20. Spieltag, RB Leipzig - Hamburger SV, 27.01.2018, 15:30Uh

Alle Themen zur Saison 2017/2018
Antworten
Benutzeravatar
Jupp
Moderator
Beiträge: 14210
Registriert: Di 25. Aug 2009, 16:41

Re: 20. Spieltag, RB Leipzig - Hamburger SV, 27.01.2018, 15:

Beitrag von Jupp » Do 25. Jan 2018, 12:00

Keita ist heute beim Training dabei. Sollte also am Samstag in der Startelf stehen.
Naby #Keita ist wieder dabei, mit dickem Schal #RBL #Training
https://twitter.com/rb_live/status/956475324895809536" onclick="window.open(this.href);return false;
RB-Fans.de Facebook: http://www.facebook.com/rbfans.le
RB-Fans.de Twitter: http://twitter.com/rb_fans
RB-Fans.de Instagram: https://instagram.com/rb_fans_de/
RB-Fans.de Google+: https://plus.google.com/115127582430648950066/posts

Benutzeravatar
EisenerBulle
Beiträge: 9046
Registriert: Di 24. Feb 2015, 17:08
Wohnort: Leipzig

Re: 20. Spieltag, RB Leipzig - Hamburger SV, 27.01.2018, 15:

Beitrag von EisenerBulle » Do 25. Jan 2018, 12:22

Na dass klingt doch ganz gut mit Keita.
PK dann heute um 13:30 Uhr bzw Liveticker beim RBB
"Tradition ist die Weitergabe des Feuers, nicht die Anbetung der Asche." (Gustav Mahler)
Dank an "tomsen" für den Avatar.

Büttel
Beiträge: 3
Registriert: Do 26. Okt 2017, 12:36

Re: 20. Spieltag, RB Leipzig - Hamburger SV, 27.01.2018, 15:

Beitrag von Büttel » Do 25. Jan 2018, 14:10

Verdammt noch mal - die Pfeffersäcke müssen weggehauen werden!
Reißt euch zusammen und fegt den Dino vom Platz .... :clap: :rock: :rbflag:
Bayern und Zecken mag ich nicht !

Benutzeravatar
Jupp
Moderator
Beiträge: 14210
Registriert: Di 25. Aug 2009, 16:41

Re: 20. Spieltag, RB Leipzig - Hamburger SV, 27.01.2018, 15:

Beitrag von Jupp » Do 25. Jan 2018, 14:56

Laut Pressekonferenz ist der Einsatz von Naby Keita leider noch fraglich. Forsberg und Halstenberg fallen definitiv aus.
RB-Fans.de Facebook: http://www.facebook.com/rbfans.le
RB-Fans.de Twitter: http://twitter.com/rb_fans
RB-Fans.de Instagram: https://instagram.com/rb_fans_de/
RB-Fans.de Google+: https://plus.google.com/115127582430648950066/posts

Benutzeravatar
Jupp
Moderator
Beiträge: 14210
Registriert: Di 25. Aug 2009, 16:41

Re: 20. Spieltag, RB Leipzig - Hamburger SV, 27.01.2018, 15:

Beitrag von Jupp » Do 25. Jan 2018, 15:45

Sehr stark von den HSV-Fans:
Starker Support: 4405 HSV-Fans reisen nach Leipzig

So gruselig die Auftritte des HSV auch sind, so verlässlich wird das Team in der Fremde von den Fans unterstützt. Der Liga-Dino schöpfte für die Partie am Sonnabend bei RB Leipzig das gesamte Auswärtskontingent aus, 4405 Hamburger Anhäger werden allein im Gästeblock dabei sein.
http://hsv24.mopo.de/2018/01/25/starker ... ipzig.html" onclick="window.open(this.href);return false;

Für den Heimbereich gibt es noch Resttickets im Oberrang sowie auch in der Ticketbörse für den Unterrang. Ein ausverkauftes Stadion ist wie gegen Schalke möglich.

