Stimmungsboykott des Leverkusenspiels

Alle Themen zur Saison 2017/2018
Benutzeravatar
Allgäuer
Beiträge: 307
Registriert: Mo 26. Jan 2015, 20:55

Stimmungsboykott des Leverkusenspiels

Beitrag von Allgäuer » Do 19. Apr 2018, 17:38

Diese Gemeinsame Erklärung ist der totale Hohn. Genau die, die für die Eskalation verantwortlich waren, wollen nun die Vorbildfunktion einnehmen...
Selten so gelacht. Ehrlich gesagt hätte ich von diesem etwa 200 Mann starken schwarzen Block erwartet, sich selbst zu reflektieren und für den Rest der Saison die Konsequenzen aus ihrem schäbigen Verhalten zu ziehen. Ich hätte erwartet, dass sie die beiden letzten Heimspiele einfach fern bleiben oder sich einfach nur im Hintergrund zurückhalten. Man hätte die Sommerpause nutzen können, um die Vorkommnisse aufzuarbeiten und die Spaltung in konstruktiven Gesprächen zu beseitigen.
Dies wäre in meinen Augen angemessen gewesen und hätte zur Entspannung beigetragen. Aber nein, man will weiter bestimmen und die Richtung vorgeben. Dies wird leider nicht zur Entspannung beitragen...
Ich habe gerade ein DejaVu... FC Sachsen vs Diablos

Benutzeravatar
RaBaSpo
Beiträge: 1172
Registriert: So 16. Jun 2013, 14:44
Mein Fanclub: Bleibt geheim
x 38

Re: Stimmungsboykott des Leverkusenspiels

Beitrag von RaBaSpo » Do 19. Apr 2018, 19:20

Allgäuer hat geschrieben:Diese Gemeinsame Erklärung ist der totale Hohn. Genau die, die für die Eskalation verantwortlich waren, wollen nun die Vorbildfunktion einnehmen...
Selten so gelacht. Ehrlich gesagt hätte ich von diesem etwa 200 Mann starken schwarzen Block erwartet, sich selbst zu reflektieren und für den Rest der Saison die Konsequenzen aus ihrem schäbigen Verhalten zu ziehen. Ich hätte erwartet, dass sie die beiden letzten Heimspiele einfach fern bleiben oder sich einfach nur im Hintergrund zurückhalten. Man hätte die Sommerpause nutzen können, um die Vorkommnisse aufzuarbeiten und die Spaltung in konstruktiven Gesprächen zu beseitigen.
Dies wäre in meinen Augen angemessen gewesen und hätte zur Entspannung beigetragen. Aber nein, man will weiter bestimmen und die Richtung vorgeben. Dies wird leider nicht zur Entspannung beitragen...
Ich habe gerade ein DejaVu... FC Sachsen vs Diablos

:clap2: Bis auf den Teil mit dem FCS, den ich mangels Kenntnis nicht beurteilen kann, stimme ich dir vollkommen zu.
Bis auf weiteres abwesend.

Fanblock-Gänger
Beiträge: 12086
Registriert: Do 14. Jul 2011, 13:24
x 33

Re: Stimmungsboykott des Leverkusenspiels

Beitrag von Fanblock-Gänger » Do 19. Apr 2018, 20:08

schmidder hat geschrieben: Zu 1. Wie stellst du dir das vor? Singen wir dann jedes Lied 4x pro Halbzeit, supporten wir teilweise minutenlang gar nicht oder brauchen wir 10 neue Gesänge (die zu integrieren meist schief geht und sich viele beschweren dass sie das nicht kennen)?

Zu 2. Was genau sind jetzt diese ominösen Privatpartys? Ja es gibt 1-2 Lieder da macht kaum einer mit, nur das sind in Summe vielleicht 5min pro Spiel... Und die killen jetzt den 90min Support (und das scheinbar teilweise im voraus)? Streichen wir diese Lieder wird alles besser? Dann sind wir übrigens auch wieder bei Frage/Problem 1.
Du brauchst gar nicht so komisch zu fragen. Du tust so, als ob es die Privatparties geben MUSS, weil sonst nix zum Singen da ist.
Nein, die muss es nicht geben. Ja, man kann gern auch mal was wiederholen. Oder länger machen - Wechselgesang bspw. länger als sonst. Vor allem wenn man merkt, dass das Stadion mitzieht.

