News der offiziellen RB Leipzig Homepage - Sammelthread

Presseberichte zu RB Leipzig
Benutzeravatar
Maradona
Beiträge: 2621
Registriert: Fr 11. Jun 2010, 22:36

Re: News der offiziellen RB Leipzig Homepage - Sammelthread

Beitrag von Maradona » Do 1. Mär 2012, 00:30

90 Minuten knallharter Pokal-Kampf gehen mit 2:1 an den FSV Zwickau

Zwickau erzielt durch Kellig die frühe Führung, Frahn gleicht nach der Pause aus. / Hauser schießt in der 89. Minute das Siegtor.

Zwickau bleibt der Pokalschreck der Roten Bullen! Nach 90 umkämpften Minuten im Viertelfinale des Sachsenpokals ging der FSV Zwickau mit 2:1 als Sieger vom Platz und zog vor 2.055 Zuschauern ins Halbfinale ein.

Der FSV begann extrem bissig und setzte die ersten Akzente in der Offensive. Folgerichtig ging der Oberligist in der 8. Minute nach einer Einzelaktion von Steffen Kellig in Führung. Unsere Jungs fanden nur schwer zu ihrem Spiel und bekamen die Partie erst nach 30 Minuten in den Griff. Die besten Chancen der ersten 45 Minuten vergaben Daniel Frahn (31.) und Timo Röttger (35.), verpassten aber den Ausgleich vor dem Seitenwechsel.

Mit ordentlich Wut im Bauch und viel Biss gingen unsere Roten Bullen in den zweiten Spielabschnitt und kamen nur wenige Minuten nach Wiederanpfiff durch Daniel Frahns Kopfball nach Thiago-Rockenbach-Eingabe zum Ausgleich (53.). In der Folge wurde das Spiel zu einem echten Pokal-Kracher mit vollem Einsatz, vielen Zweikämpfen und Fouls sowie Chancen auf beiden Seiten. Als sich alle schon auf die Verlängerung eingestellt hatten, vertändelte unsere Abwehr leichtfertig den Ball und Christian Hauser schob zum 2:1 ein (89.).

Keine Veränderungen in der Startelf | Frühes Gegentor durch Kellig

Peter Pacult schickte die gleiche Startformation wie beim letzten Auswärtsspiel in Havelse in die Partie.

Es entwickelte sich sofort eine intensive und umkämpfte Pokal-Begegnung. Die Gastgeber kamen etwas besser ins Spiel und hatten durch Torsten Ziegner (3.) und Robert Paul (5.) die ersten guten Angriffsszenen. In der 8. Minuten ging der FSV dann sogar in Führung! Steffen Kellig setzte sich auf der rechten Seite energisch durch und donnerte die Kugel aus 20 Metern an RB-Schlussmann Pascal Borel vorbei ins Netz!

Zwickau blieb auch nach dem 1:0 bissig, stand sicher in der Defensive und lauerte immer wieder auf schnelle Konter. Unsere Jungs brauchten eine Viertelstunde, um ins Spiel zu kommen. Die erste Offensivaktion hatte Thiago Rockenbach, den Tomasz Wisio gut in Szene setzte. Der Brasilianer zog aus der Drehung ab, sein Schuss ging aber über den FSV-Kasten (15.).

Bullen kommen besser ins Spiel | Gute Chancen ohne Erfolg

Kurz darauf bediente Rockenbach unseren Kapitän Daniel Frahn, der aus 16 Metern abschloss – der Schuss strich jedoch knapp am Tor vorbei (19.). Auf der Gegenseite hatten die Leipziger Glück, als Davy Frick nach einer Flanke von Marco Wölfel über den Ball schlug (21.). Die Roten Bullen bekamen die Begegnung nun besser in den Griff.

FSV-Kapitän Ziegner verlor den Ball im Mittelfeld, Wallner schnappte sich die Kugel und schickte Frahn auf die Reise. Der Torjäger schlenzte den Ball knapp über das Tor (31.). Drei Minuten darauf dribbelte sich Timo Röttger gekonnt durch die Gegener-Abwehr, hatte Zwickau-Torwart Norman Wohlfeld schon umspielt, aber Marcel Trehkopf klärte auf der Linie (35.). Auch die nächste Szene gehörte Röttger, diesmal wurde sein Schuss im Sechszehner abgeblockt (36.). Unsere Jungs wollten vor der Pause noch den Ausgleich, schafften es jedoch nicht mehr, die gut gestaffelte FSV-Abwehr zu knacken.

Keine Wechsel zu Pause | Vollgas der Leipziger | Ausgleich durch Frahn

Pacult veränderte seine Mannschaft in der Halbzeit nicht und die Leipziger Bullen kamen wesentlich druckvoller aus der Kabine. Unsere Jungs nahmen den Kampf jetzt voll an und agierten auch spielerisch sicherer. Zwickau wusste sich nun oft nur mit Fouls zu wehren. Einen daraus resultierenden Freistoß flankte Rockenbach in den Strafraum und Frahn nickte den Ball zum 1:1 in die Maschen (53.).

Das Viertelfinale wurde mit zunehmender Spieldauer immer mehr zu einem echten Pokal-Kampf! Beide Mannschaften gingen ordentlich zur Sache, Schiedsrichter Torsten Junghof musste die Partie immer wieder wegen Fouls unterbrechen.

Zwickau konnte sich anschließend etwas befreien, agierte im Angriff aber zunächst recht ideenlos und war lediglich über Standardsituationen gefährlich. Auf der Gegenseite die nächste gute Chance für Leipzig: schöne Kombination zwischen Wallner und Frahn, dessen Schuss wehrte Wohlfeld nach vorn ab, Rockenbach setzte den Abpraller aber per Seitfallzieher neben den Kasten (68.).

