34.Spieltag: 10000 Leipziger in Berlin, 12.05.18, 15:30

Alle Themen zur Saison 2017/2018
Benutzeravatar
Peppermint Pig
Beiträge: 3121
Registriert: Mo 3. Okt 2011, 18:19
x 62
x 16

Re: 34.Spieltag: 10000 Leipziger in Berlin, 12.05.18, 15:30

Beitrag von Peppermint Pig » So 13. Mai 2018, 13:53

EisenerBulle hat geschrieben:Für mich ist das halt immer so typisch deutsche Mentalität. Immer erst das negative rauspicken....
Ich habe dieses Jahr bei Liverpools CL-Erfolgen ab und zu in ein Liverpoolforum geschaut. Und war überrascht über die viele Kritik.
Rasenballsportgemeinschaft Red Bull Leipzig---①①⓪⓪⓪⓪⓪⓪⓪⓪⓪⓪⓪⓪⓪⓪-------------------------Bild---Bild---Bild

hendrik
Beiträge: 1173
Registriert: Do 25. Dez 2014, 21:14
x 17

Re: 34.Spieltag: 10000 Leipziger in Berlin, 12.05.18, 15:30

Beitrag von hendrik » So 13. Mai 2018, 13:58

Trotzdem ist auch der Trostpreis EL ja nicht schlecht und ich freue mich darauf.
Leider ist ja nun eine sehr lange Pause, grade wo es wieder richtig rund ging.[/quote]

Ich sehe das nicht als Trostpreis.
Mit einem Altersdurchschnitt von 22,2 Jahre ( Saisonrekord aller Klubs ) haben wir abgezockte Profis wie Kalou und Ibisevic ( bis auf diese beiden Torszenen ) Kaltgestellt. Nachdem Davie immer noch wie ein Angepisster zum Thema RB reagiert, habe ich mich besonders über seine Nichtleistung gefreut.
Eine Saison mit 3 Phasen : AUF - AB - AUF. Aber beim " AB " darf man nicht die tollen Spiele in CL und EL vergessen.
Für mich gab es gestern nur ein Manko - Ich konnte nicht dabei sein bei den 9.000 ?? Berlinfahrern. Ansonsten ein Offensivspektakel vom feinsten.
Habt Ihr Emil vermisst - ich nicht. Vor allem hatten wir mit Kampl ( neben Kaiser in den paar Spielen davor ) wieder einen der bei Ecken für Gefahr gesorgt hat.
So nun gehts mit meinem Sohn zum Fanfest und dann zu Domme and friends.

DANKE FÜR EINE ERLEBNISREICHE SAISON !!!

Benutzeravatar
EisenerBulle
Beiträge: 10026
Registriert: Di 24. Feb 2015, 17:08
Wohnort: Leipzig
x 161
x 63

Re: 34.Spieltag: 10000 Leipziger in Berlin, 12.05.18, 15:30

Beitrag von EisenerBulle » So 13. Mai 2018, 14:06

Tag Eins hat geschrieben:Ja, es war ein perfekter Tag gestern in Berlin. Tolles Stadion, tolles Wetter, tolles Spiel mit dem richtigen Ergebnis.
Besser ging's gestern nicht :schal:

Aber der letzte Rebell hat auch recht. Wenn man besser werden will, muss man sich trotz allem den kritischen Blick bewahren.
Natürlich! Hab auch nichts anderes behauptet aber doch nicht gleich 10 Sekunden (ok, übertrieben :mrgreen: ) nach so einem Spiel wie gestern. Habe einfach die Vermutung das dem einen oder anderen das sogenannte postitive Gefühl, sich einfach nur zu freuen hier völlig abgeht. Schade eigentlich, wir bewegen uns immer mehr zu diesen Traditionsfans hin. Und wir spielen nicht mal gegen den Abstieg. Der 2. Platz vom letzten Jahr hat scheinbar gewisse Ansprüche/Erwartungen geweckt. Kann ich auch teilweise nachvollziehen. Aber über das gestrige Spiel darf man sich doch trotzdem noch freuen, oder? ;)
"Tradition ist die Weitergabe des Feuers, nicht die Anbetung der Asche." (Gustav Mahler)
Dank an "tomsen" für den Avatar.

