Halbfinale DFB-Pokal: Hamburger SV - RB Leipzig, 23.04., 20:45 Uhr

Alle Themen zur Saison 2018/2019
Benutzeravatar
Leipziger82
Beiträge: 1164
Registriert: Fr 22. Nov 2013, 15:02
x 51
x 31

Re: Halbfinale DFB-Pokal: Hamburger SV - RB Leipzig, 23.04., 20:45 Uhr

Beitrag von Leipziger82 » Mi 24. Apr 2019, 10:10

raceface hat geschrieben:
Mi 24. Apr 2019, 10:01
Schlapperplapper hat geschrieben:... Interview nach der Übertragung kam RR auch nicht gerade sehr symphatisch rüber, regte sich indirekt darüber auf das ein Hamburger "Man of the Match" wurde. Muss so etwas sein ? :shock:
Da muss ich RR aber recht geben.
Man of the Match von einer Mannschaft die verliert.
Ganz ehrlich: Der Jatta hat ein Riesenspiel gemacht! Die Auszeichnung konnte ich jedenfalls nachvollziehen. Hätte die gesamte Hamburger Mannschaft so gespielt wie er, wären wir nicht als Sieger vom Platz gegangen, jedenfalls nicht nach 90 Minuten.

Benutzeravatar
The-Last-ReBeL
Beiträge: 2752
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 09:59
x 214
x 147

Re: Halbfinale DFB-Pokal: Hamburger SV - RB Leipzig, 23.04., 20:45 Uhr

Beitrag von The-Last-ReBeL » Mi 24. Apr 2019, 10:26

Leipziger82 hat geschrieben:
Mi 24. Apr 2019, 10:10
raceface hat geschrieben:
Mi 24. Apr 2019, 10:01
Schlapperplapper hat geschrieben:... Interview nach der Übertragung kam RR auch nicht gerade sehr symphatisch rüber, regte sich indirekt darüber auf das ein Hamburger "Man of the Match" wurde. Muss so etwas sein ? :shock:
Da muss ich RR aber recht geben.
Man of the Match von einer Mannschaft die verliert.
Ganz ehrlich: Der Jatta hat ein Riesenspiel gemacht! Die Auszeichnung konnte ich jedenfalls nachvollziehen. Hätte die gesamte Hamburger Mannschaft so gespielt wie er, wären wir nicht als Sieger vom Platz gegangen, jedenfalls nicht nach 90 Minuten.
er war aber ein wenig übermotiviert, und seine körperlich Präsenz ging zum Teil schon über ein gesundes Maß an Härte, aber der war heiß .
https://www.youtube.com/watch?v=x-D33GlUfyw

„Wenn du laufen willst dann lauf eine Meile. Willst du aber ein neues Leben, dann lauf Marathon.“ Emil Zàtopek

Rubi
Beiträge: 18
Registriert: Mi 17. Apr 2019, 21:06
x 13
x 16

Re: Halbfinale DFB-Pokal: Hamburger SV - RB Leipzig, 23.04., 20:45 Uhr

Beitrag von Rubi » Mi 24. Apr 2019, 10:38

Schlapperplapper hat geschrieben:
Mi 24. Apr 2019, 09:45


Ja war so und fand ich ziemlich daneben. Timo stand da wie bedröppelt. Im Interview nach der Übertragung kam RR auch nicht gerade sehr symphatisch rüber, regte sich indirekt darüber auf das ein Hamburger "Man of the Match" wurde. Muss so etwas sein ? :shock:
Das muss nicht sein, aber ich gebe RR recht.

Der HSV hat sich ordentlich verkauft, mehr aber nicht.
Jetzt einen HSV Spieler zum "man of the match" zu wählen ist einfach eine Stichelei gegen RB, nichts anderes.

Finde ich richtig, wenn RR das mal anspricht nach dem Spiel, in einer nüchternen und sachlichen Art und Weise.
Er weiss eben auch, dass bei DFB/DFL immer noch viele Leute sitzen, die glauben, sich durch Anti - RB Aktionen bei angeblichen "Fans" profilieren zu können...