Beide Teams mit offenem Visier | Zwickau mit dem besseren Ende für sich

Das Spiel glich jetzt einem offenen Schlagabtausch – beide Teams schenkten sich nichts! Luge umspielte Fabian Franke und kam im Strafraum zu Fall – der Unparteiische entschied aber zu Recht nicht auf Foulspiel. Auch die nächste Aktion gehörte dem Oberligaspitzenreiter. Paul knallte die Kugel aus 18 Metern auf den RB-Kasten und der Kracher streifte den Querbalken (75.).

Im Gegenzug setzte sich Henrik Ernst auf der rechten Seite durch. Seine Flanke fing die FSV-Abwehr vor den einschussbereiten Wallner ab (76.). In der Schlussphase neutralisierten sich die Kontrahenten zunächst und alles sah nach Verlängerung aus. Doch plötzlich brachte Tomasz Wisio mit einem gefährlichen Querpass Hoffmann in Bedrängung, der die Kugel verlor anschließend verlor. Christian Hauser profitierte und schob zum Siegtor für den FSV ein (89.), denn unsere Elf gelang in der Nachspielzeit kein zweiter Treffer.

Fazit:
Zwickau verlangte unserer Mannschaft alles ab und die Roten Bullen mussten wiederum einen Rückstand aufholen. Das schafften unsere Jungs durch eine deutliche Steigerung in Halbzeit zwei, verpassten es aber, das zweite Tor nachzulegen. Zwickau hatte schließlich das bessere Ende für sich und belohnte sich für 90 Minuten starken Einsatz mit dem Einzug ins Halbfinale gegen den Chemnitzer FC.


Die Roten Bullen:
Borel – Müller, Hoffmann, Franke, Wisio – Röttger (77. Heidinger), Geißler, Ernst, Rockenbach – Wallner, Frahn (C) – Trainer: Peter Pacult

FSV Zwickau:
Wohlfeld – Fuß, Baumann (13. Strobel), Trehkopf, Paul – Ziegner (C), Stiefel – Frick (78. Hauser), Wölfel, Luge – Kellig (55. Laskowski) – Trainer: Nico Quade

Schiedsrichter:
Torsten Junghof (Neukirchen)

Tore:
1:0 Kellig (8.), 1:1 Frahn (53.), 2:1 Hauser (89.)

Zuschauer:
2.055 im Sportforum „Sojus 31“

Gelbe Karten:
Trehkopf, Frick, Stiefel, Strobel, Luge / Frahn, Hoffmann
http://redbulls.com/soccer/leipzig/de/n ... l_794.html" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
Maradona
Beiträge: 2621
Registriert: Fr 11. Jun 2010, 22:36

Re: News der offiziellen RB Leipzig Homepage - Sammelthread

Beitrag von Maradona » Do 1. Mär 2012, 22:38

Nächstes RB-Fußballcamp in den Osterferien!

Fußballschule der Roten Bullen vom 10. bis 13. April. / Noch zehn Plätze sind frei!

Die RB-Fußballschule geht in die nächste Runde! Vom 10. bis zum 13. April bieten die Roten Bullen für Kinder im Alter von 8 bis 14 Jahren wieder ein tolles Trainingscamp an.

Die jungen Fußballer werden von erfahrenen Trainer aus dem RB-Team betreut und neben zwei Trainingseinheiten pro Tag können sich die Kinder auch auf den Besuch von Spielern der 1. Mannschaft freuen.

Für die Fußballschule in den Osterferien sind aktuell noch 10 Plätze frei.

Kontaktdaten für die Anmeldung und weitere Fragen:
Sebastian Barth
Telefon: 0172.36.80.542
E-Mail: sebastian.barth@redbulls.com" onclick="window.open(this.href);return false;

Weitere Informationen unter:
http://redbulls.com/soccer/leipzig/de/f ... chule.html" onclick="window.open(this.href);return false;
http://redbulls.com/soccer/leipzig/de/n ... l_796.html" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
Rojiblanco
Moderator
Beiträge: 6951
Registriert: Fr 23. Apr 2010, 14:12
Wohnort: Leipzig

Re: News der offiziellen RB Leipzig Homepage - Sammelthread

Beitrag von Rojiblanco » Fr 2. Mär 2012, 08:58

22. Spieltag - Zweites Heimspiel 2012! Die Roten Bullen – VfB Lübeck
RB Leipzig hat den 15. Saisonsieg gegen den Tabellenzwölften fest im Visier. / Beide Teams mit vier Punkten nach der Winterpause.


Die Auswärtsspiele in Havelse und Zwickau sind abgehakt, am Sonntag (04. März, 13.30 Uhr) wollen die Roten Bullen im eigenen Stadion wieder ein Fußballfest und vor allem einen Sieg mit den rot-weißen Fans feiern. Mit dem VfB Lübeck gastiert der Zwölfte der Tabelle in der Red Bull Arena, den unsere Mannschaft im Hinspiel mit 5:0 abfertigte.

Vier-Punkte-Start für beide Mannschaften:
Sowohl Leipzig als auch Lübeck starteten mit einem Sieg und einem Unentschieden aus der Winterpause. Die Roten Bullen schossen zum Auftakt 2012 Wilhelmshaven mit 8:2 aus der Red Bull Arena und erkämpften in der Vorwoche in der Nachspielzeit ein 1:1 beim TSV Havelse.

Lübeck feierte zunächst einen 3:1-Erfolg beim FC St. Pauli II, musste sich am letzten Freitag aber mit einem torlosen Remis zu Hause gegen den ZFC Meuselwitz begnügen.