Benutzeravatar
lgwgnr
Beiträge: 348
Registriert: So 23. Nov 2014, 20:27
Mein Fanclub: SFL
x 16
x 44

Re: 34.Spieltag: 10000 Leipziger in Berlin, 12.05.18, 15:30

Beitrag von lgwgnr » So 13. Mai 2018, 20:25

Wieder einmal klasse Auswärtsfahrt - mit einem Wermutstropfen.

Welche "Fans" meinen bitte immer wieder, dass sie den Tagesvollsten abgeben müssen, eigene Fans anrempeln und bei Seite drücken müssen? Und rechtfertigt dieser immense Alkoholkonsum, der sich in regelmäßigen ungewollten Bierduschen bemerkbar macht auch, dass man volle Bierbecher auf unschuldige Zuschauer im neutralen Sektor schmeißt? :evil: :evil: :evil:

Habe das ganze direkt miterlebt und habe mich nur geschämt :roll: Zu allem Überfluss wurden besagte Leute dann noch von unseren eigenen Fans geschützt, als sie vor den Ordnern geflohen sind um nicht raus zu fliegen. Kann ich ehrlich gesagt nicht so ganz nachvollziehen.. Zusammenhalt hin oder her.

Wer auch immer sich angesprochen fühlt: Ihr Affen gehört weder auswärts noch zu Hause in irgendein Stadion, besauft euch zu Hause und wammst euch mit euren künstlichen Zimmerpflanzen. :?
Rasenball, Du bist mein Verein.
Messestadt Leipzig, da bist Du daheim.
Rasenball, wir sind für Dich da.
Völlig egal, ob fern oder nah!

Benutzeravatar
katmik
Beiträge: 2824
Registriert: Do 27. Apr 2017, 22:09
Mein Fanclub: Sportfreunde Leipzig e. V.
x 83
x 84

Re: 34.Spieltag: 10000 Leipziger in Berlin, 12.05.18, 15:30

Beitrag von katmik » So 13. Mai 2018, 20:51

Nach einem wunderbaren RBL-Wochenende bei Kaiserwetter bin ich nun auch wieder in der nordsächsischen Heimat gelandet.
Gestern Berlin, geiles Spiel, tolle Auswärtsfahrt. Ich freu mich einfach nur über das 6:2 und den 6. Platz. Gedanken um die Defizite sollen sich die machen, deren Job das ist. Ich und viele andere haben gestern ihren Beitrag mit toller Stimmung geleistet, die Mannschaft hat ihren Beitrag auf dem Platz geleistet.
EisenerBulle hat geschrieben: Aber über das gestrige Spiel darf man sich doch trotzdem noch freuen, oder? ;)
Ganz sicher. Ich freu mich einfach nur, du auch, wie ich weiß. ;)
Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht immer noch schneller als jener, der ohne Ziel umherirrt. (Lessing)

Benutzeravatar
The-Last-ReBeL
Beiträge: 2501
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 09:59
x 115
x 78

Re: 34.Spieltag: 10000 Leipziger in Berlin, 12.05.18, 15:30

Beitrag von The-Last-ReBeL » Mo 14. Mai 2018, 06:38

das ist die Vorstufe zu den HSV Chaoten. Muss man nicht haben. Wer Probleme hat... das Kanzleramt oder heißt das jetzt Kanzlerinnenamt :?: war nicht soweit weg.
lgwgnr hat geschrieben:Wieder einmal klasse Auswärtsfahrt - mit einem Wermutstropfen.

