1. Fußball-Bundesliga 2019/20

Alle Themen zur Saison 2019/20120
fussballjunkie84
Beiträge: 18
Registriert: Mi 3. Mai 2017, 09:27

Re: 1. Fußball-Bundesliga 2019/20

Beitrag von fussballjunkie84 » Do 18. Jul 2019, 12:09

https://bundesliga-tipps.info/dazn-uebe ... eurosport/

Ich weiß nicht, ob das gute oder schlechte Nachrichten für die Fans sind. Für mich persönlich definitiv gut, da ein Abo wegfällt und ich ab sofort nur noch Sky und DAZN habe. Finde die Preiserhöhung ebenfalls angemessen.

Bin echt mal gespannt was ab 2021/22 passiert, wenn die Rechte neu vergeben werden. DAZN wird bis dahin ein ernsthafter Konkurrent für Sky werden (sind sie ja jetzt schon).

Benutzeravatar
elbosan
Beiträge: 9152
Registriert: Mo 8. Dez 2014, 09:43
Wohnort: Leipzig
x 3
x 692

Re: 1. Fußball-Bundesliga 2019/20

Beitrag von elbosan » Do 18. Jul 2019, 22:03

Wenn sie DAZN die Rechte für die PL wiederholt, würde ich den Aufpreis (2€ teurer dieses Jahr) zahlen. So werde ich das Abo jedoch kündigen.

Benutzeravatar
Lexis
Beiträge: 101
Registriert: Sa 1. Jul 2017, 10:30

Re: 1. Fußball-Bundesliga 2019/20

Beitrag von Lexis » Do 18. Jul 2019, 22:24

Ich finde DAZN nach wie vor extrem fair, was den Preis angeht. Zahlt man monatlich, muss man halt 12€ berappen, im Jahresabo weiterhin nur 10€ im Monat. Also ändert sich in diesem Fall praktisch nichts.
Natürlich geht die PL weg, dafür kommen einige Bundesliga Spiele hinzu und noch einige weitere Sportaktivitäten, z.B. Olympia.
Also ich finde, man muss wegen dem Preis nicht kündigen. Im Gegenteil, wer für 12€ monatlich all die bekannten Pakete plus das Bundesliga Paket von Eurosport und die PL fordert, muss sich fragen, ob das auch nur im Ansatz für den Anbieter rentabel ist. Man vergleicht nur mal die Preise mit dem „mikrigen“ Angebot von Sky und deren Preispolitik.
Hinzu kommt aktuell auch noch die Kooperation mit den Eurosport xtra Sendern.

Benutzeravatar
RaBaSpo
Beiträge: 1275
Registriert: So 16. Jun 2013, 14:44
Mein Fanclub: Bleibt geheim
x 102

Re: 1. Fußball-Bundesliga 2019/20

Beitrag von RaBaSpo » Fr 19. Jul 2019, 10:08

Ich hab mir die Premier League mal vergleichshalber bei Sky und DAZN mehrmals angesehen. Bei Sky war das in der Saison 2015/16, bei DAZN in der letzten Saison. Wenn ich mir die Spiele bei Sky in Erinnerung rufe, fand ich die Berichterstattung bei DAZN im Nachhinein schon sehr gut von der Qualität her. Da wusste man, für was man das Geld zahlt. Auch wenn es im Gegensatz zu Sky ein Streamingdienst ist und man die Spiele nur zwei Wochen in voller Länge schauen kann, ehe ein Highlightclip das einzige Video davon ist.
Die Preissteigerung gibt jetzt für mich dann halt den Ausschlag, auf ein Jahresabo zu wechseln. Wenn DAZN irgendwann die vollen Rechte an der Bundesliga bekommt, hätte ich absolut kein Problem damit.
RBL-Anhänger: seit 2011
erstes Spiel: gg. Schalke 1:2 (1:1), 24.07.10
Stammplatz: Sektor B

gesehene Spiele: 120 (wird laufend ergänzt)
Heim: 115 (65/25/25)
Auswärts: 5 (5/0/0)

Benutzeravatar
elbosan
Beiträge: 9152
Registriert: Mo 8. Dez 2014, 09:43
Wohnort: Leipzig
x 3
x 692

Re: 1. Fußball-Bundesliga 2019/20

Beitrag von elbosan » Fr 19. Jul 2019, 10:41

Natürlich ist es preislich fair. Ich hätte ohne Probleme auch 15€ monatlich bezahlt, wenn DAZN die PL Rechte behalten hätte, da dies der einzige Grund für mein Abo war. Andere Ligen und Spiele habe ich selten geschaut und die Handvoll BL Spiele die diese Saison dazukommen wiegen für mich den Verlust der PL nicht auf. Ich gehe daher erstmals seit 6 Jahren komplett ohne einen Fussball-Bezahldienst in die neue Saison.

Sky kommt für mich in der aktuellen Ausrichtung mit dem bestehenden Moderatoren und „Spezialisten“ nicht mehr in Frage.