Zu den Tickets: https://tickets.dierotenbullen.com/onli ... shopid=111" onclick="window.open(this.href);return false;
RB-Fans.de Facebook: http://www.facebook.com/rbfans.le
RB-Fans.de Twitter: http://twitter.com/rb_fans
RB-Fans.de Instagram: https://instagram.com/rb_fans_de/
RB-Fans.de Google+: https://plus.google.com/115127582430648950066/posts

Benutzeravatar
melzer
Beiträge: 305
Registriert: Di 2. Feb 2016, 21:27

Re: 20. Spieltag, RB Leipzig - Hamburger SV, 27.01.2018, 15:

Beitrag von melzer » Do 25. Jan 2018, 16:13

Mal ne andere Frage zum Spiel. Beabsichtigt man den seitens der RB Fanszene am kommenden Spieltag auch an dem 12 minütigen Boykott teilzunehmen?

Benutzeravatar
Rumpelstilzchen
Administrator
Beiträge: 21872
Registriert: Fr 23. Okt 2009, 12:03
Wohnort: Leipzig

Re: 20. Spieltag, RB Leipzig - Hamburger SV, 27.01.2018, 15:

Beitrag von Rumpelstilzchen » Do 25. Jan 2018, 16:34

melzer hat geschrieben:Mal ne andere Frage zum Spiel. Beabsichtigt man den seitens der RB Fanszene am kommenden Spieltag auch an dem 12 minütigen Boykott teilzunehmen?
Der letzte 12-minütige Stimmungsboykott im Rahmen der 12:12 Aktion war ja nicht so der Burner.
Bild

Benutzeravatar
oligei
Beiträge: 239
Registriert: So 20. Aug 2017, 10:06
Mein Fanclub: ohne
Wohnort: Taucha

Re: 20. Spieltag, RB Leipzig - Hamburger SV, 27.01.2018, 15:

Beitrag von oligei » Do 25. Jan 2018, 18:08

Für mich polarisiert und elektrisiert unser nächster Gegner in jeglicher Hinsicht. Es läuft halt schon lange nicht mehr ‚rund beim Traditionsverein‘ – da sind unsere „Problemchen“ noch Nichts dagegen. Während der Hamburger SV gegen den Abstieg kämpft und mit aller Macht die Schlinge aus dem Kopf ziehen will, müssen unsere Roten Bullen ebenso nach der Niederlage gegen Freiburg auf Wiedergutmachung sinnen und ebenso auf Sieg spielen. Eine Punkteteilung würde beiden Mannschaften nicht viel weiterhelfen.

Für beide Mannschaften geht es eigentlich um alles und somit steht für mich erneut ein brisantes Duell für unsere Mannschaft an und alles spricht dafür dass die Partie gegen den Hamburger SV sich nahtlos an die Spiele wie gegen Mainz, Hertha und Freiburg anreiht - einzig unsere Bullen haben es in der Hand, sich gekonnt aus dieser Affaire zu ziehen. Nun sind die bis dato auswärtsschwachen Hamburger in der Red-Bull-Arena zu Gast, die zum denkbar ungünstigen Zeitpunkt, aufgrund der erneuten sportlichen Talfahrt, die Reißleine gezogen haben und sich nun mit Neu-Trainer Bernd Hollerbach und mit neuem Team-Spirit achtbar präsentieren und schlagen wollen. War es vielleicht möglich sich auf das Spiel und die Taktik der Hamburger unter Vorgänger Markus Gisdol einzustellen, so werden nun vor der Partie die Karten neu gemischt. Womöglich tritt der HSV mit einem anderen Spielsystem, mit einer anderen Taktik auf, so dass die Gesamtsituation aufgrund des Trainerwechsels weniger förderlich sein dürfte, wenngleich vor allem die Mentalität und der Teamgeist als Erstes aufbeschwört wird. Davor galt: Der Dino präsentiert sich form- und auswärtsschwach!