Welche "Fans" meinen bitte immer wieder, dass sie den Tagesvollsten abgeben müssen, eigene Fans anrempeln und bei Seite drücken müssen? Und rechtfertigt dieser immense Alkoholkonsum, der sich in regelmäßigen ungewollten Bierduschen bemerkbar macht auch, dass man volle Bierbecher auf unschuldige Zuschauer im neutralen Sektor schmeißt? :evil: :evil: :evil:

Habe das ganze direkt miterlebt und habe mich nur geschämt :roll: Zu allem Überfluss wurden besagte Leute dann noch von unseren eigenen Fans geschützt, als sie vor den Ordnern geflohen sind um nicht raus zu fliegen. Kann ich ehrlich gesagt nicht so ganz nachvollziehen.. Zusammenhalt hin oder her.

Wer auch immer sich angesprochen fühlt: Ihr Affen gehört weder auswärts noch zu Hause in irgendein Stadion, besauft euch zu Hause und wammst euch mit euren künstlichen Zimmerpflanzen. :?
https://www.youtube.com/watch?v=x-D33GlUfyw

„Wenn du laufen willst dann lauf eine Meile. Willst du aber ein neues Leben, dann lauf Marathon.“ Emil Zàtopek

Benutzeravatar
Der_wahre_Fan
Beiträge: 164
Registriert: Fr 28. Apr 2017, 11:15
Mein Fanclub: L.E.Bulls

Re: 34.Spieltag: 10000 Leipziger in Berlin, 12.05.18, 15:30

Beitrag von Der_wahre_Fan » Mo 14. Mai 2018, 07:47

Nach zwei Tagen totaler Party kann man sagen, dass es wichtig war, dass die erste Party nicht schief geht, damit sich die zweite Party entwickeln konnte.
Berlin war - zum wiederholten Male - totaler Abriss. Auf (wann haben wir bitte das letzte Mal sechs Tore oder mehr geschossen, gefühlt seit Wilhelmshaven nicht mehr) und neben dem Platz. (9000 Leipziger, die sicherlich auch dem Ergebnis geschuldet aus dem Spiel ein Heimspiel gemacht haben.)
Großes Kompliment an die Jungs. Sie haben sofort gezeigt, was sie wollen und waren 90 min bissig und griffig. Das war stark! Unsere offensiven Drei (Looki, Timo, Jika) mal wieder überragend. Ralle, wenn du ein Ehrenmann bist, bindest du Looki über den Sommer am Cottaweg fest und lässt ihn erst wieder zur neuen Saison von der Leine. :D Sechs Tore in Berlin zu schießen ist mega krass. Da sind die beiden Gegentore - Gott sei dank - nur Tropfen auf dem heißen Stein. Auch wenn es über die Saison hinweg definitiv zu viele waren.
Zu den Fans: Auch hier, haben wir insgesamt ein starkes Auftreten. Die 9000 waren nicht nur da, man hat sie auch wahrgenommen! Wir waren extrem präsent und haben ein wirklich gutes Bild abgegeben. Allerdings soll irgendwas in der S-Bahn in Berlin vorgefallen sein. Vielleicht kann da jemand was dazu sagen, ich war im Fanbus keine Ahnung.
Desweiteren hab ich erlebt, dass sich ein Berliner mit zwei RB-Fans gekloppt hat, aber das ging wohl von dem Berliner aus. Generell war die Stimmung dieses Mal zwar weniger feindselig, dafür aber direkter und auch ich hab mir mehreres anhören dürfen. Allerdings waren das zum tausendsten Mal die gleichen Dinge, da kann ich mittlerweile nur noch milde drüber lächeln. Wieso es aber sowohl im als auch außerhalb des Blocks keinerlei Fantrennung gibt, muss mir auch mal einer erklären.

Insgesamt können wir trotz einiger Höhen und Tiefen sehr zufrieden mit der Saison sein. Angesichts der Doppelbelastung und dem was im Kader steckt, ist Platz sechs mehr als zufriedenstellend. :rbflag: :drum:

Jetzt drücken wir mal den Bayern alle Daumen im Pokal, dass wir nicht diese ätzenden Qualirunden spielen müssen. Bild



Gesendet von iPhone mit Tapatalk
#nokamplnoparty
#whatalookman

Benutzeravatar
Jupp
Moderator
Beiträge: 15121
Registriert: Di 25. Aug 2009, 16:41
x 30
x 50

Re: 34.Spieltag: 10000 Leipziger in Berlin, 12.05.18, 15:30

Beitrag von Jupp » Mo 14. Mai 2018, 08:52

lgwgnr hat geschrieben:Wieder einmal klasse Auswärtsfahrt - mit einem Wermutstropfen.