STBRos
Beiträge: 195
Registriert: Do 13. Aug 2015, 11:00
x 25

Re: Halbfinale DFB-Pokal: Hamburger SV - RB Leipzig, 23.04., 20:45 Uhr

Beitrag von STBRos » Mi 24. Apr 2019, 10:39

Schlapperplapper hat geschrieben:
Mi 24. Apr 2019, 09:45
phre22 hat geschrieben:
Mi 24. Apr 2019, 07:06
Habe ich das gestern richtig gesehen, RR hat nicht mit TW abgeklatscht als er in die Kurve gekommen ist aber mit allen anderen?
Ja war so und fand ich ziemlich daneben. Timo stand da wie bedröppelt. Im Interview nach der Übertragung kam RR auch nicht gerade sehr symphatisch rüber, regte sich indirekt darüber auf das ein Hamburger "Man of the Match" wurde. Muss so etwas sein ? :shock:
Ich empfand ihn keineswegs als unsympathisch. Ganz im Gegenteil, er wirkte sehr aufgeräumt und ich hatte mich über diese Ehrlichkeit bezüglich der Ehrung "Man of the Match" sehr gefreut. Diese Klarheit vermisst man doch bei all den sonstigen weichgespülten Aussagen. Auch sagte er, dass ihm diese Ehrung im Bewusstsein des Weiterkommens egal ist. Wie gesagt, ich fand`s klasse.

Für mich war "man of the match" im übrigen Poulsen, da er für den Sieger ein Tor schoss, ein weiteres vorbereitete und zudem über 90 Minuten sehr präsent war und dabei fair spielte. Dies traf auf Jatta wenig zu, da er bei fast allen Offensivaktionen zu erst mit unfairem Körpereinsatz den Gegenspiel aus dem Verkehr zog und sich erst danach um den Ball kümmerte.

Truckle
Beiträge: 2606
Registriert: So 4. Mai 2014, 07:00
Wohnort: Leipzig
x 21

Re: Halbfinale DFB-Pokal: Hamburger SV - RB Leipzig, 23.04., 20:45 Uhr

Beitrag von Truckle » Mi 24. Apr 2019, 10:40

Rubi hat geschrieben:
Mi 24. Apr 2019, 10:08
melzer hat geschrieben:
Mi 17. Apr 2019, 19:22
lgwgnr hat geschrieben:
Mi 17. Apr 2019, 14:44
Muss man hier knapp 4.500 verkaufte Tickets wirklich madig machen? Ich finds spitze! :clap2: :clap2: Und ich bin mir wie einer meiner Vorredner auch sicher, dass der ein oder andere darüber nicht schlecht staunen dürfte.

Ich mache nichts madig. Aber jeder weiß, dass es ein Highlight und die Ausnahme ist. Die Realität sieht man am Samstag wieder in Gladbach! Nicht mehr, nicht weniger.
Diese Schwanzvergleiche "wer hat die meisten Auswärtsfans" sind doch lächerlich.

RB Leipzig ist ein Familienverein, und ich hoffe das bleibt so.
Familienväter müssen arbeiten und sich um ihre Familie kümmern, die haben keine Zeit und kein Geld das ganze Jahr durch deutsche Stadien zu tingeln.

Ich hoffe, Leipzig bleibt ein sympathischer Verein für ALLE, dieses pseudo - elitäre Ultra - Gehabe bei "Traditionsvereinen" ist doch nur abschreckend...

Ob 300 oder 3000 zu einem Auswärtsspiel fahren, ist doch total egal. Die 300 werden genau so ihren Spass haben wie die 3000, wozu sich also aufregen?

Ich hoffe, alle Leipziger sind wieder gesund aus Hamburg zurückgekehrt inzwischen!
Ob die vielen 8-12 jährigen die von Ihren Eltern in den
suboptimalen (um es nett zu sagen) Stehplatzblock geschoben wurden Spaß hatten bzweifele ich. Ich bin 1,90 m und kam ziemlich spät an wegen diverser Staus und habe in der letzten Reihe kaum was gesehen. Dank extra dafür an die Riesenfahnenwedler!
Wieso man dann bei überfüllten Block noch 3x je Halbzeit sich mit Tabletts voller Getränke hoch und runter schubsen muss verstehe ich auch nicht.

Das der Steher überfüllt gewesen war soll laut LVZ an
Sitzplatzkarteninhabern gelegen haben die mit dort rein sind. Ist mir auch wieder rätselhaft, ich musste meine Blockkarte jedenfalls am Einlass zu 14 vorzeigen.

