Erling Håland nicht zu RBL (Borussia Dortmund)

Was? Der wurde mal in Leipzig gehandelt...?
Benutzeravatar
bullish!
Beiträge: 6023
Registriert: So 10. Okt 2010, 16:40
x 75
x 237

Re: Erling Håland nicht zu RBL (Borussia Dortmund)

Beitrag von bullish! » Mo 30. Dez 2019, 08:13

Dortmund brauchte ihn am dringendsten und hat ihn schlussendlich bekommen.
Thema Einsatzgarantie und die erforderliche Kohle (besser Ausgabezwang) gab m.E. nur dort.
So oder so wurde auf Haaland-Seite (war groß :roll: ) erstmal fürstlich Kasse gemacht.
Was die 28 Tore am Ende Wert sind wird sich zeigen. Ebenso die Rechtfertigung seiner
Person im Gehaltsranking des BVB.
Wer sein Ziel kennt, findet den Weg.
Tippspiel-Vizemeister 2016
Tippspiel 2018 - 3. Platz

alberg94
Beiträge: 1368
Registriert: Mo 2. Feb 2015, 20:44
x 255

Re: Erling Håland nicht zu RBL (Borussia Dortmund)

Beitrag von alberg94 » Mo 30. Dez 2019, 10:49

Das ist so ungefähr wie mit der Mobbi - Tasse vom Weihnachtsmarkt. Total durchgeknallt und durch täglich neue Vermutungen und Geschichten den Preis nach oben getrieben. Jetzt hat er auch noch öffentlich brav bekannt gegeben, dass er von Anfang an zu Lüdenscheid, mit seinen tollen Anhang und Stadion wollte, dass ist nämlich der wahre Grund.

Persönlich finde ich die Summen die heutzutage aufgerufen werden, egal bei welchen Verein schon unerträglich, was mich aber total nervt, ist diese Heuchelei und Verlogenheit, die mittlerweile dazu gehört und als ganz normal hingenommen wird.

Walle
Beiträge: 566
Registriert: Sa 28. Sep 2019, 16:20
x 22
x 274

Re: Erling Håland nicht zu RBL (Borussia Dortmund)

Beitrag von Walle » Mo 30. Dez 2019, 11:55

Ich lese allerdings, dass er "nur" 20 Millionen gekostet haben soll. Sind das jetzt fake news oder bekommt er ein umso üppigeres Gehalt, dass RB nicht zahlen wollte? Schick wäre demnach am Ende also teurer als Haaland, zumindest was die Ablöse betrifft.

Wie auch immer - ob der Norweger nun auch wirklich einschlägt, muss sich erst zeigen. Wenn ich aber daran denke, dass Werner am Ende der Saison weg sein könnte und Schick vielleicht nicht gekauft wird, dann braucht man schon einen Glückstreffer auf dem Transfermarkt.

P.S. Sorry, ich hatte die weiteren Zahlungen (Berater, Vater) und den möglichen Rahmen für das Gehalt völlig übersehen. Alles nur noch verrückt...

Benutzeravatar
elbosan
Beiträge: 8688
Registriert: Mo 8. Dez 2014, 09:43
Wohnort: Leipzig
x 3
x 443

Erling Håland nicht zu RBL (Borussia Dortmund)

Beitrag von elbosan » Mo 30. Dez 2019, 12:03

Walle hat geschrieben:Ich lese allerdings, dass er lediglich 20 Millionen gekostet haben soll. Sind das jetzt fake news oder bekommt er ein umso üppigeres Gehalt, dass RB nicht zahlen wollte? Schick wäre demnach am Ende also teurer als Haaland, zumindest was die Ablöse betrifft.

Wie auch immer - ob der Norweger nun auch wirklich einschlägt, muss sich erst zeigen. Wenn ich aber daran denke, dass Werner am Ende der Saison weg sein könnte und Schick vielleicht nicht gekauft wird, dann braucht man schon einen Glückstreffer auf dem Transfermarkt.
20 Millionen Ablöse
15 Millionen Handgeld für den Berater (der eigentliche Skandal)
10 Millionen Handgeld für den Vater (kein Kommentar)
55 Millionen Gehalt auf 4,5 Jahre = 12,3 Millionen pro Jahr

Nur mal so was Dortmunds Beste laut RAN verdienen:

Zagadou 2 Millionen
Hakimi 3 Millionen
Sancho 3 Millionen
Guerrero 3 Millionen
Weigl 4 Millionen
Rode 5 Millionen
Hazard 5 Millionen
Alcazer 7 Millionen
Brandt 7 Millionen
Witzel 7,5 Millionen
Götze 10 Millionen (haha)
Hummels 10 Millionen
Reus 12 Millionen

Damit steigt er einfach mal als Top Verdiener ein, noch vor Spielern die schon Jahre bei der Borussia spielen. Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche, das es dort Spannungen geben wird.

Walle
Beiträge: 566
Registriert: Sa 28. Sep 2019, 16:20
x 22
x 274

Re: Erling Håland nicht zu RBL (Borussia Dortmund)

Beitrag von Walle » Mo 30. Dez 2019, 12:08

@elbosan

Ich hatte erstmal nur die Ablöse gesehen und mir gedacht, was hat sich RB denn da entgehen lassen. Aber so ist der Kapitalismus - im Kleinen wie im Großen. Haaland, Stürmer, ab* 20 Millionen

*gilt nur für weitere Zahlungen von ... an ...

