26. Spieltag: VfB Stuttgart–RB Leipzig, 11.03.18, 15:30 Uhr

Alle Themen zur Saison 2017/2018
Nordhäuser
Beiträge: 972
Registriert: Di 7. Mär 2017, 16:02
x 29

Re: 26. Spieltag: VfB Stuttgart–RB Leipzig, 11.03.18, 15:30

Beitrag von Nordhäuser » Mo 12. Mär 2018, 17:57

Wie hier schon geschrieben,wollen einige Spieler ihren Verbleib vom Internationalen Wettbewerb wenn möglich CL abhängig machen.Ich frag mich nur wer für das Erreichen der CL-Plätze verantwortlich ist diesen zu erreichen.Sicher nicht unser Greenkeeper oder Perry Bräutigam.

Benutzeravatar
Eventzuschauer
Beiträge: 4326
Registriert: Sa 10. Dez 2011, 23:08
Wohnort: Leipzig
x 62
x 174

Re: 26. Spieltag: VfB Stuttgart–RB Leipzig, 11.03.18, 15:30

Beitrag von Eventzuschauer » Mo 12. Mär 2018, 18:47

Nordhäuser hat geschrieben:Wie hier schon geschrieben,wollen einige Spieler ihren Verbleib vom Internationalen Wettbewerb wenn möglich CL abhängig machen.Ich frag mich nur wer für das Erreichen der CL-Plätze verantwortlich ist diesen zu erreichen.Sicher nicht unser Greenkeeper oder Perry Bräutigam.
Neee...der Busfahrer :mrgreen:

Spaß beiseite. So ist es. Die Spieler müssen sich auch mal hinterfragen. Nicht immer ist der Trainer schuld.

hoffefan
Beiträge: 507
Registriert: Mo 29. Aug 2016, 20:11

Re: 26. Spieltag: VfB Stuttgart–RB Leipzig, 11.03.18, 15:30

Beitrag von hoffefan » Mo 12. Mär 2018, 18:54

Dank meiner verlorenen Wette, habe ich mir das Spiel in Stuttgart im RB-Block angeschaut. Die Stimmung war gut, gegen 54000 Zuschauer ist es natürlich schwierig zu bestehen. Beide Mannschaften haben sich weitgehens neutralisiert, mit Vorteilen für RBL, 3 gute Chancen ( T.Werner das wäre es doch gewesen in Stuttgart ). Zu viele Fouls auf beiden Seiten, das Plattwalzen des Rasens bei Fußballern geht mir allerdings echt auf den Keks. Ist wohl eher ein Punkt für den VFB, und 2 verlorene Punkte für RBL im Kampf um die CL-Plätze. Die Preise im Stadion sind schon gesalzen. Das Verkehrschaos nach dem Spiel sprengt alles, was ich bisher kannte. 2 Std. vom Stadion bis zur Autobahn, das dauert länger, als das Spiel selbst. :corn:
@FaulerZauber: Danke für die freundliche Aufnahme. :thumb:

Benutzeravatar
elbosan
Beiträge: 7869
Registriert: Mo 8. Dez 2014, 09:43
Wohnort: Leipzig
x 1
x 108

Re: 26. Spieltag: VfB Stuttgart–RB Leipzig, 11.03.18, 15:30

Beitrag von elbosan » Mo 12. Mär 2018, 19:03

Coole Sache.

Di Napoli
Beiträge: 50
Registriert: So 23. Aug 2015, 18:40
x 5
x 1

Re: 26. Spieltag: VfB Stuttgart–RB Leipzig, 11.03.18, 15:30

Beitrag von Di Napoli » Mo 12. Mär 2018, 20:48

Also irgendwie komme ich bei einigen nicht mehr mit. Wir sollen also die Euro-League abschenken (mindestens aber hinten an stellen), damit die Chancen größer sind, sich nächstes Jahr wieder für den internationalen Wettbewerb zu qualifizieren. Sind wir wirklich schon so gut, dass nur die Champions-League als internationaler Wettbewerb akzeptiert wird? Wir haben die realistische Chance, uns fürs Viertelfinale zu qualifizieren, reicht das nicht als Anreiz?

