Stimmungsboykott des Leverkusenspiels

Alle Themen zur Saison 2017/2018
Antworten
tortor_et
Beiträge: 1340
Registriert: So 4. Dez 2011, 14:22
x 10
x 8

Re: Stimmungsboykott des Leverkusenspiels

Beitrag von tortor_et » Do 19. Apr 2018, 13:59

Besonders diesen Abschnitt finde ich gut:

Der Fanverband und die rasenballisten möchten hier eine Vorbildfunktion für alle Fangruppen einnehmen und in Zukunft einen gemeinsamen Weg gehen.

Benutzeravatar
RaBaSpo
Beiträge: 1098
Registriert: So 16. Jun 2013, 14:44
Mein Fanclub: Bleibt geheim
x 17

Re: Stimmungsboykott des Leverkusenspiels

Beitrag von RaBaSpo » Do 19. Apr 2018, 14:03

Woher soll auf einmal so eine Vorbildfunktion kommen?
Ich habs schon oft gesagt, aber der Vorfall gegen Leverkusen hat mich persönlich sehr sehr misstrauisch gegenüber diesen Gruppen gemacht. Und das wird sich so schnell auch nicht wieder ändern.
Fragt sich auch, wie die Definition Fanszene auszulegen ist. Definieren sich weiterhin die am Boykott beteiligten Gruppen als Fanszene oder wird endlich mal ein Dialog mit allen OFC, die in Sektor B vertreten sind angestrebt? Das mal zu erfahren wäre sehr interessant.
RB-Fan seit 2011
Seit 2014 in Sektor B, Block 28 - bei fast jedem Heimspiel

Bilanz seit 2010
96 Heimspiele:
55 Siege,
20 Unentschieden,
21 Niederlagen


Vorwärts Rasenball!
Gegen Gewalt in Fußballstadien! Videoassistent abschaffen!

Benutzeravatar
Sachsenpower45
Beiträge: 97
Registriert: Di 6. Aug 2013, 09:17
x 1

Re: Stimmungsboykott des Leverkusenspiels

Beitrag von Sachsenpower45 » Do 19. Apr 2018, 14:30

tortor_et hat geschrieben:Gemeinsame Erklärung Fanverband / Rasenballisten
(Facebook)

Liebe RBL-Fans,

noch vier wichtige Spiele stehen vor uns. Nicht nur die Mannschaft wird Vollgas geben müssen, sondern auch wir als Fans müssen unsere volle Unterstützung zeigen. Das erreichen wir nur zusammen! Mit Blick auf die Zukunft und diese schwere Aufgabe, wollen wir euch jedoch noch im Vorfeld folgendes mitteilen:

Wie ihr alle wisst, kam es beim Heimspiel gegen Bayer 04 Leverkusen zu unschönen Szenen, welche die Fanszene von RB Leipzig in ihrem Kern getroffen hat. Bereits letzte und diese Woche fanden daher im Nachgang hierzu diverse Gespräche mit allen Beteiligten statt.

Hier müssen und mussten sich alle Beteiligten eigene Fehler eingestehen. Der respektvolle Umgang untereinander, was unsere Fanszene so auszeichnet und stark macht, hat in vielen Teilen der Kurve gefehlt.

Der Fanverband und die rasenballisten möchten hier eine Vorbildfunktion für alle Fangruppen einnehmen und in Zukunft einen gemeinsamen Weg gehen. Ebenso hoffen wir, dass jeder einzelne seine Rolle, an besagtem Montag, hinterfragt und sich beteiligte Fangruppen vor der internen Aufarbeitung nicht scheuen.

Der Fanverband und die Fanszene Sektor B werden gemeinsam an Lösungen für die Zukunft arbeiten. Unser Ziel ist es dabei, Vorhaben und Aktionen, die die gesamte Fankurve betreffen, transparenter zu kommunizieren und zu gestalten. Kurzfristig können wir hier schon mitteilen, dass wir gemeinsam in der Sommerpause eine Fanversammlung für alle Fans veranstalten werden. Langfristig wollen wir unsere Zusammenarbeit für alle verbessern und verlässliche Strukturen schaffen.

Für uns alle, den Verein, die Stadt - gemeinsam für heute, morgen und in Zukunft!
Vorwärts Rasenball!
Fanverband Leipzig e.V.
rasenballisten e.V./Fanszene Sektor B"

https://www.facebook.com/search/top/?q= ... ipzig%20ev" onclick="window.open(this.href);return false;
Löst euch auf,das wäre für die Zukunft ein Lösungsansatu

Gesendet von meinem SM-N9005 mit Tapatalk

Fairplay5
Beiträge: 150
Registriert: Mo 5. Dez 2016, 15:57
x 2

Re: Stimmungsboykott des Leverkusenspiels

Beitrag von Fairplay5 » Do 19. Apr 2018, 14:36

Eins von vielen Foristen so als Ultra-Sing-Sang verschriene Lied "Vom SSV sind..." ist eigentlich ein toller Titel. Man müsste sich allerdings mal die Mühe machen und den Text im gesamten B-Block verteilen. Wenn dann 6000 Leute einstimmen würden, wäre es auch kein Sing-Sang mehr...Aber dazu bräuchte es etwas Kommunikation...So ist es mit vielem: Eine bunte Kurve bedeutet Arbeit, Kommunikation und Toleranz. Hoffentlich ist das noch möglich...

