Seite 17 von 20

Re: 20. Spieltag, RB Leipzig - Hamburger SV, 27.01.2018, 15:

Verfasst: So 28. Jan 2018, 14:08
von Jekk
@lukahai, @Mauli

Von der Sache her bin ich bei euch, man kann auch nicht alles an den Championsleagueplätzen festmachen.

Da das Drama sich nun aber bereits seit Wochen (Monaten) hinzieht muß doch mal was passieren, bevor die Erfolge der letzten Jahre nur noch Makulator sind.

Will der Club wirklich weniger Zuschauereinnahmen, mehr gute Spieler verlieren etc. etc. ???

Es kann nicht so weitergehen!

Re: 20. Spieltag, RB Leipzig - Hamburger SV, 27.01.2018, 15:

Verfasst: So 28. Jan 2018, 14:22
von Mauli17
Die Frage ist warum bleiben einige Spieler ihrem individuellen Spielvermögen zurück...weil sie vielleicht Stand jetzt knapp 10 Spiele mehr in den Knochen haben,dies ihre erste Saison ist wo sie damit ihrer Erfahrungen machen und noch nicht so abgezockt sind, wie die Kaderspieler von Bayer,Dortmund,Schalke,Leverkusen usw....unser Kader noch nicht die nötige Breite dazu hat...wie denn auch...spieln wir doch erst unsere 2.Saison...überhaupt im Oberhaus der Liga...wieviele Jahre hat es gedauert bis ein Verein aus dem Osten oder den neuen Bundesländern...ja das sind wir RB Leipzig...da oben um internationale Plätze mitspielt...seit der Wende spielte kein Verein aus unserer Region (im Osten) groß eine Rolle..und nun soll es Gang und Gäbe sein das wir auf einem Level mit Vereinen spielen die seit mind. 25 Jahren Bundesligaerfahrung haben...da können noch soviele RB Millionen fließen...die Zeit (sprich Erfahrung) kann man nicht kaufen...die muß man sich selbst aneignen...wir haben gerade mal 1,5 Jahre..!!!!!!

Und es währe als Verein vermessen zu sagen...das man nicht das höchste möchte...der Mensch (hier der Verein) strebt immer nach dem höchsten...manchmal nimmt er gleich 2 Stufen mit einmal...manchmal geht es auch einen Schritt zurück...trotzdem hat er immer ein Ziel vorm Auge...und zu Schnell wachsen (bzw Erfolg haben) wie wir es in den letzten Jahren erlebt haben...ist manchmal auch nicht gut...das sieht man an dem hier und jetzt..es wird genörgelt und gemerkert....auf dem Niveau von 25 Jahren Bundesligaerfahrung anderer Vereine...Ich für meinen Teil sehe das alles etwas entspannter und nicht mit der RB Brille...klar bin auch ich etwas enttäuscht wie die letzten Spiele verlaufen sind...aber hätte 2009 nicht irgendjemand das "Projekt" so wie es von den meisten aus den "alten" Bundesländern genannt wird vorangetrieben...säße ich (als Leipziger) jetzt nicht im Block "C" und müßte mir Bundesliga live im Stadion anschauen sondern währe heute im Alfred-Kunze-Sportpark und würde mir die 4. Liga reinziehen...wo ich fast 20Jahre hingerammelt bin...denn zu mehr haben es die anderen Vereine in unserer Stadt nicht geschafft...in ihrer ach so langen Daseinsberechtigung..

Re: 20. Spieltag, RB Leipzig - Hamburger SV, 27.01.2018, 15:

Verfasst: So 28. Jan 2018, 15:02
von Stiller_Support
Die Sache mit der Erfahrung geistert ja nun schon lange rum.
Mich würde mal konkret interessieren was den damit gemeint ist von den einzelnen.

Für mich steht fest das man als Verein und als Trainerteam die Erfahrung sammeln kann. Je länger man dabei ist kann man verschiedene Situationen besser beurteilen und damit umgehen.
Soweit so gut.
Wie schaut das denn aber mit den Spielern aus ?
Wird es den Verein was bringen wenn unsere Spieler Erfahrung sammeln ?
Ich meine kurzfristig ja. Man lernt von Spiel zu Spiel.
Aber nicht für einen längeren Zeitraum. Und damit meine ich wenn ich lese das andere schon so lange dabei sind, so 25 Jahre uns so.
Wenn man sieht das uns auch Spieler verlassen nehmen sie diese Erfahrung mit.
Ihr wisst ja was der Plan ist. Junge Spieler holen. Aber da gehts bei 0 wieder los.

