Auswärtsfahrt nach Rostock

Hier könnt ihr Fahrgemeinschaften suchen und bilden
Antworten
Benutzeravatar
Roter Brauser
Beiträge: 4838
Registriert: So 22. Aug 2010, 20:38
x 12
x 20

Re: Auswärtsfahrt nach Rostock

Beitrag von Roter Brauser » Mo 28. Apr 2014, 21:35

Ich wollte noch etwas Kritisches loswerden.

Ich war von der Zahl an RB-Auswärtsfahrern enttäuscht. Laut Fanbetreuer waren wir ca. 950 Leute (800 mit dem Zug, 150 privat angereist).
Im Hinspiel rannten uns 8.000 Rostocker die Bude ein und im wichtigsten Auswärtsspiel der Saison bekommen wir nichtmal eine vierstellige Zahl zum Rückspiel zusammen. Und dass obwohl am Wochenende zuvor noch 35.000 Leute RB die Daumen im Stadion gedrückt haben.

Übertrieben und meiner Ansicht nach eine sehr wichtiger Grund für die wenigen Auswärtsfans war auch die Panikmache in der Presse vor dem Spiel.
LVZ vom 24.04. hat geschrieben:Von individuellen Anreisen wird laut Matthias dringend abgeraten.
Ich bin mit acht anderen Leuten privat angereist und es war nicht ansatzweise kritisch. Wir haben vorsichtshalber alle Fanklamotten kurz vor Rostock entfernt und erst am Bahnhof wieder rausgeholt - das hat als Sicherheitsvorkehrung schon gereicht.

Heute dann noch folgende Meldung:
LVZ vom 28.04. hat geschrieben: Hunderte vermummte Hansa-Chaoten versuchten den RB-Fanblock zu stürmen.
Also man kann es auch echt übertreiben. Ich habe da keine hunderte Vermummte gesehen und ich habe mich zu keiner Sekunde unsicher oder unwohl im Gästefanblock gefühlt. Und dass sie uns Farbbeutel, Eier und Exkremente rübergeworfen haben, war unappetitlich und zeigt die Verwandschaft von Hansa-Fans zu Einzellern, war aber alles andere als gefährlich.
Satzzeichen und Smileys sind keine Herdentiere!

Fanblock-Gänger
Beiträge: 12121
Registriert: Do 14. Jul 2011, 13:24
x 58

Re: Auswärtsfahrt nach Rostock

Beitrag von Fanblock-Gänger » Mo 28. Apr 2014, 22:06

Ich bin mir sicher, dass mehr gefahren wären, wenn es nicht Rostock gewesen wäre. Und ich bin mir sicher, es wären weniger gefahren, wenn es keinen Zug gegeben hätte. Insofern bin ich insgesamt zufrieden damit.

Und Vermumte gab es im Fanblock. Und dass wir nix davon gemerkt haben, dass sie den Gästeblock stürmen wolten verdanken wir mal der Polizei.

Dass Autofahrer offenbar keine Probleme hatten ist schön.

Birdman
Beiträge: 937
Registriert: Mo 24. Okt 2011, 09:45
x 8

Re: Auswärtsfahrt nach Rostock

Beitrag von Birdman » Mo 28. Apr 2014, 22:47

Ich bin mir auch sehr sicher, dass der Name "Rostock" zwar gewissermaßen Reize für einen langen Auswärtstrip zog, aber ebenso abschreckte. Insbesondere die private Anreise trauten sich viele nicht zu, sodass kaum zu erwarten war, dass die Gesamtanzahl deutlich über die der Zugfahrer steigen würde. Wir ließen auch alle Kinder zu Hause, obwohl sie Ferien, Zeit und Lust hatten.

Im Nachgang muss ich sagen, dass die Sicherheit für uns RB-Fans in allerhöchstem Maße gewährleistet war, weshalb ich mich an der Stelle bei der Polizei, den Ordnern aber auch allen Organisatoren beider Vereine und unserer Fanszene bedanken möchte. Es ist ehrlich gesagt traurig, dass so ein gigantischer Aufwand betrieben werden muss, aber ich halte ihn in der Nachbetrachtung für notwendig.

Trotzdem werde ich wohl ungern so eine Reise wieder mit dem Zug machen wollen. Er war überladen, die Toilettensituation war nicht optimal, die bedingungslose Sauferei ekelerregend. Wir saßen leider in der Einflugsschneise zum Getränkewaggon und konnten uns über neun Stunden ein prägnantes Bild davon machen. Einige trafen im Suff die Türen zu den Zwischenabteilen im Unterrang des Zuges nicht mehr, verschütteten Unmengen an Bier, brüllten schlafende Personen an, laberten diverse Sachen, die nicht immer zu verstehen waren. Die Raucherei in einigen Abteilen fand ich inakzeptabel, dass auf der Rückfahrt ab und an der Geruch von Gras aufkam ebenso. Obendrein wurden wir dann noch - so muss man es einfach formulieren - vom Putzpersonal bestohlen. Unter unseren Sitzen stand neben meinem Rucksack eine große Tasche, in der leere Büchsen aber auch Teile unserer Verpflegung wie Süßigkeiten, Senf, Ketchup, Besteck, Teller etc. fein säuberlich einsortiert waren. Die Versuchung den Pfand zu kassieren schien wohl so groß, dass gleich alles entwendet wurde. Wenn die Dosen im Gang oder in den Fenstern rumstehen, habe ich dafür Verständnis, wenn sie in einer Tasche einsortiert zu vielen anderen noch verwendbaren Utensilien stehen nicht. Obendrein wurde sogar mein Rucksack geöffnet, um Pfand zu entwenden.