Welche "Fans" meinen bitte immer wieder, dass sie den Tagesvollsten abgeben müssen, eigene Fans anrempeln und bei Seite drücken müssen? Und rechtfertigt dieser immense Alkoholkonsum, der sich in regelmäßigen ungewollten Bierduschen bemerkbar macht auch, dass man volle Bierbecher auf unschuldige Zuschauer im neutralen Sektor schmeißt? :evil: :evil: :evil:

Habe das ganze direkt miterlebt und habe mich nur geschämt :roll: Zu allem Überfluss wurden besagte Leute dann noch von unseren eigenen Fans geschützt, als sie vor den Ordnern geflohen sind um nicht raus zu fliegen. Kann ich ehrlich gesagt nicht so ganz nachvollziehen.. Zusammenhalt hin oder her.

Wer auch immer sich angesprochen fühlt: Ihr Affen gehört weder auswärts noch zu Hause in irgendein Stadion, besauft euch zu Hause und wammst euch mit euren künstlichen Zimmerpflanzen. :?
Von welchen Gruppen ging das denn aus? Ich habe selber in Block K gestanden, weshalb ich wohl nix mitbekommen habe.
RB-Fans.de Facebook: http://www.facebook.com/rbfans.le
RB-Fans.de Twitter: http://twitter.com/rb_fans
RB-Fans.de Instagram: https://instagram.com/rb_fans_de/

Benutzeravatar
Jupp
Moderator
Beiträge: 15121
Registriert: Di 25. Aug 2009, 16:41
x 30
x 50

Re: 34.Spieltag: 10000 Leipziger in Berlin, 12.05.18, 15:30

Beitrag von Jupp » Mo 14. Mai 2018, 13:34

Gab noch was negatives:
Fan von RB Leipzig attackiert Unterstützer von Hansa Rostock

Bei einer Auseinandersetzung zwischen Fußballfans am Berliner Hauptbahnhof ist am Samstag ein Unterstützer aus Rostock verletzt worden. Gegen den Angreifer aus Leipzig wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.
http://www.lvz.de/Leipzig/Polizeiticker ... sa-Rostock" onclick="window.open(this.href);return false;

Hat das jemand gesehen?
RB-Fans.de Facebook: http://www.facebook.com/rbfans.le
RB-Fans.de Twitter: http://twitter.com/rb_fans
RB-Fans.de Instagram: https://instagram.com/rb_fans_de/

Benutzeravatar
Allgäuer
Beiträge: 307
Registriert: Mo 26. Jan 2015, 20:55

Re: 34.Spieltag: 10000 Leipziger in Berlin, 12.05.18, 15:30

Beitrag von Allgäuer » Mo 14. Mai 2018, 14:14

Jupp hat geschrieben:Gab noch was negatives:
Fan von RB Leipzig attackiert Unterstützer von Hansa Rostock

Bei einer Auseinandersetzung zwischen Fußballfans am Berliner Hauptbahnhof ist am Samstag ein Unterstützer aus Rostock verletzt worden. Gegen den Angreifer aus Leipzig wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.
http://www.lvz.de/Leipzig/Polizeiticker ... sa-Rostock" onclick="window.open(this.href);return false;

Hat das jemand gesehen?
nö. war aber nicht die einzige negative Aktion. In der S-Bahn Berlin, konnten sich einige Jungaktivisten (Sonderzugfahrer) ebenfalls nicht benehmen und suchten die offene Konfrontation mit der Polizei. Gott sei Dank wirkte die Polizei relativ deeskalierend.
Ort: Bahnhof Spandau.
wir sind auf dem besten Weg uns den anderen Vereinen anzupassen

Antworten