P.S. So ähnlich war es doch auch als Guardiola "den oder keinen" Thiago zu den Bayern geholt hat. Der hatte auch direkt mal das Gehaltsgefüge auf den Kopf gestellt.

elManu83
Beiträge: 101
Registriert: Do 18. Jul 2019, 22:12
Wohnort: Stötteritz
x 44

Re: Erling Håland nicht zu RBL (Borussia Dortmund)

Beitrag von elManu83 » Mo 30. Dez 2019, 13:09

Die gezahlten Summen sind Wahnsinn. Ich bin froh, dass wir da ausgestiegen sind. Und ob der Junge das wirklich zurückzahlen kann? Ich hab da so meine Zweifel. Beim BVB in der Buli ist was ganz anderes als in Östereich.
Unterm Strich haben wir 20Mio "gespart" , die am Ende in Schickys Kaufoption gesteckt werden. Da wissen wir wenigstens was er kann.
RWE <3 und RBL :ball:

Benutzeravatar
roger
Beiträge: 2363
Registriert: So 7. Aug 2011, 13:47
x 114

Re: Erling Håland nicht zu RBL (Borussia Dortmund)

Beitrag von roger » Mo 30. Dez 2019, 14:22

Es hatte sich ja angedeutet. Letztlich hat Dortmund ihn wirklich gebraucht, die Auslandsclubs nicht. Das Geld ist dann halt logische Folge bei so viel Interesse.

Das seltsame ist, dass er natürlich gut zu uns gepasst hätte, aber wir ihn momentan wirklich nicht brauchen. Selbst wenn Werner geht ist er eher nicht der Typ Spieler der uns dann fehlt. Da wäre es viel wichtiger dass Lookman wieder in Form käme.

Dank Schicks Leistungsexplosion können wir uns bei dem Thema recht entspannt zurücklehnen. Interessant finde ich den Vergleich zum Bieterkampf um Embolo, dass wir uns seitdem soweit entwickelt haben, dass wir ihn heute locker holen könnten. Ich hoffe in nochmal 2, 3 Jahren sind auch Dimension wie jetzt Haland dann für uns realistisch. Dennoch sollten wir dann genau überlegen so ein Paket zu schnüren. Ist schon extrem.
"Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom.", Albert Einstein

Benutzeravatar
EisenerBulle
Beiträge: 11746
Registriert: Di 24. Feb 2015, 17:08
Wohnort: Leipzig
x 1327
x 697

Re: Erling Håland nicht zu RBL (Borussia Dortmund)

Beitrag von EisenerBulle » Mo 30. Dez 2019, 14:57

elManu83 hat geschrieben:
Mo 30. Dez 2019, 13:09
Die gezahlten Summen sind Wahnsinn. Ich bin froh, dass wir da ausgestiegen sind. Und ob der Junge das wirklich zurückzahlen kann? Ich hab da so meine Zweifel. Beim BVB in der Buli ist was ganz anderes als in Östereich.
Unterm Strich haben wir 20Mio "gespart" , die am Ende in Schickys Kaufoption gesteckt werden. Da wissen wir wenigstens was er kann.
Ganz meine Meinung. Das Gesamtpaket von ca 100 Mio (wenn es denn so stimmt) geht ja mal gar nicht. Da ist der BVB jetzt natürlich schon irgendwie unter Zugzwang, dass er liefert. Hätte es natürlich schon lieber gesehen, wenn er nicht gerade zu einem Ligakonkurrenten wechselt aber was soll's. Wir haben einen tollen Sturm und Schick wird sicher bleiben. :corn:
"Tradition ist die Weitergabe des Feuers, nicht die Anbetung der Asche." (Gustav Mahler)

Benutzeravatar
bullish!
Beiträge: 6023
Registriert: So 10. Okt 2010, 16:40
x 75
x 237

Re: Erling Håland nicht zu RBL (Borussia Dortmund)

Beitrag von bullish! » Mo 30. Dez 2019, 15:38

elbosan hat geschrieben:
Mo 30. Dez 2019, 12:03

10 Millionen Handgeld für den Vater (kein Kommentar)
Ihr neidgeplagten Kleingeister. Der arme Mann hat seinen Sproß entbehrungsreich durchgebracht. Da ist es mehr als legitim, dass ihm sein Sohn von Straße und Tafel wegholt und den Herbst seines Lebens halbwegs würdevoll sichert. Damit kann er erstmal bis Ende März 2022 seinen kargen Lebensunterhalt bestreiten.
Schlimm nur, dass sein Sportlehrer der Klassenstufe 1-5, seine Oma und die Tante mütterlicherseits so ganz leer ausgingen. Das ist der wirkliche Aufreger.
Wer sein Ziel kennt, findet den Weg.
Tippspiel-Vizemeister 2016
Tippspiel 2018 - 3. Platz

Benutzeravatar
elbosan
Beiträge: 8688
Registriert: Mo 8. Dez 2014, 09:43
Wohnort: Leipzig
x 3
x 443

Re: Erling Håland nicht zu RBL (Borussia Dortmund)

Beitrag von elbosan » Mo 30. Dez 2019, 16:53

bullish! hat geschrieben:
elbosan hat geschrieben:
Mo 30. Dez 2019, 12:03

10 Millionen Handgeld für den Vater (kein Kommentar)
Ihr neidgeplagten Kleingeister. Der arme Mann hat seinen Sproß entbehrungsreich durchgebracht. Da ist es mehr als legitim, dass ihm sein Sohn von Straße und Tafel wegholt und den Herbst seines Lebens halbwegs würdevoll sichert. Damit kann er erstmal bis Ende März 2022 seinen kargen Lebensunterhalt bestreiten.
Schlimm nur, dass sein Sportlehrer der Klassenstufe 1-5, seine Oma und die Tante mütterlicherseits so ganz leer ausgingen. Das ist der wirkliche Aufreger.
BildBildBild
Genau das.

Antworten