Benutzeravatar
The-Last-ReBeL
Beiträge: 2816
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 09:59
x 242
x 189

Re: 26. Spieltag: VfB Stuttgart–RB Leipzig, 11.03.18, 15:30

Beitrag von The-Last-ReBeL » Mo 12. Mär 2018, 20:57

Eventzuschauer hat geschrieben:
Nordhäuser hat geschrieben:Wie hier schon geschrieben,wollen einige Spieler ihren Verbleib vom Internationalen Wettbewerb wenn möglich CL abhängig machen.Ich frag mich nur wer für das Erreichen der CL-Plätze verantwortlich ist diesen zu erreichen.Sicher nicht unser Greenkeeper oder Perry Bräutigam.
Neee...der Busfahrer :mrgreen:

Spaß beiseite. So ist es. Die Spieler müssen sich auch mal hinterfragen. Nicht immer ist der Trainer schuld.
der Trainer ist in der Regel fast nie schuld, nur das schwächste Glied in der Kette.
https://www.youtube.com/watch?v=x-D33GlUfyw

„Wenn du laufen willst dann lauf eine Meile. Willst du aber ein neues Leben, dann lauf Marathon.“ Emil Zàtopek

Benutzeravatar
FaulerZauber
Beiträge: 703
Registriert: Mo 23. Jun 2014, 20:32
Mein Fanclub: Schwabenballisten
x 35

Re: 26. Spieltag: VfB Stuttgart–RB Leipzig, 11.03.18, 15:30

Beitrag von FaulerZauber » Mo 12. Mär 2018, 22:23

hoffefan hat geschrieben:Dank meiner verlorenen Wette, habe ich mir das Spiel in Stuttgart im RB-Block angeschaut. Die Stimmung war gut, gegen 54000 Zuschauer ist es natürlich schwierig zu bestehen. Beide Mannschaften haben sich weitgehens neutralisiert, mit Vorteilen für RBL, 3 gute Chancen ( T.Werner das wäre es doch gewesen in Stuttgart ). Zu viele Fouls auf beiden Seiten, das Plattwalzen des Rasens bei Fußballern geht mir allerdings echt auf den Keks. Ist wohl eher ein Punkt für den VFB, und 2 verlorene Punkte für RBL im Kampf um die CL-Plätze. Die Preise im Stadion sind schon gesalzen. Das Verkehrschaos nach dem Spiel sprengt alles, was ich bisher kannte. 2 Std. vom Stadion bis zur Autobahn, das dauert länger, als das Spiel selbst. :corn:
@FaulerZauber: Danke für die freundliche Aufnahme. :thumb:
Die Freude war ganz meinerseits. Wir freuen uns schon auf ein Wiedersehen nächstes Jahr in Hoffe!

Ich bin mit dem Punkt nicht unzufrieden. Ich sah uns zwar näher am Sieg als den VfB, aber wie schnell es gehen kann, hat man bei Gomez' Kopfball gesehen. Mich hat nur geärgert, dass man nach einer Druckphase (80.-85.) plötzlich so ängstlich die letzten 5 Minuten runtergerissen hat. Insgesamt verstehe ich das Gejammer aber nicht, in Stuttgart gewinnst Du nicht im Vorbeigehen und wir haben es über weite Strecken gut gemacht.

Mein Mann des Spiels: Konaté. Sauber, wie abgeklärt er gegen Leute wie Glnczek oder Gomez agiert hat.
What part of our history ist reinvented and under rug swept?
What part of your memory is selective and tends to forget? (A. Morissette)

Benutzeravatar
cruchot
Beiträge: 556
Registriert: Mo 14. Mai 2012, 19:43
x 43
x 15

Re: 26. Spieltag: VfB Stuttgart–RB Leipzig, 11.03.18, 15:30

Beitrag von cruchot » Mo 12. Mär 2018, 22:24

hendrik hat geschrieben:
cruchot hat geschrieben:
derbrausebulle hat geschrieben:Mir gefällt diese pessimistische Einstellung vieler User hier nicht. Ich hatte auch heute nicht das Gefühl, das ein einziger Spieler hier das Spiel auf die leichte Schulter genommen oder abgeschenkt hätte.
Die heutige Leistung war katastrophal. Gegen eine eindeutig destuktiv auftretende Mannschaft keine Lösungen gefunden - mir fällt kein Team ein, das mehr nach hinten spielt als wir.

Die Leistung war nicht katastrophal und den Schwachsinn von einigen, dass kein Einsatz da war, ist noch schwachsinniger.
Warum ist Stuttgart so stark zu Hause - Sie zerstören das Spiel der anderen und hoffen dann das Gomez oder Ginzcek einen rein knallt. Das ist ihnen gegen uns nicht gelungen. Schaut euch mal wer in Stuttgart wie gewonnen hat. Wir hatten 3 klare Chancen, die wir letzte Saison reingemacht hätten.
Bei den Ansetzungen sollten wir uns auf das Erreichen der EL konzentrieren.
Fanbrille ab und Realitäten erkennen!
3 klare Chancen in 90 Min. gegen einen schwachen Gegner sind für ein Spitzenteam indiskutabel, vor allem, wenn man daraus nicht mal Nutzen zieht...
Diskutiere niemals mit Dummköpfen - sie ziehen dich auf ihr Niveau herunter und schlagen dich dort mit Erfahrung!