Schlapperplapper
Beiträge: 643
Registriert: Di 14. Apr 2015, 11:43
x 3

Re: Halbfinale DFB-Pokal: Hamburger SV - RB Leipzig, 23.04., 20:45 Uhr

Beitrag von Schlapperplapper » Mi 24. Apr 2019, 10:47

STBRos hat geschrieben:
Mi 24. Apr 2019, 10:39
Schlapperplapper hat geschrieben:
Mi 24. Apr 2019, 09:45
phre22 hat geschrieben:
Mi 24. Apr 2019, 07:06
Habe ich das gestern richtig gesehen, RR hat nicht mit TW abgeklatscht als er in die Kurve gekommen ist aber mit allen anderen?
Ja war so und fand ich ziemlich daneben. Timo stand da wie bedröppelt. Im Interview nach der Übertragung kam RR auch nicht gerade sehr symphatisch rüber, regte sich indirekt darüber auf das ein Hamburger "Man of the Match" wurde. Muss so etwas sein ? :shock:
Ich empfand ihn keineswegs als unsympathisch. Ganz im Gegenteil, er wirkte sehr aufgeräumt und ich hatte mich über diese Ehrlichkeit bezüglich der Ehrung "Man of the Match" sehr gefreut. Diese Klarheit vermisst man doch bei all den sonstigen weichgespülten Aussagen. Auch sagte er, dass ihm diese Ehrung im Bewusstsein des Weiterkommens egal ist. Wie gesagt, ich fand`s klasse.

Für mich war "man of the match" im übrigen Poulsen, da er für den Sieger ein Tor schoss, ein weiteres vorbereitete und zudem über 90 Minuten sehr präsent war und dabei fair spielte. Dies traf auf Jatta wenig zu, da er bei fast allen Offensivaktionen zu erst mit unfairem Körpereinsatz den Gegenspiel aus dem Verkehr zog und sich erst danach um den Ball kümmerte.
Ein Poulsen spielt nächstes Jahr Champions Leaque und sieht die große weite Fußballwelt. Da kann man einem Zweitligaspieler doch mal diese im Prinzip lächerliche Ehrung gönnen.

Benutzeravatar
The-Last-ReBeL
Beiträge: 2752
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 09:59
x 214
x 147

Re: Halbfinale DFB-Pokal: Hamburger SV - RB Leipzig, 23.04., 20:45 Uhr

Beitrag von The-Last-ReBeL » Mi 24. Apr 2019, 10:56

meine Fresse, das ist eine Randnotiz gewesen ein Furz an diesen grandiosen Abend, und hier diskutiert man über paar bedeutungslose Worte von Rangnick. Am besten ihr schreibt ihm mal ein politisch korrektes Manuskript wie er sich zu artikulieren hat.

Einfach jämmerlich
https://www.youtube.com/watch?v=x-D33GlUfyw

„Wenn du laufen willst dann lauf eine Meile. Willst du aber ein neues Leben, dann lauf Marathon.“ Emil Zàtopek

Daniel1975
Beiträge: 595
Registriert: So 14. Dez 2014, 10:11
x 23

Re: Halbfinale DFB-Pokal: Hamburger SV - RB Leipzig, 23.04., 20:45 Uhr

Beitrag von Daniel1975 » Mi 24. Apr 2019, 11:16

Truckle hat geschrieben:
Mi 24. Apr 2019, 10:40
Rubi hat geschrieben:
Mi 24. Apr 2019, 10:08
melzer hat geschrieben:
Mi 17. Apr 2019, 19:22
lgwgnr hat geschrieben:
Mi 17. Apr 2019, 14:44
Muss man hier knapp 4.500 verkaufte Tickets wirklich madig machen? Ich finds spitze! :clap2: :clap2: Und ich bin mir wie einer meiner Vorredner auch sicher, dass der ein oder andere darüber nicht schlecht staunen dürfte.

Ich mache nichts madig. Aber jeder weiß, dass es ein Highlight und die Ausnahme ist. Die Realität sieht man am Samstag wieder in Gladbach! Nicht mehr, nicht weniger.
Diese Schwanzvergleiche "wer hat die meisten Auswärtsfans" sind doch lächerlich.

