Seite 91 von 91

Re: UEFA Champions League 2017/2018

Verfasst: Mi 6. Jun 2018, 07:08
von tomsen
raceface hat geschrieben:Karius hätte aber anzeigen können ihm gehts nicht gut und sich auswechseln lassen. Bild
In einem CL-Finale? Vom sportlichen Ehrgeiz abgesehen: Eine Gehirnerschütterung wirkt oft verzögert und von außen unauffällig. Du schüttelst Dich und erstmal scheint alles wieder in Ordnung, die Quetschungen / winzigen Einblutungen sind aber da und Urteils- und Reaktionsvermögen stunden- bis tagelang beeinträchtigt (schmerzliche eigene Erfahrung als Jugendlicher). Ich bin damals mit dem Schädel auf die Plautstraße geknallt und war der Meinung, unbedingt noch Kaffee trinken und im Kanal baden zu müssen. Der (auch von außen wahrnehmbare) Zusammebruch kam 6 Std. später. Bei Karius schlugen laut Presse 26 von 30 Tests am nächsten(?) Tag an. Wenn das so stimmt, fände ich ein Handicap nicht nur plausibel, sondern ziemlich sicher, je öfter ich mir das angucke.

Ramos:
Weltklasse-Fußballer mit asozialem Verhalten. Schlagen, Spucken (wtf?), Treten, unschuldig gucken… zig hirnlos brutale Attacken bei Youtube, 24 Rote und 222 Gelbe Karten muss man erstmal sammeln. Die Fouls an Salah und Karius waren nicht die schlimmsten der Weltgeschichte, aber halt tragisch / folgenschwer für Karius, Liverpool, Klopp, Agypten(?) - was Ramos´ Spott im Nachhinein umso dämlicher macht. Schlechte Verlierer sind schon übel, aber schlechte Gewinner bzw. Hochmut sind zum K*tzen. Ich schätze zur WM wird Ramos akustisch daran erinnert. Wird ihn wohl wenig jucken.

Ich bin ja selten gehässig ... :oops:

Aber zur WM im Viertel- oder Halbfinale... eine Rote Karte für Ramos und so ein kleines Niederlägchen in Unterzahl... gegen wen auch immer... tüdelü...

Das hätte was. ;)

Re: UEFA Champions League 2017/2018

Verfasst: Mi 6. Jun 2018, 07:24
von schmidder
raceface hat geschrieben:Karius hätte aber anzeigen können ihm gehts nicht gut und sich auswechseln lassen. Bild
Da solltest du dich mal etwas über Gehirnerschütterung informieren. Wird leider auch viel zu oft verharmlost, v.a. im Fußball. In Amerika sind sie da deutlich weiter. Gab vor einigen Jahren hier in Leipzig(?) mal den Fall, da hat ein Junge beim Handballtraining den Ball an den Kopf bekommen, keine Symptome außer leichte Übelkeit ein paar Stunden später ...ist nach dem Einschlafen nie wieder aufgewacht. Ich selbst hatte auch mal eine leichte, mir ging's ebenfalls blendend, hätte nie gedacht, das was ist, bis ich zu Hause statt durch die Tür gegen den Türrahmen gelaufen bin. Mein Kopf hat mir einfach eine andere Realität vorgespielt.

Re: UEFA Champions League 2017/2018

Verfasst: Mi 6. Jun 2018, 08:11
von katmik
Mein Sohn ist in der E-Jugend vormittags in einem Punktspiel mit einem anderen Spieler mit dem Kopf aneinandergeprallt. Tat weh, aber er wollte unbedingt weiterspielen. Zum Glück waren Trainer und Schiri konsequent und haben ihn vom Platz genommen. Wir sind danach nach Hause geradelt und am Abend erst ist er zu Hause umgekippt. Diagnose Gehirnerschütterung und Haarriss im Jochbein. Hätte ich vorher auch nicht gedacht. :?

Re: UEFA Champions League 2017/2018

Verfasst: Mi 6. Jun 2018, 08:51
von Karline
Bei Gehirnerschütterungen kommt es wohl drauf an welches Areal betroffen ist.

Dr. Zafonte: „Zum Zeitpunkt unserer Untersuchung deuteten die wichtigsten Restsymptome und objektiven Anzeichen von Herrn Karius darauf hin, dass eine visuelle räumliche Störung existierte und wahrscheinlich unmittelbar nach dem Ereignis auftrat.“ Und dann: „Es könnte möglich sein, dass solche Defizite die Leistung beeinträchtigen.“

Re: UEFA Champions League 2017/2018

Verfasst: Mi 6. Jun 2018, 09:05
von mahe
prominentes beispiel war doch kramer bei der WM.

http://www.spiegel.de/sport/fussball/wm ... 81530.html" onclick="window.open(this.href);return false;

Re: UEFA Champions League 2017/2018

Verfasst: Do 7. Jun 2018, 16:02
von Olovil
Gehirnerschütterungen inklusive CTE kommen als Thema auf den Fussball erst noch zu. Insbesondere die Auswechselregelungen zwingen verletzte Spieler geradezu gegen besseres Wissen weiterzuspielen. Man sollte da Lösungen finden bevor es der Gesetzgeber für einen tut.

Re: UEFA Champions League 2017/2018

Verfasst: Do 7. Jun 2018, 17:05
von The-Last-ReBeL
Ich mag den Ramos nun auch nicht sonderlich, schon wegen der Sache im vorigen CL Finale- aber man sollte hier aufhören Legendenbildung zu betreiben. Karius hat schon öfter mal Böcke geschossen und war auch nicht unumstritten in Liverpool. Fakt ist aber auch, dass nach dem letzten Pfostenschuss ab min 75 auch die Luft raus war. Real hat als eingespielte Mannschaft einfach besser funktioniert. Klar, wäre ich Karius, würde ich auch versuchen, oder froh sein wenn mein Image aufpoliert wird.

Re: UEFA Champions League 2017/2018

Verfasst: Do 7. Jun 2018, 17:09
von Karline
Ja. Da geb ich dir voll recht.

In der NFL gibt's die Regel bereits. Da dachte sich ein pfiffiger Spieler in den Play Offs, geh ich nur pro forma ins Untersuchungszelt und spiel dann weiter.

Demzufolge wäre es gut, wenn der Spieler direkt beim Verdacht raus muss.

Darüber hinaus wäre es nur fair, die verletzungsbedingte Auswechslung nicht anzurechnen, wenn diese nach Einwirken des Gegners notwendig ist.