Benutzeravatar
Der_wahre_Fan
Beiträge: 164
Registriert: Fr 28. Apr 2017, 11:15
Mein Fanclub: L.E.Bulls

Re: Stimmungsboykott des Leverkusenspiels

Beitrag von Der_wahre_Fan » Do 19. Apr 2018, 14:39

schecki72 hat geschrieben:Ich lese hier immer nur Stimmung,Stimmung und Boykott.
Das Problem ist doch wir haben in der Mitte der Kurve Leute stehen, in deren Ansicht wir keine wahren Fans sind, sondern Kommerzler. Leute die bei der Aufstellung unseres Teams pfeiffen , die jubeln und abklatschen wenn der Gegner hier Tore schiesst und sich feiern wenn andere Teams gewinnen.Leute die schon bei unserer (nicht der von Krumbiegel) Fanhymne ständig nicht mitsingen und diese Woche für Woche boykottieren.
UND DIESEN LEUTEN SAGT IHR MUND ABWISCHEN WEITER SO !!!!!!!
Ich nicht, Ich will Sie da weg haben ,WEIL SIE KEINE FANS sind sondern SELBSTDARSTELLER und da nehme ich diesen Tommesfox nicht mit aus. Denn wer Mir in Porto arrogant ins Gesicht sagt WEISST DU NICHT WER ICH BIN, und sich dann mit seiner Horde Kinder vordrängelt der hat schon jeglich Realität verloren und lebt in einer eigenen Welt.
So sehe Ich das .
Nicht Ich oder Wir haben die Kurve gespalten sondern SIE!!!!
Das ist typisch für unsere Gesellschaft. Immer sind die anderen schuld, nur ich nicht. Wahrscheinlich bist du einer der am liebsten im Stadion bei jedem Besuch noch Popcorn und Cola dazubekommen will. Boar, kotzt mich sowas an. Ehrlich. Und das allerschlimmste ist, dass du dich so hinstellst, als wärst du der Nabel der Fanwelt. Du bist besser, als die, die da im Fanblock sind. Na komm, stell dich aufs Capopodest, wenn du es besser kannst. Ich wette, du hältst nicht mal ein Spiel da oben aus.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
#nokamplnoparty
#whatalookman

Benutzeravatar
schmidder
Beiträge: 1997
Registriert: So 23. Nov 2014, 18:43
x 3

Re: Stimmungsboykott des Leverkusenspiels

Beitrag von schmidder » Do 19. Apr 2018, 15:05

RaBaSpo hat geschrieben:Ganz ehrlich, mir fällt es wirklich verdammt schwer nach den Vorfällen gegen Leverkusen bis zum Saisonende Normalität walten zu lassen. Die Kurve eine Einheit? Das wurde seit Saisonbeginn systematisch kaputt gemacht. Und die scheinheiligen Erklärungen was die Konsensfindung seitens Rasenballisten und Fanverband angeht, kann ich langsam auch nicht mehr ertragen. Es MUSS ein Neuanfang her, ohne Wenn und aber!

Sorry Leute, ich spiele zwar manchmal Friedensengel, aber hier kann ich keinen auf gute Laune-Onkel machen. Es wurde so dermaßen viel Porzellan zerschlagen, dass ich einen geordneten Support, der die ganze Kurve mitzieht für Sonnabend einfach nicht als möglich erachte.
Irgendwann ist auch mal gut, der einzige der hier Porzellan zerschlagen will, bist aktuell du selbst.

"Seit Saisonbeginn systematisch kaputt gemacht wurden" :roll: kannst du so eine Aussage überhaupt begründen?
So lange besser möglich ist, ist gut nicht genug

Karline
Beiträge: 1783
Registriert: So 22. Jan 2017, 12:30
x 26

Re: Stimmungsboykott des Leverkusenspiels

Beitrag von Karline » Do 19. Apr 2018, 16:09

@tortor
Ja, das ist auch mein Favorit.

Keine Ahnung wer schon wieder Fanszene Block-B sein soll. Die kleinen Bubies?

Schon komisch, dass hier im Forum niemand von den Treffen ALLER Beteiligten berichtet. Kommen hier doch Mitglieder verschiedener Fanclubs sowie unorganisierte Fans und Stadionbesucher zusammen.
Und nichts sickert durch?

Benutzeravatar
FaulerZauber
Beiträge: 679
Registriert: Mo 23. Jun 2014, 20:32
Mein Fanclub: Schwabenballisten
x 22

Re: Stimmungsboykott des Leverkusenspiels

Beitrag von FaulerZauber » Do 19. Apr 2018, 16:15

Karline hat geschrieben:@tortor
Ja, das ist auch mein Favorit.