Es gab mE kein Spiel in dieser Saison, in der es keine Privatparties gab. Selbst bei super Stimmung. Ich schrieb auch mal: Tolle Stimmung insgesamt, aber die obligatorischen 5 Minuten Privatparty müssen wohl sein.

Also bitte schmidder tu nicht so als ob du
a) nicht wüsstest, was mit Privatparties gemeint ist
b) als ob sie unverzichtbar wären
c) Sein oder Nichtsein der Privatparties gleich setzt mit: Ganzer Block macht sonst mit.

Ja, es kommt oft vor, dass nach stimmungsvollen Minuten stimmungsarme Minuten Dank Privatparty kommen.
So zum Beispiel beim Marseille-Spiel in den letzten Minuten. Da, wo es ankommt, ca. 83./ 85. Minute ist Privatparty, obwohl es um die Wurst geht. Kaum ist die zu Ende und wird endlich wieder was Ordentliches und Peitschendes angestimmt - ist das ganze Stadion wieder da.

Ja, es kommt hin und wieder vor, dass egal ist, was unten angestimmt wird, Stimmung ist eh schlecht, weil wegen anderer Publikumszusammensetzung, schlechtem Spiel ... pieh pah poh.

Und Wiederholungen sind ja nun nicht schlimm. Keiner verlangt, dass wir 90 Minuten keine Wiederholung haben. Und: Bei anderen Vereinen habe ich den Eindruck, dass 90 Minuten lang nur 4-5 Lieder gebrummt/ gegröhlt werden.

Was die Anzahl der Lieder, den Duktus der Lieder angeht, brauchen wir uns nicht zu verstecken. Und wir haben die Privatparties früher nicht gebraucht, weil wir auch ohne dumpfen Hintergrundgedöns 90 Minuten voll bekommen haben.

Noch mal @ schmidder: Privatparties sind kein MUSS, sie sind auch nicht nötig, um 90 Minuten lang Dauerbeschallung erfüllen zu können/müssen.

Oder warst du in der 3. Liga noch nicht dabei?

Zum Thema FV/Rasenballisten:
Nun denn, Vorbildfunktion. Mal vom "Black Monday" abgesehen ist das schon n Brüller.

Benutzeravatar
meinemeinung
Beiträge: 221
Registriert: Do 13. Apr 2017, 09:45
Wohnort: Südhessen
x 48
x 6

Re: Stimmungsboykott des Leverkusenspiels

Beitrag von meinemeinung » Do 19. Apr 2018, 23:02

Da die Liedauswahl mit ein entscheidenter Grund für die mäßige Stimmung bei uns im Stadion ist, wäre es da nicht angebracht mal über einzelne Songs abzustimmen, ob sie im Repertoire bleiben oder besser auf ewig verbannt werden sollten ?
Zugleich zeigt sich auch die Kompromiss, Kooperations und Versöhnungsbereitschaft der einzelnen Protagonisten und deren Fähigkeit und Eignung tatsächlich als Vorbild 8-) fungieren zu können, wie sie voller Inbrunst in ihrer Erklärung verlauten lassen. da empfiehlt sich doch der Bock selbst zum Gärtner :rofl:

ich persönlich bevorzuge ja eher oldschooltitel (natürlich von Chemie übernommen) ........ wie
... Rasenballspoooort ooleee, ooleee ooleee / oder
... ooleeee ooleee oolee oolee __ Rasenbaallspoort oolee / oder
... schalalaalalalalaa-schalalaalalalalaa __ schalalaalalalalaa__Raasenbaallsport Leeiipzig /
:schal: ....... sind einfach und knackig und bei der Mehrheit unserer überwiegend älteren Zuschauer in A C und D beliebt und geläufig.
Gesänge im Siegestaumel wären ---->
... soo ein Taaag , soo wuunderschön wie heute .......... / oder
... ooooohh wie ist das schöön _ ooooohh wie ist das schöön .......... soo ein Tag der dürfte niee vergeehhn, soo sschöön, soo sschöön. :bsgbeer: :schal: .... allerdings nur bei entsprechenden Spielstand ;)

hust hust
aber darüber wollt ich eigentlich gar nicht voten sondern über unsere RB-Lieder von denen die Mehrzahl recht gut ist bis auf einige Ausnahmen, die aber für die meisten Fans viel zu oft, und dadurch fast schon provokant wirken, vorgetragen werden :no:

uuupps .... jetzt bin ich aber vom Thema abgekommen :rock: :rbflag:

Benutzeravatar
RotorBrowser
Beiträge: 1549
Registriert: So 23. Nov 2014, 19:50
x 29

Re: Stimmungsboykott des Leverkusenspiels

Beitrag von RotorBrowser » Do 19. Apr 2018, 23:07

@meinemeinung
.......kein Bier mehr heute.