RB Leipzig ist ein Familienverein, und ich hoffe das bleibt so.
Familienväter müssen arbeiten und sich um ihre Familie kümmern, die haben keine Zeit und kein Geld das ganze Jahr durch deutsche Stadien zu tingeln.

Ich hoffe, Leipzig bleibt ein sympathischer Verein für ALLE, dieses pseudo - elitäre Ultra - Gehabe bei "Traditionsvereinen" ist doch nur abschreckend...

Ob 300 oder 3000 zu einem Auswärtsspiel fahren, ist doch total egal. Die 300 werden genau so ihren Spass haben wie die 3000, wozu sich also aufregen?

Ich hoffe, alle Leipziger sind wieder gesund aus Hamburg zurückgekehrt inzwischen!
Ob die vielen 8-12 jährigen die von Ihren Eltern in den
suboptimalen (um es nett zu sagen) Stehplatzblock geschoben wurden Spaß hatten bzweifele ich. Ich bin 1,90 m und kam ziemlich spät an wegen diverser Staus und habe in der letzten Reihe kaum was gesehen. Dank extra dafür an die Riesenfahnenwedler!
Wieso man dann bei überfüllten Block noch 3x je Halbzeit sich mit Tabletts voller Getränke hoch und runter schubsen muss verstehe ich auch nicht.

Das der Steher überfüllt gewesen war soll laut LVZ an
Sitzplatzkarteninhabern gelegen haben die mit dort rein sind. Ist mir auch wieder rätselhaft, ich musste meine Blockkarte jedenfalls am Einlass zu 14 vorzeigen.

In 13 hat die Eintrittskarte keinen interessiert, ich saß in 13/B und neben mir waren einige Plätze leer! Vor mir saßen ein paar Jugendliche die den Block wahrscheinlich gern zum Steher gemacht hätten und neidisch in die 14 geschaut haben aber sich nicht getraut haben da immer ein Setzen von hinten kam! Ein bisschen taten sie mir leid, aber viele andere und ich zahlen keine 49€ um dann das ganze Spiel stehen zu müssen!

dersichdenwolftanzt
Beiträge: 323
Registriert: Mi 7. Jun 2017, 22:57
Mein Fanclub: Unified Bulls
Wohnort: Halle
x 63
Kontaktdaten:

Re: Halbfinale DFB-Pokal: Hamburger SV - RB Leipzig, 23.04., 20:45 Uhr

Beitrag von dersichdenwolftanzt » Mi 24. Apr 2019, 11:18

Wer das Halbfinale nochmal sehen möchte, der kann dies unter folgendem Link tun:

https://www.sportschau.de/fussball/dfbp ... l-100.html

jimmy.klitschi
Beiträge: 396
Registriert: Fr 8. Sep 2017, 23:31
x 56
x 28

Re: Halbfinale DFB-Pokal: Hamburger SV - RB Leipzig, 23.04., 20:45 Uhr

Beitrag von jimmy.klitschi » Mi 24. Apr 2019, 11:25

The-Last-ReBeL hat geschrieben:
Mi 24. Apr 2019, 10:56
meine Fresse, das ist eine Randnotiz gewesen ein Furz an diesen grandiosen Abend, und hier diskutiert man über paar bedeutungslose Worte von Rangnick. Am besten ihr schreibt ihm mal ein politisch korrektes Manuskript wie er sich zu artikulieren hat.

Einfach jämmerlich
Genau!

Außerdem war da sowieso nichts "politisch Inkorrektes" zu hören. Er hat ein gewisses Unverständnis geäußert, dass einem Spieler der Verlierermannschaft der MotM-Titel zuerkannt wird - und dies mit sachlichen Worten.

Ich habe mich eher sogar darüber gefreut, denn auch mit solchen Statements zeigt man als Trainer, wie sehr man für Verein und Mannschaft brennt, und zwar ohne fananbiedernd ausfällig zu werden - wie es ehedem nach dem Augsburgspiel bei Reuter zu "bestaunen" war.

Ich wäre nach einer Niederlage als Verein bzw. als geehrter Spieler sogar eher peinlich berührt ... :shock:

Also alles - wirklich alles - gut. Insgesamt ein für mich sympatischer Auftritt von RR. (Hat auch meine Frau so empfunden. :happy: )
Schol, schla, schli kommt immer von idti. (Frau Fehrl)

Antworten