Höchster RB-Auswärtssieg im Hinspiel:
Beim ersten Aufeinandertreffen der laufenden Saison feierten die Leipziger Bullen ihren höchsten Auswärtssieg und fertigten den VfB mit 5:0 im Stadion an der Lohmühle ab.

Stefan Kutschke (29.), Daniel Frahn (34.) und Timo Röttger (42.) sorgten mit drei Toren vor der Pause bereits für eine Vorentscheidung. Kutschke legte nach dem Seitenwechsel zwei weitere Treffer nach (53., 55.). Dreifach Torschütze Kutschke fehlt am Sonntag allerdings rotgesperrt. Frahn ist hingegen dabei und hat mit fünf Toren in neun Spielen gegen die Grün-Schwarzen eine starke Torbilanz.

Auch den letzten Gastauftritt in Leipzig verloren die Lübecker. In der Vorsaison siegten unsere Jungs mit 2:1, im Hinspiel trennten man sich mit einem 0:0-Unentschieden.

Starkem Start folgt suspekte Schwächephase:
Lübeck (im Vorjahr Platz 3) startete mit sieben Punkten aus drei Spielen fast optimal in die Saison. In den folgenden 14 Partien schaffte der VfB jedoch nur noch zwei Siege und stürzte in den Tabellenkeller ab. Hans-Peter Schubert trat im November von seinem Traineramt zurück, nach kurzer Interimszeit von Denny Skwierczynski übernahm Ramazan Yildirim die Mannschaft und ist bisher noch ungeschlagen!

Torjäger-Duelle:
Unser Kapitän Daniel Frahn schoss gegen Havelse sein 18. Saisontor und war auch am Mittwoch im Sachsenpokal erfolgreich. Sturmpartner Roman Wallner gelangen im ersten Heimspiel 2012 gleich drei Tore, woran der Österreicher am Sonntag anknüpfen will.

Bei den Norddeutschen ist Deniz Kadah wieder fit. Kadah weist eine beeindruckende Torquote auf und netzte in neun Spielen schon zehn Mal. Zudem verpflichtete der VfB in der Winterpause den bundesligaerfahrenen Stürmer Mamadou Diabang (u.a. 69 Erstligaspiele und sechs Europacup-Einsätze), der es bisher aber noch nicht über die Rolle des Jokes hinaus schaffte.

Interessant: Die Roten Bullen erzielten 23 der 49 Saisontore mit rechts – Ligabestwert. Lübeck gelangen zwölf Treffer mit links – ebenfalls Ligabestwert!

Dritter Heimsieg in Serie gegen auswärtsstarken VfB:
Nach den Heimsiegen gegen Meppen (3:2) und Wilhelmshaven (8:2) wollen unsere Jungs heute den dritten Heim-Dreier in Serie vor den eigenen Fans feiern und damit Saisonsieg Nummer 15 klar machen – es wäre übrigens der 33. im 55. Regionalligaspiel insgesamt.

Lübeck präsentiert sich in dieser Spielzeit auswärts stärker als zu Hause und fuhr drei der fünf Saisonsiege auf fremden Plätzen ein. 15 Auswärtstore sind darüber hinaus ein ordentlicher Wert!


22. Spieltag Regionalliga Nord
Die Roten Bullen – VfB Lübeck
Sonntag, 04. März, 13.30 Uhr
Red Bull Arena Leipzig
Quelle: http://redbulls.com/soccer/leipzig/de/n ... l_797.html" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
Rojiblanco
Moderator
Beiträge: 6951
Registriert: Fr 23. Apr 2010, 14:12
Wohnort: Leipzig

Re: News der offiziellen RB Leipzig Homepage - Sammelthread

Beitrag von Rojiblanco » Do 8. Mär 2012, 19:27

23. Spieltag Regionalliga Nord: Ost-Knaller beim 1. FC Magdeburg
Die Roten Bullen erwartet ein packendes Duell beim Tabellen-16. / FCM ohne Heimsieg. / Frahn, Wallner und Co. sind nach dem 50. Saisontor heiß auf mehr Tore.

Im vierten Punktspiel 2012 den dritten Sieg mit dem zweiten Dreier gegen den FCM einfahren und damit den ersten Auswärtssieg nach der Winterpause feiern! So lässt sich das kommende Auswärtsspiel der Roten Bullen in Zahlen zusammenfassen.

Am Sonntag (11. März, 15.00 Uhr) steigt der Auswärtskracher beim 1. FC Magdeburg und uns erwartet eine super Fußballatmosphäre: Vier Fan-Busse reisen mit unserer Mannschaft, dazu werden zahlreiche Anhänger mit dem Zug oder PKWs kommen und wollen unsere Jungs zum nächsten Sieg peitschen!

Beste Auswärtsmannschaft gegen schwächstes Heim-Team:
Trotz des 1:1-Unentschieden in Havelse sind die Roten Bullen auswärts weiterhin das Maß der Dinge und holten aus neun Spielen 25 von 27 möglichen Punkten. Zudem kassierte unsere Abwehr in der Fremde nur fünf Gegentore, was ebenfalls Ligabestwert ist.

Magdeburg scheint hingegen einen Heimkomplex zu haben und hat noch nicht eine Partie im eigenen Stadion gewonnen – unter allen Mannschaften der ersten vier Ligen ist nur der FCM Zuhause sieglos! Lediglich sechs Remis konnten die Blau-Weißen vor ihren Fans einfahren. Magere sieben Heim-Tore sind die geringste Ausbeute der Regionalliga Nord.

Mit zehn Unentschieden sind die Magdeburger zudem die Remis-Könige der Liga!