Benutzeravatar
meinemeinung
Beiträge: 221
Registriert: Do 13. Apr 2017, 09:45
Wohnort: Südhessen
x 48
x 6

Re: Stimmungsboykott des Leverkusenspiels

Beitrag von meinemeinung » Do 19. Apr 2018, 23:15

RotorBrowser hat geschrieben:@meinemeinung
.......kein Bier mehr heute.

schalalaalalalalaa :bsgbeer: .......... wie meinen :?: ..... ;)

schecki72
Beiträge: 54
Registriert: So 7. Dez 2014, 17:16
x 1

Re: Stimmungsboykott des Leverkusenspiels

Beitrag von schecki72 » Do 19. Apr 2018, 23:49

Der_wahre_Fan hat geschrieben:
schecki72 hat geschrieben:Ich lese hier immer nur Stimmung,Stimmung und Boykott.
Das Problem ist doch wir haben in der Mitte der Kurve Leute stehen, in deren Ansicht wir keine wahren Fans sind, sondern Kommerzler. Leute die bei der Aufstellung unseres Teams pfeiffen , die jubeln und abklatschen wenn der Gegner hier Tore schiesst und sich feiern wenn andere Teams gewinnen.Leute die schon bei unserer (nicht der von Krumbiegel) Fanhymne ständig nicht mitsingen und diese Woche für Woche boykottieren.
UND DIESEN LEUTEN SAGT IHR MUND ABWISCHEN WEITER SO !!!!!!!
Ich nicht, Ich will Sie da weg haben ,WEIL SIE KEINE FANS sind sondern SELBSTDARSTELLER und da nehme ich diesen Tommesfox nicht mit aus. Denn wer Mir in Porto arrogant ins Gesicht sagt WEISST DU NICHT WER ICH BIN, und sich dann mit seiner Horde Kinder vordrängelt der hat schon jeglich Realität verloren und lebt in einer eigenen Welt.
So sehe Ich das .
Nicht Ich oder Wir haben die Kurve gespalten sondern SIE!!!!
Das ist typisch für unsere Gesellschaft. Immer sind die anderen schuld, nur ich nicht. Wahrscheinlich bist du einer der am liebsten im Stadion bei jedem Besuch noch Popcorn und Cola dazubekommen will. Boar, kotzt mich sowas an. Ehrlich. Und das allerschlimmste ist, dass du dich so hinstellst, als wärst du der Nabel der Fanwelt. Du bist besser, als die, die da im Fanblock sind. Na komm, stell dich aufs Capopodest, wenn du es besser kannst. Ich wette, du hältst nicht mal ein Spiel da oben aus.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Es ist schon scheisse wenn man geschriebenes nicht intelligent verarbeiten kann. ZU DIR FÄLLT MIR NIX EIN.
Übrigens sitze ich nicht bei POPKORN du Nase ich stehe im Sektor B Block 31.
Kannst mich gerne besuchen kommen am besten du stellst dich in den Gang und rufst ganz laut meinen Namen. Und dann erkläre ich es dir persönlich was und wie ich es meine oh du einziger WAHRER FAN. Gott sei dank gibt es dich ,ohne dich hätten Wir ja nur Konsumenten. und nun schleich dich zu deinen schwarzen Kindern.

