Kaderplanung und Kaderentwicklung 2018/2019

Alle Themen zur Saison 2018/2019
Benutzeravatar
EisenerBulle
Beiträge: 11717
Registriert: Di 24. Feb 2015, 17:08
Wohnort: Leipzig
x 1313
x 676

Re: 1. Bundesliga Saison 2017/2018

Beitrag von EisenerBulle » Do 5. Apr 2018, 11:20

TRAFFIX hat geschrieben:Dafür ist heute Max Meyer für RB im Gespräch :mrgreen:
Passt auch wunderbar zum BVB. :D
"Tradition ist die Weitergabe des Feuers, nicht die Anbetung der Asche." (Gustav Mahler)

Benutzeravatar
katmik
Beiträge: 3327
Registriert: Do 27. Apr 2017, 22:09
Mein Fanclub: Sportfreunde Leipzig e. V.
x 407
x 387

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2018/2019

Beitrag von katmik » Do 5. Apr 2018, 12:22

RBL hat das Meyer-Gerücht, was natürlich wieder mal von BILD in die Welt gesetzt wurde, bereits dementiert.
Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht immer noch schneller als jener, der ohne Ziel umherirrt. (Lessing)

Benutzeravatar
EisenerBulle
Beiträge: 11717
Registriert: Di 24. Feb 2015, 17:08
Wohnort: Leipzig
x 1313
x 676

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2018/2019

Beitrag von EisenerBulle » Do 5. Apr 2018, 12:28

Jep, hier steht’s.

https://rblive.de/2018/04/05/may-meyer- ... b-leipzig/" onclick="window.open(this.href);return false;
"Tradition ist die Weitergabe des Feuers, nicht die Anbetung der Asche." (Gustav Mahler)

Fuba
Beiträge: 406
Registriert: Mi 24. Jul 2013, 19:27

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2018/2019

Beitrag von Fuba » Sa 7. Apr 2018, 11:22

Ich würde mich um Ocampos bemühen, er hat mir am Donnerstag sehr gut gefallen.
Mal sehen, ob das im Rückspiel bei OM genauso aussieht.

Benutzeravatar
elbosan
Beiträge: 8684
Registriert: Mo 8. Dez 2014, 09:43
Wohnort: Leipzig
x 3
x 442

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2018/2019

Beitrag von elbosan » Sa 7. Apr 2018, 12:32

Was würde eigentlich gegen Demme als AV sprechen? Er ist vom Typ her wie Laimer oder Kimmich ein Balljäger und geht weite Strecken.

Was mir bei Laimer gefällt, ist dass er den Gegner direkt angreift. Dieses meterlange rückwärts / seitlich neben dem Gegner herlaufen - am besten noch in den Strafraum rein, dass nervt mich total. Das machen Bernardo und Klostermann andauernd.

oligei
Beiträge: 242
Registriert: So 20. Aug 2017, 10:06

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2018/2019

Beitrag von oligei » Sa 7. Apr 2018, 17:08

Ich finde Abdou-Lakhad Diallo und Jean-Philippe Gbamin vom 1. FSV Mainz 05 interessante Spieler für die neue Saison für die Abwehr und defensives Mittelfeld.
Diallo ist ein französischer Fußballspieler, und Gbamin irgendwie auch... ;)

Aktuell hat Diallo ein Nasenbeinbruch und fällt 3 Wochen aus. Er hat momentan einen Marktwert von 10 Millionen und kam vom AS Monaco zu Saisonbeginn, und ist erst 21 Jahre jung.
Gbamin ist auch erst 22 Jahre jung, könnte im defensiven Mittelfeld die Keita-Lücke vom Kader auffüllen, und hat einen Marktwert von 15 Millionen.

Beide sind die teuersten Spieler bei Mainz 05, die Leistungsträger schlechthin, würden gut zu uns passen, und falls Mainz mit dem Abstieg gefährdet wäre (2. Liga), eigentlich machbar/verpflichtbar.

Bullenwesen
Beiträge: 76
Registriert: Mo 7. Mär 2016, 11:10

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2018/2019

Beitrag von Bullenwesen » Sa 7. Apr 2018, 20:30

Ja Laimer macht das echt toll, aber fällt jetzt ja leider aus. Ich kann nur elbosan zustimmen, es wird wohl auf Demme oder Ilsanker als Alternative für den Rechtsverteidiger hinauslaufen. Außer man setzt doch Schmitz mal wieder ein.

Man muss sagen das man bei der aussenverteidiger Position zu Dünn aufgestellt ist. Was habt ihr für die neue Saison für Namen im Kopf?

Ja Abdou-Lakhad Diallo ist interessant.

Ich würde mal Raphaël Guerreiro als äußerst interessant ansehen, welchen Dortmund offenbar nicht mehr haben möchte. Guerreiro wäre für die Linksverteidiger Position einsetzbar und im Mittelfeld eben so. Hätte auch schon internationale Erfahrung, wäre ein Spieler der uns gleich weiterhelfen könnte und auch Halstenberg vertreten.