An sich war es trotzdem ein Ereignis, was man einmal mitgemacht haben sollte, ich habe viele coole Leute getroffen, alle hatten ihren Spaß und es war in meinen Augen - insbesondere gemessen an der Masse - sehr gut organisiert. Aber ich muss auch zugeben, die Busfahrten sind mir um Längen lieber! :-)

rbfan85
Beiträge: 163
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 11:52
Wohnort: Leipzig

Re: Auswärtsfahrt nach Rostock

Beitrag von rbfan85 » Mo 28. Apr 2014, 23:50

Roter Brauser hat geschrieben:Ich wollte noch etwas Kritisches loswerden.

Ich war von der Zahl an RB-Auswärtsfahrern enttäuscht. Laut Fanbetreuer waren wir ca. 950 Leute (800 mit dem Zug, 150 privat angereist).
Im Hinspiel rannten uns 8.000 Rostocker die Bude ein und im wichtigsten Auswärtsspiel der Saison bekommen wir nichtmal eine vierstellige Zahl zum Rückspiel zusammen. Und dass obwohl am Wochenende zuvor noch 35.000 Leute RB die Daumen im Stadion gedrückt haben.

Übertrieben und meiner Ansicht nach eine sehr wichtiger Grund für die wenigen Auswärtsfans war auch die Panikmache in der Presse vor dem Spiel.
LVZ vom 24.04. hat geschrieben:Von individuellen Anreisen wird laut Matthias dringend abgeraten.
Ich bin mit acht anderen Leuten privat angereist und es war nicht ansatzweise kritisch. Wir haben vorsichtshalber alle Fanklamotten kurz vor Rostock entfernt und erst am Bahnhof wieder rausgeholt - das hat als Sicherheitsvorkehrung schon gereicht.

Heute dann noch folgende Meldung:
LVZ vom 28.04. hat geschrieben: Hunderte vermummte Hansa-Chaoten versuchten den RB-Fanblock zu stürmen.
Also man kann es auch echt übertreiben. Ich habe da keine hunderte Vermummte gesehen und ich habe mich zu keiner Sekunde unsicher oder unwohl im Gästefanblock gefühlt. Und dass sie uns Farbbeutel, Eier und Exkremente rübergeworfen haben, war unappetitlich und zeigt die Verwandschaft von Hansa-Fans zu Einzellern, war aber alles andere als gefährlich.
Dem Stimm ich voll und ganz zu..... wobei ich mir auch vorstellen kann das manche die Ferien mit ihrer Familie net undebingt zum Fussball schauen nutzen. Allerdings von den 37000 aus der Vorwoche hätten ruhig mehr kommen können. Zumal ja auch schönes Wetter angesagt war.
Waren auch privat mit dem Pkw angereist und hatten ebenfalls keine Probleme.... wobei es zwischendurch doch schonmal gereizt hätte den Schal aus dem auto zu hängen.... aber sicher ist sicher^^
Letztendlich haben wir den Ausflug gleich mit 2 Tagen an der Ostsee verbunden.

Benutzeravatar
Wendehals
Beiträge: 463
Registriert: Sa 1. Jun 2013, 14:31
Wohnort: Leutzsch

Re: Auswärtsfahrt nach Rostock

Beitrag von Wendehals » Di 29. Apr 2014, 01:15

ich verstehe das hier einige sehr schockiert sind, über die zustände im zug! bei der masse an mitfahrern waren viele dabei die das erste mal auswärts waren. wer das aber kennt, der wußte auch was ihn da erwartet. in den bussen ist das immer entspannter. von den lok gesängen haben wir nix gehört, aber das einem 2 schals im zug geklaut wurden. außerdem hatten wir noch einen von der jogging-hosen fraktion im wagen. der fing schon auf der hinfahrt an zu stänkern. es hätte nicht mehr lange bis zur "schelle "gedauert. der war echt nervig. ansonsten war es ne richtig geile fahrt. wie erwartet! gerne zum letzten spiel nach stuttgart nochmal!

Benutzeravatar
Peppermint Pig
Beiträge: 3195
Registriert: Mo 3. Okt 2011, 18:19
x 190
x 25

Re: 36. Spieltag: Hansa Rostock - RB Leipzig, 26.4.13, 14 Uh

Beitrag von Peppermint Pig » Mi 14. Mai 2014, 18:28

Adamson hat geschrieben:Fährst du im Mannschaftsbus mit? :lol:
Ich leider schon u.a. nach Erfurt.
Wieso denn nun leider?
Rasenballsportgemeinschaft Red Bull Leipzig---①①⓪⓪⓪⓪⓪⓪⓪⓪⓪⓪⓪⓪⓪⓪-------------------------Bild---Bild---Bild
18,18 % aller DFB-Titel (Meister + Pokalsieger) vor 1945 gingen nach Sachsen.

Antworten