Die nicht gerade erfolgsverwöhnten Hanseaten, die sich aktuell auf einen direkten Abstiegsplatz wiederfinden, wollen indes sich auf alte Tugenden besinnen und näher zusammenrücken - „Wir müssen als Einheit auftreten“ sagte erst kürzlich der neue HSV-Trainer Bernd Hollerbach bei seinem Dienstantritt unter der Woche und gab erste Richtlinien vor. Leicht wird es nicht möchte man meinen, wenn man die bisherigen Auswärtsauftritte der Hanseaten betrachtet. Ein Sieg am ersten Spieltag in der Fremde beim 1.FC Köln war auch schon das einzige Erfolgserlebnis, wenn man von dem Unentschieden beim SC Freiburg absieht. Insgesamt überwiegen sieben Niederlagen und offenbaren als Gast auch ein gewisses Manko in der Offensive. Ein Spieler mit entsprechenden Stürmerqualitäten konnte sich bis heute nicht anbieten und somit hat der beste HSV-Torschütze auch nur zwei Saisontreffer auf sein Torekonto, während insgesamt der HSV auch nur 15 Saisontore aufzuweisen hat.

Das mag einerseits vielleicht der taktischen Ausrichtung von Ex-Trainer Markus Gisdol geschuldet sein, jedoch haben schon viele Trainer versucht mit dem vorhandenen Spielerpotential Fuß zu fassen. Schließlich bleibt dem HSV nun in der fünften Spielzeit in Folge nur der Abstiegskampf übrig, und man versucht mit allen Mittel den Absturz in die zweite Liga erneut abzuwehren. Wenn entweder das Spielerpotential und das spieltechnische Know How fehlen oder nicht gewinnbringend umgesetzt werden können, muss man letztendlich auf die alten Tugenden wie Kampf, hoher läuferischer Aufwand und einfachen Mittel zurückgreifen. Kein anderer als Kyriakos Papadopoulos verkörpert hier am besten diese Gesichtspunkte und sollte auch aus Leipziger Hinsicht noch ausreichend bekannt sein. In der Saison 2016/17 wurde er an uns ausgeliehen und absolvierte nur ein Spiel im Dress der Roten Bullen, um vier Monate später an unserem heutigen Gegner weiter zu verleihen. Dort ‚reifte‘ er schließlich zum Kapitän heran und geht als ‚Mentalitätsmonster‘ voraus.

Um die spielerischen Defizite und die mangelnde Torgefährlichkeit auszugeichen, versucht man auch über das taktische Mittel „Standards“ mehr Erfolg zu haben. Wie beim Freiburgspiel am letzten Wochenende waren es vor einem Jahr ebenso zwei Eckball-Kopfball-Gegentore, die uns auf der Verliererstraße brachten. Papadopoulos köpfte ein zum 0:1 in der 8. Spielminute nach einer Müller-Ecke. Schon sechs Minuten klingelte es wieder nach einer Ecke im Leipziger Tor - Debütant Walace traf um 0:2. Es ist schon erstaunlich dass damals diese Standardschwäche der Roten Bullen nicht erkannt oder keinen größeren Bedarf darin gesehen wurde, hier was zu ändern bzw. etwas zu verbessern. Gleichermaßen war es auch die ballbesitzende Spielweise, in der sich der Gegner auf Konter und Standards einstellte; und uns in dieser Saison größtenteils aufgezwungen wurde und wird. So fand man damals keine Mittel den Rückstand aufzuholen und auch in dieser Saison rannte man schon bei vielen Spielen vergebens an, wie auch einen Rückstand hinterher. Am Ende stehen wie vor einem Jahr zwei Drittel Ballbesitz, während dem Gegner nur ein Drittel reich(t)en, um gegen uns zu punkten.

Langsam wird es eng in der oberen Tabellenhälfte, ebenso für unsere Bullen. Jeder schlägt Jeden und will man nicht noch weiter in der Tabelle abrutschen, sollte man gegen Mannschaften aus der unteren Tabellenhälfte nicht zu viele Punkte liegen lassen. Ein Punkt Vorsprung bleibt nur noch zu Platz Sieben oder vier Punkte zu Platz 10. Das man nun extrem fokussiert bei Standardsituationen sein muss, sollte spätestens jetzt allen Spielern klar sein. Andererseits sollten wir unsere spielerische Qualität und Torgefährlichkeit gewinnbringender gegen einen tiefstehenden Gegner einsetzen, um nicht wieder ins Hintertreffen zu geraten.