Rind
Beiträge: 337
Registriert: Mi 9. Nov 2016, 12:37
x 8
x 18

Re: Stimmungsboykott des Leverkusenspiels

Beitrag von Rind » Fr 20. Apr 2018, 01:04

schecki72 hat geschrieben:
Der_wahre_Fan hat geschrieben:
schecki72 hat geschrieben:Ich lese hier immer nur Stimmung,Stimmung und Boykott.
Das Problem ist doch wir haben in der Mitte der Kurve Leute stehen, in deren Ansicht wir keine wahren Fans sind, sondern Kommerzler. Leute die bei der Aufstellung unseres Teams pfeiffen , die jubeln und abklatschen wenn der Gegner hier Tore schiesst und sich feiern wenn andere Teams gewinnen.Leute die schon bei unserer (nicht der von Krumbiegel) Fanhymne ständig nicht mitsingen und diese Woche für Woche boykottieren.
UND DIESEN LEUTEN SAGT IHR MUND ABWISCHEN WEITER SO !!!!!!!
Ich nicht, Ich will Sie da weg haben ,WEIL SIE KEINE FANS sind sondern SELBSTDARSTELLER und da nehme ich diesen Tommesfox nicht mit aus. Denn wer Mir in Porto arrogant ins Gesicht sagt WEISST DU NICHT WER ICH BIN, und sich dann mit seiner Horde Kinder vordrängelt der hat schon jeglich Realität verloren und lebt in einer eigenen Welt.
So sehe Ich das .
Nicht Ich oder Wir haben die Kurve gespalten sondern SIE!!!!
Das ist typisch für unsere Gesellschaft. Immer sind die anderen schuld, nur ich nicht. Wahrscheinlich bist du einer der am liebsten im Stadion bei jedem Besuch noch Popcorn und Cola dazubekommen will. Boar, kotzt mich sowas an. Ehrlich. Und das allerschlimmste ist, dass du dich so hinstellst, als wärst du der Nabel der Fanwelt. Du bist besser, als die, die da im Fanblock sind. Na komm, stell dich aufs Capopodest, wenn du es besser kannst. Ich wette, du hältst nicht mal ein Spiel da oben aus.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Es ist schon scheisse wenn man geschriebenes nicht intelligent verarbeiten kann. ZU DIR FÄLLT MIR NIX EIN.
Übrigens sitze ich nicht bei POPKORN du Nase ich stehe im Sektor B Block 31.
Kannst mich gerne besuchen kommen am besten du stellst dich in den Gang und rufst ganz laut meinen Namen. Und dann erkläre ich es dir persönlich was und wie ich es meine oh du einziger WAHRER FAN. Gott sei dank gibt es dich ,ohne dich hätten Wir ja nur Konsumenten. und nun schleich dich zu deinen schwarzen Kindern.
Auf jeden Fall mehr Fan als jemand mit Anmeldegrund "weil ich 1. Bundesliga sehen will" ;)

Benutzeravatar
Rumpelstilzchen
Administrator
Beiträge: 22270
Registriert: Fr 23. Okt 2009, 12:03
Wohnort: Leipzig
x 10
x 98

Re: Stimmungsboykott des Leverkusenspiels

Beitrag von Rumpelstilzchen » Fr 20. Apr 2018, 02:22

Vielleicht mal weniger persönliche unter der Gürtellinie Nettigkeiten (inklusive latenter Gewaltschwingungen), CAPS und Ausrufezeichen und mehr am Thema?

Mal eine provokante Frage. Im Hinblick auf das propagierte Ziel, die Unterstützung der Mannschaft (nicht vergessen, das war ja auch der Kern der Kritik am Boykott), was ist die Alternative zum Zusammenraufen fürs Team in den letzten vier Spielen?

Natürlich müssen den Worten auch Taten folgen, aber die Fanversammlung für alle ist ja schon angekündigt, Fanverband und Rasenballisten reden miteinander. Viel mehr ist in Anbetracht der Größe des Risses auch in der Kürze der Zeit nicht möglich. (Mal abgesehen von absolut abwegigen: Treibt sie aus dem Stadion Forderungen)

Was ich hier in dieser Diskussion vermisse sind übrigens Leute wie RB-Junky, der am 9. nachmittags noch alles hier sehr amüsant fand (in seiner gewohnt umgänglichen und überhaupt nicht arroganten Art) und seitdem nicht mehr gesehen ward. Aber gut, vielleicht arbeitet er ja noch auf...

Ich denke gegen Hoffenheim sind nun andere gefordert, zu zeigen, dass es ihnen in erster Linie um das Team geht und nicht um persönliche Befindlichkeiten. Was eben nicht heißen soll, dass es um diese nicht mehr gehen soll, aber am Samstag sind andere Dinge nunmal wichtiger.
Bild

Fanblock-Gänger
Beiträge: 12086
Registriert: Do 14. Jul 2011, 13:24
x 33

Re: Stimmungsboykott des Leverkusenspiels

Beitrag von Fanblock-Gänger » Fr 20. Apr 2018, 05:43

@ rumpel: :thumb:

Antworten