Keine Ahnung wer schon wieder Fanszene Block-B sein soll. Die kleinen Bubies?

Schon komisch, dass hier im Forum niemand von den Treffen ALLER Beteiligten berichtet. Kommen hier doch Mitglieder verschiedener Fanclubs sowie unorganisierte Fans und Stadionbesucher zusammen.
Und nichts sickert durch?
Das ist dann eher ein gutes Zeichen. Klar gehen alle Beteiligten mit unterschiedlichen Vorstellungen in die Gespräche rein. Wichtig ist doch das Signal, dass man miteinander reden kann und etwas verbessern will. Mit dem Signal des gemeinsamen Ziels geht man nach draußen. Warum sollte man das durch Partikularaussagen verwässern.

Letztendlich ist das ein guter Weg, wenn man 1.) in engem Kontakt bleibt und 2.) für die Zukunft Dinge besser bespricht. Wir sollten uns alle an den Ergebnissen messen lassen.
What part of our history ist reinvented and under rug swept?
What part of your memory is selective and tends to forget? (A. Morissette)

Benutzeravatar
The-Last-ReBeL
Beiträge: 2501
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 09:59
x 115
x 78

Re: Stimmungsboykott des Leverkusenspiels

Beitrag von The-Last-ReBeL » Do 19. Apr 2018, 17:15

und wenn sie nicht gestorben sind, dann diskutieren....labern sie noch heute.
Herrlich wie die ganze Gesellschaft, ein Debattierclub allererster Güte.
Der Bundestag ist ein kleines Licht dagegen.

Es sind nur noch 2 Heimspiele :!:
also fix Arbeitskreis bilden :!: Teambuliding, Clipboards beschmieren, Händchen halten zum Ringelpietz aufrufen.

Ich hatte seitens des Vereins mal eine Stellungnahme oder Maßnahme erwartet ähnlich wie gegen die Fischerhüte die sich nicht zu benehmen wussten.

Außerdem frage ich mich immer wieder warum 1000 sende Stellungnahmen über solche dubiosen Medien wie Facebook verbreitet werden.
Auf solchen Plattformen dürfen sich gern diese Arte von Ultras suhlen, aber nicht erwarten das man dort liest wo die Bühne der Selbsdarstellung am gigantischten erscheint.

Ja und wenn sie nicht gestorben sind so labern sie noch heute.
https://www.youtube.com/watch?v=x-D33GlUfyw

„Wenn du laufen willst dann lauf eine Meile. Willst du aber ein neues Leben, dann lauf Marathon.“ Emil Zàtopek

Benutzeravatar
Sachsenpower45
Beiträge: 97
Registriert: Di 6. Aug 2013, 09:17
x 1

Re: Stimmungsboykott des Leverkusenspiels

Beitrag von Sachsenpower45 » Do 19. Apr 2018, 17:16

schmidder hat geschrieben:
RaBaSpo hat geschrieben:Ganz ehrlich, mir fällt es wirklich verdammt schwer nach den Vorfällen gegen Leverkusen bis zum Saisonende Normalität walten zu lassen. Die Kurve eine Einheit? Das wurde seit Saisonbeginn systematisch kaputt gemacht. Und die scheinheiligen Erklärungen was die Konsensfindung seitens Rasenballisten und Fanverband angeht, kann ich langsam auch nicht mehr ertragen. Es MUSS ein Neuanfang her, ohne Wenn und aber!

Sorry Leute, ich spiele zwar manchmal Friedensengel, aber hier kann ich keinen auf gute Laune-Onkel machen. Es wurde so dermaßen viel Porzellan zerschlagen, dass ich einen geordneten Support, der die ganze Kurve mitzieht für Sonnabend einfach nicht als möglich erachte.
Irgendwann ist auch mal gut, der einzige der hier Porzellan zerschlagen will, bist aktuell du selbst.

"Seit Saisonbeginn systematisch kaputt gemacht wurden" :roll: kannst du so eine Aussage überhaupt begründen?
Schmidder, su bist derjenige der Ursache und Wirkung verwechselt! Warum wird denn hier so kontrovers diskutiert. Der Auslöser war das LEV Spiel und dieser irrwitzige Boykott. Und das der schwarze Mob noch eigene Fans malträtiert! Das hat das Fass zum überlaufen gebracht .Und nun sollen sich alle wieder lieb haben.Löst du Probleme im normalen Leben auch so?Glaubst du,daß alle das mitmachen? Sei einmal ehrlich zu dir selbst, dann kann deine Antwort niemals ja lauten. Am Ende ist mir auch egal,wie du das siehst. Ich schließe mich den Forderungen der Schwabenballisten an. Nur so kann diese Kurve wieder eins werden.

Gesendet von meinem SM-N9005 mit Tapatalk

Antworten