Ralph Hasenhüttl [ehemaliger Trainer]

Alles rund um den Verein RasenBallsport Leipzig inkl. News und Betreuerstab
Antworten
quenti
Beiträge: 191
Registriert: Fr 18. Feb 2011, 22:19

Re: Ralph Hasenhüttl [ehemaliger Trainer]

Beitrag von quenti » Fr 18. Mai 2018, 09:52

nevermore hat geschrieben:
quenti hat geschrieben:Hasenhüttl nach Dortmund und wir mit einer Notlösung Löw/Klauß .. es könnte eine ganz traurige Saison werden. Mit solch einen Trainergespann würde RB keine Spieler von Leipzig überzeugen können.

Fest steht, es muss schnell ein Trainer her, ansonsten unterschreibt kein neuer Spieler innerhalb der angekündigten 3 bis 4 Wochen. Rangnick evtl. mit dem Tuchel-Fehler von Dortmund .. aktuell wirkt alles wenig überzeugend.
Tuchel-Fehler? Ich kann mich nicht erinnern, dass Tuchel es abgelehnt hat, ohne Verlängerung ins letzte Vertragsjahr zu gehen. Tuchel wurde - trotz Pokalgewinn und CL-Qualifikation - gefeuert. Aus gänzlich anderen Gründen. Ich kann da überhaupt keine Parallelen erkennen.

Und als ob Hasenhüttl ein Name wäre, mit dem man Spieler von Leipzig überzeugt. Langsam wirds wirklich abenteuerlich hier.
Tuchel wurde nach persönlichen Diskrepanzen entlassen, gleiches vermute ich nach den erfolgreichen beiden Jahren bei RB auch bei Hasenhüttl/Rangnick/Mintzlaff. Hasenhüttl steht für RB der vergangenen 2 Jahre, hier konnten sich Talente perfekt entwickeln und ihre Marktwerte ordentlich steigern. Ein Haselhüttl hat sich einen Namen gemacht welcher genau für diesen Erfolg steht und sich eben Talente doch für einen Klub entscheiden, welcher nicht zu den internationen Top-Adressen zählt. Denke das Abenteuer liegt eher darin diese Dinge zu übersehen. Eine Spitze mit Löw/Klauß oder noch schlimmer Klauß alleine .. grauer geht`s nimmer.

Benutzeravatar
EisenerBulle
Beiträge: 9033
Registriert: Di 24. Feb 2015, 17:08
Wohnort: Leipzig

Re: Ralph Hasenhüttl [ehemaliger Trainer]

Beitrag von EisenerBulle » Fr 18. Mai 2018, 09:53

jimmy.klitschi hat geschrieben:oder anders: Wenn bei RB nicht in den nächsten Tagen ein Super-Nachfolger aus dem Ärmel gezaubert wird, glaube ich nicht mehr an die in den letzten Tagen überall verbreitete Mär vom 'von langer Hand seitens der RBL-Führung vorbereiten' Quasi-Rauswurf Hasenhüttls. Sorry.
Dann war es mMn aber auch etwas naiv so "unvorbereitet“ ins Gespräch mit RH zu gehen und für naiv halte ich RR und OM eigentlich nicht.
"Tradition ist die Weitergabe des Feuers, nicht die Anbetung der Asche." (Gustav Mahler)
Dank an "tomsen" für den Avatar.

quenti
Beiträge: 191
Registriert: Fr 18. Feb 2011, 22:19

Re: Ralph Hasenhüttl [ehemaliger Trainer]

Beitrag von quenti » Fr 18. Mai 2018, 09:55

EisenerBulle hat geschrieben:
jimmy.klitschi hat geschrieben:oder anders: Wenn bei RB nicht in den nächsten Tagen ein Super-Nachfolger aus dem Ärmel gezaubert wird, glaube ich nicht mehr an die in den letzten Tagen überall verbreitete Mär vom 'von langer Hand seitens der RBL-Führung vorbereiten' Quasi-Rauswurf Hasenhüttls. Sorry.
Dann war es mMn aber auch etwas naiv so "unvorbereitet“ ins Gespräch mit RH zu gehen und für naiv halte ich RR und OM eigentlich nicht.
Das dachte ich auch mal .. dann folgte auf Zorniger ein Beierlorzer und auf eine lange Trainersuche ein Rangnick selbst.

Benutzeravatar
EisenerBulle
Beiträge: 9033
Registriert: Di 24. Feb 2015, 17:08
Wohnort: Leipzig

Re: Ralph Hasenhüttl [ehemaliger Trainer]

Beitrag von EisenerBulle » Fr 18. Mai 2018, 09:58

quenti hat geschrieben:
EisenerBulle hat geschrieben:
jimmy.klitschi hat geschrieben:oder anders: Wenn bei RB nicht in den nächsten Tagen ein Super-Nachfolger aus dem Ärmel gezaubert wird, glaube ich nicht mehr an die in den letzten Tagen überall verbreitete Mär vom 'von langer Hand seitens der RBL-Führung vorbereiten' Quasi-Rauswurf Hasenhüttls. Sorry.
Dann war es mMn aber auch etwas naiv so "unvorbereitet“ ins Gespräch mit RH zu gehen und für naiv halte ich RR und OM eigentlich nicht.
Das dachte ich auch mal .. dann folgte auf Zorniger ein Beierlorzer und auf eine lange Trainersuche ein Rangnick selbst.
Haste auch wieder recht aber ich gehe davon aus das dazu gelernt wurde... irgendwie.
"Tradition ist die Weitergabe des Feuers, nicht die Anbetung der Asche." (Gustav Mahler)
Dank an "tomsen" für den Avatar.

