Stimmungsboykott des Leverkusenspiels

Alle Themen zur Saison 2017/2018
BMW-Bulle
Beiträge: 37
Registriert: So 8. Apr 2018, 10:44
x 5

Re: Stimmungsboykott des Leverkusenspiels

Beitrag von BMW-Bulle » Di 10. Apr 2018, 14:18

Die beiden hatten sich an der grossangelegten Störung mit beteiligt, basta !
DAS IST EIN NOGO !!!

Olovil
Beiträge: 301
Registriert: Mi 19. Feb 2014, 10:23

Re: Stimmungsboykott des Leverkusenspiels

Beitrag von Olovil » Di 10. Apr 2018, 14:25

BMW-Bulle hat geschrieben:Die beiden hatten sich an der grossangelegten Störung mit beteiligt, basta !
DAS IST EIN NOGO !!!
Vorsicht! Meinst du wirklich Sebastian und Tommes?

Benutzeravatar
mahe
Beiträge: 6153
Registriert: Fr 11. Mär 2011, 22:11
Mein Fanclub: SFL
Wohnort: RBA + Auswärtsäcker
x 106
x 175

Re: Stimmungsboykott des Leverkusenspiels

Beitrag von mahe » Di 10. Apr 2018, 14:26

kometa hat geschrieben:Denn aus Sicht der Boykott-Initiatoren hat man nichts falsch gemacht. Man hat zum Gespräch gebeten, diskutiert, abgestimmt und daraus eine vermeintliche Legitimation geholt
das diese aber durch täuschung zustande kam, sollte schon thematisiert werden. bei mindesten drei fanclubs haben einzelpersonen über die mitglieder bestimmt ohne, dass diese was zu melden hatten. ist doch klar, dass auch solche mitglieder dann angefressen sind, dass der name ihres fanclubs unter der verlautbarung stand.

von den bezifferten über 1.000 vetretenen fanclub-mitgliedern habe ich gestern nichts gesehen. imo wollte man da künstlich die zahl der beteiligten personen hoch treiben.
seit 27.09.2009
33 1.BL (17&16)
65 2.BL (33&32)
38 3L (19&19)
107 RL (49&41) + (10&7)
11 OL (1H) + (7&3)

05 CL (3&2)
09 dfb-pokal (6&3)
13 LP (3&10)

44 tests (33&11)

auswärts-km
15/17 14.530
10/15 22.729

oligei
Beiträge: 242
Registriert: So 20. Aug 2017, 10:06

Re: Stimmungsboykott des Leverkusenspiels

Beitrag von oligei » Di 10. Apr 2018, 14:37

Danke für den sehr guten Artikel der Schwabenballisten:

http://www.schwabenballisten.de/fussbal ... der-mitte/" onclick="window.open(this.href);return false;

Passt wie die Faust aufs Auge.

Benutzeravatar
kometa
Beiträge: 479
Registriert: Mo 14. Jul 2014, 17:36
x 11

Re: Stimmungsboykott des Leverkusenspiels

Beitrag von kometa » Di 10. Apr 2018, 14:56

mahe hat geschrieben:
kometa hat geschrieben:Denn aus Sicht der Boykott-Initiatoren hat man nichts falsch gemacht. Man hat zum Gespräch gebeten, diskutiert, abgestimmt und daraus eine vermeintliche Legitimation geholt
das diese aber durch täuschung zustande kam, sollte schon thematisiert werden. bei mindesten drei fanclubs haben einzelpersonen über die mitglieder bestimmt ohne, dass diese was zu melden hatten. ist doch klar, dass auch solche mitglieder dann angefressen sind, dass der name ihres fanclubs unter der verlautbarung stand.

von den bezifferten über 1.000 vetretenen fanclub-mitgliedern habe ich gestern nichts gesehen. imo wollte man da künstlich die zahl der beteiligten personen hoch treiben.
Kein Widerspruch meinerseits dazu. Ich wollte bloß versuchen, auch für die Position der Initatoren Argumente zu finden und nicht ausschließlich in das "die da sind total blöd" einstimmen. Auch wenn ich Aktion grundsätzlich nicht gut geheißen habe.

...aber ich boykottiere auf meinem Platz grundsätzlich sowieso immer! :D

Benutzeravatar
mahe
Beiträge: 6153
Registriert: Fr 11. Mär 2011, 22:11
Mein Fanclub: SFL
Wohnort: RBA + Auswärtsäcker
x 106
x 175

Re: Stimmungsboykott des Leverkusenspiels

Beitrag von mahe » Di 10. Apr 2018, 15:05

kometa hat geschrieben:Kein Widerspruch meinerseits dazu. Ich wollte bloß versuchen, auch für die Position der Initatoren Argumente zu finden und nicht ausschließlich in das "die da sind total blöd" einstimmen. Auch wenn ich Aktion grundsätzlich nicht gut geheißen habe.