Mayer will viel zu viel Gehalt. Einen Spieler wie Keita kann man nicht 1 zu 1 ersetzen. Er wird sicher in der Breite abgefangen. Allgemein haben wir langsam ein Niveau erreicht wo man die Spieler nicht mehr einfach 1 zu 1 ersetzen kann. Ich sehe Amadou Haidara als ähnlichen Spieler Typen wie Keita, ihn würde aber sicher noch ein Jahr in Salzburg gut tun. Jedoch ist dann wieder die Frage wie damals bei Upamecano bekommt man ihn dann noch? Weswegen ich mir sicher bin man wird Haidara zur neuen Saison schon dazu nehmen. Nach dem Abgang von Keita und Kaiser kann man ja sehr wohl da noch jemand gebrauchen. Es wird ja immer wieder Diadie Samassékou in Verbindung mit uns gebracht. Eigentlich sind wir ja auf der Sechs gut aufgestellt und bräuchten keinen mehr. Jedoch spielt Laimer jetzt immer Rechtsverteidiger und in der Innenverteidigung sind wir auch dünn besetzt. Dafür könnte man Ilsanker einplanen, dann könnte es Sinn machen Samassékou zu holen.

Ansonsten vielleicht noch einen für die Offensive, vielleicht kommt da doch noch Úmaro Embaló. Ich würde ja noch immer Serge Gnabry toll finden, er wäre auch flexibel einsetzbar selbst als Mittelstürmer.

Ansonsten denke ich das eher unbekannte Namen kommen, typische Rangnick Transfer eben.

Benutzeravatar
katmik
Beiträge: 3327
Registriert: Do 27. Apr 2017, 22:09
Mein Fanclub: Sportfreunde Leipzig e. V.
x 407
x 387

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2018/2019

Beitrag von katmik » So 8. Apr 2018, 14:18

Bullenwesen hat geschrieben:Ich würde mal Raphaël Guerreiro als äußerst interessant ansehen, welchen Dortmund offenbar nicht mehr haben möchte. Guerreiro wäre für die Linksverteidiger Position einsetzbar und im Mittelfeld eben so. Hätte auch schon internationale Erfahrung, wäre ein Spieler der uns gleich weiterhelfen könnte und auch Halstenberg vertreten.
Ich finde den auch nicht schlecht, aber er war diese Saison bis jetzt 18!! Spieltage verletzt. Ist nun die Frage, ob das vielleicht auch am BVB liegt, immerhin haben die ja eine stattliche Verletztenliste vorzuweisen. Und er kam mit Fußbruch vom Confed-Cup zurück.
Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht immer noch schneller als jener, der ohne Ziel umherirrt. (Lessing)

Karline
Beiträge: 1864
Registriert: So 22. Jan 2017, 12:30
x 54

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2018/2019

Beitrag von Karline » So 8. Apr 2018, 14:55

Guerreiro sehe ich auf der Bruma/Forsberg Position.
AV passt bei ihm nicht, zentrales MF auch nicht. War schon letzte Saison zu sehen.

Wir haben auf der Position keinen Bedarf. Außerdem wäre es riskant, da seine Entwicklung schon länger stagniert.
In meinen Augen kein Thema für RB.

Benutzeravatar
katmik
Beiträge: 3327
Registriert: Do 27. Apr 2017, 22:09
Mein Fanclub: Sportfreunde Leipzig e. V.
x 407
x 387

Re: Kaderplanung und Kaderentwicklung 2018/2019

Beitrag von katmik » So 8. Apr 2018, 15:38

Also ich finde, er kann LV und ZM. Alles andere ist nur aushilfsweise. Und er kann Standards. ;)
Allerdings ist er eben scheinbar sehr verletzungsanfällig.
ruhrnachrichten hat geschrieben:Es wäre dabei wohl noch geschönt, von einer gebrauchten Saison für Guerreiro zu sprechen. Die erneute Muskelverletzung bedeutet bereits die vierte Zwangspause des Europameisters in dieser Spielzeit, die dritte wegen muskulärer Probleme – nur 820 Pflichtspielminuten absolvierte Guerreiro in dieser Saison. In der vergangenen Spielzeit, als er unter Thomas Tuchel zeigte, wie wertvoll er für den BVB sowohl als Linksverteidiger als auch als zentraler Mittelfeldspieler sein kann, waren es mit 2334 Minuten fast dreimal so viele.
Mittlerweile hält das nicht mehr jeder bei Borussia Dortmund für bloßes Pech. Nach Informationen dieser Redaktion zweifeln die BVB-Verantwortlichen inzwischen ein wenig an Guerreiros Professionalität. Es heißt, der Portugiese unternehme nicht alles im Training, um sich besser vor Verletzungen zu schützen. Dabei hatte Guerreiro selbst im Winter noch folgenden Satz gesagt: „Wir brauchen einen Trainer, der uns peitscht.“ Vielleicht bekommt er den ja ab dem Sommer.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht immer noch schneller als jener, der ohne Ziel umherirrt. (Lessing)

Gesperrt