Benutzeravatar
Der_wahre_Fan
Beiträge: 164
Registriert: Fr 28. Apr 2017, 11:15
Mein Fanclub: L.E.Bulls

Re: 26. Spieltag: VfB Stuttgart–RB Leipzig, 11.03.18, 15:30

Beitrag von Der_wahre_Fan » Di 13. Mär 2018, 08:43

Keine Ahnung, was irgendwie los ist in letzter Zeit. Seit paar Wochen, mit Ausnahme BVB, Neapel Hinspiel und Zenit, ist bei uns der Wurm drinne. Scheint so als würde im Moment so der allerletzte Wille, die allerletzte Schärfe in den Aktionen zu fehlen.
Keine Frage, der VfB Stuttgart hat sehr gut verteidigt. Korkut hat es geschafft, die Mannschaft zu stabilisieren und durch die Eingespieltheit als sehr geschlossenes Konstrukt auf dem Platz agieren zu lassen. Doch langfristig gesehen ist Korkut für mich weiterhin nicht der richtige Trainer, da der Fußball, den sie momentan spielen, auf lange Sicht gesehen keinen Erfolg haben wird.

Aber zurück zu uns: Wir haben es mal wieder nicht geschafft unsere durchaus vorhandene spielerische Klasse nicht auf den Platz zu bringen. Wir sollten dem VfB eigentlich unser Spiel aufzwingen. Genau das Gegenteil ist passiert und damit kamen wir überhaupt nicht klar. Das darf einer Mannschaft wie unserer, mit diesen selbst gesteckten Zielen nicht passieren. Somit ist es am Ende ein verdientes 0:0 und immerhin ein Punkt, der wohl, angesichts der Spiele in den nächsten Wochen und dem Abstand auf Platz vier wohl das Ende aller CL-Hoffnungen bedeutet. Aber hey, Euro-League ist auch cool, wie wir gerade erfahren. Deswegen gilt es die jetzt zu sichern. :rbflag: :drum: :schal:

Ich persönlich habe auch irgendwie damit gerechnet, dass die Saison nicht mehr so wie die letzte laufen kann. Ich glaube auch, dass es uns mal ganz gut tut auf dem Boden der Tatsachen zu landen. Platz sechs wäre für das erste Jahr mit Dreifach-/ später Doppelbelastung alles andere als verkehrt. Dafür müssen wir aber spätestens in Hannover wieder anfangen zu punkten. Deswegen, nochmal zwei Spiele jetzt alles raushauen und gegen Zenit Weiterkommen und gegen Bayern versuchen irgendwie auf einen schlechten Tag der Bayern zu hoffen und was mitzunehmen. Der Glaube daran ist aber nur minimal. Dann ist erstmal Länderspielpause und die wird uns verdammt gut tun! :)
#nokamplnoparty
#whatalookman

Benutzeravatar
FaulerZauber
Beiträge: 703
Registriert: Mo 23. Jun 2014, 20:32
Mein Fanclub: Schwabenballisten
x 35

Re: 26. Spieltag: VfB Stuttgart–RB Leipzig, 11.03.18, 15:30

Beitrag von FaulerZauber » Di 13. Mär 2018, 09:41

Der_wahre_Fan hat geschrieben:Keine Ahnung, was irgendwie los ist in letzter Zeit. Seit paar Wochen, mit Ausnahme BVB, Neapel Hinspiel und Zenit, ist bei uns der Wurm drinne.
Dafür, dass der Wurm drin sein soll, hast Du ganz schön viel aufgezählt :o

Wer in der Gesamtschau das Spiel in Stuttgart schlecht fand, hat m.E. eine falsche Erwartungshaltung. Klar gibt es einige Stellschrauben, an denen man drehen kann. Aber wie "Captain Crank" schon sagt: die Punkte hat man gegen Hamburg, Freiburg und Köln liegen lassen. Hätten wir dort so solide wie in Stuttgart gespielt, hätten wir mind. 4 Zähler mehr auf dem Konto und würden uns für die geniale Saison feiern.

Gegen München wird es auf den Latz geben, danach sollte man natürlich wieder punkten. Dafür sollte man sich aber keine künstliche Krise einreden lassen.
What part of our history ist reinvented and under rug swept?
What part of your memory is selective and tends to forget? (A. Morissette)

Antworten