Der Druck wird von Spiel zu Spiel nicht gerade kleiner. Alle Beteiligten erwarten einen Heimsieg gegen einen abstiegsbedrohten Gegner, der erstens um sein Leben rennen und kämpfen wird, und zweitens mit neuem Trainer eine erhöhte Mentalität aufbringen wird, um sein Ziel als Einheit aufzutreten, nicht zu gefährden. Hamburg präsentierte sich bis dahin als auswärtsschwach und in der Offensive als ungefährlich, während unsere Bullen die zweitstärkste Heimmannschaft sind – aber beide Mannschaften präsentierten sich zuletzt nicht gerade formstark. So findet man sich in der Formkurve der letzten sechs Saisonspiele zu zweit am Tabellenende wieder. Die Roten Bullen konnten hier nur eine Partie (gg. Schalke) für sich entscheiden, während der HSV komplett ohne Sieg blieb.

Bild
Quelle: https://www.transfermarkt.de/1-bundesli ... tbewerb/L1" onclick="window.open(this.href);return false;


Personell sind bei den Bullen nicht alle Spieler an Bord mit Halste und Emil. Für Naby Keita sollte aufgrund einer auskurierten Erkältung ein Einsatz nicht in Frage kommen. Somit würde sich wohl die gleiche Elf vom Freiburg-Spiel aufstellen, jedoch könnte auch Yussuf Poulsen auf ein Startelf-Comeback hoffen.

Ich hoffe dass unsere Bullen den Kampf annehmen und ebenso als Einheit auftreten. Auch hoffe ich auf Timo, dass er den Unterschied in der Offensive macht. Wünschen würde ich mir eine prächtige Stimmung. Dies gilt auch für uns Fans im Fan-Block, wenn es darum geht unsere Roten Bullen zum nächsten Heimsieg zu puschen – etwas mehr Stimmung dürfte es schon sein. Viele ‚Traditionsfans‘ werden dem HSV auch in der Red-Bull-Arena beistehen; und so sollte vom Fan-Block mächtig Stimmung gemacht werden und auf das Stadion überschwappen, sonst wird der Gästeblock mehr erreichen. Hier sollten wir uns auch als Einheit präsentieren.

Knapp 300 Tickets sind noch zu haben für je 300 Euro im Oberrang auf den Geraden, oder knapp 200 Tickets über der Ticket-Börse :D

In diesem Sinne: good luck and look

Bild

Benutzeravatar
Adamson
Beiträge: 5103
Registriert: Do 26. Apr 2012, 19:02
Wohnort: 51° 21′ N , 12° 32′ O

Re: 20. Spieltag, RB Leipzig - Hamburger SV, 27.01.2018, 15:

Beitrag von Adamson » Do 25. Jan 2018, 20:37

melzer hat geschrieben:Mal ne andere Frage zum Spiel. Beabsichtigt man den seitens der RB Fanszene am kommenden Spieltag auch an dem 12 minütigen Boykott teilzunehmen?
Wie ich hörte, ist bei uns wieder ein 90 minütiger Stimmungsboykott geplant ;)
*duckundweg*
¡Hoy más que nunca!

Benutzeravatar
RaBaSpo
Beiträge: 996
Registriert: So 16. Jun 2013, 14:44
Mein Fanclub: Bleibt geheim

Re: 20. Spieltag, RB Leipzig - Hamburger SV, 27.01.2018, 15:

Beitrag von RaBaSpo » Do 25. Jan 2018, 21:07

Was für ein Boykott? Ich hab davon noch nix gehört.
RB-Fan seit 2011
Seit 2014 in Sektor B, Block 28 - bei fast jedem Heimspiel

Bilanz seit 2011
84 Heimspiele:
49 Siege,
14 Unentschieden,
19 Niederlagen


Vorwärts Rasenball!
Gegen Gewalt in Fußballstadien! Videoassistent abschaffen!

Antworten