Bisherige Duelle mit ausgeglichener Bilanz:
Insgesamt standen sich RB Leipzig und der 1. FC Magdeburg bisher drei Mal gegenüber. Die Bilanz gestaltet sich sehr ausgeglichen: Das Hinspiel der Saison 2010-2011 gewannen die Leipziger Bullen durch Tore von Timo Rost (64.) und Daniel Frahn (66.) mit 2:1. Im Rückspiel siegten jedoch die Magdeburger mit dem gleichen Ergebnis. Frahn schoss Leipzig in Führung (15.), der FCM drehte dann die Partie.

Der erste Vergleich der aktuellen Saison endete 1:1-unentschieden. Jede Mannschaft bestimmte eine Halbzeit: Diesmal ging Magdeburg durch Dawid Krieger in Führung (31.), Timo Röttger gelang in der 57. Minute der verdiente Ausgleich.

Leipzig in der Liga ungeschlagen, Magdeburg 2012 noch sieglos:
Drei Spiele, sieben Punkte, 10:3 Tore – so lautet die ordentliche Regionalliga-Bilanz von RB Leipzig nach der Winterpause. Diese soll nun in Magdeburg mit dem dritten Sieg im neuen Jahr ausgebaut werden.

Der FCM wartet hingegen noch auf den ersten Dreier der zweiten Saisonhälfte. Aus vier Spielen holten die Mannschaft von Trainer Ronny Thielemann lediglich zwei Punkte (2:2 gegen St. Pauli, 0:0 in Meuselwitz) und verlor beim Tabellenletzten Cottbus (0:1) sowie unter der Woche im Nachholspiel bei Hertha BSC Berlin II (0:2), dem nächsten Heimgegner der Roten Bullen.

Bullen-Ballermänner gegen Magdeburger-Magerkost:
Roman Wallner gelang mit dem 1:0-Siegtor gegen den VfB Lübeck bereits das 50. Saisontor unserer Mannschaft. Davon erzielten die Rot-Weißen auswärts 21 Treffer. Gegen den FCM trifft vor allem unser 18-facher Saisontorschütze Daniel Frahn besonders gern – in zwölf Spielen schlug unser Kapitän schon sieben Mal zu.

Die Gastgeber netzten erst 15 Mal in 21 Spielen und blieben in neun Spielen ohne eigenen Treffer. Nur fünf Spieler konnten sich überhaupt in die Torschützenliste eintragen. Dawid Krieger und Christopher Wright sind mit je fünf Toren die treffsichersten Magdeburger.

In der Abwehr steht der FCM hingegen sehr sicher: Nur 23 Gegentore (davon 14 Zuhause) sind der viertbeste Wert der Liga hinter Leipzig, Halle und Kiel. Sieben Mal stand die Null und alle drei Saisonsiege verbuchte der Tabellen-16. ohne Gegentreffer.

Bedeutender zweiter Spielabschnitt:
Auch wenn das Tor gegen Lübeck in Halbzeit eins fiel, netzen unsere Jungs auch in der Rückrunde besonders gern nach dem Seitenwechsel. Sechs der zehn Rückrundentore sowie überragende 30 der 50 Saisontreffer fielen im zweiten Spielabschnitt, 14 in den letzten 15 Minuten.

Magdeburg scheint hingegen in Halbzeit zwei etwas die Luft auszugehen. 15 der 23 Gegentore (65 Prozent) kassierte die FCM-Defensive nach dem Seitenwechsel, davon acht in der Schlussviertelstunde.

23. Spieltag Regionalliga Nord
1. FC Magdeburg – Die Roten Bullen
Sonntag, 11. März, 15.00 Uhr
MDCC-Arena Magdeburg
Quelle: http://redbulls.com/soccer/leipzig/de/n ... l_804.html" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
Ronny
Beiträge: 1946
Registriert: Mo 24. Aug 2009, 15:22
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: News der offiziellen RB Leipzig Homepage - Sammelthread

Beitrag von Ronny » Mi 14. Mär 2012, 21:22

DIE ROTEN BULLEN BEIM REKORD-SPIEL DES SC DHFK LEIPZIG!
Zweitligahandballer wollen am Freitag Rekordmarke von 6.300 Zuschauern aufstellen. / Unser Bulli beim großen Maskottchen-Treffen dabei!
Nicht nur die Roten Bullen sind in Leipzig sportlich auf dem Weg nach oben und ein echter Zuschauermagnet. Auch die Handball-Männer des SC DHfK Leipzig schwimmen auf eine Erfolgs- und Euphoriewelle!

Diese soll am Freitag (16. März) ihren Höhepunkt erreichen! Im Ost-Derby gegen den SV Post Schwerin peilt der SC DHfK einen neuen Zuschauerrekord in der 2. Handballbundesliga an. Der liegt aktuell bei 6.211 Besuchern, die im Dezember 2011 die Begegnung zwischen dem TV Bitterfeld und der SG BBM Bietigheim sahen.

Jetzt wollen die Handballer in der Arena Leipzig die 6.300-Zuschauer-Marke knacken. Klasse! Bisher wurden schon mehr als 5.600 Tickets verkauft, der Rekord ist greifbar.

Das Ostderby wird von einem tollen Unterhaltungsprogramm umrahmt. Unter anderem kommen alle Maskottchen der Leipziger Sportvereine in die Arena und natürlich ist auch Bulli dabei! Unser Roter Bulle will in der Handball-Arena die Stimmung anheizen und gemeinsam mit den anderen Maskottchen für eine super Atmosphäre sorgen. Auch unsere Mannschaft ist eingeladen und lässt sich diesen Handball-Höhepunkt nicht entgehen!