Benutzeravatar
Gewitter
Beiträge: 9
Registriert: Sa 15. Aug 2015, 17:40
x 1

Re: 1. Fußball-Bundesliga 2019/20

Beitrag von Gewitter » Sa 20. Jul 2019, 00:56

glaube wir haben jetzt die halbe zukünftige Nationalmannschaft Frankreichs in Leipzig - sollten denen eine Rechnung legen für die Ausbildung

Benutzeravatar
lgwgnr
Beiträge: 876
Registriert: So 23. Nov 2014, 20:27
Mein Fanclub: SFL
x 159
x 257

Re: 1. Fußball-Bundesliga 2019/20

Beitrag von lgwgnr » Sa 20. Jul 2019, 01:14

Gewitter hat geschrieben:
Sa 20. Jul 2019, 00:56
glaube wir haben jetzt die halbe zukünftige Nationalmannschaft Frankreichs in Leipzig - sollten denen eine Rechnung legen für die Ausbildung
Ist doch aber genau das, was RB auszeichnet. Französische Spieler fliegen oftmals (noch) unter dem Radar durch. Dass wir dort mit geschultem Auge Talente finden können, sollte sich mittlerweile gezeigt haben. Und vor allem: alles noch bezahlbar. :thup:
Rasenball, Du bist mein Verein.
Messestadt Leipzig, da bist Du daheim.
Rasenball, wir sind für Dich da.
Völlig egal, ob fern oder nah!

Benutzeravatar
Gewitter
Beiträge: 9
Registriert: Sa 15. Aug 2015, 17:40
x 1

Re: 1. Fußball-Bundesliga 2019/20

Beitrag von Gewitter » So 21. Jul 2019, 12:21

lgwgnr hat geschrieben:
Sa 20. Jul 2019, 01:14
Gewitter hat geschrieben:
Sa 20. Jul 2019, 00:56
glaube wir haben jetzt die halbe zukünftige Nationalmannschaft Frankreichs in Leipzig - sollten denen eine Rechnung legen für die Ausbildung
Ist doch aber genau das, was RB auszeichnet. Französische Spieler fliegen oftmals (noch) unter dem Radar durch. Dass wir dort mit geschultem Auge Talente finden können, sollte sich mittlerweile gezeigt haben. Und vor allem: alles noch bezahlbar. :thup:
sehe ich auch so - war absolut positiv gemeint, da fehlte nur der ;) nach der „Rechnung“ :biggrin:

Benutzeravatar
Roter Brauser
Beiträge: 5039
Registriert: So 22. Aug 2010, 20:38
x 119
x 135

Re: 1. Fußball-Bundesliga 2019/20

Beitrag von Roter Brauser » So 21. Jul 2019, 13:03

lgwgnr hat geschrieben:
Sa 20. Jul 2019, 01:14
Ist doch aber genau das, was RB auszeichnet. Französische Spieler fliegen oftmals (noch) unter dem Radar durch. Dass wir dort mit geschultem Auge Talente finden können, sollte sich mittlerweile gezeigt haben. Und vor allem: alles noch bezahlbar. :thup:
Frankreich hat momentan ein wahnsinnigen großen Pool an hervorragenden jungen Spielern, die für ihr junges Alter in der körperlichen Entwicklung unseren deutschen Talenten um Jahre voraus sind.

Wir sind ja auch nicht die einzige Mannschaft, die den Blick auf französische Spieler gerichtet hat - auch in München, Dortmund, Mainz und Frankfurt spielen diese bzw. haben gespielt und wurden mit Transferplus weiterverkauft (Haller, Diallo).

Wenn unsere Kaderstruktur beispielgebend für die Bundesliga sein sollte, dann finde ich es aber problematisch.
Jeder Bundesligaverein ist verpflichtet zwölf deutsche Spieler im Kader zu haben. Diese Forderung erfüllen wir, weil wir U19-Spielern Profiverträge geben, die jedoch bestenfalls mal in der ersten Mannschaft mittrainieren.
Effektiv gibt es noch vier Spieler in der ersten Mannschaft (Werner, Klostermann, Halstenberg, Demme), die für den DFB spielberechtigt sind. Mit Orban und Kampl sind es sechs Spieler mit deutscher Herkunft.

Vor dem Hintergrund dass der 1996er-Jahrgang der letzte starke Jahrgang war - und es wurde bei der U21-EM immer wieder betont, dass die folgenden Mannschaften individuell schlechter sein werden, muss aus meiner Sicht ein Umdenken im Verband einsetzen, der die Vereine verpflichten muss auch wieder auf einheimische Spieler zu setzen.
Satzzeichen und Smileys sind keine Herdentiere!

Benutzeravatar
RotorBrowser
Beiträge: 2146
Registriert: So 23. Nov 2014, 19:50
x 211

Re: 1. Fußball-Bundesliga 2019/20

Beitrag von RotorBrowser » So 21. Jul 2019, 13:12

Roter Brauser hat geschrieben:
So 21. Jul 2019, 13:03
muss aus meiner Sicht ein Umdenken im Verband einsetzen, der die Vereine verpflichten muss auch wieder auf einheimische Spieler zu setzen.
Richtig! Wenn das vernachlässigt wird, haben wir irgendwann eine superstarke Bundesliga, aber die Nationalmannschaft bringt nichts mehr.

Antworten