweifelt.
Aber wenn es dieses Angebot geben würde und RB dieses kopieren würde, würdet ihr trotzdem genau diese Einschätzung haben.
War bei Breel Embolo damals genauso... da gab es zig schwarz oder weiß Ansichten. Spieler geht zu RB - er will den nächsten Schritt in seiner Karriere gehen, Spieler geht zu S04 - Spieler ist Geldgeil... das nervt halt.

Und nein, Kimmich und Coman hatten kein Glück, sie hatten und haben Qualität. So wie CHO auch.
In deiner Liste sind viele Spieler enthalten, die nie Talente waren als sie zum FCB kamen... Papin? Der ist als fertiger Spieler gekommen, hatte zu dem Zeitpunkt schon alles erreicht... Sutter?? Der war 26 als er zum FCB kam.. :D könnte so weiter durch die Namen gehen, lasse ich jetzt aber aus Zeitgründen.
Dass der FCB in den letzten 20 Jahren auch mal Transferflops hatte dürfte normal sein. Die hatte meiner Meinung nach jeder Verein, oder? Flops wie Nukan, Bruno, Damari, Burke und Co.

Also ich weiß natürlich was ihr meint und natürlich ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass er bei RB mehr spielen würde als beim FCB, alles logisch, alles keine Frage. Aber das ist dann halt die Frage was er will... in den nächsten 3 Jahren 100 Spiele machen, maximal CL Achtelfinale spielen und in der Liga regelmäßig um die CL Plätze spielen, mit anderen talentierten Spielern, die (wie er) noch Fehler machen und machen dürfen, plus sehr gutem neuen Trainer und einem sicherlich guten Gehalt (auch Augustin hat mit seinem ersten Vertrag bei uns direkt 4 Mio pro Jahr bekommen).

Oder will er in drei Jahren “nur“ 75 Spiele machen, dafür Titel gewinnen, in der CL deutlich weiter kommen, mit absoluten TOP-Spielen zusammen spielen, einen (in spätestens 2 Jahren sicher nicht mehr Kovac) Top-Trainer zu haben und eben auch ein sehr gutes Gehalt zu bekommen (der FCB kann natürlich mehr zahlen als wir, wird ihm aber niemals direkt einen Vertrag über 6 Mio oder mehr geben).

So sind doch die Denkweisen.
Also RB gut, FCB auch gut, wahrscheinlich ein bisschen interessanter.

Und nicht RB gut, FCB ganz schlecht...
Das ist einfach null Differenziert
Trost für Traditionalisten: Das Neue kann der Anfang einer langen Tradition werden.
Walter Ludin

Benutzeravatar
mahe
Beiträge: 6153
Registriert: Fr 11. Mär 2011, 22:11
Mein Fanclub: SFL
Wohnort: RBA + Auswärtsäcker
x 108
x 175

Re: Wechselt Callum Hudson-Odoi (FC Chelsea) zu RB Leipzig?

Beitrag von mahe » Mo 31. Dez 2018, 11:23

mike shinoda hat geschrieben:
Mo 31. Dez 2018, 07:53
Und nein, Kimmich und Coman hatten kein Glück, sie hatten und haben Qualität.
kimmich hatte aus meiner sicht neben seiner qualität sehr wohl auch massig glück. durch die ganzen ausfälle bei den bayern durft er viel spielen. er hätte sonst nicht so viele einsatzzeiten bekommen. dadurch wurde die N11 thema und dort lief dasselbe spiel.
seit 27.09.2009
33 1.BL (17&16)
65 2.BL (33&32)
38 3L (19&19)
107 RL (49&41) + (10&7)
11 OL (1H) + (7&3)

05 CL (3&2)
09 dfb-pokal (6&3)
13 LP (3&10)

44 tests (33&11)

auswärts-km
15/17 14.530
10/15 22.729

Benutzeravatar
Rumpelstilzchen
Administrator
Beiträge: 22688
Registriert: Fr 23. Okt 2009, 12:03
Wohnort: Leipzig
x 52
x 387

Re: Wechselt Callum Hudson-Odoi (FC Chelsea) zu RB Leipzig?

Beitrag von Rumpelstilzchen » Mo 31. Dez 2018, 11:28

Laut Sun soll die Entscheidung bald erfolgen: https://www.thesun.co.uk/sport/football ... dson-odoi/
Bild

Benutzeravatar
Leipziger82
Beiträge: 1265
Registriert: Fr 22. Nov 2013, 15:02
x 101
x 85

Re: Wechselt Callum Hudson-Odoi (FC Chelsea) zu RB Leipzig?

Beitrag von Leipziger82 » Di 1. Jan 2019, 14:16

Rumpelstilzchen hat geschrieben:
Mo 31. Dez 2018, 11:28
Laut Sun soll die Entscheidung bald erfolgen: https://www.thesun.co.uk/sport/football ... dson-odoi/
Knapp 40 Mio € (36 Mio Pfund) soll Chelsea verlangen, nachdem Bayern mit 20 Mio Pfund ein zweites Mal gescheitert ist. Da spielen wir keine Rolle.

Benutzeravatar
Jupp
Moderator
Beiträge: 16822
Registriert: Di 25. Aug 2009, 16:41
x 235
x 663

Re: Wechselt Callum Hudson-Odoi (FC Chelsea) zu RB Leipzig?

Beitrag von Jupp » Mi 2. Jan 2019, 15:24

Interessante Aussage zum Defensivverhalten von ihm, was ja bei uns nicht ganz unwichtig ist, wie jeder RB-Fan weiß:
Chelsea-Trainer Sarri verteidigt Umgang mit Hudson-Odoi

Hudson-Odoi, 2017 U-17-Weltmeister mit England, könne "überall in Europa" spielen. Deswegen sind auch die Bayern bereit, Millionen für den Flügelstürmer in die Hand zu nehmen, im Januar sind Gespräche angedacht. "Er hat das Potenzial, ein großartiger Spieler zu werden, jetzt muss er sich verbessern", sagt Sarri: "Mit dem Ball ist er schon sehr gut. Aber er muss sein Spiel ohne Ball verbessern, er muss sich in der Defensivarbeit verbessern."
http://www.kicker.de/news/fussball/intl ... smtwkicker
RB-Fans.de Facebook: http://www.facebook.com/rbfans.le
RB-Fans.de Twitter: http://twitter.com/rb_fans
RB-Fans.de Instagram: https://instagram.com/rb_fans_de/

Benutzeravatar
elbosan
Beiträge: 8688
Registriert: Mo 8. Dez 2014, 09:43
Wohnort: Leipzig
x 3
x 443

Re: Wechselt Callum Hudson-Odoi (FC Chelsea) zu RB Leipzig?

Beitrag von elbosan » Mi 2. Jan 2019, 19:52

Damit ist er raus. Ab zu den Bayern.

Antworten