Seite 6 von 8

Re: AF DFB-Pokal: RB Leipzig – VfL Wolfsburg, 06.02., 18:30 Uhr

Verfasst: Mi 6. Feb 2019, 23:23
von RotorBrowser
Nein, möcht ich nicht.

Hab heut ein 5:0 gesehen, was wir nicht gemacht haben. Daran müssen wir arbeiten.

Normalerweise machen wir zur Halbzeit ein 3:0 und dann ein Trainingsspiel und schonen uns für Frankfurt. So war es einfach zu aufwendig. Da müssen wir immer noch drann arbeiten.

Aber---- wir sind jung, wir sind fit, mit uns kommt Keiner mit!

Re: AF DFB-Pokal: RB Leipzig – VfL Wolfsburg, 06.02., 18:30 Uhr

Verfasst: Mi 6. Feb 2019, 23:25
von ITwolle
Es ist für mich ein Zeichen absoluter Unsportlichkeit, nach einer derartig klaren Unterlegenheit im Spiel den Schiedsrichter im Anschluss so zu bedrängen. Bruno Labbadia hat viele Sympathiepunkte bei mir verspielt.
Alleie die Anzahl unserer vergebenen Chancen war der blanke Wahnsinn und hätte eigentlich einen beschämten Abgang der Gäste nach sich ziehen müssen.
Einige Spieler erhöhen derzeit ihren Marktwert mit jeder Begegnung exorbitant, ganz vorne dabei Konrad Laimer.
Jetzt mit sllen Kräften gegen Frankfurt und klare Fonten im Kampf um die CL-Plätze schaffen.

Re: AF DFB-Pokal: RB Leipzig – VfL Wolfsburg, 06.02., 18:30 Uhr

Verfasst: Mi 6. Feb 2019, 23:57
von EisenerBulle
DFB Pokal Viertelfinale - erstmals in unserer jungen Geschichte. :cool:
Allet andere is mir gerade Rille. 1:0 reicht nunmal für einen Sieg auch wenn die Wölfe hier ne Abreibung verdient gehabt hätten. Wen interessiert es. Sieg ist Sieg. Schöner Abend in der Red Bull Arena.

Re: AF DFB-Pokal: RB Leipzig – VfL Wolfsburg, 06.02., 18:30 Uhr

Verfasst: Do 7. Feb 2019, 00:33
von Eventi.absolut
Da ich das gerade gesehen habe:

Weiß wer, warum Labadia nach dem Spiel mehrfach Cunha ganz liebevoll umarmt und länger geredet hat?

Gibt es da irgendeine Verbindung?

Re: AF DFB-Pokal: RB Leipzig – VfL Wolfsburg, 06.02., 18:30 Uhr

Verfasst: Do 7. Feb 2019, 00:37
von Andi
Eine Stunde vor dem Spiel über den luftigen
Stadionvorplatz, durch den Einlass B ohne
Warten (kurz vor dem Spiel Schlangen, da
kam mancher auf den letzten Pfiff von der
Arbeit) in das unfassbar leere Stadion. RB-
Lied und Mannschaftsaufstellung gefühlt eine
halbe Stunde zu zeitig, so leer war das Sta-
dion. Stimmung in B nicht so schlecht, trotz
deprimierenden Dritt-Liga-Blick auf die Ränge
A/C/D. Wolfsburg unerwartet schwach, wir
hatten gefühlt jeden zweiten Ball, erst in der
letzten Viertelstunde mit dem Versuch, doch
noch etwas zu reißen. Doch da brannte nichts
an. Geil: Konates Solo, der Block rief "Geh-
geh-geh" und er ging tatsächlich wieder. Das
gerne öfter, wer möchte ihn stoppen, wenn
er auf das Tor tankt? In der Halbzeit nie er-
lebte lange Schlangen an der Verpflegung.
Viertelfinale! So schnell geht es (gen Berlin?).

Re: AF DFB-Pokal: RB Leipzig – VfL Wolfsburg, 06.02., 18:30 Uhr

Verfasst: Do 7. Feb 2019, 06:39
von SchnellerBulle
Defensiv und im Spiel gegen den Ball seit Wochen erste Sahne! Das Beste der bisherigen Vereinshistorie.

Aber offensiv, sorry das war eine absolute Katastrophe. Ein richtig schlechtes Spiel. Gefühlte 25 (Umschalt-) Situationen, wo teilweise richtig Platz da war, wurden auf Drittliganiveau verschenkt und verstolpert. Da hat meist die letzte Konzentration gefehlt oder auch das Glück. Ein andere Gegner bestraft das. Eine Spitzenmannschaft hätte den zahnlosen Wölfen gestern ein halbes Dutzend eingeschenkt.

Durch den lange knappen Vorsprung wurden unnötige Kräfte verschenkt für Samstag.

Lachnummer des Abends... der Bruno. Was beschwert der sich nach dem Spiel beim Schiedsrichter? Nach so einer Nicht-Leistung seiner Elf über 90 Minuten?!

Yussi mal wieder Freiwild. :x

Re: AF DFB-Pokal: RB Leipzig – VfL Wolfsburg, 06.02., 18:30 Uhr

Verfasst: Do 7. Feb 2019, 06:46
von The-Last-ReBeL
Da hat meist die letzte Konzentration gefehlt oder auch das Glück.
nein das Können hat gefehlt. So knallhart muss man es sagen.
Hat man deutlich gesehen aus der Umschaltsitution das genaue Passpiel auf den Stürmer und wenn das doch mal geklappt hat der Abschluss.
Laimer hat einen Lauf, macht alles richtig , kämpft und dann fehlt diese Genauigkeit und Abgezocktheit.
Man gewinnt nicht nur mit 11 Malochern, sondern paar Virtuosen braucht es eben auch.
Aber RR macht eben alles richtig, indem er die Defensive stärkt wenn es offensiv bissl an ganz großer Klasse fehlt.

Re: AF DFB-Pokal: RB Leipzig – VfL Wolfsburg, 06.02., 18:30 Uhr

Verfasst: Do 7. Feb 2019, 07:49
von RB-Junky
Die Enttäuschung des Spiels war für mich, leider, mal wieder Sabitzer. Schön die letzten Spiele ist er, in meinen Augen, eine absolute Enttäuschung.

Nur am lamentieren und sich aufregen aber selbst bekommt der gute Mann nichts auf die Reihe.

Warum nimmt man den nicht für Forberg vom Platz, anstatt eines bockstarken Cunha?

Ich hoffe da auf Besserung, Potenzial ist schließlich vorhanden.

Re: AF DFB-Pokal: RB Leipzig – VfL Wolfsburg, 06.02., 18:30 Uhr

Verfasst: Do 7. Feb 2019, 07:58
von The-Last-ReBeL
Warum nimmt man den nicht für Forberg vom Platz, anstatt eines bockstarken Cunha?
wahrscheinlich weil er gegen den Ball im Verbund mit Demme, Adams , Laimer zur Zeit unverzichtbar ist um defensiv zu agieren. Nach vorn die Eingaben waren mehr als dünn. Alles richtig gemacht , und der Abschluss schwach .

Re: AF DFB-Pokal: RB Leipzig – VfL Wolfsburg, 06.02., 18:30 Uhr

Verfasst: Do 7. Feb 2019, 08:13
von elbosan
Sabi muss dringend an seiner Schusstechnik arbeiten. Er bringt keinen scharf geschossen geschossenen Ball aufs Tor.