Stimmungsboykott des Leverkusenspiels

Alle Themen zur Saison 2017/2018
Nordhäuser
Beiträge: 1167
Registriert: Di 7. Mär 2017, 16:02
x 117

Re: Stimmungsboykott des Leverkusenspiels

Beitrag von Nordhäuser » Di 10. Apr 2018, 01:37

Wie schon hier geschrieben,die große Masse hat klare Kante gezeigt, was sie von den Selbstdarstellern hält.Heute hat der erste Schritt der Selbstreinigung begonnen.

Benutzeravatar
michawhv
Beiträge: 1971
Registriert: Mo 9. Sep 2013, 18:03
Wohnort: Wilhelmshaven, (Niedrischsachsen)
x 255

Re: Stimmungsboykott des Leverkusenspiels

Beitrag von michawhv » Di 10. Apr 2018, 01:41

Das Spiel wurde womöglich nicht unbedingt wegen den "Äußerlichkeiten" verloren.

Das Stadion war in der ersten Hz geil drauf, gute Stimmung.

Aber, wenn da 50 oder 100 Schwarzwurzeln in B ihre Samen legen, wird mir anders....

Aber war doch klar, es musste so kommen. Die niedlichen Zeiten aus zB Liga 3 und 2 werden vorbei sein und sind vorbei!
Es werden mehr "Schwarze" auftauchen um Miss-Stimmung zu verbreiten, nur um das eigene Ego auf! zu! polieren!

Noch ist Zeit, dem entgegenzuwirken, ich fürchte jedoch, dass das BÖSE schon Einzug gehalten hat.

Was soll ich sagen? Was kann man machen? Was kann der Verein machen? NIX.

Der Teufel sucht und findet nicht die teuflischen, er versucht die Guten zu infizieren!!!!
Stimmung ist Stimmung:

www.youtube.com/watch?v=n0SrgVO5Ih4

Fanblock-Gänger
Beiträge: 12457
Registriert: Do 14. Jul 2011, 13:24
x 219

Re: Stimmungsboykott des Leverkusenspiels

Beitrag von Fanblock-Gänger » Di 10. Apr 2018, 02:22

michawhv hat geschrieben:
Was soll ich sagen? Was kann man machen? Was kann der Verein machen? NIX.
Wir Fans haben heute getan, was getan werden musste. Nein, die Kurve ist nicht gespaltet, nein wir Fans sind nicht gespaltet. Wir FANS haben uns heute, äh gestern, als eine Einheit präsentiert, die zusammen hinter ihrer Mannschaft steht!
Und nicht singt "und steht es auch mal 0:4 - immer zusammen, niemals alleine" und genau diejenigen genau dies nicht tun.

Ich bin froh, dass die Fankultur bei uns noch derart in Takt ist, dass wir denen, die nicht zu uns gehören und uns fremdbestimmen wollen, die rote Karte gezeigt haben!

Wir werden daraus gestärkt hervor gehen.

Ich bin stolz auf uns!

Benutzeravatar
michawhv
Beiträge: 1971
Registriert: Mo 9. Sep 2013, 18:03
Wohnort: Wilhelmshaven, (Niedrischsachsen)
x 255

Re: Stimmungsboykott des Leverkusenspiels

Beitrag von michawhv » Di 10. Apr 2018, 02:44

Fanblock-Gänger hat geschrieben:
michawhv hat geschrieben:
Was soll ich sagen? Was kann man machen? Was kann der Verein machen? NIX.
Wir Fans haben heute getan, was getan werden musste. Nein, die Kurve ist nicht gespaltet, nein wir Fans sind nicht gespaltet. Wir FANS haben uns heute, äh gestern, als eine Einheit präsentiert, die zusammen hinter ihrer Mannschaft steht!
Und nicht singt "und steht es auch mal 0:4 - immer zusammen, niemals alleine" und genau diejenigen genau dies nicht tun.

Ich bin froh, dass die Fankultur bei uns noch derart in Takt ist, dass wir denen, die nicht zu uns gehören und uns fremdbestimmen wollen, die rote Karte gezeigt haben!

Wir werden daraus gestärkt hervor gehen.

Ich bin stolz auf uns!

Gut. aus neutralen Foren, auch da schau ich nach:

1:1 kurz vor der Pause, ich bin wahrlich kein RB-Gegner, aber was ich nicht mehr ertrage
geschrieben von: Jürgen (Holzminden, 93 m) (IP-Adresse bekannt)
Datum: 09. April 2018 21:19

"......ist dieses permanent-eintönige "Auf geht's... schießt ein Tor für uns" - da ist ja sogar in der Allianz-Arena mehr Kreativität und Stimmung, und das will wahrlich was heißen.
Gibt's wirklich nur diesen einen öden Song?......"

Zu wenig, auch wenn es laut ist.
Stimmung ist Stimmung:

www.youtube.com/watch?v=n0SrgVO5Ih4

Fanblock-Gänger
Beiträge: 12457
Registriert: Do 14. Jul 2011, 13:24
x 219

Re: Stimmungsboykott des Leverkusenspiels

Beitrag von Fanblock-Gänger » Di 10. Apr 2018, 02:45

@ micha: Was soll dein Post mir jetzt sagen?