...aber ich boykottiere auf meinem Platz grundsätzlich sowieso immer! :D
nicht dass es falsch verstanden wird, ich fand das treffen der initiatoren sehr angenehm, tolle diskussionskultur. so kann es gern immer laufen.

nicht schön ist, nachdem es rauskommt, dass einzelmeinungen als meinung von OFCs mit mehr als 100 mitgliedern verkauft wurden. auch die klaren absprachen für die abstimmung, dass der protest kreativ und ohne trillerpfeiffen, wie in frankfurt, über die bühne gehen sollte, waren akzeptabel. nur stelle ich da die bedingung, dass man sich daran halten muss.
seit 27.09.2009
33 1.BL (17&16)
65 2.BL (33&32)
38 3L (19&19)
107 RL (49&41) + (10&7)
11 OL (1H) + (7&3)

05 CL (3&2)
09 dfb-pokal (6&3)
13 LP (3&10)

44 tests (33&11)

auswärts-km
15/17 14.530
10/15 22.729

tortor_et
Beiträge: 1366
Registriert: So 4. Dez 2011, 14:22
x 31
x 25

Re: Stimmungsboykott des Leverkusenspiels

Beitrag von tortor_et » Di 10. Apr 2018, 15:26

Adamson hat geschrieben: Nein, Karline, der Anstoß hätte von uns kommen müssen.
Ja, Du hast Recht.
Aber ich war selbst so erschreckend wütend und unglaublich enttäuscht.
Über das aggressive anpfeifen des Blockes und den an Überheblichkeit nicht zu überbietenden Gesten vom Capopodest.
Ich habe mich über mich selbst gewundert. Es war sehr sehr schwer dann wieder in eine Einheit zu finden.

Ja wir haben alle verloren.
Es gibt jetzt ein Zeitfenster, daraus gestärkt hervorzugehen.
Es wird kurz sein und es Bedarf ganz sicher Geschick.

tortor_et
Beiträge: 1366
Registriert: So 4. Dez 2011, 14:22
x 31
x 25

Re: Stimmungsboykott des Leverkusenspiels

Beitrag von tortor_et » Di 10. Apr 2018, 15:31

Olovil hat geschrieben:
BMW-Bulle hat geschrieben:Die beiden hatten sich an der grossangelegten Störung mit beteiligt, basta !
DAS IST EIN NOGO !!!
Vorsicht! Meinst du wirklich Sebastian und Tommes?
Nein. Kann er nicht.
Tommes war gar nicht da. Sebastian kam später.
Es war aber ein "PlatzHirsch12" auf dem CapoPodest (warum eigentlich) der sich überhaupt nicht im Griff hatte. Lutschte genüsslich seinen Mittelfinger und amüsierte sich prächtig, wenn der Sektor die Synchronität verlor.
Der Wechselgesang hat sie erstarren lassen. Das war gut zu sehen.

Benutzeravatar
Jupp
Moderator
Beiträge: 16803
Registriert: Di 25. Aug 2009, 16:41
x 233
x 657

Re: Stimmungsboykott des Leverkusenspiels

Beitrag von Jupp » Di 10. Apr 2018, 15:57

Artikel bei RB-Live zum Ablauf des gestrigen Abends:
Fan-Protokoll: Wie der Leipziger Montagsprotest eskalierte

Verlierer war beim 1:4 (1:1) nicht nur das Team von RB Leipzig, sondern auch die Fanszene von Rasenballsport. Das Protokoll einer verunglückten Protestaktion, die zum Bumerang wurde.
https://rblive.de/2018/04/10/rb-leipzig ... gsboykott/" onclick="window.open(this.href);return false;
RB-Fans.de Facebook: http://www.facebook.com/rbfans.le
RB-Fans.de Twitter: http://twitter.com/rb_fans
RB-Fans.de Instagram: https://instagram.com/rb_fans_de/

TeQuillaaaA
Beiträge: 2905
Registriert: So 16. Mai 2010, 21:43
Wohnort: Leipzig
x 15
Kontaktdaten:

Re: Stimmungsboykott des Leverkusenspiels

Beitrag von TeQuillaaaA » Di 10. Apr 2018, 16:02

Jupp hat geschrieben:Artikel bei RB-Live zum Ablauf des gestrigen Abends:
Fan-Protokoll: Wie der Leipziger Montagsprotest eskalierte

Verlierer war beim 1:4 (1:1) nicht nur das Team von RB Leipzig, sondern auch die Fanszene von Rasenballsport. Das Protokoll einer verunglückten Protestaktion, die zum Bumerang wurde.
https://rblive.de/2018/04/10/rb-leipzig ... gsboykott/" onclick="window.open(this.href);return false;
War ja klar, dass es bei dem ansprochenen Clientel in der Kurve irgendwann mal kracht (leider). Wenn hier seitens des Vereins nichts unternommen wird, kann das böse Züge nehmen. :-(

Antworten