Der SC DHfK spielt bisher eine starke Saisonsaison und liegt als Aufsteiger auf Rang 5 mit lediglich zwei Zählern Rückstand zum ersten Aufstiegsplatz in Richtung 1. Bundesliga. Schwerin liegt fünf Punkte hinter Leipzig auf dem elften Platz. Das Hinspiel entschieden jedoch die Norddeutschen knapp mit 31:30 für sich.

Mit der Riesen-Kulisse im Rücken will der SC DHfK am Freitag nun die Revanche.
Ab 17.30 Uhr ist die Arena geöffnet, um 19.00 Uhr wird dann der Zweitliga-Knaller angeworfen.

Informationen zum Kartenvorverkauf:
http://bit.ly/AFgN5b" onclick="window.open(this.href);return false;

Informationen zur Veranstaltung:
http://bit.ly/A1lXmC" onclick="window.open(this.href);return false;

26. Spieltag 2. Handball-Bundesliga
SC DHfK Leipzig – SV Post Schwerin
Freitag, 16. März, 19.00 Uhr
Arena Leipzig
Quelle: http://redbulls.com/soccer/leipzig/de/n ... l_812.html
Dietrich Mateschitz: „Coca-Cola hat hundert Jahre Geschichte. Wir haben hundert Jahre Zukunft.“

http://bullenfunk.fm/

Benutzeravatar
Roter Brauser
Beiträge: 4975
Registriert: So 22. Aug 2010, 20:38
x 83
x 91

Re: News der offiziellen RB Leipzig Homepage - Sammelthread

Beitrag von Roter Brauser » Do 15. Mär 2012, 13:51

Tom Nattermann unterschreibt Profi-Vertrag!

Erster Nachwuchsspieler der Roten Bullen schafft den Sprung ins Profi-Team und gehört ab der Saison 2012-2013 zum Kader der 1. Mannschaft.

Die Roten Bullen ernten die ersten Früchte ihrer Nachwuchsarbeit! U19-Torjäger Tom Nattermann erhält zur neuen Saison als erster Leipziger Jungbulle überhaupt einen Profi-Vertrag (bis 30. Juni 2015) und steht damit ab 01. Juli 2012 im Kader der 1. Mannschaft.

Der 18-Jährige war bereits im Wintertrainingslager des Regionalliga-Teams in Belek dabei und konnte unseren Cheftrainer Peter Pacult überzeugen. Nattermann wird bis Saisonende bereits bei unserer 1. Mannschaft mit trainieren.

In der aktuellen Regionalliga-Saison unserer A-Junioren schoss der Offensivspieler, der seit 2009 für die Roten Bullen stürmt, starke 22 Tore in nur 16 Spielen und hat damit fast die Hälfte der 45 Saisontore der U19 markiert.

Tom Natternmann:

„Ich bin sehr stolz, dass ich der erste Nachwuchsspieler des Vereins bin, der in den Profikader aufrückt. Es ist eine Ehre für mich, aber auch gleichzeitig eine große Herausforderung, den Vertrauensvorschuss den die Verantwortlichen mir schenken, mit Leistungen und Toren zurückzuzahlen.

Trainer Peter Pacult hat in den letzten Jahren in Deutschland und Österreich viele Talente gefördert und aufgebaut und ich freue mich sehr, dass auch ich die Chance bekomme, mich unter seiner Leitung weiterentwickeln zu können.“

RB-Sportdirektor Wolfgang Loos:

„Tom Nattermann ist das erste Aushängeschild der noch jungen Nachwuchsarbeit bei RB Leipzig. Er ist der Erste, aber wir glauben fest daran, dass ihm noch weitere Talente aus unseren Reihen folgen werden und den Sprung aus dem Nachwuchs zu den Profis schaffen können.

Der weitere Ausbau der professionellen Infrastruktur für unsere Jungbullen ist ein wichtiges Vereinsziel und wir legen sehr viel Wert auf die bestmögliche Ausbildung unserer Talente. Mit dem Profivertrag für Tom Nattermann setzen wir ein erstes Ausrufezeichen im eingeschlagenen Weg der Talentförderung und im Aufbau eines Vorzeige-Nachwuchsleistungszentrums in Leipzig und der Region.“
http://redbulls.com/soccer/leipzig/de/n ... l_814.html" onclick="window.open(this.href);return false;
Satzzeichen und Smileys sind keine Herdentiere!

Benutzeravatar
Rojiblanco
Moderator
Beiträge: 6951
Registriert: Fr 23. Apr 2010, 14:12
Wohnort: Leipzig

Re: News der offiziellen RB Leipzig Homepage - Sammelthread

Beitrag von Rojiblanco » Di 27. Mär 2012, 11:27

Willkommen! RB Freunde Bennewitz - 4. offizieller Fanclub der Roten Bullen
Fanclub erhält offizielle Urkunde und RB-Trikot mit der Nummer 12. / Schon 113 Mitglieder. / Tom Geißler und Timo Röttger bei der Übergabe dabei.


Jetzt ist es offiziell! Mit der Übergabe der Rote-Bullen-Fanclub-Urkunde sind die RB Freunde Bennewitz seit gestern der vierte offizielle Fanclub (OFC) von RB Leipzig.

Stark: Obwohl es die RB Freunde Bennewitz erst seit wenigen Wochen gibt, haben sie schon 113 Mitglieder in ihren Reihen, wobei im Fanclub vor allem Familien mit Kindern vertreten sind. Allein zur gestrigen Veranstaltung, als dem Fanclub der OFC-Status anerkannt wurde, meldeten sich 23 neue Mitglieder an.