Benutzeravatar
michawhv
Beiträge: 1971
Registriert: Mo 9. Sep 2013, 18:03
Wohnort: Wilhelmshaven, (Niedrischsachsen)
x 255

Re: Stimmungsboykott des Leverkusenspiels

Beitrag von michawhv » Di 10. Apr 2018, 03:08

Fanblock-Gänger hat geschrieben:@ micha: Was soll dein Post mir jetzt sagen?
Die Wahrnehmung neutraler RBL-Beobachter.
Und der, der das textete, ist neutral.
Stimmung ist Stimmung:

www.youtube.com/watch?v=n0SrgVO5Ih4

Fanblock-Gänger
Beiträge: 12457
Registriert: Do 14. Jul 2011, 13:24
x 219

Re: Stimmungsboykott des Leverkusenspiels

Beitrag von Fanblock-Gänger » Di 10. Apr 2018, 03:15

michawhv hat geschrieben:
Fanblock-Gänger hat geschrieben:@ micha: Was soll dein Post mir jetzt sagen?
Die Wahrnehmung neutraler RBL-Beobachter.
Und der, der das textete, ist neutral.
Ja und weiter? Was hat das mit dem Ganzen hier zu tun? Wir haben auch mehr gesungen, das ganze Stadion hüpfen lassen, Wechselgesang gemacht... Dass der 1. HZ-Support nicht der absolut innovativste ist wissen wir auch. Darauf kam es aber bei diesem Spiel (leider) nicht an.

Benutzeravatar
Tom G.
Beiträge: 595
Registriert: Mi 28. Sep 2011, 06:42
Mein Fanclub: IG Dynamite Bulls

Re: Stimmungsboykott des Leverkusenspiels

Beitrag von Tom G. » Di 10. Apr 2018, 06:10

Ich hoffe das beide Seiten aus der Situation was lernen und gegen Hoffenheim wieder alle zusammen Supporten. Noch einen Boykott brauchen wir nicht denn besonders schön fand ich die Situation gestern nicht!

Benutzeravatar
Bratfisch
Beiträge: 403
Registriert: Mo 29. Jul 2013, 06:40
Mein Fanclub: SFL

Re: Stimmungsboykott des Leverkusenspiels

Beitrag von Bratfisch » Di 10. Apr 2018, 06:33

Guten Morgen,


gestern wurde so viel Porzellan zerschlagen das es schwer werden wird dies jemals zu kitten.
Mir ist im Moment absolut schleierhaft wie wir es schaffen wollen den Haussegen wieder gerade zu bekommen. Zu Hause würde ich sagen es wäre besser wenn jemand auszieht.


MFG

oligei
Beiträge: 242
Registriert: So 20. Aug 2017, 10:06

Re: Stimmungsboykott des Leverkusenspiels

Beitrag von oligei » Di 10. Apr 2018, 06:42


Gut. aus neutralen Foren, auch da schau ich nach:

1:1 kurz vor der Pause, ich bin wahrlich kein RB-Gegner, aber was ich nicht mehr ertrage
geschrieben von: Jürgen (Holzminden, 93 m) (IP-Adresse bekannt)
Datum: 09. April 2018 21:19

"......ist dieses permanent-eintönige "Auf geht's... schießt ein Tor für uns" - da ist ja sogar in der Allianz-Arena mehr Kreativität und Stimmung, und das will wahrlich was heißen.
Gibt's wirklich nur diesen einen öden Song?......"

Zu wenig, auch wenn es laut ist.

@michawhv:

Du müsstest mich von früher aus deinem Forum kennen. Vom Besagten Jürgen aus H halte ich wenig, ebenso das man als Unwissender die Begleitumstände nicht kennt und dann nur einseitig die Sache interpretiert.

Noch einmal - wir hatten zu diesem Spiel KEINEN ORGANISIERTEN, KOORDINIERTEN SUPPORT.
Eigentlich sollte still geblieben und unser Team nicht unterstützt werden. Das hat aber das weite Stadionrund nicht gewollt, während die Trommler-Ultras ihr eigenes Ding durchziehen.

Die RB- Fans haben sich heute gegenseitig boykottiert, über das ganze Spiel hinweg.
Außerdem bin ich ganz anderer Meinung, denn gerade i.d. 1. HZ war die Stimmung laut und Klasse mit Wechselgesang, Schlachtrufe und halt bekannten Liedern.

In Halbzeit 2 haben dann die 100 Ultras in der B-Blockmitte sich selbst inszeniert und selbst gefeiert, völlig losgelöst vom großen Rest des Fan-Blocks und des Stadions. Wenn schon das ganze Stadion diese Gruppierung ignoriert und übersingt/überstimmt mit einem anderen besseren Lied, dann sollte jedem klar sein, warum nicht alles auf Rosen gebettet ist.

Antworten