Heist am Ende, Fehler die der Verein macht kann man anprangern.
Fehler die bei Spielern kann man nicht auf erst zu kurze zugehörigkeit schieben.
Also, was soll das heißen das die Erfahrung bei schlechten Spielen ein Grund ist ?

Re: 20. Spieltag, RB Leipzig - Hamburger SV, 27.01.2018, 15:

Verfasst: So 28. Jan 2018, 15:04
von Nordhäuser
In der letzten Saison hat uns spielerische Klasse und absolute Laufbereitschaft ausgezeichnet.Wenn gestern allerdings der HSV 4 Kilometer mehr gelaufen ist als wir,ist das schon bedenklich.Wenn es momentan spielerisch schon nicht läuft,erwarte ich mindestens Kampf und Einsatz.

Re: 20. Spieltag, RB Leipzig - Hamburger SV, 27.01.2018, 15:

Verfasst: So 28. Jan 2018, 15:07
von wossi bulle
Hallo Mauli,
Ich kann dir da nur bedingt zustimmen. Wir haben noch großes Glück, dort zu stehen wo wir stehen. Nimmt man die letzten Spiele und macht ne Tabelle draus , stehen wir fast am Abgrund. Wenn es nun so weiter gehen würde , geht's eventuell ganz schnell in Regionen, wo man nicht mehr so entspannt ist. Das hat nix mit meckern zu tun sondern ist einfach nur der sorge gechultet, die saison in den sand zu setzen. Das hätte dann schon auswirkungen was Neuzugänge oder spielerabgänge betrifft. So kann es nicht weitergehen. 32 Punkte sind noch nichts um sich zurück zu lehnen.

Re: 20. Spieltag, RB Leipzig - Hamburger SV, 27.01.2018, 15:

Verfasst: So 28. Jan 2018, 17:48
von Schweppermann
Leverkusen hat gewonnen und RB Leipzig ist nun aus den Champions-League-Rängen gerutscht.

Der FC Bayern, als Tabellenführer, hat nun 50 Punkte und eine Torbilanz von +33
Der 1. FC Köln als Tabellenletzter hat 13 Punkte und eine Torbilanz von -19

Zwischen diesen beiden Extrempolen findet sich RB Leipzig:

18 Punkte weniger als der FCB, 19 Punkte mehr als Köln
-30 Tore im Torverhältnis in Bezug auf die Bayern und +22 in Bezug auf Köln

Re: 20. Spieltag, RB Leipzig - Hamburger SV, 27.01.2018, 15:

Verfasst: So 28. Jan 2018, 17:51
von kometa
Ist dann dann noch guter Durchschnitt oder schon graue Maus?

Re: 20. Spieltag, RB Leipzig - Hamburger SV, 27.01.2018, 15:

Verfasst: So 28. Jan 2018, 18:22
von Schweppermann
kometa hat geschrieben:Ist dann dann noch guter Durchschnitt oder schon graue Maus?
Ich würde so sagen. Für einen anderen Verein, der das zweite Jahr in Folge in der 1. Liga spielt und in dessen Mannschaft mehrere Spieler aus dem eigenen Nachwuchs, zum Teil auch mit regionaler Verwurzelung spielen, wäre das natürlich ein herausragendes Ergebnis.

Bei RB Leipzig sind mE die Dinge anders gelagert: eine bunt zusammengekaufte Mannschaft (vollkommen ohne regionale Verwurzelung, bzw. ohne Spieler aus dem eigenen Nachwuchs) erfüllt nicht die ambitionierten Ziele der Konzernführung.

Für mich wäre nur wichtig, dass die richtigen Lehren für die Zukunft aus dieser wenig befriedigenden Saison (gemessen an den Ansprüchen und an den finanziellen Voraussetzungen) gezogen werden.

Re: 20. Spieltag, RB Leipzig - Hamburger SV, 27.01.2018, 15:

Verfasst: So 28. Jan 2018, 18:31
von melzer
Tja Erfolg kann man sich zum Glück nicht kaufen, genauso wie Fans ;)

Re: 20. Spieltag, RB Leipzig - Hamburger SV, 27.01.2018, 15:

Verfasst: So 28. Jan 2018, 18:34
von raceface
http://www.kicker.de/news/fussball/bund ... fbLikePost" onclick="window.open(this.href);return false;

Alles klar? Bild