Tolle Aktion: RB-Teammanager Daniel Baude, der aus Bennewitz kommt und in der Jugend beim SV Blau-Weiß Bennewitz kickte, wurde noch am Abend die Ehrenmitgliedschaft des Fanklubs verliehen.

Nachdem sich der Vorstand des vierten OFCs vorgestellt und seine Ziele als Fanclub erläutert hatte, überreichte die RB-Fanbeauftragte Sandra Walz die offizielle Fanclub-Urkunde. Zudem erhielten unsere Fans ein Bullen-Trikot mit der Nummer zwölf und den Unterschriften aller Spieler.

Ken Schwarze, Vorstandsmitglied der RB Freunde Bennewitz:
„Wir sind sehr stolz darauf und freuen uns, jetzt ein offizieller Fanclub von RB Leipzig zu sein und bedanken uns beim Verein für diese Anerkennung, die Urkunde und das Trikot. Es bedeutet uns außerdem eine Menge, dass bei der offiziellen Ernennung auch einige Vertreter des Vereins nach Bennewitz gekommen waren.“

Mehr als 150 Fans waren am Montagabend bei der Anerkennungsveranstaltung in geselliger Runde dabei. Natürlich ließen es sich auch zwei Kicker der Rot-Weißen nicht nehmen, vorbei zu schauen. Tom Geißler und Timo Röttger stellten sich zunächst den vielen Fragen der Fans, gaben anschließend fleißig Autogramme und ließen sich mit ihren Anhängern fotografieren.

Tom Geißler:
„Mein Heimatort Oschatz liegt nur knapp 30 Kilometer von Bennewitz entfernt. Deshalb war es mir sehr wichtig, bei der Übergabe der Urkunde dabei zu sein und ich finde es klasse, dass es nun einen RB-Fanklub in dieser Region gibt.

Wir haben es in den letzten Wochen schon oft betont: Wie uns die Fans unterstützen und vor allem wie die Fanszene immer größer wird, ist beeindruckend und gibt uns als Mannschaft einen zusätzlichen Schub. Das es nach zweieinhalb Jahren nun schon den vierten offiziellen Fanklub gibt, ist auch ein Indiz dafür, dass der Verein bei den Menschen hier angekommen ist.“

Timo Röttger:
„Es war für uns Spieler selbstverständlich, dass einige von uns bei der Urkundenübergabe dabei sind, denn die Fans sind das Wichtigste und zerreißen sich bei jedem Spiel für uns. Das wollen wir ihnen zum einen auf dem Rasen, zum anderen auch durch solche Aktionen, bei denen man persönlich zu den Fanclubs geht, zurückgeben.

Vor allem an der Auswärtsunterstützung merkt man, was sich hier in den letzten Monaten entwickelt hat. Daran haben die Fanclubs einen ganz entscheidenden Anteil. Sie investieren unwahrscheinlich viel Zeit, Mühe und natürlich auch Kosten, um die Mannschaft möglichst überall zu unterstützen. Es war ein sehr netter Abend bei unseren Fans in Bennewitz und wir haben uns super wohl gefühlt.“
Quelle: http://redbulls.com/soccer/leipzig/de/n ... l_830.html" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
Rojiblanco
Moderator
Beiträge: 6951
Registriert: Fr 23. Apr 2010, 14:12
Wohnort: Leipzig

Re: News der offiziellen RB Leipzig Homepage - Sammelthread

Beitrag von Rojiblanco » Fr 30. Mär 2012, 17:16

"Wir wollen die optimale Ausbeute aus den vier Heimspielen holen!"
60. Regionalligaspiel von RB Leipzig. / Spitzenreiter will Platz 1 gegen den Tabellen-16. festigen. / Kocin und Hoffmann fallen aus. / Franke gesund, Frahn schmerzfrei


Nach zwei Auswärtsbegegnungen spielen die Roten Bullen am Sonntag (01. April) wieder in der heimischen Red Bull Arena und treffen im 14. Heimspiel der Saison auf die U23 des FC Energie Cottbus. Die Partie und Leitung von Schiedsrichter Matthias Zacher wird um 13.30 Uhr angepfiffen und steht ganz im Zeichen der 60: Es ist das 60. Regionalliga-Spiel von RB Leipzig und mit dem 60. Saisontor (aktuell 59) wollen unsere Jungs die 60-Punkte-Marke knacken (aktuell 58 Zähler).

Bullen-Techniker Thiago Rockenbach:
„Wir freuen uns nach den beiden schweren Auswärtsspielen wieder vor unseren Fans spielen zu dürfen und wollen natürlich auch in diesem Heimspiel drei Punkte holen.

Uns erwartet mit Cottbus wiederum eine Amateurmannschaft, die fußballerisch und taktisch hervorragend ausgebildet ist.“

Im Hinspiel agierte die Cottbus-Reserve sehr defensiv und ließ dementsprechend auch nur ein Gegentor durch Timo Röttger zu. Das war jedoch gleichzeitig der 1:0-Siegtreffer für die Leipziger.

Personell:
Die Langzeitverletzten Andreas Kerner, Daniel Rosin und Timo Röttger fehlen weiter. Daniel Frahn ist nach der Kapselverletzung im Sprunggelenk wieder schmerzfrei.
Marcus Hoffmann (Rippen-Fraktur) und Umut Kocin (Obschenkelzerrung) werden wohl voraussichtlich nicht bis Sonntag fit werden. Fabian Franke ist nach überstandener Gastritis hingegen wieder mit an Bord.

RBL-Mittelfeldroutinier Timo Rost:
„Der 5:1-Erfolg in Plauen war sehr wichtig für uns und hat in der Mannschaft für zusätzliches Selbstvertrauen gesorgt.