Lumpi
Beiträge: 264
Registriert: Mo 14. Jun 2010, 17:49

Re: Ralph Hasenhüttl [ehemaliger Trainer]

Beitrag von Lumpi » Fr 18. Mai 2018, 09:59

Hasenhüttl zum BVB glaube ich nicht.Zum einen hat Wazke gesagt" wir wissen nicht erst seit gestern wer neuer Trainer wird" Zum anderen schreibt die Bild heute soetwas von einer Schutzklausel seitens RB.

Karline
Beiträge: 1617
Registriert: So 22. Jan 2017, 12:30

Re: Ralph Hasenhüttl [ehemaliger Trainer]

Beitrag von Karline » Fr 18. Mai 2018, 10:02

Ach. Selbst wenn Hasi in Dortmund unterschreibt, mir egal.

BVB hat gestern gegen nen Fünftkigisten verloren.
Dort den Scherbenhaufen zu übernehmen und wieder zu ner Mannschaft zu formen ist kein Zuckerschlecken. Da ist schon vor Beginn der Saison die Luft raus.
Und man stelle sich dann ne Heimniederlage gegen Schalke vor.
Da wird man dort nicht glücklich, außer man wohnt in Gelsenkirchen

Benutzeravatar
EisenerBulle
Beiträge: 9033
Registriert: Di 24. Feb 2015, 17:08
Wohnort: Leipzig

Re: Ralph Hasenhüttl [ehemaliger Trainer]

Beitrag von EisenerBulle » Fr 18. Mai 2018, 10:03

Lumpi hat geschrieben:Hasenhüttl zum BVB glaube ich nicht.Zum einen hat Wazke gesagt" wir wissen nicht erst seit gestern wer neuer Trainer wird" Zum anderen schreibt die Bild heute soetwas von einer Schutzklausel seitens RB.
Ich dachte das stimmt nicht mit dieser Schutzklausel. :? Zumindest hat es UK dementiert. Gut, er weiß jetzt auch nicht alles.
"Tradition ist die Weitergabe des Feuers, nicht die Anbetung der Asche." (Gustav Mahler)
Dank an "tomsen" für den Avatar.

nevermore
Beiträge: 681
Registriert: Mo 12. Jun 2017, 13:59

Re: Ralph Hasenhüttl [ehemaliger Trainer]

Beitrag von nevermore » Fr 18. Mai 2018, 10:44

Habe zwar kein Bild-Plus, aber das steht drin laut Transfermarkt-Forum: Vor Oktober darf er nicht ohne Ablöse wechseln (d.h. nach meinem Verständnis auch nicht ohne Zustimmung von Leipzig), dafür erhält er 600.000 Euro Abfindung.

Außerdem:
Bild+ Auszug Zusatz:

Wie geht es mit Hasenhüttl jetzt weiter?

Für den Moment soll er eine längere Job-Pause planen. Der Österreicher hat immer angekündigt, nach der intensiven Zeit in Leipzig (2016 bis 2018) eine Pause einlegen zu wollen. Zudem will er sich weiterbilden.

Im Oktober, wenn meist die ersten Trainer schon wackeln, könnte Hasenhüttl wieder einsteigen. Nach zwei starken Jahren in Leipzig (Platz 2 und 6) hat er sich einen Top-Ruf in der Branche erarbeite
Also war der Spur nach schon was dran an den Berichten von Reviersport und Umgebung. Nur dass der Vertrag trotzdem aufgelöst wurde, nur nicht mit sofortiger Freistellung.

mMn ist diese Konstruktion auch nicht grade ein Hinweis darauf, dass dies für RB aus dem Blauen kam. Denkt man sich sowas über Nacht aus? Ich glaube eher nicht.

Benutzeravatar
michawhv
Beiträge: 1144
Registriert: Mo 9. Sep 2013, 18:03
Wohnort: Wilhelmshaven, (Niedrischsachsen)

Re: Ralph Hasenhüttl [ehemaliger Trainer]

Beitrag von michawhv » Fr 18. Mai 2018, 10:57

Das sind doch Profis.

Alles mit Berechnung, Trainer "beurlaubt", Platz für nen anderen, der schon wartet und frei ist, aber für den "Verflossenen" noch Ablöse kassieren.
Stimmung ist Stimmung:

www.youtube.com/watch?v=n0SrgVO5Ih4

Benutzeravatar
katmik
Beiträge: 2206
Registriert: Do 27. Apr 2017, 22:09
Mein Fanclub: Sportfreunde Leipzig e. V.

Re: Ralph Hasenhüttl [ehemaliger Trainer]

Beitrag von katmik » Fr 18. Mai 2018, 11:11

michawhv hat geschrieben:Das sind doch Profis.

Alles mit Berechnung, Trainer "beurlaubt", Platz für nen anderen, der schon wartet und frei ist, aber für den "Verflossenen" noch Ablöse kassieren.
Wenn deine Theorie mit Favre stimmt (werden wir am WE sehen, ich bin gespannt ;) ), dann muss auch für Favre Geld hingelegt werden. Er ist nicht frei, hat aber eine AK. Da kann man dann schon mal eine Ablöse für RH gleich durchreichen. Und außerdem haben wir auch an Ingolstadt Ablöse gezahlt vor 2 Jahren. Aber wie gesagt, das ist alles sehr spekulativ mit Favre, RH und dem BVB. Sammer hat das gestern ordentlich angeheizt.
Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht immer noch schneller als jener, der ohne Ziel umherirrt. (Lessing)

Antworten