Wir haben nach der englischen Woche gut regeneriert und trotzdem intensiv im Training gearbeitet. Wir wissen aus dem Hinspiel, dass Cottbus ein unbequemer Gegner ist, sind aber absolut überzeugt, dass wir den fünften Heimsieg in Serie holen.“

Cottbus ist das drittschwächste Auswärtsteam der Liga, schoss 2012 in der Fremde erst ein Tor, verbuchte aber am Mittwoch im Nachholspiel beim VfB Lübeck zumindest den ersten Auswärtszähler der Rückrunde.

Thiago Rockenbach:
„In Plauen haben wir unsere Chancen in der ersten Halbzeit extrem effektiv genutzt, was sehr wichtig für den Verlauf des Spiels war. So wollen wir auch gegen Cottbus auftreten. Für mich war es klasse, nach neun Spielen ohne Tor mal wieder zu treffen.“

Nachdem im letzten Heimspiel gegen Hertha BSC Berlin II die 100.000-Zuschauer-Marke geknackt wurde (aktuell: 103.640 Zuschauer in 13 Punktheimspielen), hoffen die Roten Bullen auch am Sonntag wieder auf eine stimmungsvolle und große Kulisse.

Timo Rost:
„Wir haben noch vier Heimspiele und in diesen vier Partien wollen wir unsere Fans für die großartige Unterstützung belohnen und mit einer möglichst optimalen Ausbeute die nächsten Schritte in Richtung Aufstiegsziel gehen.“

Interessant: Im April hat RB Leipzig noch nie ein Heimspiel verloren und alle fünf April-Heim-Begegnungen der letzten beiden Spielzeiten gewonnen.

RB-Trainer Peter Pacult und Timo Rost zum Cottbus-Spiel im Audioplayer unter http://bit.ly/bGG73n" onclick="window.open(this.href);return false; .

Weitere Infos zum 26. Spieltag unter http://bit.ly/HlyCWD" onclick="window.open(this.href);return false;.


26. Spieltag Regionalliga Nord
Die Roten Bullen – FC Energie Cottbus II
Sonntag, 01. April, 13.30 Uhr
Red Bull Arena Leipzig
Schiedsrichter: Matthias Zacher (Nußdorf)

Benutzeravatar
Roter Brauser
Beiträge: 4975
Registriert: So 22. Aug 2010, 20:38
x 83
x 91

Re: News der offiziellen RB Leipzig Homepage - Sammelthread

Beitrag von Roter Brauser » Di 3. Apr 2012, 15:26

Noch 8 Schritte bis Liga 3 – gemeinsam die Arena und die Auswärtsstadien rocken!
Drei Heimspiele und fünf Auswärtspartien warten auf die Roten Bullen. / Ab sofort gibt es Tickets für das Spiel in Halle.

In 48 Tagen endet am 19. Mai die aktuelle Saison der Regionalliga Nord. In diesen 48 Tagen stehen noch acht Spiele für die Roten Bullen auf dem Programm – das macht genau jeden sechsten Tag eine Begegnung um den Aufstieg. Denn jetzt geht es in die entscheidende Saisonphase und da zählen nur noch Siege und Punkte!

Und dazu braucht unsere Mannschaft weiter die volle Unterstützung ihrer Fans!

Ihr erfahrt in den kommenden Wochen auf der Homepage alles zu den anstehenden Spielen und die wichtigsten Informationen zu den Auswärtspartien (Fan-Busse, Preise etc.).

Das Restprogramm der Roten Bullen:

08. April: FC St. Pauli II – Die Roten Bullen
(Anstoß: Sonntag, 13.30 Uhr)
11. April: Die Roten Bullen – ZFC Meuselwitz
(Anstoß: Mittwoch, 19.00 Uhr)
14. April: Hannover 96 II – Die Roten Bullen
(Anstoß: Samstag, 13.30 Uhr)
21. April: Holstein Kiel – Die Roten Bullen
(Anstoß: Samstag, 13.30 Uhr)
29. April: Die Roten Bullen – Berliner AK
(Anstoß: Sonntag, 13.30 Uhr)
06. Mai: Germania Halberstadt – Die Roten Bullen
(Anstoß: Sonntag, 13.30 Uhr)
12. Mai: Die Roten Bullen – VfL Wolfsburg II
(Anstoß: Samstag, 13.30 Uhr)
19. Mai: Hallescher FC – Die Roten Bullen
(Anstoß: Samstag, 13.30 Uhr)

Fünf der letzten acht Spiele werden auswärts angepfiffen – darunter die beiden Kracher bei Holstein Kiel und beim Halleschen FC. Und auswärts sind unsere Jungs weiterhin bärenstark und das beste Team der Liga: 31 Punkte aus zwölf Auswärtsspielen sind eine Top-Bilanz.

Im Laufe der Saison wurde die Unterstützung der Bullen-Fans für unsere Mannschaft auch auswärts immer stärker und in einigen fremden Stadien schafften es die rot-weißen Anhänger sogar, Heimspielatmosphäre zu erzeugen!

Absolute Höhepunkte waren bisher die Spiele in Meuselwitz, Magdeburg und Plauen. In Meuselwitz waren als mehr als 600 Fans die Leipziger Bullen dabei. Nach Magdeburg reisten vier Fanbusse und 500 RB-Anhänger sorgten für Gänsehautstimmung und auch beim letzten Auswärtsauftritt in Plauen waren über 500 Leipziger dabei und peitschten die Roten Bullen zum Sieg.

Aktion voller Gästeblock: Für Heimspielatmosphäre in St. Pauli, Hannover und Halberstadt sorgen!
Sollte die Auswärtsunterstützung so anhalten, können wir die Spiele in St. Pauli, Hannover und Halberstadt in Heimspiele verwandeln. Denn zu St. Pauli kommen durchschnittlich nur 420 Zuschauer, nach Hannover lediglich 232 und zu den Spielen von Germania Halberstadt im Schnitt 758 Besucher.

Das gilt natürlich auch für die Giganten-Spiele in Kiel und Halle! Lasst uns die Stadien rocken!

Dazu werden wieder Fan-Busse organisiert. Der nächste Bus rollt am Sonntag nach Hamburg, wenn beim FC St. Pauli II das nächste Auswärtsspiel steigt. Ihr könnt euch wie immer per E-Mail unter bus@ofc-rbl.de" onclick="window.open(this.href);return false; für die Busse anmelden.

RB-Kapitän Daniel Frahn:
„Unsere Fans sind überragend und wir sind sehr stolz, dass sie uns so bedingungslos unterstützen. Jetzt geht es in die entscheidenden Wochen und wir hoffen, dass die Fans Zuhause und vor allem auch auswärts weiter wie eine Wand hinter uns stehen. Das ist jetzt umso wichtiger und kann die entscheidenden Zusatzprozente freisetzen!“

Schon jetzt Karten für den Final-Knaller in Halle sichern!
Ab sofort gibt es Tickets für den letzten Spieltag (Samstag, 19. Mai), wenn es zum Spitzenspiel zwischen unserer Elf und dem Halleschen FC kommt. Für unsere Fans steht das gesamte Auswärtskarten-Kontingent von 1.500 Tickets zur Verfügung.

Die wichtigsten Infos:

Die Karten können nur in der Geschäftsstelle (Neumarkt 29-33) erworben werden
Sollten alle Tickets vorab verkauft werden, gibt es am 19. Mai KEINE Tageskassen
Ermäßigte Karten werden am Einlass geprüft –bitte einen Nachweis vorzeigen

Preise Gästeblock:
Normalzahler: 10,00 Euro
ermäßigt: 8,00 Euro
Ermäßigungen gelten für Kinder von 7 bis 14 Jahren, Schüler, Studenten, Azubis, Rentner und Schwerbehinderte
Kinder im Alter von 0 bis 6 Jahren haben freien Eintritt
http://redbulls.com/soccer/leipzig/de/n ... l_838.html" onclick="window.open(this.href);return false;
Satzzeichen und Smileys sind keine Herdentiere!

Stevo
Beiträge: 77
Registriert: Sa 4. Jun 2011, 20:06

Re: News der offiziellen RB Leipzig Homepage - Sammelthread

Beitrag von Stevo » Mi 4. Apr 2012, 18:17

Ab Sommer 2012: U9- und U8-Mannschaft für die Roten Bullen am Ball!

http://redbulls.com/soccer/leipzig/de/n ... l_840.html" onclick="window.open(this.href);return false;
RB Leipzig baut F-Jugendbereich auf. / Talent-Sichtung der Jahrgänge 2004 und 2005 am 16. bzw. 19. April in der Sportschule "Egidius Braun" in Leipzig-Abtnauendorf.

Bisher kämpfen zehn Jungbullen-Teams im Ligabetrieb um Tore und Punkte und aktuell werden mehr als 180 rot-weiße Nachwuchsspieler bei den Leipziger Bullen ausgebildet.

Um die Nachwuchsarbeit weiter auszubauen, wird es zu neuen Saison 2012-2013 zwei weitere neue Mannschaften geben: Ab dem Sommer spielen dann auch F-Junioren in den Teams der U9 (Jahrgang 2004) und U8 (Jahrgang 2005) für RB Leipzig.

RB-Nachwuchsleiter Ivo Jungbauer:
„Der Aufbau eines F-Jugend-Bereichs ist der nächste Schritt in unserem Nachwuchskonzept. Wir hoffen, dass wir zu den Sichtungsterminen viele talentierte Kinder für die Teams entdecken können, die Spaß am Fußball haben.“

Zur Talent-Sichtung der kleinen Fußballer im April 2012 in der Leipziger Sportschule „Egidius Braun“ sind zwei Termine vorgesehen:

Talent-Sichtung Jahrgang 2004
(neue U9-Mannschaft der Roten Bullen):

Montag, 16. April 2012
17.00 Uhr bis circa 19.00 Uhr
Sportschule „Egidius Braun“
Abtnauendorfer Straße 47 | 04347 Leipzig

Talent-Sichtung Jahrgang 2005
(neue U8-Mannschaft der Roten Bullen):

Donnerstag, 19. April 2012
17.00 Uhr bis circa 19.00 Uhr
Sportschule „Egidius Braun“
Abtnauendorfer Straße 47 | 04347 Leipzig

Anmeldung:

Anmeldungen bitte per E-Mail an Dr. Winfried Möller
(stellvertretender Nachwuchskoordinator RB Leipzig)
E-Mail: winfried.moeller@redbulls.com" onclick="window.open(this.href);return false;

Hinweis:
Zu beiden Terminen sind Schuhe mit hellen Sohlen erforderlich, da die Sichtung der Talente in der Halle stattfinden wird.

RB-Sportdirektor Wolfgang Loos:
„Wir sind stolz, dass wir im Sommer die elfte und zwölfte Nachwuchsmannschaft des Vereins anmelden können.

Das ist eine beachtliche Entwicklung für RB Leipzig und damit können wir nun auch sieben- und achtjährigen fußballbegeisterten Kindern die Möglichkeit geben, unter optimalen Bedingungen Fußball zu spielen.“

Antworten